PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standheizung Minimum-Laufzeit


Hendrix1000
07.01.2003, 09:45
Hallo!

Handelt sich um: Webasto Thermo Top E in Golf IV PD-TDI

Da ich die SH öfters am Tage während kurzen Stops nur kurze Zeit (5-10 Minuten) laufen lasse, damit es im Fahrzeuginneren warm bleibt und ich das auch mal vom Hersteller absegnen lassen wollte, hab ich die Hotline angerufen (0800/9322786).

Nach 15 Minuten in der Warteschleife (kost ja nix) hatte ich dann einen Mitarbeiter dran.

Der sagte, dass gerade beim Diesel in der Startphase mehr Kraftstoff gefördert wird, als verbrennt wird. Diese Überschüsse bauen sich erst nach gewisser Zeit (5-10 Minuten) ab. Wird die SH nun nicht so lange benutzt, dann könnte sich Rus in der Brennkammer absetzen, was zu einer verkürzten Lebensdauer führen kann.

Deshalb immer die SH mind. 10-15 Minuten laufen lassen (er riet mir noch, diese während der Fahrt dann halt noch 5 Minuten laufen zu lassen).

Was meint Ihr dazu?

Gruß

Hendrix1000

A6-Fahrer
07.01.2003, 11:59
Das habe ich auch schon gehört.

Ist die Standheizung kalt, so schlagen sich am Anfang die Partikel recht leicht an den kalten Wänden nieder, ähnlich wie die Abgase beim Motor an den Ventilen.

Man sollte der SH also Zeit geben, diese Ablagerungen wieder abzubrennen, allerdings kann ich nicht sagen, wie lange es mindestens sein muß.

Allerdings entnehme ich Deinem Beitrag, daß Du die Standheizung ja auch im betriebswarmen Zustand des Motors anschaltest, also meine ich sollten 10 min durchaus ausreichen.

Gruß

DiDi
07.01.2003, 13:17
Lohnt es sich wirklich die Heizung bei kurzem verlassen überhaupt anzustellen? Wenn der Motor warm gelaufen ist, wird es doch ziemlich schnell wieder warm. Obwohl ein PD auch sehr schnell abkühlt. Was hast du für eine Heizung (Climatronic oder normale Einstellung?) . Weil bei meiner Thermo Top E (und Climatronic) nicht die voreingestellte Gebläsestufe übernommen wird wenn sie morgens anspringt. Auf Stufe 1 ist ein bischen wenig. Warte auch auf Antwort vom Boschdienst.

Gruß DiDi

Hendrix1000
07.01.2003, 14:59
Hallo!

Es handelt sich um einen Golf IV MJ 2001 mit Climatronic.

Bei mir übernimmt er die zuvor eingestellte Gebläsestufe.

Allerdings wenn ich eine kurze Laufzeit erreichen will und nur den Motor vorwärmen will, dann schalte ich die Climatronic aus. Dann zieht er keine Wärme für die Heizung ab und wärmt den Motor schneller auf.

Wenn du dann einsteigst und den Motor anmachst, kannst du die Heizung ja sofort einschalten. Damit erreiche ich je nach Außentemperatur ein Laufzeitverkürzung bis zu 50 % (=Spritersparnis für SH).

Mit der Motorabkühlung hast du sehr recht! Hab heute aus versehen die SH ne Stunde zu früh programmiert. Sie lief also ne Stunde und schaltete dann ab (Heizung war aus). 15 Minuten später war ich am Auto und das Kühlwasser war schon wieder auf ca. 60 Grad zurückgefallen. Das finde ich schon etwas viel, dafür dass die SH vorher 1 Stunde gelaufen ist und die 90 Grad Wassertemperatur wahrscheinlich schon nach 20 Minuten erreicht wurden (0 Grad Außentemperatur).

Ansonsten bin ich mit dem Auto und der SH sehr zufrieden!

Gruß

Hendrix1000

Martin R
07.01.2003, 20:42
Original geschrieben von Hendrix1000
Was meint Ihr dazu?



Also da hat der gute Mann schon irgendwie Recht.

Bevor du die Heizung nur für fünf Minuten einschaltest lass sie lieber aus - ist besser für den Brenner.