PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standheizung entwässern!!!


Toschek
02.01.2003, 08:12
Hallo erstmal und alles Gute für 2003!

Gestern wurde nach verheerenden Regenfällen halb Luxemburg überschwemmt. Doch geschah es, ein Weg war überflutet. Kein Problem, dachte ich, hier biste schon öfters bei HW durchgefahren.
Doch das Wasser war tiefer als ich dachte. Kurzum schnell da durch, aber dann fing auch schon gleich die Kupplung an zu rubbeln..?
Wasser in der Kupplung, kann das sein? Nach 5 min war das Rubbeln wieder weg, doch dann oh Schreck, dachte ich an meine erst 1 Monate alte Standheizung!!!
Sofort zu Hause versuchte ich einen Heizstart, aber ausser einem Blubbern und Glucksen lief nicht viel, so dass ich das Ding gleich wieder ausschaltete!

Wie kann ich die Heizung entwässern? Komplett Ausbauen oder? Bleiben eventuel bleibende Schäden?

Danke im Voraus für schnelle Hilfe.
Toschek

Martin R
02.01.2003, 16:53
Was für eine SH hast du denn??

Schau mal ob Wasser im Ansaug oder Auspuff "steht"??

Toschek
06.01.2003, 12:45
Hab's so gemacht, nach 3 bis 4 Startversuchen lief die SH dann auch an.
Danke!
Tom