PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrzeug zieht nach rechts.....


Voljä
06.03.2003, 20:05
Tjo, hab da ein klitzekleines Problemchen mit Daddy`s Bora:
Das Fahrzeug zieht minimal nach rechts. Es fällt nicht weiter auf, ich dachte bisher immer, dass es an der Straße liegt. Aber es ist eindeutig nicht die Straße.

Nun die Frage: Was kann es sein? Klar, er muss in die Werkstatt, aber was genau kann der Grund sein? Spur verstellt? Mh, Bordsteinrempler oder ähnliches sind absolut ausgeschlossen......

Jemand nen Tipp? :rolleyes:

beatbert
06.03.2003, 20:47
Also, ich würd ihn in die Werkstatt bringen

beatbert
06.03.2003, 20:49
Vielleicht unterschiedlicher Luftdruck in den Reifen?

Tina
06.03.2003, 21:12
Bei meinem Polo war die Spur verstellt, der zog auch immer nach rechts!
Haben die in der Werkstatt dann behoben!

Könnte aber auch, wie hier schon geschrieben, am unterschiedlichen Luftdruck liegen!

Gruß, Tina

Voljä
06.03.2003, 21:26
No, Luftdruck ist einwandfrei!

Trotzdem danke schon mal! :)

beatbert
06.03.2003, 21:33
Bittebitte mein Lieber ;)

MK155
07.03.2003, 05:53
Original geschrieben von Voljä
No, Luftdruck ist einwandfrei!

Trotzdem danke schon mal! :)

Wenn der Luftdruck einwandfrei ist, dann lass die Bremsen nachschauen. Die können im Winter schonmal etwas schwer gangbar sein.

Hans
07.03.2003, 08:06
Hab ich schon öfter gehört, dass es auch an den Reifen selbst liegen kann. Also bei Lust und Laune mal die Reifen tauschen (vorne nach hinten) und testen.
Kontrolle der Bremsen ist auch eine gute Idee, kann man bei einem evtl. Reifentausch gleich kontrollieren (Freigang, wenn entlastet)?

Gruß Hans

MK155
07.03.2003, 08:22
Original geschrieben von Hans
Hab ich schon öfter gehört, dass es auch an den Reifen selbst liegen kann. Also bei Lust und Laune mal die Reifen tauschen (vorne nach hinten) und testen.
Kontrolle der Bremsen ist auch eine gute Idee, kann man bei einem evtl. Reifentausch gleich kontrollieren (Freigang, wenn entlastet)?

Gruß Hans

Die Reifen (hinsichtlich des Abfahrzustandes) sind auch möglich, dann müsste es aber ein schleichender Prozess sein. Das fällt dem Fahrer meistens nicht auf, dafür aber einem fremden Fahrer "ey, die Gurke zieht aber nach rechts, ist Dir das noch nie aufgefallen?" ... "Nöö, ... "

Reifen vertauschen ... auch 'ne gute Idee. Wenn das Auto dann gerade läuft oder woanders hinzieht, dann sind's wohl die Reifen ... darf man nicht unterschätzen.

Hans
07.03.2003, 08:28
Original geschrieben von MK155
Die Reifen (hinsichtlich des Abfahrzustandes) sind auch möglich, dann müsste es aber ein schleichender Prozess sein. Das fällt dem Fahrer meistens nicht auf, dafür aber einem fremden Fahrer "ey, die Gurke zieht aber nach rechts, ist Dir das noch nie aufgefallen?" ... "Nöö, ... "

Reifen vertauschen ... auch 'ne gute Idee. Wenn das Auto dann gerade läuft oder woanders hinzieht, dann sind's wohl die Reifen ... darf man nicht unterschätzen.

Dieser tread hat mich in meiner Meinung bestärkt, dass es schon die Reifen sein können:

http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?threadid=2115

MK155
07.03.2003, 09:21
Original geschrieben von Hans
Dieser tread hat mich in meiner Meinung bestärkt, dass es schon die Reifen sein können:

http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?threadid=2115

Nee, nee ... da hat das Fahrzeug ja nach links gezogen ... :D ;) :D

Hans
07.03.2003, 10:23
Original geschrieben von MK155
Nee, nee ... da hat das Fahrzeug ja nach links gezogen ... :D ;) :D
1 Reifen nach links, 1 Reifen nach rechts = geradeaus!:D

MK155
07.03.2003, 10:47
Original geschrieben von Hans
1 Reifen nach links, 1 Reifen nach rechts = geradeaus!:D

Ach so ... ;) ... ;)

Voljä
07.03.2003, 12:14
Danke, Leute! Ich schnall ihm gleich mal die Sommerlatschen drunter und werd dann mal sehn, ob sich was ändert. Wenn nein ->> gleich ab zum AH...... :)

Ludger Rosen
07.03.2003, 12:28
Also:

mal ein wenig probieren und die Reifen erst nur vorne tauschen.
Dann müsste der Wagen eigentlich in die andere Richtung ziehen.

Danach von vorne nach hinten.
Ist mir bei 2 Satz Reifen vorgekommen, da war das Profil wohl etwas schief vulkanisiert.
Früh eine Mängelrüge deswegen, wenn es sich nicht auf andere Fehler zurückleiten lässt.
Das wechseln der Reifen ist ohne Termin und ohne Geld möglich :D

Darum meine 1. WAHL

Voljä
07.03.2003, 14:55
So, hab die Sommerschluffen draufgeschraubt. Der Rechtsdrall ist wie weggeblasen! :D

Hab auch gleich meinen Leon gewechselt - fährt sich jetzt wieder wie `n GoKart. :)

@ Ludger Rosen: Bitte? Du hast von vorne rechts nach vorne links und umgekehrt getauscht? Sorry, aber das mach ich erst, wenn mir alles scheißegal ist..... :p

Ludger Rosen
07.03.2003, 18:12
VOLJÄSorry, aber das mach ich erst, wenn mir alles scheißegal ist.....

:confused:
Wie willst du sonst testen, welcher Reifen es ist?

Die Antriebsachse ist doch Hauptverursacher bei solchen Problemen, so ists am einfachsten:( :o :eek: :confused: :rolleyes: :cool:

Voljä
07.03.2003, 19:05
@ Ludger Rosen: Naja, dann drehen sich die Räder ja anders rum. Ist erstens bei laufrichtungsgebunden Reifen Quatsch und nicht laufrichtungsgebundene Reifen freuen sich auch nicht, wenn sie sich auf einmal gegen die Richtung drehen, in die "sie sich eingearbeitet haben". Von den Nebenwirkungen ganz zu schweigen..... :rolleyes:

Aber Du hast natürlich prinzipiell Recht, es wird die einzige Möglichkeit sein, es herauszufinden. :p

Hans
10.03.2003, 08:45
Original geschrieben von Voljä
So, hab die Sommerschluffen draufgeschraubt. Der Rechtsdrall ist wie weggeblasen! :D

Hab auch gleich meinen Leon gewechselt - fährt sich jetzt wieder wie `n GoKart. :)

@ Ludger Rosen: Bitte? Du hast von vorne rechts nach vorne links und umgekehrt getauscht? Sorry, aber das mach ich erst, wenn mir alles scheißegal ist..... :p

Wusst ichs doch.... *g*
Kommt in letzter Zeit wohl öfter vor. Oder werden nur unsere Autos sensibler? Könnte es sein, dass die Reifenentwickler mehr acht geben auf z. B. Nässetauglichkeit als Geradeauslauf???

MK155
10.03.2003, 09:28
Original geschrieben von Hans
Wusst ichs doch.... *g*
Kommt in letzter Zeit wohl öfter vor. Oder werden nur unsere Autos sensibler? Könnte es sein, dass die Reifenentwickler mehr acht geben auf z. B. Nässetauglichkeit als Geradeauslauf???

Jein ... sicher reagieren die Fahrzeuge teilweise empfindlicher als vor einigen Jahren noch.

Wenn Du mal schaust, dann sind die meisten Fahrzeuge mit nicht laufrichtungsgebundenen Reifen ausgestattet wenn die vom Band laufen, z. B. Michelin Pilot Primacy, Dunlop SP 2000 oder ContiPremiumContact. Aber was ich - vor allem bei frontgetriebenen - Fahrzeugen beobachtet habe, dass die sich teilweise völlig anders anfühlen, wenn Reifen aufgezogen werden, die eine Laufrichtung haben.

Ganz krass zu spüren war das bei meinen beiden 2er Gölfen. Als ich die hatte, waren laufrichtungsgebundene Reifen noch eher die Ausnahme.

A6-Fahrer
10.03.2003, 09:33
Original geschrieben von Voljä
@ Ludger Rosen: Bitte? Du hast von vorne rechts nach vorne links und umgekehrt getauscht? Sorry, aber das mach ich erst, wenn mir alles scheißegal ist..... :p
So ein Tausch kann durchaus sinnvoll sein. Durch die vielen laaaanggezogenen AB-Auf- und -Abfahrten :D sind meine Reifen auf der linken Reifenschulter stärker abgefahren (und zwar deutlich!), als auf er rechen. D.h. der linke Reifen auf der Außenseite und der Recht Reifen auf der Innenseite des Autos. Ich habe beim Hersteller, beim ADAC und bei Redaktionen verscheidener Auto-Zeitschriften nachgefragt. Alle meinten übereinstimmend: kein Problem von links nach rechts und umgekehrt zu wechseln, am Besten gleich noch von vorne nach hinten.

Gruß

MK155
10.03.2003, 10:01
Original geschrieben von A6-Fahrer
So ein Tausch kann durchaus sinnvoll sein. Durch die vielen laaaanggezogenen AB-Auf- und -Abfahrten :D sind meine Reifen auf der linken Reifenschulter stärker abgefahren (und zwar deutlich!), als auf er rechen. D.h. der linke Reifen auf der Außenseite und der Recht Reifen auf der Innenseite des Autos. Ich habe beim Hersteller, beim ADAC und bei Redaktionen verscheidener Auto-Zeitschriften nachgefragt. Alle meinten übereinstimmend: kein Problem von links nach rechts und umgekehrt zu wechseln, am Besten gleich noch von vorne nach hinten.

Gruß

Und dann kommt noch dazu dass Du wahrscheinlich die meiste Zeit alleine im Auto sitzt. Also wird alleine dadurch schon die linke Seite stärker belastet.

Bei meinen Reifen die ich so fahre liegt der Unterschied zwischen links und rechts in einem Wechselzeitraum meistens bei rund einem halben bis einem Millimeter.

Tina
10.03.2003, 18:39
Original geschrieben von MK155
Und dann kommt noch dazu dass Du wahrscheinlich die meiste Zeit alleine im Auto sitzt. Also wird alleine dadurch schon die linke Seite stärker belastet.

Bei meinen Reifen die ich so fahre liegt der Unterschied zwischen links und rechts in einem Wechselzeitraum meistens bei rund einem halben bis einem Millimeter.


Aber wieviel muss man denn da wiegen, das sich die Belastung bemerkbar macht?

Gilt das auch für "Fliegengewichte"???;)

MK155
11.03.2003, 06:21
Original geschrieben von Tina
Aber wieviel muss man denn da wiegen, das sich die Belastung bemerkbar macht?

Gilt das auch für "Fliegengewichte"???;)

Ich weiss nich' ... :D ... :D ... das letzte Mal als ich noch ein Fliegengewicht war durfte ich noch nicht Autofahren ... :D :D

Und was ich jetzt wiege sag ich nicht ... ;)

Ludger Rosen
11.03.2003, 12:34
@MK => die Zahl hinter deinem Kürzel waren aber PS, oder

Tina
11.03.2003, 17:41
Original geschrieben von Ludger Rosen
@MK => die Zahl hinter deinem Kürzel waren aber PS, oder


:D :D :D


@MK: Oute Dich!!! ;)

MK155
13.03.2003, 07:12
Original geschrieben von Tina
:D :D :D


@MK: Oute Dich!!! ;)

Quatsch ... das ist meine Körpergrösse in Zentimetern abzüglich -- ähm .. Moment *Taschenrechner rauskram' ..* ... abzüglich 37 ...:D :D :D


Im Ernst ... ich wollte natürlich meinen MK ins neue Forum rüberretten ... M K (also mit blank) fand ich ganz doof ... MK und die Soll-Leistung meines Mega Golfs fand ich nicht ganz so dämlich ... daher MK155 ... ganz schön kreativ, gell ?! ;)

Alois
27.03.2003, 12:58
So, jetzt hats mich auch erwischt. Sommerreifen drauf, Wagen zieht nach rechts. Leider weiß ich nicht mal, welches Rad wo drauf war, also ob von hinten nach vorn, diagonal oder Seiten getauscht wurden (habs in der Werkstatt machen lassen).

Ludger Rosen
27.03.2003, 13:57
Ich habe ja weiter oben beschrieben, wie du es selber schnell herausfinden kannst.

Wenn du die Räder voll einschlägst und mal "hinter" den Reifen siehst, kannst du die Markierungen ja vom letzten Herbst noch ggfls. erkennen. Das sollte dir Aufschluss geben

Alois
27.03.2003, 14:01
*LOL* und auf die Stirn klatsch ...
steh heute total auf dem Schlauch. Hast ja recht, bei eingeschlagenen Vorderrädern kann ich die Beschriftung der Vorderräder ja lesen ...
Vielen Dank für deine Tipps an einen heute unterbelichteten ...

kekskruemel
16.06.2003, 13:30
Hallo zusammen

Leider zieht mein Auto auch nach rechts weg. :mad:

Aber

Die Reifen sind neu !!!!!

Spur,Sturz und Nachlauf stimmt.

Das Aufziehen eines neuen " Serienradsatzes" bringt nicht´s

Reifen von vorne nach hinten bringt auch nicht´s

Bei all den vorrangegangen Beiträgen kamen irgendwie angefahrene Reifen zum Einsatz meine sind aber neu.

Ludger Rosen
16.06.2003, 13:54
Also neue Reifen können gerade ein problem mir Vulkanisierten Laufflächen haben, die etwas schief sind.

Auf einer Achse wechseln und dann kucken, ober der Wagen genau in die andere Richtung zieht, würde es bringen....

kekskruemel
16.06.2003, 17:21
Hallo

Leider kann ich die Reifen inner halb der Achse nicht Tauschen da die Reifen Laufrichtungsgebunden sind. Aber der Tausch von vorne nach hinten hat auch keine Besserung gebracht. Und auch die Montage von anderen Reifen ( schmaler und anderer Marke ) bestätigt die Tendenz zum Weg nach rechts.