PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenon, schon wieder


Toschek
06.01.2003, 12:43
Hallo!
Ich habe letzte Woche bemerkt, dass die rechte Xenon-Lampe nicht mehr so hell leuchtet wie die Linke, leuchtet eher mit einem -Rosa-ton. Wenn ich vor einer weissen Wand halte, fällts besonders gut auf. Beim Einschalten leuchten beide gleich hell, ein Unterschied wird erst nach 10- 15 sec sichtbar.
Ist hier eine Xenon-Lampe am kränkeln? Weiss jemand wieviel so ein Teil kostet?
Danke schon mal im Voraus...

Jack
06.01.2003, 15:04
Kostet bei VW so ca. 150 € glaube ich.


Bye

Tomir32
06.01.2003, 17:34
Original geschrieben von Toschek
Hallo!
Ich habe letzte Woche bemerkt, dass die rechte Xenon-Lampe nicht mehr so hell leuchtet wie die Linke, leuchtet eher mit einem -Rosa-ton. Wenn ich vor einer weissen Wand halte, fällts besonders gut auf. Beim Einschalten leuchten beide gleich hell, ein Unterschied wird erst nach 10- 15 sec sichtbar.
Ist hier eine Xenon-Lampe am kränkeln? Weiss jemand wieviel so ein Teil kostet?
Danke schon mal im Voraus...

Hallo,

wann wurde die Lampe getauscht? Falls die Lampe getauscht wurde, dauert es eine ganze Weile bis sie sich der anderen anpasst. Ist eben Edelgas!!! ;)

Gruß,
Tomi

tortenheber
06.01.2003, 18:39
wann wurde die Lampe getauscht? Falls die Lampe getauscht wurde, dauert es eine ganze Weile bis sie sich der anderen anpasst. Ist eben Edelgas!!!

ähh,wie meinen?
Das hab'ich jetzt überhaupt nicht verstanden,welcher Theorie entsprang dieser Einfall?

->paul<-
06.01.2003, 19:08
Original geschrieben von tortenheber
ähh,wie meinen?
Das hab'ich jetzt überhaupt nicht verstanden,welcher Theorie entsprang dieser Einfall?

Tomir32 meint, das bei einem Lampentausch es immer eine
gewisse Zeit der Anpassung braucht, bis sich die neue XENON-
Lampe der nicht getauschten zweiten Lampe "leuchtmäßig" anpasst. :)
Wenns nicht so teuer wäre, sollte man, wie beim Reifenwechsel
paarweise tauschen.

Gruß Paul

tortenheber
06.01.2003, 19:11
Danke,aber damit ist meine Frage in keiner Weise beantwortet.

->paul<-
06.01.2003, 19:18
Original geschrieben von tortenheber
Danke,aber damit ist meine Frage in keiner Weise beantwortet.

hast sicher recht.
Vielleicht kann Beetle24 mehr dazu sagen :confused:

Gruß Paul

Toschek
07.01.2003, 10:06
Original geschrieben von Tomir32
Hallo,

wann wurde die Lampe getauscht? Falls die Lampe getauscht wurde, dauert es eine ganze Weile bis sie sich der anderen anpasst. Ist eben Edelgas!!! ;)

Gruß,
Tomi

ämmm, es ist die Originallampe, Fahrzeug hat jetzt 89000 km...
Tom

Tomir32
07.01.2003, 11:41
Original geschrieben von tortenheber
Danke,aber damit ist meine Frage in keiner Weise beantwortet.

Was hast du denn nicht verstanden??? :confused: :confused: :confused:
Wer lesen kann ist im Vorteil!!!

tortenheber
07.01.2003, 15:48
Na na,nicht polemisch werden Freundchen :D

beetle24
07.01.2003, 23:24
Moin...
eine rötlicher Einfärbung lässt auf eine Spannungsabsenkung schliessen. Denkbar, dass das Vorschaltgerät nach der Kaltstartspitze durch einen Wärmefehler den Strom zu stark begrenzt.

Ich würde von einem Fachmann (Achtung hohe Zündspannung) die Betriebsspannung an der Lampe messen lassen.

Eine schadhafte Kabel- oder Steckverbindung halte ich dagegen für unwahrscheinlich, sonst würde die Lampe nicht im Moment höchsten Stromes beim Einschalten unauffällig arbeiten.

Eine Xenonlampe braucht natürlich keine Angleichzeit. Bis auf kleine Unregelmässigkeiten in den ersten Brennminuten wegen z.B. minimaler Unreinheiten im Gas, erreichen Gasentladungslampen nach sehr kurzer Zeit ihre typische Farbtemperatur und behalten diese bis zum Ende ihrer Lebensdauer.

Schöne Grüsse

Jack
08.01.2003, 16:17
und behalten diese bis zum Ende ihrer Lebensdauer.

Was manchmal auch recht schnell kommt. :D :D


Bye

Tomir32
08.01.2003, 18:37
Original geschrieben von beetle24
Moin...
eine rötlicher Einfärbung lässt auf eine Spannungsabsenkung schliessen. Denkbar, dass das Vorschaltgerät nach der Kaltstartspitze durch einen Wärmefehler den Strom zu stark begrenzt.

Ich würde von einem Fachmann (Achtung hohe Zündspannung) die Betriebsspannung an der Lampe messen lassen.

Eine schadhafte Kabel- oder Steckverbindung halte ich dagegen für unwahrscheinlich, sonst würde die Lampe nicht im Moment höchsten Stromes beim Einschalten unauffällig arbeiten.

Eine Xenonlampe braucht natürlich keine Angleichzeit. Bis auf kleine Unregelmässigkeiten in den ersten Brennminuten wegen z.B. minimaler Unreinheiten im Gas, erreichen Gasentladungslampen nach sehr kurzer Zeit ihre typische Farbtemperatur und behalten diese bis zum Ende ihrer Lebensdauer.

Schöne Grüsse


Eine Xenonlampe verändert nach ca. 100 h ihr Farbbild. Sieht man ganz deutlich bei neu eingebauten Funzeln! Hat mir Volkswagen und Mercdes-Benz bestätigt! Und die Lügen ja wohl nicht, oder? :D

tortenheber
08.01.2003, 20:24
Eine Xenonlampe verändert nach ca. 100 h ihr Farbbild. Sieht man ganz deutlich bei neu eingebauten Funzeln! Hat mir Volkswagen und Mercdes-Benz bestätigt! Und die Lügen ja wohl nicht, oder?
Achso?Und wie haben die das erklärt,für mich klingt Beetle24's Erklärung weitaus plausibler,jedenfalls solange Du Deine Behauptung nicht mit einer physikalisch oder chemisch basierten Erklärung untermauert hast,so wie Du bisher argumentierst,scheint Dir das schwer zu fallen :D

beetle24
08.01.2003, 23:42
Guten Abend zusammen...

... ich denke, es geht hier nicht um eine evtl. geringe Farbverschiebungen um einige Kelvin beim Austausch eines neuen Brenners, sondern um einen Effekt, dass eine Lampe ein auffallend anderes - ja sogar ein rosa Licht hat - und das ist mit Sicherheit nicht ein Problem der Alterung oder Streuung nach Ersatz des gleichen Brennertyps.

Dass Gasentladungslampen nach 100h deutlich andere Farbtemeperaturen haben sollen, kann ich nicht bestätigen - und es lässt sich physikalisch nicht erklären.

Das Licht entsteht - einfach ausgedrückt - durch ionisiertes Gas. Dabei ist die Farbtemperatur in erster Linie abhängig von der Art des Hauptgases - hier Xenon - und dem Druck. Je nach Bauart des Brenners liegt die Farbtemperatur bei 4200-4500 Kelvin., was einem blau-weissem Charakter entspricht.

Eine neue "weissleuchtende" Super-Halogen (plus40) hat dagagen eine Farbtemperatur von ca. 3200 Kelvin.

Ich hatte in meinem A6 nach 19 Monaten durch einen Frontschaden einen Xenonscheinwerfer komplett als Ganzes auswechseln lassen und keine Unterschiede feststellen können(bin Taglichtfahrer).

Bei der Beurteilung von Helligkeit und Farbtemperatur sollte man allerdings nicht in die Scheinwerfer sehen, weil durch Brechungen am Rand der DE-Linsen Irritationen durch variable Spektralfarbspiele auftreten. Auch ist durch die starke Bündelung des Xenonlichtes wenig Streulicht am Scheinwerferglas zu beobachten, so dass z.B. das streuende Standlicht bei schräger oder seitlicher Einsicht die Oberhand gewinnen könnte. ( Ein seitlich vorbeifahrender Passat B5-GP hat trotz Xenon ein auffallendes Mischlicht mit Gelbfärbung ).

Am Besten leuchtet man in einem Abstand von ca. 2-4 Metern gegen eíne helle Wand.


Schöne Grüsse

helpless
11.01.2003, 00:11
Habe heute einen A6 gesehen, bei dem auch der eine Xenon-SW abschwächelte. Sah aus als hätte er rechts Xenon und links normal. Aber auch son bisschen rosa.

Wollt nur auch mal was sagen :p :p :p

Gruß, TM

beetle24
11.01.2003, 08:45
Original geschrieben von helpless
Habe heute einen A6 gesehen, bei dem auch der eine Xenon-SW abschwächelte. Sah aus als hätte er rechts Xenon und links normal. Aber auch son bisschen rosa.

Wollt nur auch mal was sagen :p :p :p

Gruß, TM

Bist Du sicher, dass er Xenon hatte und nicht Halogen ?? Gerade dann passiert es sehr häufig, dass nach dem Auswechseln einer Lampe Unterschiede aufreten und auch optisch auffallen.

Wenn ein A6 von außen während der Fahrt flüchtig betrachtet wird - und kein Vergleichsauto in der Nähe ist, wird es verdammt schwierig zu beurteilen, ob der A6 Xenon hat oder Halogen. Das Auge ist leider nicht in der Lage, absolute Farbtemperaturen zu erkennen sondern nur Unterschiede. Daher fällt in der Kolonne ein Xenonauto im Gegenverkehr sofort auf - einzeln aber nicht unbedingt. Des weiteren erkennen wir Xenonausrüstungen bei vielen Modellen sofort an der Gestaltung der SW, wie beim Golf, Polo, Lupo, Passat B5 oder Sharan - nicht aber beim Audi A6 und TT.

Gruss

helpless
11.01.2003, 10:26
Bin mir wirklich sicher. Der Wagen stand eine ganze Weile an der Ampel und aufgrund des Berichts von Toschek habe ich mir das auch ganz genau angesehen. Und bei stehendem Fahreug kann man den Unterschied doch recht gut erkennen. Ansonsten gebe ich dir aber recht, durch die Linsentechnik kann man bei Nickbewegungen durch den Fahrbetrieb das Halogenlicht manchmal verwechseln.
Aber in diesem Fall bin ich mir ganz sicher, der eine SW war deutlich dunkler als der andere und eben nicht weisslich-blau, sondern eher rosa-gelb.

Gruß, TM

beetle24
11.01.2003, 15:22
Na ja,

dann vermute ich den Effekt, dass ein Brenner oder die Strombegrenzung im Vorschaltgerät defekt ist.

Ich habs noch nie beobachten können - weder beí meinen "privaten" noch hier in WOB und im Werk - wo ja jede Menge Xenons rumfahren.

(Böse Zungen behaupten, 90% aller verkauften W8 sind auf WOB zugelassen :D .... fagt mich aber bitte nicht, wo die anderen 100 W8 zugelassen sind :D )

Schöne Grüsse

Ludger Rosen
12.01.2003, 11:46
fagt mich aber bitte nicht, wo die anderen 100 W8 zugelassen sind

UNd wie stehts mit dem PHAETON?
Alle, die ich bisher gesheen habe (ca. 5 :cool: ) waren aus DD.

Oder kaufen den mehr Leute?

beatbert
12.01.2003, 18:01
Sind nicht die Europcar-Phaetons in DD zugelassen ? Europcar betreuut doch exklusiv den Phaeton-Notdienst mit Ersatzwagen.

beetle24
12.01.2003, 18:31
Moin...
... bis zum Jahresende gab es überwiegend nur "VW-Konzerngeschäftsfahrzeuge" mit den Kennzeichen DD-AM oder BS-AM. Die meisten von Ihnen waren in der Flotte des Fuhrparks für Vorstand & Co zu Hause.

Einige unserer Lieferanten haben sich aber auch zaghaft mit den ersten freiverkauften Phaetons eingedeckt...

.. nach der anfänglichen Euphorie, ist der Phaeton schon längs kein Hingucker mehr... im Alltag eben ein gnaz normales Auto ;)

Schöne Grüsse

Toschek
04.02.2003, 22:30
Hallo Leute...
Hatte mein Fahrzeug heut beim Freundlichen, zwecks 90.000er Inspektion. Vorne und hinten neue Bremsbeläge (die Dritten.), vorne neue Bremsscheiben.

Und neue Xenon-lampe. (52€ + Einbau)

O-Ton Werkstattmeister: "Da is nix mit Spannungsabfall oder so, die ist kaputt. Entweder du fährst mit Rosa-Leuchten oder du willst ne Neue. Ehe du fragst, es gibt auch keine Kulanz"

Und siehe da, heut Abend leuchtet wieder alles wie es soll...

Trotzdem aber danke an alle die hier geantwortet haben!

Toschek

Toschek
11.02.2003, 08:47
Hab heute die Rechnung bekommen...

Xenonglueh VN 10445701PHI 54,05€
+ Einbau 34.50€
+ 15% Mehrwertsteuer

Gruss Tom