PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beim Schalten meines Golf 4 ruckt es immer gewaltig; Hilfe


Chris2502
20.08.2005, 11:17
Hallo,

hatte letztens große Probleme mit dem Kühlmitteltempfühler bei meinem Golf IV 1,6er 8V. Der Wagen ging total schlecht. Jetzt wurde endlich der richtige gefunden und getauscht, er geht jetzt um Welten besser.

Nur ist jetzt das Problem, das er beim Schalten stark ruckt. Vor allem wenn ich z.B. vom 3 in den 2. schalte, ruckt er unheimlich, obwohl ich ganz sanft und lange kupple.
Der Motor arbeitet irgendwie ziemlich lang.

Auch z.B. wenn ich hochschalte z.B. bei 50 km/h vom 3 in den 4. ruckt er auch stark. Obwohl hierbei es normal überhaupt fast nicht ruckeln sollte, oder???


Auch z.B. wenn man während der Fahrt einfach mal die Kupplung eindrückt und langsam kommen lässt, ruckt er 2 bis 3mal hintereinander. :(

Und beim kurzfristigen Beschleunigen, wenn ich ganz von dem Gas-Pedal runter war, dann ruckt er auch gewaltig.

Sehr komisch.

Was könnte für so Ruckler verantwortlich sein.

Im Fehlerspeicher steht natürlich nichts drinn

Drosselklappe wurde schon gereinigt etc. Getriebe und Kupplung sind etwa 2 Monate alt.Alles VW-Teile.


Um ein paar hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar. :)

steffenV6
20.08.2005, 14:22
Hallo,

hatte letztens große Probleme mit dem Kühlmitteltempfühler bei meinem Golf IV 1,6er 8V. Der Wagen ging total schlecht. Jetzt wurde endlich der richtige gefunden und getauscht, er geht jetzt um Welten besser...
Mich würde mal interessien, was dieser Fühler gekostet hat und ob man den selber tauschen kann.

Steffen

Chris2502
20.08.2005, 15:04
Super, dachte es weiß jemand eine Lösung, naja.
Der Fühler hat so ca. 19 EURO gekostet, Einbau in einer Freien Werkstatt 15 EURO inkl. Kühlwasser.

Der Braune
20.08.2005, 15:24
den kann man aber auch selber tauschen und wenn man es richtig macht, benötigt man auch kein Kühlwasser zum nachfüllen... Wenn es sich um den Kühlmittelgeber nähe motorblock handelt zumindest. der am Kühler ist mit etwas Kühlmittelverlust verunden.

MfG Der Braune

AudiMax
20.08.2005, 17:32
Und beim kurzfristigen Beschleunigen, wenn ich ganz von dem Gas-Pedal runter war, dann ruckt er auch gewaltig.


Also dieser Satz kommt mir bekannt vor. Mir fiel das Problem aber zuerst an Rechts-Vor-Links-Kreuzungen auf. Zweiter Gang, Fuß vom Gas, wenn keiner kam wieder beschleunigt. Das Problem verstärkte sich mit der Zeit, der Wagen war unter 2.000 Umdrehungen kaum noch fahrbar, vor allem das Anfahren war schwierig. Auch beim Schalten wurde das Ruckeln spürbar. Oberhalb der 2.000 Umdrehungen lief der Motor normal, Vmax war kein Problem, Verbrauch unauffällig.
Grund war der LMM, nach dem Tausch war alles wieder in Ordnung.

Chris2502
20.08.2005, 17:44
Also dieser Satz kommt mir bekannt vor. Mir fiel das Problem aber zuerst an Rechts-Vor-Links-Kreuzungen auf. Zweiter Gang, Fuß vom Gas, wenn keiner kam wieder beschleunigt. Das Problem verstärkte sich mit der Zeit, der Wagen war unter 2.000 Umdrehungen kaum noch fahrbar, vor allem das Anfahren war schwierig. Auch beim Schalten wurde das Ruckeln spürbar. Oberhalb der 2.000 Umdrehungen lief der Motor normal, Vmax war kein Problem, Verbrauch unauffällig.
Grund war der LMM, nach dem Tausch war alles wieder in Ordnung.


Ja, LMM habe ich auch schon im Verdacht. Aber micht wunderts nur, das wenn ich im 2Gang einfach auf die Kupplung drücke und sie ganz wieder sanft einkupple, ruckelt es 2bis 3mal hintereinander. Wie ist das bei euch, ruckt da überhaupt was??? Kupplung würde ich mal total ausschliessen, da sie erst so 2 Monate alt ist, das kann einfach nicht sein. Was arbeitet den eigentlich alles, wenn ich nur die Kupplung drücke und dann sanft einkupple, aber kein Gas gebe. Kann das überhaupt der LMM sein???

Alles beschissen, es nervt gewaltig, vor allem in der Stadt -ist mir schon direkt peinlich, aber wahrscheinlich speisen die mich bei VW wieder ab, wie es eh immer ist :(

AudiMax
20.08.2005, 17:55
Gibst du denn beim Einkuppeln Gas?
Ich habe da im Prinzip nichts mit der Kupplung angestellt. Dieses Rucken war immer dann, wenn man aus Schubbetrieb heraus Gas gab. In den kurzen Gängen stärker spürbar als in den länger übersetzten. Kalt, wenn die Schubabschaltung noch nicht aktiviert wurde, trat es nicht auf.
Mit der Kupplung hatte es bei mir nichts zu tun, wobei man das Ruckeln mit sanftem Einkuppeln und frühzeitigem Gasgeben minimieren konnte. Wie gesagt, über 2.000 Umdrehungen gab es gar keine Probleme. Wenn der Motor vor dem Einkuppeln schon über 2.000 lag und während des Einkuppelns auch nicht darunter fiel, war gar kein Problem vorhanden. Nur man fuhr an wie "seit 4 Wochen Führerschein".

Chris2502
20.08.2005, 19:37
Also ich gebe überhaupt kein Gas, nur langsam einkuppeln, aber es ruckt trotzdem erheblich, keine Ahnung was das ist, bringt mich noch um, das ganze.

Total nervend.

joegolf
20.08.2005, 20:14
...
Kupplung würde ich mal total ausschliessen, da sie erst so 2 Monate alt ist, das kann einfach nicht sein. Was arbeitet den eigentlich alles, wenn ich nur die Kupplung drücke und dann sanft einkupple, aber kein Gas gebe. Kann das überhaupt der LMM sein???
...


Warum wurde die Kupplung und das Getriebe getauscht? Tritt das Problem seit dem Austausch auf?

steffenV6
20.08.2005, 21:15
@Chris2502
Sorry, dass ich bei dir falsch Hoffnungen geweckt habe. Hätte ja selber gern eine Lösung für das Problem.

Hab dieses Problem mit dem Rückeln bei meinem Golf IV 1.4 (MKB: AKQ) Baujahr '98 auch. Bei mir ist es aber zum Glück nur sehr selten und nicht sehr stark ausgeprägt. Trotzdem nervt es, wenn man im 2.Gang vom Gas geht und das Auto 2-3 mal ruckelt. Oder wenn man an eine Rechts-vor-Links-Kreuzung ranfährt und es wieder mal ruckelt beim Gasgeben.
Außerdem ist der Motorlauf bei mir auch etwas unruhig. Deshalb werde ich es auch mal mit dem Tausch des Kühlmittelgeber (Motorblock) probieren. Hab ich schon öfters gehört, dass die Probleme verursachen können. Nur hab ich noch zwei Fragen: Wo findet man diesen Geber beim 1.4er-Motor? Hat vielleicht jemand die Teilenummer für meinen Motor?

Ich persönlich war für meinen Golf aber zu der Überzeugung gelangt, dass die Probleme zum Teil auch am Getriebe bzw. Kupplung liegen müssen. Zum einen ruckelt der Schalthebel immer parallel zum Motorruckeln und zum anderen hab ich schon seit ich denken kann, dass mein Golf beim Fahren/Beschleunigen "rauscht". Genauer gesagt rauscht das Getriebe (Spiel?), denn wenn ich den Schalthebel leicht festhalte bzw. etwas bewege, hört das Rauschen sofort auf.
Aber dass bei dir das alles neu ist und du trotzdem noch die Probleme hast, irritiert mich jetzt aber wieder etwas.

Steffen

Chris2502
20.08.2005, 21:28
@Chris2502
Sorry, dass ich bei dir falsch Hoffnungen geweckt habe. Hätte ja selber gern eine Lösung für das Problem.

Hab dieses Problem mit dem Rückeln bei meinem Golf IV 1.4 (MKB: AKQ) Baujahr '98 auch. Bei mir ist es aber zum Glück nur sehr selten und nicht sehr stark ausgeprägt. Trotzdem nervt es, wenn man im 2.Gang vom Gas geht und das Auto 2-3 mal ruckelt. Oder wenn man an eine Rechts-vor-Links-Kreuzung ranfährt und es wieder mal ruckelt beim Gasgeben.
Außerdem ist der Motorlauf bei mir auch etwas unruhig. Deshalb werde ich es auch mal mit dem Tausch des Kühlmittelgeber (Motorblock) probieren. Hab ich schon öfters gehört, dass die Probleme verursachen können. Nur hab ich noch zwei Fragen: Wo findet man diesen Geber beim 1.4er-Motor? Hat vielleicht jemand die Teilenummer für meinen Motor?

Ich persönlich war für meinen Golf aber zu der Überzeugung gelangt, dass die Probleme zum Teil auch am Getriebe bzw. Kupplung liegen müssen. Zum einen ruckelt der Schalthebel immer parallel zum Motorruckeln und zum anderen hab ich schon seit ich denken kann, dass mein Golf beim Fahren/Beschleunigen "rauscht". Genauer gesagt rauscht das Getriebe (Spiel?), denn wenn ich den Schalthebel leicht festhalte bzw. etwas bewege, hört das Rauschen sofort auf.
Aber dass bei dir das alles neu ist und du trotzdem noch die Probleme hast, irritiert mich jetzt aber wieder etwas.

Steffen

Brauchst dich doch nicht zu entschuldigen.
Tja, früher hat er nicht so geruckelt, kann jetzt nicht genau sagen, das es genau nach dem Getriebetausch war. Aber ich meine, das es schon länger her ist, das er einfach beim schalten ruckelt und man einfach nicht ruckfrei von der Kupplung gehen kann, daher glaube ich nicht, das es an Kupplung und Getriebe liegt, sondern mehr an Motor- Ansaug liegt. Wenn er leicht ruckeln würde, wärs nicht so schlimm, aber da wird einen direkt schlecht, wenn man im 2.Gang einkuppeln möchte, WAGEN geht vor und zurück- ruckt einfach.

Hons73
09.09.2005, 11:15
Hmm also wenns beim langsamen einkuppeln ohne Gas auch Ruckelt oder Schaukelt dann könnte doch auch ein Aufhängepunkt des Motos abgerissen sein...!? :confused:

lg. Hons

Chris2502
09.09.2005, 21:45
Das Ruckeln ist vor einer Woche seltsamer Weise über die Nacht verschwunden.
Kann mir das gar nicht erklären, aber jetzt ruckt er überhaupt nicht mehr, auch wenn man recht schnell von der Kupplung geht. VW Halt.
Ein Fall für Mulder und Scully -grins.

Hons73
17.10.2005, 11:28
Das Ruckeln ist vor einer Woche seltsamer Weise über die Nacht verschwunden.
Kann mir das gar nicht erklären, aber jetzt ruckt er überhaupt nicht mehr, auch wenn man recht schnell von der Kupplung geht. VW Halt.
Ein Fall für Mulder und Scully -grins.
Sachen gibts :confused: ;)

adler2410
01.11.2006, 16:30
Hallo!

habe noch genau dieses rucken was steffenv6 beschrieben hat. ES ist ja bei manchen über nacht verschwunden. bei 4 vw-werkstätten war ich schon aber keine kann abhilfe schaffen. bei mir war es am anfang nach kauf des wagens auch nicht, erst nach ca. 3 monaten. Weiß jemand noch rat? :confused: :confused:

MFG

heiko