PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klimaanlagen im VW


fred.neu
17.12.2002, 14:28
Hallo, wir haben einen Passat und einen Lupo. Der Passat hat Climatronic, der Lupo normale Klimaanlage. Meine Frage(n): Wie verhält es sich bei beiden Arten, läuft die Klimaanlage immer voll mit - auch wenn es z.B. nur 5 Grad hat, oder läuft sie da nur mit reduzierter Leistung. - Soll beim Lupo die Klima immer eingeschaltet sein, oder schadet es ihr nicht, wenn sie im Winter die meiste Zeit ausgeschaltet ist (Climatronic ist ja immer an). Nachdem ich verschiedene Meinungen gehört habe - auch von Fachleuten - bitte ich hier um Aufklärung.
Vielen Dank

Fred Neu

Martin R
17.12.2002, 16:47
Die Klima sollte auch immer Winter ab und zu mal eingeschalten werden.

Wenn sie allerding im Winter immer eingeschalten ist läuft sie unter 4°C auch nicht mit.

Problem ist dann dass die Scheiben beschlagen wenn ist vorher gelaufen ist und dann nicht mehr.

Also deshalb bei Temperaturen um diesen Bereich lieber ausschalten.

Die Klima ist ja auch gut zum Entfeuchten der Innenluft.

TTom
18.12.2002, 11:43
Hi Fred,

halte Dich am besten ans Handbuch, dort ist es einigermaßen deutlich erklärt.

Gruß Tom

Walter4
18.12.2002, 17:12
Hi Fred,
Vernünftiger Vorschlag von Tom! Meine Erfahrung mit Climatronic (sechs Jahre mit gleichem Fahrzeug): Ab Herbst mit Temperaturen, bei denen man heizt statt kühlt, ist die Climatronic fast immer auf "eco" oder "Kühlung aus". Das gelegentliche empfohlene Laufen (wg. der Dichtheit des Systems) geschieht beim Scheibenfreiblasen oder wenn der Vordermann einen Stinker fährt und man die Umluft-Klappe schließt (bei über 4-5° +). Mehr war noch nie nötig. Warum die Climatronic im Winter ständig mitlaufen (und Energie verbrauchen) soll, wie manche behaupten, weiß ich nicht...(interessiert mich aber auch nicht). Dann bräuchten wir doch keine "eco"-Schaltung, oder?
MfG Walter;)

fred.neu
18.12.2002, 18:46
Hallo Walter, Dein Argument leuchtet mir ein, hab es auch so ähnlich gehalten, nicht immer bei der Climatronic. Werde mich aber an Deine Vorschläge halten. Vielen Dank. Fred

Rudi
19.12.2002, 08:03
Ich mache es mit der Climatronik genauso wie mit einer manuellen Klimaanlage.

Ich schalte nur auf AUTO (also Kühlung bzw. Kompressor an), wenn ich den Kompressor brauche, d. h. wenn es mir zu heiß ist (im Sommer fast immer an) und wenn die Scheiben extrem beschlagen. Und natürlich einmal im Monat, um das Kühlmittel zu vertreilen. Sonst die meiste Zeit auf ECON.

Alles andere ist Energieverschwendung. Selbst wenn sich der Kompressor wegen zu niedrigen Temperaturen (unter 5°) nicht mehr einschaltet, die Zusatzlüfter vorne am Kühler laufen trotzdem ständig mit.

Mit der Einstellung ECON wird auch alles automatisch geregelt. Nur die Kühlung ist aus.

Im Handbuch steht übrigens drin, daß man auf ECON schalten soll, wenn keine Kühlung nötig ist.

Stephan Haut
19.12.2002, 10:08
Beim neuen Polo wurde das gut geregelt.
Wenn die Kilma aus ist, läuft der Kompressor trotzdem noch mit 2%iger Leitung mit um das Kühlmittel umzuwälzen...

Walter4
19.12.2002, 16:19
Hallo Stephan,
interessante Info! Wie die Climatic (die ist es doch?) das macht, mit 2% Kompressorleistung zu laufen, würde ich gerne wissen. Ich kenne nur Kompressoren, die laufen entweder 100% oder gar nicht. Man lernt wohl nie aus...
MfG Walter
"Wissen ist Macht. Nichtwissen macht auch nix."

Martin R
19.12.2002, 17:45
Original geschrieben von Walter4
Ich kenne nur Kompressoren, die laufen entweder 100% oder gar nicht.

Doch es gibt neue Kompressor bei denen man die Leistung irgendwie regeln kann.

Nicht so wie bei den alten mit der Ein-Aus Magntekupplung.

Weiss jemand wie die genau gesteuert werden??

tehr
19.12.2002, 18:20
Ich kann da auch nur spekulieren:

Vielleicht wird die Magnetkupplung für eine Zehntel Sekunde geschlossen und für neun Zehntel wieder geöffnet ? Das wäre dann beispielsweise 10% Leistung. Das ist alles reine persönliche Spekulation. Ob man das wirklich so machen kann, weiß ich nicht.

Martin R
19.12.2002, 18:21
Nein, so ist es nicht.

Da bin ich mir sicher.

gwg
19.12.2002, 19:36
Hallo Forum,
es würde theoretisch gehen, wenn man die Drosselstelle überbrücken würde. ich sehe aber keinen grund die Klimaanlage mit 2% dauernd laufen zu lassen.!
MfG
Günther

Martin R
19.12.2002, 19:39
Welche Drosselstelle und warum??

tortenheber
19.12.2002, 21:05
Soweit ich weiss,funktionieren diese Leistungsgeregelten Kompressoren mit einem verstellbaren Exzenterantrieb,ich hab' sowas mal in der MOT gelesen,ist schwer zu erklären(am liebsten würde ich'n Bild malen:D )
Auf jeden Fall kann man so die Drehzahl des Kompressors stufenlos regulieren.

gwg
19.12.2002, 21:44
Original geschrieben von Martin R
Welche Drosselstelle und warum??

An der "Drosselstelle" "entsteht" die Kälte!

Niemals Servo
19.12.2002, 21:56
Das hatten wir im Forum schon mal durchdiskutiert, Stichwort Taumelscheibe. War mit diversen Links versehen, aber im alten Forum, iirc.

beetle24
19.12.2002, 22:19
Moin...
.. zur 2% Frage hier eine kleine Aufklärung ;)

...beim Polo kommt nicht nur erstmals eine "Climatic" zum Einsatz sondern auch ein extern geregelter Klimakompressor mit Regelventil. Das heisst, der Kompressor hat ein variables Hubvolumen zur Anpassung an den Kälteleistungsbedarf.

Der Kompressor ist mit einer einseitigen Taumelscheibe mit 6 Hubkolben ausgestattet.

Die Neigung der Taumelscheibe und damit das Hubvolumen wird stufenlos durch eine Veränderung der Steuerdruckverhältnisse erreicht. Hierzu ist eine Regelventil eingebaut (N280) welches von der Climatronic oder Climatic stufenlos angesteuert wird.

Ein digitales Aufschalten des Kompressors entfällt - dehalb hat der Klimakompressor beim Polo keine Magnetkupplung sondern läuft immer mit.

Bei ausgeschalteter Klimaanlage wird dieTaumelscheibe so eingestellt, dass nur eine ganz geringes Fördervolumen - wie angesprichen - unter 2% - erhalten bleibt. Eine solche Feinfühligkeit in Verbindung mit äußerst geringer Antriebsleistung war bislang nicht möglich und hat auch den Vorteil von besseren Komfortübergängen zwischen Betrieb mit /ohne Klima.

Da keine Magnetkupplung mehr vorhanden ist, die im Gefahrenfalle (Blockieren des Kompressors) eine Rückwirkung auf den Motor verhindern könnte, ist ein integrierter Überlastschutz eingebaut.

Die Keilriemenscheibe wirkt nicht direkt auf die Kompressorwelle sondern über eine Mitnehmerscheibe aus Hartgummi und eine Mitnehmerwelle. Beim Blockieren des Kompressors wird die als Zwischenring eingebaute Hartgummischeibe derart verformt, dass die Mitnehmerfunktion abreisst und dadurch die gewünschte Momententrennung eintritt.

Noch einmal - es erfolgt keine Regelung der Kompressordrehzahl - die ist nur abhängig von der Motordrehzahl . Die Leistungsstellung erfolgt durch den Pumpenhub. Ihr müsst Euch das vielleicht so vorstellen:

Stellt Eurer Fahrrad auf den Kopf, so dass man das Vorderrad frei drehen kann. Jetzt lasst ihr am drehenden Rad seitlich einen kugelschreiberknopf auf der Bremsfläche des Felgenhorns schleifen. Wenn das Vorderrad eine leichte" Acht" hat, wird der Kugelschreiber leicht "pumpen", weil er seitlich weggedrückt und danach durch die eigene Feder wieder zurückkommt.

Je gösser die Acht im Rad ist - also je mehr das Rad "taumelt" umso grösser ist der Hub. Man kann also durch Verstellen der Radachse den Kugelschreiberhub verändern. :D

Toll - ncht wahr...

na dann - kühle Naht ;)

Stephan Haut
20.12.2002, 11:33
Original geschrieben von Walter4
Hallo Stephan,
interessante Info! Wie die Climatic (die ist es doch?) das macht, mit 2% Kompressorleistung zu laufen, würde ich gerne wissen. Ich kenne nur Kompressoren, die laufen entweder 100% oder gar nicht. Man lernt wohl nie aus...
MfG Walter
"Wissen ist Macht. Nichtwissen macht auch nix."

Also das mit der reduzierten Kompressorleistung ist auch bei der Climatic schon so. Ich hab das aus einem Selbststudienprogamm übernommen. Und der freundliche Herr in der Autostadt hat es mir auch nochmal gesagt, das ein Einschalten der Klima nicht mehr nötig ist.... Wegen der 2%igen Leerlaufleistung.

beetle24
20.12.2002, 17:06
Original geschrieben von beetle24
Hierzu ist ..... von der Climatronic oder Climatic stufenlos angesteuert wird.

...wie gesagt , ob Climatic oder Climatronic... es ist der gleiche Kompressor mit der gleichen Technik.

Gruss

Walter4
21.12.2002, 10:11
hallo Beetle24,
danke für die gekonnte Erklärung!...
Nun steig mal in die Eisen und erklär die VW-Endkontrolle! (anderer Thread)
MfG Walter :)

Roger
25.02.2003, 08:39
Hallo,

es ist zwar schon ein etwäs älterer Thread, aber mich würde auch interessieren, wie die Kompressoransteuerung im Golf IV mit Climatronic arbeitet. Beim IIIer gab es noch einen vernehmbaren Ruck, wenn man von Econ auf Auto ging, beim IVer ist das praktisch nicht mehr wahrnehmbar. Weiterhin ist der Leerlaufverbrauch beim TDI auch bei + 8 Grad unverändert gegenüber z.B. 0 Grad, wenn also der Kompressor wegen zu niedriger Außentemperatur ohnehin abgeschaltet ist. Ich vermute daher auch beim Golf eine ähnliche Regelung wie beim Polo (?).

Hat der Golf auch die 2%-Ansteuerung im Econ-Betrieb ? Und laufen die Kühler-Lüfter auch dann mit, wenn der Kompressor wegen Untertemperatur abgeschaltet hat ?

THX schonmal an Manfred ;)

@ndi
25.02.2003, 19:17
Ich habe einen Golf TDI MJ2002

Dort laufen die Lüfter nicht mit wenn der Kompressor unter 5 Grad abgeschaltet wird.

Wurde von einem Bekannten bestätigt.
Gleicher Wagen nur MJ2003
Auch dort werden die Lüfter zusammen mit dem Kompressor unter 5 Grad abgeschaltet.

Gruß
Andi

Roger
25.02.2003, 21:23
@ Andi:

THX, so habe ich es mir schon gedacht. Bei meinem IIIer war es genauso.

Jetzt fehlt nur noch die Info zur Kompressor-Regelung.
Manfred hat den Thread scheinbar noch nicht wieder angeschaut ;) .

tortenheber
25.02.2003, 21:39
Beim Golf wird der Kompressor noch nach Altherrensitte per Magnetkupplung zugeschaltet,beim IIIer-Golf war der Schaltruck vielleicht nur noch nicht so gut gedämpft,unter gewissen Umständen merkt man aber auch beim IVer das Zuschalten,die Verbrauchsänderung im Momentanmodus hab ich noch nie nachgeprüft.

beetle24
25.02.2003, 22:37
Original geschrieben von Roger
Manfred hat den Thread scheinbar noch nicht wieder angeschaut ;) .

Doch jetzt - eher zufällig, weil mit ohnehin so kalt ist :D

Ich kenne die Climatronic im Golf nicht exakt - nur die neue im Passat B5-GP ab 2001. Man weiss ja nie, ob es da kleine Unterschiede gibt ;)

Beim B5-GP war der Fühler hinter dem Verdampfer neu. Das ist exakter als die weiterhin eingesetzten Fühler G17 an der Stoßstange und G89(/?) am Frischluftkanal.

Damit kann jetzt der Kompressor bis ca. 0 Grad betrieben werden bevor er wegen Vereisungsgefahr abgeschaltet wird - statt bisher 3 bis 5 Grad.

Dann gibt es was Neues. Ein Signal vom Wischermotor signalisiert der Climatronik "Außenfeuchte", die darauf hin nach 30sec bei Defrostbetrieb mit wärmerer und mher Luft an die Frontscheibe reagiert ;)

Neu ist meiner Meinung auch der komplette Dialog mit demn CAN-Bus "Komfort" (Es wird die Fahrgeschwindigkeit von der Climatronic ausgewertet und damit die Staudruckklappe geregelt, damit es bei Vmax nicht zieht ;) )) und dem CAN-Bus "Antrieb" (der die Motordrehzahl liefert, damit bei N=0 der Kompressor abgeschaltet wird). Über den CAN-Bus werden weiterhin die versch. Temperaturen und das Dimmsignal für das Nachtdesign übertragen.

Die verbesserte Leerlaufstabilität wurde ja schon angesprochen. Es geht darum, dass beim Einkuppeln des Kompressors die Leerlaufdrehzahl erstmal abfallen muss, damit sie vom Motorsteuergerät als unkorrekt nachregelt werden kann.

Nun ist es besser geworden. Die Climatronik gibt 1 Sekunde vor dem Einkuppeln des Kompressors ein Signal an die Motorsteuerung (eGas), das mit einer Momentenanhebung reagiert, so dass es nicht zu dem lästigen Drehzahabfall kommt - das war z.b. bei Schleichfahrt im 1.Gang unschön.

Weitere Besonderheiten zur Regelung kenne ich nicht - die Details wechseln einfach zu oft - auf jeden Fall wird der Kompressor über eine Magnetkupplung betrieben, die von der Climatronic digital geschaltet wird. )

Schöne Grüsse ;)

Roger
26.02.2003, 07:44
Hallo Manfred,

danke, zuverlässig wie immer ;).

Hat der Kompressor auch die Taumelscheibe wie beim Polo ? Denn er scheint auch stufenlos regelbar zu sein.

beetle24
26.02.2003, 20:44
Original geschrieben von Roger
...Hat der Kompressor auch die Taumelscheibe wie beim Polo ? Denn er scheint auch stufenlos regelbar zu sein.

Hallo Roger,
ja die Taumelscheibe hat er schon - nur die Regelung ist etwas anders:

Im Passat '97, Golf '98, Beetle '98 und ich meine sogar im Passat '01 wird ein Kompressor mit stufenlos regelbarer Förderleistung durch das Taumelscheibenprinzip mit interner Regelung verwendet.

Das heisst, die Neigung der Taumelscheibe - und damit die Förderleistung wird durch ein druckabhängiges Regelventil im Kompressor verändert.

Im Audi A4 '01 und Polo '01 ist dagagen der Kompressor extern geregelt. Hierzu wird die Schrägstellng der Taumelscheibe im Kompressor durch ein von der Climatronik elektrisch angesteuertes Regelventil N280 verändert. Dadurch, dass die Climatronik unmittelbar auf die Förderleistung zugereifen kann, sind allerlei "Spielchen" möglich.

Na dann, schöne Grüsse ;)

Roger
26.02.2003, 21:05
Also wird die Förderleistung im Golf über einen internen Temperaturfühler im Kompressor geregelt, ähnlich der Vorlauftemperatur bei einer Heizanlage ? Und die Climatronic macht dann über die Gebläseregelung und die Luftverteilung die Feinregelung dazu, sinngemäß wie ein Thermostatventil am Heizkörper ? Das würde dann wieder ein Bild ergeben.

beetle24
27.02.2003, 07:14
Nicht über einen Temperaturgeber, sondern ein eingebautes kompliziertes Druckregelsysetm im Kompressor, welches Hochdruck, Niederduck und Kammermdruck aufeinander abstimmt.

Der Kompressor regelt NICHT die Temperatur sondern auf konstane Kälteleistung. Wenn der Kältebedarf hoch ist - das erkennt der Kompressor aus der Druckdifferenz zwischen "Vor- und Rücklauf" stellt er sich auf hohe Förderleistung um.

Wird keine Kälteleistung abgenommen, geht die Taumelscheibe auf eine standby Förderleistung von 40%. Dieses Mitlaufen hat den Vorteil, das die Kälteregelung schnell anspringt. Das lästige Einkuppeln entfällt und das ganze Drucksystem ist im verzögerungsfrei im Eingriff.

So jedenfalls sagt es die Theorie ;)

Ich habe mal ein Bild vom selbstregelnden Klimakompressor "ausgeschnitten" und als Anlage beigefügt.

Schöne Grüsse

Tob
27.02.2003, 19:02
Hallo,

hat ein Golf IV mit manueller Klima noch eine Magnetkupplung? Und wie siehts bei der Climatronic aus? (generell ohne Kupplung?)

Gruß

Tobias

PS: Ich hoffe, ich habe nichts überlesen:)

beetle24
27.02.2003, 19:49
Hi,

Golf und Passat haben immer eine Magnetkupplung. Die trennt bei Überlastung, zu niedriger Drehzahl und Vereisungsgefahr.

Der neue Polo 2001 hat keine Kupplung mehr.

Schöne Grüsse ;)

Roger
27.02.2003, 20:15
@Manfred:

Puh, dann lief sie z.B. heute mit 40% Leistung, obwohl keine Kälte benötigt wurde ?

Ich glaub, ich kauf mir nen Polo, 2% klingt irgendwie ökonomischer :cool: .

beetle24
28.02.2003, 07:13
@Roger..

.. dann schalte doch die Climatronic auf ECON wenn Du die Kälte nicht benötigst, dann ist der Kompressor nicht im Eingriff ;)

Gruss

Roger
28.02.2003, 09:28
... das habe ich im IIIer so gemacht und nach 4 Jahren mit einer undichten Anlage dafür bezahlen müssen. Auch beim Freundlichen ... Obwohl ich jede Woche mind. 1x auf Auto geschaltet habe.

Deshalb werde ich sie jetzt durchlaufen lassen. Ich hätte nur eine etwas flexiblere Regelung erwartet. BTW, der Leerlaufverbrauch ist derzeit mit/ohne Kompressor bei 0,7-0,8 l/h gleich. Deswegen haben mich die 40% etwas gewundert.

Bis denne !

Sebulba
28.02.2003, 16:19
Alles andere ist Energieverschwendung. Selbst wenn sich der Kompressor wegen zu niedrigen Temperaturen (unter 5°) nicht mehr einschaltet, die Zusatzlüfter vorne am Kühler laufen trotzdem ständig mit.

Also das stimmt SO nicht! Bei meinem Golf (MJ 2001) mit Climatronic laufen die Lüfter jedenfalls nicht mehr sobalt es kälter ist als 4 ° C

Viele Grüße
Sebulba

Tob
01.03.2003, 12:12
Hallo Manfred,

dann müßte es drei verschiedene Anlagen"typen" geben:

1. Anlage bei dem der Kälteleistungsbedarf durch zu- und Abschalten des Verdichters über eine Magnetkupplung erfolgt

2. Regelung der Kälteleistung durch veränderbaren Hub, eine Magnetkupplung ist dennoch vorhanden, um den Verdichter im Schadensfalle (und niedrigen Temp.) abzuschalten

3. Keine Magnetkupplung, sondern nur ein integrieter Überlastungsschutz

Gruß


Tobias

gwg
01.03.2003, 14:23
Original geschrieben von Roger
... das habe ich im IIIer so gemacht und nach 4 Jahren mit einer undichten Anlage dafür bezahlen müssen. Auch beim Freundlichen ... Obwohl ich jede Woche mind. 1x auf Auto geschaltet habe.

Deshalb werde ich sie jetzt durchlaufen lassen. Ich hätte nur eine etwas flexiblere Regelung erwartet. BTW, der Leerlaufverbrauch ist derzeit mit/ohne Kompressor bei 0,7-0,8 l/h gleich. Deswegen haben mich die 40% etwas gewundert.

Bis denne !

Hallo,
bei mir macht die Climatronik im Leerlauf ca. 0,2 ltr/h und bei 100 km/h etwa 0,1 ltr/100 km aus.
MfG
Günther

Roger
01.03.2003, 14:40
@gwg:

Bei welcher Außentemperatur und welcher Einstellung für die Solltemperatur ?

gwg
01.03.2003, 14:45
Original geschrieben von Roger
@gwg:

Bei welcher Außentemperatur und welcher Einstellung für die Solltemperatur ?

Hallo,
bei der 100 km Angabe war es ca 25 grad außen und 20 grad soll. spielt aber keine Rolle, da der Kompressor entweder läuft oder aus ist und ich habe ihn halt bei stationärer Fahrt (Tempomat) auf der ebenen Autobahn ein und aus geschaltet.
Im Leerlauf stand ich bei 10 grad an der Ampel .....dito
MfG
Günther

beetle24
01.03.2003, 18:15
Original geschrieben von Tob
Hallo Manfred,

dann müßte es drei verschiedene Anlagen"typen" geben:

1. Anlage bei dem der Kälteleistungsbedarf durch zu- und Abschalten des Verdichters über eine Magnetkupplung erfolgt

2. Regelung der Kälteleistung durch veränderbaren Hub, eine Magnetkupplung ist dennoch vorhanden, um den Verdichter im Schadensfalle (und niedrigen Temp.) abzuschalten

3. Keine Magnetkupplung, sondern nur ein integrieter Überlastungsschutz

GrußTobias

Ja genau so ist es - die Variante 3 ist beim Polo2001 angewandt.

Für die Variante 2 gibt es zwei Ausführungen
- veränderbarer Hub INTERN geregelt (Alte Climatronic = Golf, Passat 2001)
- veränderbarer Hub EXTERN geregelt von der Klimasteuerung (u.a. Audi, Phaeton, Toureg)

Gruss ;)

Tob
02.03.2003, 13:00
Hallo Manfred,

und die 1. Variante findet beim Golf II, III und IV mit manueller Klima Anwendung?

Gruß

Tobias