PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heizleistung ziemlich niedrig


Gimli
09.01.2003, 20:09
Hallo Leute.

Die Heizleistung in meinem Golf III GT special (90PS) ist momentan ziemlich dürftig. Auch nach längerer Fahrt wird es nicht sehr warm im Auto. Die Temperaturanzeige fürs Kühlwasser geht nicht über 70°C. Woran kann das liegen? Ist das nur durch die tiefen Temperaturen draußen bedingt (zws. -15 und -5°C) ? Hab gelesen, dass der Wärmetauscher verstopft oder undicht sein könnte und sich dadurch die Heizleistung reduziert. Kann es evtl. ein Grund sein?

MfG Gimli.

Jack
09.01.2003, 20:37
Kann schon sein das der Wärmetauscher verstopft ist. Undicht eher nicht denn sonst hättest du einen süsslichen Geruch im Auto und die Scheiben würden dauernd beschlagen.

Ich tippe eher auf das Termostat oder die Kühlmittelpumpe.
Kann durchaus sein, das die Welle der Pumpe gebrochen, ausgeschlagen oder fest ist. Dann wird das Kühlmittel nicht mehr umgewälzt.

Ändert sich die Heizleistung, wenn du mal im Stand die Drehzahl erhöhst? So auf 3000 bis 4000 U/min.


Bye

Rolling Thunder
09.01.2003, 20:41
Mein TDI hatte heute bei -14Grad nach rund 30km Bundesstraße bei 80km/h auch noch keine 90Grad erreicht...

Wie schön ist da doch eine Sitzheizung... ;-)

Jack
09.01.2003, 21:09
Wie schön ist da doch eine Sitzheizung... ;-)
Logo...wenns so richtig schön warm wird am A**** :D :D


Bye

Rolling Thunder
09.01.2003, 21:24
Im Gegensatz zu den Sitzheizungen anderer Hersteller kann man die von VW und Audi sogar regeln. *grins*

So freut sich nicht nur der Popo sondern auch der Rücken über die Wärme...

gwg
09.01.2003, 21:26
Original geschrieben von Jack
Logo...wenns so richtig schön warm wird am A**** :D :D


Bye

Hallo,
ohne Spaß eine Sitzheizung ist bei den TDI Motoren schon echt angebracht!
Ist halt der Preis für den guten Wirkungsgrad des Motors!!!!
Mit freundlichem Gruß
Günther

Jack
09.01.2003, 21:29
Ohne Spaß eine Sitzheizung ist bei den TDI Motoren schon echt angebracht!
Das habe ich ja auch nicht bestritten.
Das nervige ist nur, das es bei Leder so lange dauert. :mad:


Bye

1.8Turbo
09.01.2003, 21:48
Tippe logischerweise auch auf das Termostat. Kühlmittelpumpe umd verstopfter Wärmetaucher ist Quatsch. Kühlmittelpumpe kaputt würde man durch erhöhte Motortemperatur oder Geräusche bemerken. Beim verstopften Wärmetaucher (was ich noch nie erlebt habe) wäre die Kühlmitteltemperatuf auf normal.

MfG
Eric

Jack
09.01.2003, 21:53
Kühlmittelpumpe kaputt würde man durch erhöhte Motortemperatur oder Geräusche bemerken
Ist nicht ganz richtig so. Die kann durchaus Geräusche machen. Aber wenn sich das Plastikrad innen von der Welle löst, wird kein Kühlmittel mehr umgewälzt. Dann rechne dir mal aus, was bei Fahrtwind und den momentanen Temperaturen passieren wird.

Ein verstopfter Wärmetauscher lässt nicht mehr soviel Wasser durch und somit wird auch die Heizleistung geringer.


Bye

1.8Turbo
09.01.2003, 22:02
Original geschrieben von Jack
Ist nicht ganz richtig so. Die kann durchaus Geräusche machen.
Bye
Hab ich ja nicht abgestritten.
Aber einen verstopften Wärmetauscher bei einem Fzg. das erst ein paar Jahre alt ist, kann ich mir nicht vorstellen. Wird es mit den heutigen Kühlmittelzusätzen wahrscheinlich nicht mehr geben. Außerdem was hat das mit den Außentemperaturen zu tun, wenn dass Wasser nicht mehr durch den Kühler gepumpt wird??
Und selbst wenn ein Wärmetauscher verstopft?? sein sollte, wäre die Morortemperatur trotzdem im Normbereich.

PS: Gibt es inzwischen Wasserpumpen mit Plastikrad??

Gruß

Jack
09.01.2003, 22:13
Oh doch...die heutigen Kühlmittel sind leider auch keine Wundermittel. :D
Es können Ablagerungen sein, Öl von defekter Zylinderkopfdichtung usw...

Der Fahrtwind strömt ja nicht nur den Kühler an. Wenn du fährst, dauert es länger bis das Kühlwasser die Temperatur erreicht wo der Lüfter einschaltet. Bei Minus-Graden erhöht sich das ganze noch etwas. Im Fahrbetrieb schaltet sich der Lüfter so gut wie nie ein. Im Sommer in der Stadt bei Stop & Go mal ausgenommen. Somit kommt auch bei einer defekten Wasserpumpe keine erhöhte Temperatur zustande.


Bye

1.8Turbo
09.01.2003, 22:24
Nimms mir nicht übel, aber das ist völliger Quatsch. Wenn der Kühlmittelkreislauf völlig ausfällt, steigt die Mötortemperatur an, egal wie kalt es ist. Beim Benziner erst recht. Und warum sollte sich ein Lüfter einschalten?? Schau mal nach wo der Schalter für den Lüfter sitzt.!!
Wenn der Motor kalt ist läuft er im kleinen Kreislauf, also ohne Kühler. Erst wenn die Temperatur hoch genug ist, macht der Termostat auf. Vorher kann auch kein Lüfter einschalten. Sollte die Wasserpumpe kaputt sein, wird ebenfalls kein Lüfter anlaufen, weil dieser im großen Kreislauf sitzt. Außerdem hat er geschrieben "nach längerer Fahrt"!!

PS: Habe viele Jahre als Kfz`ler bei VW gearbeitet, aber einen verstopften Wärmetauscher ist mir nie untergekommen.

Gimli
10.01.2003, 11:10
Hi Leute.

Danke für euere Antworten. War heute in der Werkstatt und hab denen das Problem beschrieben und die meinten, dass es 100%ig der Thermostat ist. Hab mir auch so nen Ding gekauft und lasse es mir jetz tauschen. Mal schaun, ob das ne Verbesserung bringt.

MfG Gimli.

1.8Turbo
10.01.2003, 12:45
Sag ich doch!

Jack
10.01.2003, 15:34
Der Schalter sitzt im Kühler. Wenn aber die Pumpe kaputt ist macht das Termostat trotzdem auf. Somit wird auch der Lüfter einschalten.


PS: Habe viele Jahre als Kfz`ler bei VW gearbeitet
:D :D kein Kommentar

PS: Ich nehm's dir ja auch nicht übel...nur hatte ich das in letzter Zeit mehrmals so erlebt.


Bye

A2TDI
10.01.2003, 15:41
@Gimli
Ich hoffe sehr für Dich, daß es nicht der Wärmetauscher ist. Der A4 meines Daddys steht gerade bei Audi wegen einem defekten solchen: Kostenvoranschlag 700Eur. Bei nem 5 1/2 Jahre alten Auto natürlich 0% Kullanz. Komisch, daß bei den meisten A4 genau bei 100TKM der Wärmetauscher verstopft, oder?

In der Werkstatt sagte man, daß man das auch mit irgend nem Öl durchspülen könnte. Geht soetwas und wie sind die Chancen, daß es klappt?

Gruß
Thomas

Jack
10.01.2003, 16:02
Es gibt da ein leicht aggressives Mittelchen zum Kühlsystem durchspülen. Aber das ist auch nicht das wahre.

Bei den A4 sind soweit ich weiss die Wärmetauscher nicht verstopft sonder geplatzt.


Bye

1.8Turbo
10.01.2003, 17:50
Original geschrieben von Jack
Der Schalter sitzt im Kühler. Wenn aber die Pumpe kaputt ist macht das Termostat trotzdem auf. Somit wird auch der Lüfter einschalten.



:
Bye

Ach so.
Das Wasser wird dann wohl bei einem Wasserpumpenausfall von alleine durch den Kühlkreislauf fließen?!?

Super, du kennst dich wirklich aus!!

mfg

Jack
10.01.2003, 18:58
Ich habe ja geschrieben das bei einer defekten Wasserpumpe das Kühlwasser nicht mehr umgewälzt wird.
Nur muss deshalb keine wie von dir beschriebene erhöhte Kühlmitteltemperatur zustande kommen. Fahrtwind und Aussentemperatur bleiben ja auch noch.
Es wird ja nicht nur das Wasser im Motorblock warm.

So...und wenn du es selber so gut weisst, dann ist das schön für dich. Ich kenne die Probleme aus meinem Alltag.

Habe gerade überlegt ob ich jetzt noch ein paar nicht sehr nette Worte schreibe, aber ich lass das mal lieber. :D :D

Schönen Abend noch Eric :)


Bye

1.8Turbo
10.01.2003, 19:16
Vielen Dank!
Aber du wiedersprichst dir selbst.
Wenn z.B. das Wasser nicht mehr umgewälzt wird, wie soll dann der Lüfter anspringen, bevor der Motor kocht?:confused:

Aber denke wir sollten es dabei belassen. Hat eben jeder seine eigene Vorstellung. Meine Erfahrungen ware eben anderst als deine. ;)

Grüße aus der Pfalz
Eric

Jack
10.01.2003, 19:29
Ach man...du hast ja immer noch den Fahrtwind.
Und wenn das Wasser heiss wird öffnet das Termostat.

Aber du hast recht. Lassen wir es lieber sein.


Bye