PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Golf IV Türknopfprobelm


Stammi
24.12.2005, 14:25
Mahlzeit.

Ist nix bewegendes aber fällt mir grade mal so ein.
Seit dem ich den Wagen besitze, fällt mir auf, dass der Türknopf der Fahrertür etwa 5-10 mm (im abgeschlossenen Zustand) in der Verkleidung verschwinded wohingegen der, der Beifahrertür wie normal bündig mit der Verkleidung bleibt.

Woran kann das liegen???

Hoffe ihr wisst was und wie ich das meine.

Gruß und schöne Feiertage

Marco

Der Braune
24.12.2005, 16:13
Das simpelste wäre, wenn die Türverkleidung nicht ganz korrekt sitzt und auch das häufigste. War diese mal abgebaut?
Ansonsten wäre noch das Türschloß, bei dem der Mitnehmer aus Kunststoff gebrochen sein könnte, ist mir aber nur ein Fall von bekannt.

MfG Der Braune

Stammi
24.12.2005, 16:59
Naja.

Also in der Zeit wo ich den besitze ist die Verkleidung noch nicht abgewesen. Das nicht richtig sitz kann ich auch nicht bestätigen. Kann man das mit dem Mitnehmer denn irgendwie merken? Die Funktion des Schlosses ist ja einwandfrei...

Gruß

Der Braune
24.12.2005, 23:38
Das kann man sehen, wenn man die Türverkleidung evtl abnimmt oder wenn er draußen ist (offen) ob er "lose" ist. Ggf den Aggregateträger abbauen und mal genau nachschauen, wenn die Verkleidung richtig sitzt.

MfG Der Braune

Stammi
26.12.2005, 20:20
Mahlzeit.

Also fest ist alles soweit. Ob drinnen oder draußen. Die Verkleidung sitzt auch richtig. Wie bekommt man denn die Verkleidung nochmal ab. Hab das mal bei nem A3 versucht vor Jahren, bin aber gescheitert. Ist die auch wieder nur geklippst und mit einer oder zwei Schrauben arritiert oder wie geht das???

Gruß Marco

Der Braune
26.12.2005, 21:07
Unten die Torx Schrauben entfernen. Ich gehe mal davon aus, das du elektr. Fensterheber hast.;) Im Griff die geriffelte Kunststoffleiste vorsichtig zur Verkleidung hin abziehen, dann kann man das "Bedienteil" mit dem griff nach oben rausnehmen und die dahinterliegenden Schrauben entfernen. Zuletzt von unten nach oben ausclipsen.

MfG Der Braune