PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handbremse bei Multitronic an der Ampel?


A4 Avant V6 TDI
15.11.2005, 07:43
Hallo!

Mich würde mal interessieren, ob man an der Ampel anstatt der Fußbremse auch die Handbremse betätigen kann, ohne dass die Automatik kaputt gehen kann? Diese Frage stellt sich ja eben hauptsächlich bei der Multitronic, wegen der Lamellenkupplung usw.)

Oder ist es besser, die Fußbremse betätigt zu lassen bzw. gleich (bei längeren Standzeiten) auf N bzw. P zu schalten?

gwg
15.11.2005, 07:46
Hallo,
wo ist dabei ein Unterschied? Das Auto steht mit Hand- u. mit Fußbremse.
MfG
Günther

A4 Avant V6 TDI
15.11.2005, 07:50
Hallo,
wo ist dabei ein Unterschied? Das Auto steht mit Hand- u. mit Fußbremse.
MfG
Günther

Ich habe das Gefühl, dass wenn man die Fußbremse betätigt kein Schiebebetrieb herrscht. Wenn man jedoch nur die Handbremse anzieht, ist deutlich zu spüren, wie das Auto sich in Bewegung setzen will, was natürlich durch die Bremse nicht geht.

Es geht also um die Kriechneigung (Schiebebetrieb), die bei betätigter Fußbremse nicht auftritt, aber bei der Handbremse. Demnach könnte es ja sein, dass dadurch die Lamellenkupplung schleift und einen größeren Verschleiß hat.

A6-Fahrer
15.11.2005, 08:46
Ich habe das Gefühl, dass wenn man die Fußbremse betätigt kein Schiebebetrieb herrscht. Wenn man jedoch nur die Handbremse anzieht, ist deutlich zu spüren, wie das Auto sich in Bewegung setzen will, was natürlich durch die Bremse nicht geht.

Es geht also um die Kriechneigung (Schiebebetrieb), die bei betätigter Fußbremse nicht auftritt, aber bei der Handbremse. Demnach könnte es ja sein, dass dadurch die Lamellenkupplung schleift und einen größeren Verschleiß hat.
Ich vermute, das ist lediglich dein Gefühl. Das Auto reagiert ja auf beide Bremsen, sowohl die Betätigung bei der Fuss-, als auch bei der Handbremse wird registriert und das Getriebe auf die Stall-Drehzahl gedrosselt (zumindest bei mener tiptronic).
Der gefühlte Unterschied zwischen Fuss- und Handbremse ist nun, dass sich bei der Fussbremse die Vorderrräder überhaupt nicht mehr drehen können, während bei der Handbremse das Getriebe durch die Kriechneigung ein Drehmoment auf die Straße überträgt. Diesen Unterschied spürt man; ich glaube aber nicht, dass es für das Getriebe einen Unterschied macht.

A4 Avant V6 TDI
15.11.2005, 11:10
Ich vermute, das ist lediglich dein Gefühl. Das Auto reagiert ja auf beide Bremsen, sowohl die Betätigung bei der Fuss-, als auch bei der Handbremse wird registriert und das Getriebe auf die Stall-Drehzahl gedrosselt (zumindest bei mener tiptronic).
Der gefühlte Unterschied zwischen Fuss- und Handbremse ist nun, dass sich bei der Fussbremse die Vorderrräder überhaupt nicht mehr drehen können, während bei der Handbremse das Getriebe durch die Kriechneigung ein Drehmoment auf die Straße überträgt. Diesen Unterschied spürt man; ich glaube aber nicht, dass es für das Getriebe einen Unterschied macht.

Ob es nur ein Gefühl ist?
Wenn man die Fußbremse betätigt, wird quasi ausgekuppelt. Denn nach dem Loslassen der Fußbremse dauert es kurze Zeit, bis er losrollt.

Bei der Handbremse merkt man auch am Drehzahlmesser, dass etwas Zug auf den Antriebsstrang kommt. Sobald die Handbremse gelost wird, rollt er sofort los.

Vielleicht wird es über den Bremslichtschalter gesteuert, der ja bei der Handbremse nicht betätigt wird???
Und ob man die TT mit der MT vergleichen kann? Drehmomentwandler zu Lamellenkupplung?

Niemals Servo
15.11.2005, 17:02
Ob es nur ein Gefühl ist?
Wenn man die Fußbremse betätigt, wird quasi ausgekuppelt. Denn nach dem Loslassen der Fußbremse dauert es kurze Zeit, bis er losrollt.

Bei der Handbremse merkt man auch am Drehzahlmesser, dass etwas Zug auf den Antriebsstrang kommt. Sobald die Handbremse gelost wird, rollt er sofort los.



Damit wirst du dir wohl selbst die Antwort gegeben haben. Also an der Ampel die Fußbremse treten, damit die MT den Druck auf die Lamellen vermindern kann.

Ich hab übrigens noch nie gesehen, dass jemand auf die Idee gekommen ist in Stellung "D" die Handbremse an der Ampel zu ziehen.

AudiMax
15.11.2005, 19:51
Der T4 TDI Automatik hat sowas (leider). Das funktioniert so schlecht, daß man es spätestens beim Rangierem am Berg merkt, weil das Auto trotz Gas und erhöhter Drehzahl initial in eine andere Richtung rollt als mit dem Wählhebel gewählt. Wenn es besser funktioniert, spricht da ja nichts dagegen. Rangieren am Berg ist mit jedem Schaltwagen komfortabler und berechenbarer als mit dem T4.
Das System ist übrigens auf Fahrstufe 1 deaktiviert. Wie sieht es bei der Multitronic im manuellen Modus aus?

A4 Avant V6 TDI
16.11.2005, 05:43
Ich hab übrigens noch nie gesehen, dass jemand auf die Idee gekommen ist in Stellung "D" die Handbremse an der Ampel zu ziehen.

Mein Gedanke kommt wohl noch vom Handschalter, bei dem man im eingelegten 1. Gang die Handbremse zieht, damit das Auto nicht wegrollt und dass man schneller anfahren (auf Gas gehen) kann ;) .

Damit wirst du dir wohl selbst die Antwort gegeben haben. Also an der Ampel die Fußbremse treten, damit die MT den Druck auf die Lamellen vermindern kann..

Scheint wohl so ;) .