PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Direktschaltgetriebe


Mahlmann
14.06.2005, 20:11
Ich habe im Juni 2004 einen Touran 2.0 TDI mit DSG gekauft. Nach 19000 km musste das Getriebe ausgetauscht werden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem hochgelobten Teil?

Der Braune
14.06.2005, 20:15
Aus welchem Grund wurde es getauscht?

MfG Der Braune

Mahlmann
14.06.2005, 20:18
Es gab ein Nebengeräusch beim Schaltvorgang, vor allem von 1 nach 2. Der Händler hat ein Diagnoseprotokoll ans Werk gemailt und angeblich ohne weiteren Kommentar die Aufforderung erhalten, ein neues Getriebe einzubauen.

Dirk_2904
14.06.2005, 20:19
Aus welchem Grund wurde es getauscht?

MfG Der Braune

direktes Schalten :D

Mahlmann
14.06.2005, 20:24
Keiner weiß es; siehe oben.

Der Braune
14.06.2005, 20:39
Kommt schon mal vor bei recht neuen Systemen, das die vom Werk angefordert werden, auch wenn man den Fehler in der Werkstatt hätte beheben können.
Hatten auch mal einen Touran, wo wegen einem kleinen Fehler im nachinein der ganze Motor getauscht werden sollte, weil das Werk sich dasgerne mal im ganzen anschauen wollte...
DSG werden heutzutage meistens repariert und nicht mehr komplett getauscht. Je nach dem was der Fehler ist natürlich.

MfG Der Braune

Cyberdriver
15.06.2005, 05:19
Ich habe im Juni 2004 einen Touran 2.0 TDI mit DSG gekauft. Nach 19000 km musste das Getriebe ausgetauscht werden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem hochgelobten Teil?

Bahnt sich da ein "Multitronic" - Problem an ????
:rolleyes: ;) :mad:

Rolling Thunder
15.06.2005, 05:40
In den Werkstattsystemen sind keine Hinweise darauf zu finden. Das gleich das ganze Getriebe getauscht wird, erscheint mir logisch und sinnvoll. So kann VW dann das Kundengetriebe in Ruhe untersuchen um die Fehlerursache zu finden und ggf. Maßnahmen einzuleiten.

Niemals Servo
15.06.2005, 06:23
Bahnt sich da ein "Multitronic" - Problem an ????


Glaube ich nicht. Zwischen den Gängen eins und zwei muss es etwas ruppig wirken, viele sind das vom Handschalter noch gewohnt. VW erleichtert so den Umstieg. :)

ITler
20.06.2005, 11:55
Glaube ich nicht. Zwischen den Gängen eins und zwei muss es etwas ruppig wirken, viele sind das vom Handschalter noch gewohnt. VW erleichtert so den Umstieg. :)

Ich denke so ein Debakel wie bei MT ist möglich. Aber das glaubt einem ja keiner.

Bisher gibt des DSG nur bei Benzinern. Und damals waren bei MT noch kaum Probleme bekannt, die kamen erst mit dem 2.5TDI...

Jetzt soll DSG ja mit den ersten Dieseln kommen. Man darf gespannt sein :D

Rolling Thunder
20.06.2005, 12:02
Das DSG wird aktuell nur bei den Dieseln (105PS und 140PS TDI) sowie dem 3.2l V6 (Audi A3 und TT) verbaut.

RickA1973
20.06.2005, 12:07
Was war denn "damals" das Problem von der Multitronic?

Interessiert mich!

ITler
21.06.2005, 07:36
Was war denn "damals" das Problem von der Multitronic?

Interessiert mich!

Diverse...

Eingeführt wurde es erst mit starken Benzinern, und ein paar Jahre später mit dem 2.5TDI (310 Nm). Und dort lief es auch absolut klasse...

Interessant war u. a. der Verbrauch: Lt. Angabe wie beim Handschalter, tatsächlich auf der BAB unter aller $**. Liegt an u. a. dem hohem nötigen Anpressdruck bei hoger Leistung.
Analogie DSG: Schaut mal die Verbrauchswerte an. Die Angaben sind höher als beim Handschalter, wenn die Werbung stimmen würde, dann dürfte das aber nicht sein.

Die MT-Probleme wurden dann erst so ein bis drei Jahre nach der Einfürhung mit dem 2.5TDI bekannt. Namentlich sind der Schieberkasten und die Lamellenkupplung zu benennen. Des Weiteren wurden auch die Doppelkegel in einigen Getrieben gewechselt, und teilweise die ganze MT getauscht.

DSG arbeitet intern mit zwei Lamellenkupplungen und wird jetzt erst beim Diesel eingeführt... - klingelts?

Ach ja, Stichwort Lamellenkupplung: Es ist geil, weil man beim Kunden ab Hof steht und losfahren will, und da würgt es einem den Motor ab, weil die Lamellenkupplung zu schnell schließt. Oder man fährt dröhend weg, weil die Lamellenkupplung eben nicht richtig schließt (hohe Drehzahl nötig um überhaupt vom Fleck zu kommen). Echt peinlich...

Aber es steht jedem frei sich als Versuchskaninchen zu versuchen... - ich hatte schon mal, danke der Nachfrage.

Niemals Servo
21.06.2005, 08:51
DSG arbeitet intern mit zwei Lamellenkupplungen und wird jetzt erst beim Diesel eingeführt... - klingelts?



Warum sollte es bei einem noch klingeln? An der Lamellenkupplung haben sie bei der Multitronic reichlich geübt, Erfahrungswerte müssten nun vorhanden sein.

db 2.0 TDI
21.06.2005, 09:23
Bisher gibt des DSG nur bei Benzinern. Und damals waren bei MT noch kaum Probleme bekannt, die kamen erst mit dem 2.5TDI...

:D

?? Hmm , habe ich ein Vorserienmodell ?

Rolling Thunder
21.06.2005, 10:01
Warum sollte es bei einem noch klingeln? An der Lamellenkupplung haben sie bei der Multitronic reichlich geübt, Erfahrungswerte müssten nun vorhanden sein.

Bei Audi wäre ich mir da nicht so sicher. Die haben es auch in 15 Jahren Bauzeit (1985-2000) der Typ89/B4-Vorderachse nicht hinbekommen, das Fahrwerk polterfrei zu machen...

ITler
22.06.2005, 09:06
Warum sollte es bei einem noch klingeln? An der Lamellenkupplung haben sie bei der Multitronic reichlich geübt, Erfahrungswerte müssten nun vorhanden sein.

Es ist zwar die gleiche Technik, aber eine ganz andere Bauform. Bei DSG sind zwei Kupplungen konisch ineinander verschachtelt. Damit sind die jeweiligen Querschnittsflächen wohl kleiner als bei einer "normalen" Lamellenkupplung, und außerdem gibt es für die "äußere" Kupplung wohl etwas andere physikalische Eigenschaften zu beachten.

Klar hat Audi mit dem MT reichtlich Erfahrung was die Lamellenkupplung betrifft. Aber ich zweifle daran, dass die Erfahrung ausreicht.
Erst ende letzten Jahres hat man begonnen ein Lamellenpaket mit sieben Lamellen einzusetzen. Gibt es Langzeiterfahrungen, ob's damit getan ist? Nein.

Und dann: Das DSG kommt von VOLKSWAGEN, nicht von AUDI. MT baut LuK, wer baut eigentlich das DSG?

Ich fahr' jetzt wieder einen Wandlerautomaten, habe zusätzlich 70PS und eine angetriebene Achse mehr und verbrauche bei alledem nun weniger als vorher mit der MT... - keine Ahnung wie's mit DSG wäre, aber ich wäre nicht mehr bereit wieder als Versuchskaninchen zu fahren.

beetle333
22.06.2005, 21:55
die kette bei der mt kommt von luk...gebaut werden beide getriebe bei vw-kassel. fast parallel nebeneinander! ;)

Niemals Servo
23.06.2005, 06:56
Gibt es Langzeiterfahrungen, ob's damit getan ist? Nein.


Das Risiko ist nun mal vorhanden wenn man was neues macht. Immer noch besser als Stillstand.

ITler
29.06.2005, 08:07
Das Risiko ist nun mal vorhanden wenn man was neues macht. Immer noch besser als Stillstand.

Gebe ich Dir zwar Recht. Aber: "Aus Erfahrung wird man klug." Und deshalb würde ich mir persönlich (!) im Moment kein MT mehr kaufen, und schon gar kein DSG...

Die Probleme mit der MT verbunden mit der Angst vor kostenpflichtigen Reparaturen (die letzte war 100% Kulanz bei fast 2,5k€ Kosten) waren mir einfach zu heftig.

Hons73
29.06.2005, 15:12
Ich denke so ein Debakel wie bei MT ist möglich. Aber das glaubt einem ja keiner.

Bisher gibt des DSG nur bei Benzinern. Und damals waren bei MT noch kaum Probleme bekannt, die kamen erst mit dem 2.5TDI...

Jetzt soll DSG ja mit den ersten Dieseln kommen. Man darf gespannt sein :D

Also ich glaube das DSG deshalb erst später bei den Dieseln gekommen ist,(Nach R32 und TT) weil der Golf4 und der Alte A3 beim Auslaufen waren.

Warum gibts den jetzt das DSG nur bei den Dieseln und bei den Benzinern ein anderes Getriebe!? ;)
lg. Hons

Rolling Thunder
29.06.2005, 16:27
Weil die Benziner mit Automatik eher in den USA verkauft werden und diese lieber die "weiche" Abstimmung einer Wandlerautomatik haben. Der Diesel hat in den USA dagegen eh keinen nennenswerten Stellenwert...

Hons73
29.06.2005, 19:04
Weil die Benziner mit Automatik eher in den USA verkauft werden und diese lieber die "weiche" Abstimmung einer Wandlerautomatik haben. Der Diesel hat in den USA dagegen eh keinen nennenswerten Stellenwert...
;) Jaja die Amis
Ich sag nur das ich eigentlich kein Fan von Automatik bin aber seit ich hin und wieder mit einem DSG Touran fahren darf komme ich schon auf den Geschmack :D

Gollum
18.08.2005, 12:47
Hallo,

haben auch einen Touran 2.0 mit DSG vom Juni 2004.

Er vibriert meist beim Schalten vom 2 in den 3 und 3 in den 4 Gang, besonders unter Schwerlast.
Nun wurde das Getriebe getauscht, jedoch ohne Erfolg, es scheint sogar stärker geworden zu sein.
Eigentlich ist es mir egal, jedoch möchte ich eine Garantie das keine Folgeschäden auftauchen.
Die möchte/kann mir der Freunliche natürlich nicht geben und stellt jetzt wieder eine Anfrage im Werk.

Icemoor
27.10.2005, 08:30
[QUOTE=ITler]Es ist zwar die gleiche Technik, aber eine ganz andere Bauform. Bei DSG sind zwei Kupplungen konisch ineinander verschachtelt. Damit sind die jeweiligen Querschnittsflächen wohl kleiner als bei einer "normalen" Lamellenkupplung, und außerdem gibt es für die "äußere" Kupplung wohl etwas andere physikalische Eigenschaften zu beachten.

Was für eine gequirlte S..... hier nur immer von völlig Ahnungslosen Leuten geschrieben wird :eek:


Und dann: Das DSG kommt von VOLKSWAGEN, nicht von AUDI. MT baut LuK, wer baut eigentlich das DSG?

Das MT ist eine gemeinsame Entwicklung von AUDI und LuK und wird bei AUDI Produziert!

DSG kommt von VW und wird auch dort Produziert!

Rolling Thunder
27.10.2005, 08:41
Was für eine gequirlte S..... hier nur immer von völlig Ahnungslosen Leuten geschrieben wird :eek:


Und dann: Das DSG kommt von VOLKSWAGEN, nicht von AUDI. MT baut LuK, wer baut eigentlich das DSG?

Das MT ist eine gemeinsame Entwicklung von AUDI und LuK und wird bei AUDI Produziert!

DSG kommt von VW und wird auch dort Produziert!

Tja, selber keine Ahnung haben, aber im ersten Posting groß rumtönen...

Sowohl die Audi-MT wie auch das DSG-Getriebe wird im VW-Werk Kassel produziert.

Niemals Servo
27.10.2005, 09:11
[QUOTE=ITler]

Und dann: Das DSG kommt von VOLKSWAGEN, nicht von AUDI. MT baut LuK, wer baut eigentlich das DSG?



Falls du den Entwicklungspartner meinst, BorgWarner würde ich sagen.

Icemoor
27.10.2005, 09:23
Tja, selber keine Ahnung haben, aber im ersten Posting groß rumtönen...

Sowohl die Audi-MT wie auch das DSG-Getriebe wird im VW-Werk Kassel produziert.


Hallo Rolling Thunder!

keine Ahnung!?? dann zeig Du mir mal am DSG die zwei konischen Kupplungen Zitat: "Bei DSG sind zwei Kupplungen konisch ineinander verschachtelt." :confused:


viel spaß beim suchen!

Schönen Tag dann noch.

Rolling Thunder
27.10.2005, 09:33
Das habe ich auch nicht bestritten. Die beiden Lamellen-Kupplungen liegen auf einer Achse. Die Kraft wird dabei entweder von einer Hohlachse außen oder von einer Massivachse innen übertragen.

Mir ging es aber weniger um die Technik, sondern von um die Produktionsstandorte. Audi produziert keine Getriebe, sondern bezieht diese vom VW-Werk Kassel (MT VL300, Schaltgetriebe ML310, sowie die Hinterachsgetriebe bei Quattro-Modellen) oder von externen Zulieferern (Tiptronik).

heizer
04.11.2005, 16:06
Hallo,
hat jemand mal einen schlauen Link zur Hand, wo man sich so´n DSG mal als Schnittzeichnung anschauen kann. Irgendwie ist mir nicht so ganz klar wie so´n Teil denn nun von innen aussieht. Konisch oder koaxial oder wie ??
Hat jemand schon Erfahrungen wie lange die Kupplungsscheiben (im GTI) halten ?
Wie merkt man wenn die hin sind und was kostet dann der Tausch ?

Niemals Servo
04.11.2005, 16:29
Hallo,
hat jemand mal einen schlauen Link zur Hand, wo man sich so´n DSG mal als Schnittzeichnung anschauen kann.

Gibt es direkt bei Volkswagen.de
->Unternehmen ->Innovation und dann weiter schauen

heizer
04.11.2005, 17:12
Ja die Bilder kenn´ ich, ich hätte es schon mal etwas genauer.
Aber das ist wohl alles geheim.

Niemals Servo
04.11.2005, 17:34
Ja die Bilder kenn´ ich, ich hätte es schon mal etwas genauer.
Aber das ist wohl alles geheim.

Nicht wirklich. ZB bei
www.kfztech.de/gast/schubert/dsg.htm
wird es (wie vieles anderes) erläutert und Bilder gibt es auch, nach dem Anklicken.
Dort dürfte man auch die zweigeteilten Wellen besser ausmachen können.

heizer
06.11.2005, 11:32
Danke für den Link, die Zeichnungen sind ja schon besser.

stevee7700
08.11.2005, 15:06
Hallo zusammen!!

Auch ich interessiere mich sehr für die Technik des DSG. Ich denke bei meinem nächsten Autokauf werde ich auf jeden Fall DSG wählen.

Mich würde im speziellen die Bedienung des DSG interessieren.

Hat also von Euch jemand einen Auszug aus der Bedienungsanleitung?
Vielleicht kann ja einer von den DSG-Fahrern seine Anleitung schnell mal auf den Scanner legen.

Wäre echt super!

Vielen Dank im voraus Stefan ;)

Hons73
08.11.2005, 18:20
Hallo zusammen!!

Mich würde im speziellen die Bedienung des DSG interessieren.

;)
Nunja wenn du weißt wie man eine Automatik bedient dann kannst du auch mit DSG umgehen ;)


Was meinst du damit?
lg. Hons

Thorsten830
09.11.2005, 16:49
Nunja wenn du weißt wie man eine Automatik bedient dann kannst du auch mit DSG umgehen ;)

Seh ich ganz genau so! Gang rinn und ab geht die Feuerwehr! :D Da brauchste sonst nüscht mehr machen!

stevee7700
17.11.2005, 09:51
Nunja wenn du weißt wie man eine Automatik bedient dann kannst du auch mit DSG umgehen ;)


Was meinst du damit?
lg. Hons

Naja also wie man eine Automatik bedient ist mir schon klar!!

Mir ging es um die DSG Besonderheiten. Bin DSG bis jetzt noch nicht gefahren.

Wie ist es zum Beispiel mit den unterschieden zwischen den Schaltstellungen D und S bei S werden die Gänge länger ausgedreht (schon klar) aber wie weit? (Begrenzer)?

Und was ist mit der "Ampelstart-Start-Funktion". Hat DSG die generell oder nur die V6 Triebwerke mit DSG? Fragen über Fragen.

Naja hätte das halt mal gerne in einer Bedienungsanleitung nachgelesen. Siehe oben. Die Bedienungsanleitung des Golf V meines Bruders hat leider keinen Teil über DSG, da es sich um einen Schaltwagen handelt.

Bis denne Stefan

Bernd K.
17.11.2005, 10:32
Wie ist es zum Beispiel mit den unterschieden zwischen den Schaltstellungen D und S bei S werden die Gänge länger ausgedreht (schon klar) aber wie weit? (Begrenzer)?


Der Witz bei "S" ist nicht, das die Gänge länger gedreht werden, sondern das verhindert wird, das eine bestimmte "Mindestdrehzahl" unterschritten wird. D.h. du fährst auf eine Kehre zu, gehst auf die Bremse und parallel dazu sorgt das DSG dafür das ca. 3000 U/min (Benziner) nicht unterschritten werden. Notfalls wird sogar der 1. Gang gewählt.


Und was ist mit der "Ampelstart-Start-Funktion". Hat DSG die generell oder nur die V6 Triebwerke mit DSG? Fragen über Fragen.


Diese Funktion ist in meiner Betriebsanleitung (R32-DSG) nicht erwähnt funktioniert aber. In diversen Foren wird hierzu unterschiedlich berichtet. Der eine hats, der andere nicht. Ich würde die Funktion aber auch nicht überbewerten. Im 4-Motion macht sie vielleicht noch Sinn, da hier fast ohne Schlupf angefahren wird. Zunächts "knallts" mächtig beim Start und das mute ich meinem Auto nicht gern zu. Desweiteren vergehen zwischen loslassen der Bremse und Start des Autos so ca. 0,3 sek. was einer Startautomatik eigentlich widerspricht. Also, wenn du sie nicht hast, würde ich auch nicht weinen.

Thorsten830
17.11.2005, 16:31
Was soll denn eine "Ampel-Start-Funktion" sein? Ich hab zwar auch DSG, aber davon noch nichts gehört... :confused:

gwg
17.11.2005, 16:33
Hallo,
da gab es mal ein Beitrag, bei dem ein DSG-Getriebe benützt wurde.
Der Fahrer gab Vollgas und löste dann erst die Bremse, .......
MfG
Günther :mad:

Thorsten830
17.11.2005, 16:44
Hallo,
da gab es mal ein Beitrag, bei dem ein DSG-Getriebe benützt wurde.
Der Fahrer gab Vollgas und löste dann erst die Bremse, .......
MfG
Günther :mad:

Meint er etwa die Launch-Control? Sowas wie´n Kavalierstart ohne quietschende Reifen?

Bernd K.
17.11.2005, 17:46
Was soll denn eine "Ampel-Start-Funktion" sein? Ich hab zwar auch DSG, aber davon noch nichts gehört... :confused:

Bremse betätigen, ESP ausschalten, S-Programm aktivieren und jetzt Vollgas geben. Hat man die Launchcontrol giert das Auto nicht los sondern erhöht die Drehzahl auf ca. 3000 U/min (R32). Jetzt lässt man die Bremse los und nach der von mir schon beschrieben Verzögerung wird die Kupplung "geschnalzt" und ab geht´s.
Sollte der Wagen beim leichten gasgeben anrucken sollte man´s lassen, weil er wahrscheinlich diese Funktion nicht hat.

gwg
17.11.2005, 17:47
Meint er etwa die Launch-Control? Sowas wie´n Kavalierstart ohne quietschende Reifen?

Hallo,
ja! Aber da "quitscht" sicher etwas anderes auf Dauer!
MfG
Günther

acky
18.11.2005, 16:24
Hallo,

hat jemand eine Idee, warum es den EOS mit 140PS TDI nicht mit DSG gibt? Der ist nur mit 6-Gang zubekommen?

Kommt das noch oder gibt es einen Grund, warum VW das nicht anbietet.

Danke

Rolling Thunder
18.11.2005, 16:51
Kommt erst später, genauso wie für den TFSI... Rechne mal mit Ende 2006...

Thorsten830
19.11.2005, 10:08
Hallo,
ja! Aber da "quitscht" sicher etwas anderes auf Dauer!
MfG
Günther


Das denk ich auch mal! Ist ja nicht gerade materialschonend das ganze! Ich weiß gar nicht, warum viele darauf Wert legen, ob ein Auto das hat oder nicht! :confused: Ich brauch sowas jedenfalls nicht! :)