PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multitronic/automatik Audi A4


Autounion
16.01.2006, 18:35
Hallo zusammen,

kann mir jemand kurz erläutern worin der Unterschied beim Audi MULTITRONIC- und AUTOMATIK Getriebe liegt bzw. welches das Bessere ist?

Oder ist das klassische 6 Gang Getrieb doch vorzuziehen?

Danke im Voraus



-----------------------------------------------------------------------------------

Audi A4 Avant 6 Gang

Tim
16.01.2006, 19:08
Die technischen Unterschiede findest du hier (http://www.audi.de/audi/de/de2/tools/glossary/motor_antrieb/glossary023.html). Die multitronic ist gewöhnungsbedürftig (weil stufenlos) und hat in der ersten Generation Probleme mit der Standhaftigkeit gehabt. Inzwischen müsste sie aber problemlos funktionieren.
Bei Audi hast du keine Wahl zwischen multitronic und der Wandlerautomatik mit Schaltfunktion "tiptronic" (das meinst du sicher mit herkömmlichen Automatik-Getriebe), es ist vielmehr so, dass bei Längsmotoren und Frontantrieb grundsätzlich die multitronic erhältlich ist, bei Längsmotoren mit quattro grundsätzlich die tiptronic. Vorteil der multitronic gegenüber einem Wandlerautomaten ist (ähnlich wie beim DSG), dass keine Einbußen bei Verbrauch (Wandler ca. +10% gegenüber Schalter) und Fahrleistungen hinzunehmen sind.

Ich persönlich bin kein Schalterfan und komme mit der multitronic gut zurecht, würde sie also dem 6-Gang Getriebe vorziehen.

A4 Avant V6 TDI
17.01.2006, 07:40
Ob Handschalter oder Automatik (Multitronic oder Tiptronic) hängt mal in erster Linie davon ab, was man selbst bevorzugt. Aber auch vom Motor. Welcher soll es dann werden?

Wenn man viel Komfort will, dann ist die Multitronic die bessere Wahl. Wenn man allerdings oft sportlich unterwegs sein will, dann ist man mit der 6-Gang Handschaltung besser bedient. Von der Tiptronic würde ich abraten, die verbraucht deutlich mehr Sprit als die Multitronic.

Die Multitronic (MT) ist ein sehr gutes und auch spritsparendes Automatik-Getriebe. Und die neue 2. Generation der MT soll jetzt auch fehlerfrei funktionieren und nicht mehr die Probleme der 1. Generation haben.

PS: Bisher läuft meine MT (1. Generation) nach nun 88.000 km immernoch tadellos, toi toi toi. Und der Verbrauch liegt etwa auf dem des Handschalters.

Jan.Mo
17.01.2006, 14:49
ich hatte nen A4 2.0 Multitronic mal für zwei Tage gehabt. Ist echt ne nette Sache und vor allem schaut man recht dumm auf die Ganganzeige..... Drehzahl bleibt mehr oder weniger gleich und die ksite schaltet udn schaltet....

Autounion
18.01.2006, 20:52
Vielen Dank, ich wundere mich nur immer wieder über die angegeben bzw. getesteten Leistungsunterschiede des Schaltgetriebes, der Multi- und Tiptronic.

Z. Bsp. in der neuen AMS "Kaufberatung A6":

Beschleunigungswerte A6 3.2 Vorderradantr. stufenl. Autom. 0-140km/h: 14,5 Sek.

A6 3.2 Avant quattro Sechsgang 0-140 km/h: 12,9 Sek.

... das sind doch Welten...

Gruss

Hannes
29.01.2006, 18:30
Vielen Dank, ich wundere mich nur immer wieder über die angegeben bzw. getesteten Leistungsunterschiede des Schaltgetriebes, der Multi- und Tiptronic.

Z. Bsp. in der neuen AMS "Kaufberatung A6":

Beschleunigungswerte A6 3.2 Vorderradantr. stufenl. Autom. 0-140km/h: 14,5 Sek.

A6 3.2 Avant quattro Sechsgang 0-140 km/h: 12,9 Sek.

... das sind doch Welten...

Gruss

Soweit die Theorie, doch um die Zeiten beim Handschalter zu erreichen muss man schon ein "Formel 1-Starter" sein und die Gänge anständig ausdrehen, beim Schalten keine Zeit verlieren. Daher beschleunigt der Wagen in der Praxis mit der Multitronic sicher besser, konnte mich davon schon öfters überzeugen.

MfG

Hannes

Cyberdriver
29.01.2006, 18:46
Die MT ist das ideale Getriebe (falls sie hält!). Ich habe den 3.0TDI schon desöfteren mit TT bewegt - den Verbrauchsnachteil sehe ich in dieser Klasse als nicht bedeutend an. Wenn man so ein schweres Auto zwischen 8 und 10 Litern bewegt, ist das mehr als okay!

Wer quattro nicht unbedingt braucht, sist mit der MT bestens bedient. Schaltgetriebe sind in dieser Fahrzeugkategorie doch eher die Ausnahme!

c.b.
29.01.2006, 20:44
Ich denke, dass die Multitronic die deutlich komfortablere Alternative ist mit geringer Geräuschkulisse und niedrigerer Drehzahl. In der Tat früher sehr anfällig (eigene Erfahrung), scheint jetzt aber zu funktionieren.

A4 Avant V6 TDI
30.01.2006, 07:01
Soweit die Theorie, doch um die Zeiten beim Handschalter zu erreichen muss man schon ein "Formel 1-Starter" sein und die Gänge anständig ausdrehen, beim Schalten keine Zeit verlieren. Daher beschleunigt der Wagen in der Praxis mit der Multitronic sicher besser, konnte mich davon schon öfters überzeugen.

MfG

Hannes

Teilweise Zustimmung:

1. Im unteren Geschwindigkeitsbereich (bis etwa 140 km/h)

Durch die kleine Gedenksekunde der Multitronic (MT) ist man mit dem Handschalter und geübter Kupplung an der Ampel schneller weg. Jedoch holt man dann mit der MT wieder auf, dank einer zugunterbrechungsfreien Beschleunigung. Auch ist es beim Überholen sehr hilfreich, wenn man nicht erst zurückschalten muss, sondern dies automatisch geschieht.

Fazit: Abgesehen vom Anfahren (Gedenksekunde) ist man hier mit der MT besser bedient.


2. Im oberen Geschwindigkeitsbereich (ab etwa 140 km/h)

Dort ist man mit dem Handschalter besser dran (meine Meinung). Dieser hat den besseren Durchzug (speziell im manuellen 6. Gang). Da kommt mir mein A6 immer recht träge vor (Ausnahme ist der S-Modus der MT). Ich bin schon mal den Handschalter gefahren, der war doch etwas spritziger. Aber wenn man mit max. 160 km/h auf der Autobahn dahingleitet, ist die MT völlig ausreichend. Und auf die 5 km/h höhere vmax kann man verzichten.

Fazit: Wer viel und immer schnell auf der Autobahn unterwegs ist, der ist evtl. mit dem Handschalter besser bedient.


Gesamtfazit:
Die MT ist sehr zu empfehlen. Kaum höherer Verbrauch und allemal komfortabeler als ein Handschalter.