PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Poliermaschine


jfk
19.01.2005, 10:22
Moin,

da ich doch so einige Autos (Schwester, Freundin, usw...) pflegen muß, spiele ich schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, mir eine Maschine zuzulegen. Nun war ich bei meinem Werkzeughändler, und dieser macht mir nebenbei ein Angebot auf eine blaue Bosch für 290,-. Das ist ja ein prima Angebot.
Ein Arbeitskollege hat zB letztens seinen Laguna mit einem Exenterschleifer eingewachst, total flott, prima Glanz. Nur ist die Frage, ob´s statt beim Silbern, genauso dei meinem Dunkelblauen glingt.
Wobei ich denke, dass Exenterschleifer gefährlicher sind (auch in der langsamsten Geschwindigkeit) als originale Poliermaschinen.
Und es stellt sich die Frage, wie gefährlich wird es bei einer leichten Politur (nix scharfes, keine Schleifpaste), dass man sich vielleicht schnell Ringe reinarbeitet?
Sicher, mir ist schon bewußt, etwas Geschick und Vorsicht man walten lassen muß, aber habt Ihr Erfahrungen?
Und kann man damit ein besseres Finish hinbekommen, zwecks Glanz und gegen die nervigen Wölkchen...

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

Golf93
19.01.2005, 16:02
Moin.

Also ich poliere nur mit reinem Muskelschmalz. Nix Maschine. Wenn du alles mit der Hand machst hast du den Vorteil, dass man evtl. Fehler (z.B. Kreise vom Polieren) schneller bemerkst und noch entsprechend reagieren kannst. Außerdem finde ich wird das Ergebnis per Hand besser.
Und wegen den Wölkchen: Das liegt auch mit an der Politur. Ich habe z.B. bei der A1 Speed Polish bei meinem tornadoroten Golf keine Probleme, wobei rot ja generell als problematisch gilt.
Und außerdem stellt sich die Frage, ob man knappe 300 EUR für sowas ausgeben muss :confused:

MfG

gwg
19.01.2005, 17:03
Hallo,
wenn man sich klar macht, daß jedes "Polieren" den Lack "dünner" macht, .....
Ansonsten haben die meisten Farben heutzutage einen Klarlack als oberste Deckschicht!
Was gibt es da zu polieren! Waschen und Wachsen ist da oft sinnvoller!
MfG
Günther

jfk
19.01.2005, 19:55
Moin.

Also ich poliere nur mit reinem Muskelschmalz. Nix Maschine. Wenn du alles mit der Hand machst hast du den Vorteil, dass man evtl. Fehler (z.B. Kreise vom Polieren) schneller bemerkst und noch entsprechend reagieren kannst. Außerdem finde ich wird das Ergebnis per Hand besser.
Und wegen den Wölkchen: Das liegt auch mit an der Politur. Ich habe z.B. bei der A1 Speed Polish bei meinem tornadoroten Golf keine Probleme, wobei rot ja generell als problematisch gilt.
Und außerdem stellt sich die Frage, ob man knappe 300 EUR für sowas ausgeben muss :confused:

MfG

Geht halt echt flott, mit Maschine, und Zeit ist alles. ich denke schon, dass man mit Maschine echt aufpassen muß. Zwecks Handhabung muß ich ja nicht gleich mit meinem eigenen anfangen. Hast Du schon mal mitbekommen, dass sich jemand maschinell Ringe eingeschliffen hat?

Nehme eigentlich das gute von Sonax, sollte vielleicht mal mit Silikonentferner vorher rübergehen (hoffentlich greift das den Lack nicht an), damit die ganzen Wachsreste runter sind, denn das trägt auch wohl mit zum Schmieren bei...

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

jfk
19.01.2005, 20:03
Hallo,
wenn man sich klar macht, daß jedes "Polieren" den Lack "dünner" macht, .....
Ansonsten haben die meisten Farben heutzutage einen Klarlack als oberste Deckschicht!
Was gibt es da zu polieren! Waschen und Wachsen ist da oft sinnvoller!
MfG
Günther

Moin,

natürlich, da bin ich voll Deiner Meinung. Aber zum Einem, letzten Sommer stand das gute Stück in München für eine Woche unter Ahornbäumen, was war das eine Quälerei, und es sind jetzt noch leichte Kringelchen (vom Bamharz) im Lack, und trotz Politur (und Lackreiniger) zu sehen. Und zum Andernen, um einmal die kleinen Kratzer etwas weg zubekommen. Also zwischendurch muß man mal voll zuschlagen..

Sonst hast Du vielleicht Erfahrung mit dem Umgang bei der Fahrzeugpflege mit einer Maschine...?

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

gwg
19.01.2005, 20:10
Moin,

natürlich, da bin ich voll Deiner Meinung. Aber zum Einem, letzten Sommer stand das gute Stück in München für eine Woche unter Ahornbäumen, was war das eine Quälerei, und es sind jetzt noch leichte Kringelchen (vom Bamharz) im Lack, und trotz Politur (und Lackreiniger) zu sehen. Und zum Andernen, um einmal die kleinen Kratzer etwas weg zubekommen. Also zwischendurch muß man mal voll zuschlagen..

Sonst hast Du vielleicht Erfahrung mit dem Umgang bei der Fahrzeugpflege mit einer Maschine...?

Liebe Grüße aus´m hohen Norden


Hallo,
ich kenne die Poliermaschienen nur vom Polieren von GFK-Bootsrümpfen.
Dort ist aber die "Farbschicht" 1000 mal "dicker"!!
Empfehlenswert ist halt, ein neues Auto möglichst bald einzuwachsen!!!
Erstens hält auf dem Wachs nichts und wenn wird nur das Wachs runterpoliert.
Versuche doch mal die Baumharz-Flecken mit Diesel einzusprühen und dann abzuwaschen.
MfG
Günther

SDI-PATRICK
20.01.2005, 11:29
Du kannst natürlich auch bei Petzoldt´s eine Poliermaschine von Flex kaufen. Die benutzen die "Profis" von Sonax auch. Und je nachdem wie weit Du im Norden wohnst gibt es von denen auch eine Niederlassung in Hamburg-Bergedorf !!

Golf93
20.01.2005, 16:10
Hast Du schon mal mitbekommen, dass sich jemand maschinell Ringe eingeschliffen hat?

Nehme eigentlich das gute von Sonax, sollte vielleicht mal mit Silikonentferner vorher rübergehen (hoffentlich greift das den Lack nicht an), damit die ganzen Wachsreste runter sind, denn das trägt auch wohl mit zum Schmieren bei...

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

Moin.

Also das mit den Ringen habe ich schon selber an meinem Golf erlebt. Dachte mir auch geht ja schön flott. Tja, habe nachher doppelte Arbeit gehabt. Habe das ganze erst in der Sonne bemerkt, Sch**** dachte ich :eek: . Also Lackreiniger von Sonax geholt und dann ran an den Krams. Das war im Juni. Der Lack sieht immernoch richtig gut aus, ab und zu mal (sprich zum Frühjahr) mit Speed Polish auffrischen und gut ist's.

Zu der Politur von Sonax kann ich jetzt nichts sagen, habe die noch nicht ausprobiert.
Und den Silikonentferner würde ich nicht unbedingt nehmen. Besser Diesel, Benzin oder Terpentinersatz. Bei Petzoldts gibt's auch so eine Art Knetmasse, Damit soll auch alles schön runter gehen.

MfG

jfk
21.01.2005, 16:24
Moin.

Also das mit den Ringen habe ich schon selber an meinem Golf erlebt. Dachte mir auch geht ja schön flott. Tja, habe nachher doppelte Arbeit gehabt. Habe das ganze erst in der Sonne bemerkt, Sch**** dachte ich :eek: . Also Lackreiniger von Sonax geholt und dann ran an den Krams. Das war im Juni. Der Lack sieht immernoch richtig gut aus, ab und zu mal (sprich zum Frühjahr) mit Speed Polish auffrischen und gut ist's.

Zu der Politur von Sonax kann ich jetzt nichts sagen, habe die noch nicht ausprobiert.
Und den Silikonentferner würde ich nicht unbedingt nehmen. Besser Diesel, Benzin oder Terpentinersatz. Bei Petzoldts gibt's auch so eine Art Knetmasse, Damit soll auch alles schön runter gehen.

MfG


Hallo,

also die knete ist echt eine Schweinerei... Diesel ist doch Heizöl, dass schmiert doch sicher wie Hund, und damit soll man die alten Wachsreste ablösen, ohne das es den Lack angreift. Wo im Handbuch steht, das man deim Tanken übergelaufenen Kraftstoff sofort entfernen soll....????

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

jfk
21.01.2005, 16:26
Moin.

Also das mit den Ringen habe ich schon selber an meinem Golf erlebt. Dachte mir auch geht ja schön flott. Tja, habe nachher doppelte Arbeit gehabt. Habe das ganze erst in der Sonne bemerkt, Sch**** dachte ich :eek: . Also Lackreiniger von Sonax geholt und dann ran an den Krams. Das war im Juni. Der Lack sieht immernoch richtig gut aus, ab und zu mal (sprich zum Frühjahr) mit Speed Polish auffrischen und gut ist's.

Zu der Politur von Sonax kann ich jetzt nichts sagen, habe die noch nicht ausprobiert.
Und den Silikonentferner würde ich nicht unbedingt nehmen. Besser Diesel, Benzin oder Terpentinersatz. Bei Petzoldts gibt's auch so eine Art Knetmasse, Damit soll auch alles schön runter gehen.

MfG

Und wie kam es zu den Ringen? Zu doll gedrückt, zu lang auf einer Stelle, zu scharfes Mittel, zu harter Schwam...???

Golf93
22.01.2005, 14:27
Und wie kam es zu den Ringen? Zu doll gedrückt, zu lang auf einer Stelle, zu scharfes Mittel, zu harter Schwam...???

Moin.

Naja, zu viel Druck auf einer Stelle wo ich immer schön gekreist bin. Sah nachher stark aus, auf dem ganzen Blechkleid waren diese Ringe :eek: . Zu scharf war das Mittel sicher nicht, war A1 Speed Polish. Und nen Schwamm hatte ich nicht, habe nen alten Lappen benutzt, der auch noch recht weich war.
Mittlerweile arbeite ich nur noch beim Lackreiniger mit etwas mehr Druck, bei der Politur kaum. Also beim Polieren immer schön aufpassen, dann klappt das auch ;) . Und mit kreisenden Bewegungen ist im Prinzip Sch****, lieber schön in entgegengesetzten Richtungen, also z.B. von vorne nach hinten und wieder umgekehrt.

Und wegen den Wachsresten: dann nehme einfach Benzin oder Terpentinersatz. Ist am einfachsten. Diesel habe ich selber auch noch nie benutzt, habe mir aber sagen lassen, dass es damit auch gehen soll.

MfG

gwg
23.01.2005, 00:23
Hallo,
Diesel verdampft nicht so schnell, das ist der Hauptvorteil gegenüber Benzin; besonders im Sommer.
Anschliesend halt mit "Spülmittel" wegwaschen.
MfG
Günther

Golf93
23.01.2005, 11:36
Hallo,
Diesel verdampft nicht so schnell, das ist der Hauptvorteil gegenüber Benzin; besonders im Sommer.
Anschliesend halt mit "Spülmittel" wegwaschen.
MfG
Günther

Moin.

Wenn man schnell genug ist braucht man kein Diesel und kann sich zudem dann auch das Spülmittel sparen ;)

MfG

gwg
23.01.2005, 18:00
Moin.

Wenn man schnell genug ist braucht man kein Diesel und kann sich zudem dann auch das Spülmittel sparen ;)

MfG

Hallo,
wenn man etwas "geschickter" parkt und das Auto vorher einwachst, kann man sich alles sparen!!!
MfG
Günther

Golf93
24.01.2005, 16:24
Hallo,
wenn man etwas "geschickter" parkt und das Auto vorher einwachst, kann man sich alles sparen!!!
MfG
Günther

Na das wird dann aber wieder langweilig :D

jfk
02.02.2005, 13:35
Moin.

Naja, zu viel Druck auf einer Stelle wo ich immer schön gekreist bin. Sah nachher stark aus, auf dem ganzen Blechkleid waren diese Ringe :eek: . Zu scharf war das Mittel sicher nicht, war A1 Speed Polish. Und nen Schwamm hatte ich nicht, habe nen alten Lappen benutzt, der auch noch recht weich war.
Mittlerweile arbeite ich nur noch beim Lackreiniger mit etwas mehr Druck, bei der Politur kaum. Also beim Polieren immer schön aufpassen, dann klappt das auch ;) . Und mit kreisenden Bewegungen ist im Prinzip Sch****, lieber schön in entgegengesetzten Richtungen, also z.B. von vorne nach hinten und wieder umgekehrt.

Und wegen den Wachsresten: dann nehme einfach Benzin oder Terpentinersatz. Ist am einfachsten. Diesel habe ich selber auch noch nie benutzt, habe mir aber sagen lassen, dass es damit auch gehen soll.

MfG

Naja, aber das Polieren machst du nun wieder von Hand, oder wie soll ich das verstehen...?

Viele Grüße aus´m hohen Norden

Golf93
02.02.2005, 16:29
Naja, aber das Polieren machst du nun wieder von Hand, oder wie soll ich das verstehen...?

Viele Grüße aus´m hohen Norden

Jo. Dann lieber richtig schwitzen aber dafür am Ende das schöne Ergebnis sehen ;) .

MfG

Michael/A
06.02.2005, 12:26
Ich kann Dir die Maschine nur empfehlen.Richtig eingesetzt hast Du ein Ergebnis, das Du von Hand niemals erreichen wirst.Vor allem ist der Verbrauch von Wachs oder Politur nur noch sehr minimal, da es optimal verteilt wird. Wichtig ist nur das die Polierhauben zum überziehen immer gleich wieder reinigst das sie nicht hart werden.Und dein Lack, strahlt wie ein Spiegel, ohne jeglche Schattierungen oder Wölkchen.
Gruß Michael

jfk
07.02.2005, 16:48
Ich kann Dir die Maschine nur empfehlen.Richtig eingesetzt hast Du ein Ergebnis, das Du von Hand niemals erreichen wirst.Vor allem ist der Verbrauch von Wachs oder Politur nur noch sehr minimal, da es optimal verteilt wird. Wichtig ist nur das die Polierhauben zum überziehen immer gleich wieder reinigst das sie nicht hart werden.Und dein Lack, strahlt wie ein Spiegel, ohne jeglche Schattierungen oder Wölkchen.
Gruß Michael

Hallo,

da ich ja einen ziemlich dunklen Lack habe(indigo), habe ich da bißchen Muffe vor diesen Ringen, wie sieht das aus??? Mit´m weichen Schwam, oder Lamfell? Was für Mittel hast Du verwendet??

Vielen Dank, und liebe Grüße aus´m hohen Norden

Michael/A
08.02.2005, 08:37
Moin Moin
Du ich hatte Baumwoll scheiben, die über den Schaumstoff des Schleiftellers gezogen wurden.Es kam schon Frotee sehr ähnlich. Ich hatte damals indigo Blau perleffekt. Es war absolut kein Wölkchen,nichts zu sehen. Wenn Du sie richtig einsetzt, reicht Dir ein kleiner schluck Wachs für das ganze Auto. Mit der einen Haube habe ich eingewachst, mit der anderen Poliert.Danach ab in die Waschmaschine.Aber wie gesagt das Ergebnis war spitze,werde mir wohl auch wieder eine zulegen.
Gruß Michael

Putzteufel
09.02.2005, 10:58
Guten Morgen

Ich habe die Seite per Zufall gefunden und mich mal gleich angemeldet.
Mich verwundert es doch, wie viele Menschen noch Schwirigkeiten mit Polituren haben. Mit Sicherheit, es gibt viele die behaupten, das ultimativi Mittel oder die beste Poliermaschine zu besitzen. Leider sind richtige Poliermaschinen schon etwas teuer. Gebraucht werden sie mit 300 EUR gehandelt. Es ist eine Festo RO 150 E. Es ist eine Rotex Maschine. Durch diese Bewegung kann man keine Wolken in den Lack polieren. Bei der richtigen Anwendung kann es auch keine Kreise e.c. geben.
Übrigens wußtet Ihr schon das Fahrzeugreinigung mittlerweile als Beruf gelernt werden kann!?

gwg
09.02.2005, 11:38
Guten Morgen

Ich habe die Seite per Zufall gefunden und mich mal gleich angemeldet.
Mich verwundert es doch, wie viele Menschen noch Schwirigkeiten mit Polituren haben. Mit Sicherheit, es gibt viele die behaupten, das ultimativi Mittel oder die beste Poliermaschine zu besitzen. Leider sind richtige Poliermaschinen schon etwas teuer. Gebraucht werden sie mit 300 EUR gehandelt. Es ist eine Festo RO 150 E. Es ist eine Rotex Maschine. Durch diese Bewegung kann man keine Wolken in den Lack polieren. Bei der richtigen Anwendung kann es auch keine Kreise e.c. geben.
Übrigens wußtet Ihr schon das Fahrzeugreinigung mittlerweile als Beruf gelernt werden kann!?


Hallo,
kein Wunder; keiner kann mehr ein Auto waschen, geschweige polieren.
Da "muß" man halt zum Profi gehen. :mad: :mad: :mad:
MfG
Günther :D :D :D

jfk
10.02.2005, 20:50
Moin Moin
Du ich hatte Baumwoll scheiben, die über den Schaumstoff des Schleiftellers gezogen wurden.Es kam schon Frotee sehr ähnlich. Ich hatte damals indigo Blau perleffekt. Es war absolut kein Wölkchen,nichts zu sehen. Wenn Du sie richtig einsetzt, reicht Dir ein kleiner schluck Wachs für das ganze Auto. Mit der einen Haube habe ich eingewachst, mit der anderen Poliert.Danach ab in die Waschmaschine.Aber wie gesagt das Ergebnis war spitze,werde mir wohl auch wieder eine zulegen.
Gruß Michael

Hallo,

Baumwollscheiben? Du meinst sicher ein Lamfell, was man drüberzieht und zuknotet. Es gibt doch diese dicke weiche Schaumstoffscheiben, hast Du die benutzt...?

Liebe Grüße aus´m hohen Norden

Michael/A
11.02.2005, 17:48
Moin
Nee Du es waren Baumwollscheiben, wie eine Art Frotee. Die konnte man sogar in der Waschmaschine sauberkochen. Ich hatte immer ein absolut perfektes Ergebnis damit.
Gruß Michael

TheSeeder
27.07.2005, 21:31
Meiner Meinung nach ist die Festool RO-150 E-Plus das beste, was es auf dem markt gibt. arbeite selber JEDEN tag damit und habe damit bisher jeden lack wieder zum glänzen gebracht!! keine wolken!!!!

Festool RO 150 E-Plus (http://www.festool.de/mediandoweb/index.cfm?ID_O_TREE_GROUP=1601&ID_O_PRODUCT=61)

touran-holgi
28.07.2005, 06:08
Hallo,

also die knete ist echt eine Schweinerei...

Redest Du von der Petzoldts-Knete (Magic Clean)? Das ist meiner Erfahrung nach das Beste Mittel gegen jegliche Verschmutzungen auf dem Lack... damit habe ich bisher alles abbekommen, festgebackene Insekten, Baumharz, Teerflecken... geht absolut easy und schonend.

Was soll daran eine Schweinerei sein?

Gruss,

Holgi

jfk
29.07.2005, 21:35
Redest Du von der Petzoldts-Knete (Magic Clean)? Das ist meiner Erfahrung nach das Beste Mittel gegen jegliche Verschmutzungen auf dem Lack... damit habe ich bisher alles abbekommen, festgebackene Insekten, Baumharz, Teerflecken... geht absolut easy und schonend.

Was soll daran eine Schweinerei sein?

Gruss,

Holgi

Hallo,

so glänzt er sicher nie wieder. Egal was für ein Mittel, putze ihn jetzt gleich mitm feuchten Mikaofasertuch nochmal über. Wenn Tau sich bildet geht alles ab. Natürlcih mit Insektenentferner und Schwam Heute von Hand gewaschen, aber das ist echt der Hit. In der Werbepause nocheinmal auf eine Zigarette raus.
Die Knete geht wohl, aber diese Woche half nix mehr. Schwester hat in Hildesheim am Bürgersteig ihren 6N stehenlassen, und der Nachbar bei ordentlich Wind den Jägerzaun... Ich bin echt verzweifelt! Da blieb mir nix anderes mehr übrig als Nitro. Sonntag nochmal mit Lackreiniger (um den Glanz wieder zurück zubekommen, und dann mit dem Einser von Sonax. Ist in meinen Augen zur Zeit das Beste was es aufm Markt gibt...
Zur Maschine, ich habe echt einen Bammel, dass ich mir da Spuren reinfahre...
Egal, wenn Ihr noch einige Tipps und Tricks habt, schreibt, hilft doch allen? Und vielleicht kommt hier mal wieder etwas mehr Stimmung auf, und ohne gleich Werbung für LG zu machen.... Nicht gleich böse werden. Ein schönes Wochenende, und das ohne Unwetter. Bei uns an der Küste ist´s noch ruhig, Toi Toi

Liebe Grüße aus´m hohen Norden