PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 17 Zoll fuer meinen Golf und nen paar fragen


Golf4PD4Motion
11.01.2003, 20:44
Hallo,

hat jemand von euch 7,5x17 Alufelgen auf einem Golf IV..

Bitte kurzer Erfahrungsbericht, insbesondere welcher Reifen empfehlenswert ist.

Hatjemand von euch mit den Felgen auch noch Spurverbreiterungen montiert ( habe von meinem 16 bzw 15 Zoll Felgen noch die Verbreiterung , pro Platte 15 mm)

trägt diese eventull der TÜV via Sonderabnahme ab, da diese im Gutachten nur bis 16 Zoll gehen ??
Als Anghang meine neuen Alufelgen, was haltet ihr von denen


Danke im voraus:confused: :D

Rolling Thunder
11.01.2003, 21:41
Hatte auf einem meiner Golfs 8x17" Felgen mit 225/45 drauf. Dazu kamen hinten noch 40mm Spurverbreiterungen (20 je Seite). Gab keine Probs beim TÜV.

Zu den Reifen:

Gut:
Conti Sportcontact 2
Uniroyal Rainsport 1 (hab ich zur Zeit als 18")

Schlecht:
Conti Sportcontact 1
Fulda Carat Extremo (einfach nur schlecht)

beetle24
11.01.2003, 21:51
Moin...
Deine Felge ist im Anhang nicht zusehen.

Zur Spurverbreiterung: Für den Golf gibt es eine Grenz-ET. D.h. der Gesetzgeber läßt eine Verbreiterung der Spur um 2% zu, ohne daß das betreffende Fahrzeug zusätzlich geprüft werden muß. Diese 2%-Grenze errechnet sich aus der Spurweite. Die Spurweite wird bei einem Fahrzeug mit der Serienbereifung gemessen. Man mißt hier von Mitte Reifen zu Mitte Reifen. Für die meisten Pkw ist von einer Spurweite von 1500mm auszugehen. Daraus ergibt sich i.d.R. eine zulässige Spurverbreiterung von 15mm pro Seite.

Ob Du noch innerhalb der angegeben ET-Grenze liegst kannst Du wie folgt berechnen: Einpreßtiefe deiner neuen Felge abzüglich Stärke der Spurverbreiterung pro Seite darf die angegebene ET-Grenze nicht unterschreiten.

Also kannst Du die Frage nach der SV nur beantworten, wenn die ET der Felge bekannt ist.

Daher musst Du sicher sein, welche Felge Du nimmst. Hier empfehle ich dringendst, Dir das Teilegutachten des Herstelles - welches man meistens online als pdf runterladen kann, genau zu studieren.

Die Auflagen bezüglich Freigängigkeit und dergleich sind oft überraschend.....

Noch eines - mein Rat, spar Dir die DS. Ohne Tieferlegung sieht das nicht gut aus.... und vorne ist das technisch (Geradeauslauf, Stoßempfindlichkeit) eher ein Problemchen ;)

Viel Erfolg und Gruss

Voljä
13.01.2003, 12:28
Original geschrieben von beetle24
Moin...
Deine Felge ist im Anhang nicht zusehen.

Zur Spurverbreiterung: Für den Golf gibt es eine Grenz-ET. D.h. der Gesetzgeber läßt eine Verbreiterung der Spur um 2% zu, ohne daß das betreffende Fahrzeug zusätzlich geprüft werden muß. Diese 2%-Grenze errechnet sich aus der Spurweite. Die Spurweite wird bei einem Fahrzeug mit der Serienbereifung gemessen. Man mißt hier von Mitte Reifen zu Mitte Reifen. Für die meisten Pkw ist von einer Spurweite von 1500mm auszugehen. Daraus ergibt sich i.d.R. eine zulässige Spurverbreiterung von 15mm pro Seite.

Ob Du noch innerhalb der angegeben ET-Grenze liegst kannst Du wie folgt berechnen: Einpreßtiefe deiner neuen Felge abzüglich Stärke der Spurverbreiterung pro Seite darf die angegebene ET-Grenze nicht unterschreiten.

Also kannst Du die Frage nach der SV nur beantworten, wenn die ET der Felge bekannt ist.

Daher musst Du sicher sein, welche Felge Du nimmst. Hier empfehle ich dringendst, Dir das Teilegutachten des Herstelles - welches man meistens online als pdf runterladen kann, genau zu studieren.

Die Auflagen bezüglich Freigängigkeit und dergleich sind oft überraschend.....

Noch eines - mein Rat, spar Dir die DS. Ohne Tieferlegung sieht das nicht gut aus.... und vorne ist das technisch (Geradeauslauf, Stoßempfindlichkeit) eher ein Problemchen ;)

Viel Erfolg und Gruss

Öhm, wie sieht das jetzt aus, wenn ich auf meinen Leon hinten 15 mm Platten machen will? Muss ich nicht zu TÜV???

beetle24
13.01.2003, 20:02
Also wenn es eine zivile Verbreiterung in Verbindung mit Serienfelgen ist und die Spuplatten eine ABE haben, bei denen alle Daten stimmen, also Fahrzeug, Motor, evtl. Fg.Nr , vorh. Räder / Reifen usw - dann sollte ein Eintrag nicht erforderlich sein.

Wenn ein Teilegutachten vorliegt, muss eine Abnahmeprüfung mit Anbaubestätigung erfolgen.

Ist keines von beiden vorhanden, sollterst Du das Fahrzeuig im öffentl. Verkehr nicht benutzen .... die Definition liegt dann bei Dir ;) ;)
Gruss

Voljä
13.01.2003, 20:24
:D

beatbert
13.01.2003, 20:28
Such schon mal Dein Fahrrad :D :D

Voljä
13.01.2003, 20:39
Original geschrieben von beatbert
Such schon mal Dein Fahrrad :D :D

Auf dem Teil darf man wenigstens 26" fahren ohne dass man Streß kriegt........... :D

beatbert
13.01.2003, 20:49
Voljä, hab einen 150er TDI angeboten bekommen., Schau mal den thread und gib mal Deine Meinung zu besten.

Mein Rad hat übrigens 27". Ohne Platte

Voljä
13.01.2003, 20:58
Original geschrieben von beatbert
Voljä, hab einen 150er TDI angeboten bekommen., Schau mal den thread und gib mal Deine Meinung zu besten.

Mein Rad hat übrigens 27". Ohne Platte

Wenn Du mir jetzt noch sagst wo ich den Thread finde..... :confused:

beatbert
13.01.2003, 21:10
Allgemeines rundum VW.... heißt "Gutes Angebot"

beatbert
13.01.2003, 21:12
Nun finde ich ihn´auch nicht komisch

http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?s=&threadid=1637