PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : richtiges schalten, untertouriges fahren --> Fragen


Dirk_2904
27.06.2005, 21:22
Hi Community!

Ich hab mal ne Frage bezüglich untertouriges fahren. Ab Wann fährt man untertourig und ab wann welchem Drehzahlbereich schadet es dem Motor?
Also um Sprit zu sparen, fahre ich öfter 50 (naja 55) im 5ten Gang bei 1500 U/min. Ich meine mal bei Auto Motor und Sport gehört zu haben, dass untertouriges fahren unter dem Standgas ist. Das wären dann beim Fabia 750 - 1000 U/min.

Die nächste Frage bezieht sich auf richtiges Schalten. Schadet es dem Motor/Getriebe wenn man vom 4 Gang direkt im 2 runterschalten (logischer Weise bremst man gleichzeitig ab). Oder vom 5ten in dem 2ten? Wäre es besser, wenn man vom 5ten im 4ten, im 3ten und dann im 2ten schaltet oder kann man ruhig direkt vom 5ten im 2ten?

Gruß Dirk

Ps: Das ist ne gute Frage für DerBraune und gwg ;)

gwg
27.06.2005, 21:24
Hallo,
das alles schadet nicht.
MfG
Günther

Dirk_2904
27.06.2005, 21:30
gut zu wissen!
Und ab wann fährt man untertourig?

gwg
27.06.2005, 21:32
gut zu wissen!
Und ab wann fährt man untertourig?


Hallo,
ich würde mal sagen, bis zur Leerlaufdrehzahl kann man in der Ebene den Motor "runter" kommen lassen; benötigt man dann "Beschleunigung" sollte man "runterschalten".
MfG
Günther

Dirk_2904
27.06.2005, 22:16
Es gibt Leute die sagen, wenn man früh hochschaltet und dann beschleunigt, sagen wir mal man beschleunigt im 4ten Gang von 40 auf 70, würde das dem Motor schaden, wenn man es immer macht.

Stimmt das?

Gute Nacht bis morgen
Gruß Dirk

Der Braune
27.06.2005, 23:09
:eek: Sch*** Mein 2.4 D wird nicht lange halten... Der ist 'ne super Sache für schaltfaule... Fahre in der Stadt mit 50 im 5. und auch mal bis 40 km/h runter... Dementsprechend beschleunige ich danna uch, wenn ich aus der Stadt raus fahre... Ähnlich ergeht es meinem Benziner im Golf.
Untertourig, ist das irgendwo genau definiert? Für mich ist das, wenn die Drehzahl so niedrig ist, daß der Wagen beim Beschleunigen erstmal ein bißchen Probleme hat vernünftig die Leistung aufzubauen... Wenn du verstehst wa sich meine.

MfG Der Braune

MK155
28.06.2005, 06:33
Das mit dem untertourigen Fahren ist m. E. eine Gefühlssache. Mit wenig bis halbem Gas ist es problemlos möglich meinen 5er Reihensechszylinder aus 50 Sachen im 5. Gang sachte zu beschleunigen. Mit Vollgas hingegen würde ich die Fahrweise als untertourig bezeichnen. Ob das dem Motor schadet? Sagen wir mal so ... es nützt ihm auf jeden Fall nicht. Beim BMW würde ich meinen dass 2000 bis 4000 rpm der optimale Bereich ist. Beim 110kW 1.8T-motor im Golf würde ich von 1700 bis 3500 den optimalen Bereich definieren ... ist aber alles ein bisschen Gefühlssache ... wennze berstehs watt ich meinen tu' ;)

Rolling Thunder
28.06.2005, 09:20
Untertourig ist es dann, wenn der Motor beim Gasgeben nur noch unwillig reagiert und sich z.B. schüttelt.

Meinen Audi kann ich im 5. Gang auch bei Tempo 35 (@700rpm) fahren und dann ruckfrei und ohne murren beschleunigen. Beim Touran gibts unter 1400rpm nur Vibrationen...

Sparsam kann das niedertourige Fahren auch sein: bei Benzinern ohne Aufladung beschleunigt man am sparsamsten, wenn man unterhalb von ca. 2000rpm (natürlich motorabhängig) mit Vollgas beschleunigt, dann aber sofort wieder hochschaltet. Die Vorteile liegen dabei in einer voll geöffneten Drosselklappe, wodurch der Motor keine Drosselverluste hat und somit sparsamer läuft.

seahawk
28.06.2005, 09:44
Ich kann bei meinem locker bis 45 km/h den sechsten Gang drinne lassen. Er beschleunigt schüttelfrei von 1100 u/min hoch.

Käfer1500
28.06.2005, 10:03
Heutige Motoren sollten Beschleuningen aus niedrigen Drehzahlen gut aushalten, für den Käfer wurde jedoch mal vor sowas gewarnt.

Wenn ich noch recht weiß, wäre im Käfermotor die Schmierung (Pleuellager/Kurbelwelle denke ich mal) bei niedrigen Drehzahlen nicht so gut, daß sie dann hohen Kolbendrücken (sprich volle Beschleunigung, offene Drosselklappe) standhalten könnte.

Wobei der Käfer bei konstanter Geschwindigkeit um die 50km/h im Ort auch gut im 4. Gang gefahren werden kann.

Dirk_2904
28.06.2005, 10:16
Besten Dank für die Info's ;)

Mike_Golf_IV
28.06.2005, 11:01
Es gibt Leute die sagen, wenn man früh hochschaltet und dann beschleunigt, sagen wir mal man beschleunigt im 4ten Gang von 40 auf 70, würde das dem Motor schaden, wenn man es immer macht.

Diese Leute haben ihren Führerschein aber vor 40-50 Jahren gemacht, oder?
Heutige Motoren, insbesondere TDIs, kann man ab Leerlaufdrehzahl voll belasten.

Meine Schwiegereltern fahren bei 60 auch noch im 2. Gang und es ist sinnlos mit ihnen über spritsparendes Fahren zu reden. Das ich bei 60 im 5. fahre halten sie für äußerst leichtsinnig...

Dirk_2904
28.06.2005, 13:34
Diese Leute haben ihren Führerschein aber vor 40-50 Jahren gemacht, oder?


Jepp, so ist es.

Niemals Servo
28.06.2005, 14:58
Meine Schwiegereltern fahren bei 60 auch noch im 2. Gang und es ist sinnlos mit ihnen über spritsparendes Fahren zu reden. Das ich bei 60 im 5. fahre halten sie für äußerst leichtsinnig...

Die habens gut. Könnten sich eine Automatik kaufen und würden trotzdem weniger verbrauchen.

Don Martin
28.06.2005, 17:26
Die habens gut. Könnten sich eine Automatik kaufen und würden trotzdem weniger verbrauchen.
:) :) :D :D :D

Fahrt ihr denn echt 50 im 4. oder 5. Gang? Ich bleib da immer im 1. - der Sound ist so toll, vor allem bei kaltem Motor...

Mike_Golf_IV
28.06.2005, 19:39
Fahrt ihr denn echt 50 im 4. oder 5. Gang? Ich bleib da immer im 1. - der Sound ist so toll, vor allem bei kaltem Motor...

Das mache ich nur bei Leihwagen
:D

MK155
29.06.2005, 08:14
:) :) :D :D :D

Fahrt ihr denn echt 50 im 4. oder 5. Gang? Ich bleib da immer im 1. - der Sound ist so toll, vor allem bei kaltem Motor...
Im Rückwartsgang morgens bei eiskaltem motor einen halben Kilometer mit 5500 rpm rückwärts fahren ist mindestens genau so cool ;)