PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umbau Automatik auf Handschalter


A4 Avant V6 TDI
02.03.2006, 11:14
Hallo Leute!

Ist es eigentlich möglich, ein Automatikgetriebe durch ein Handschaltgetriebe zu ersetzen?
Was würde dies ggf. an Kosten verursachen?

Schließlich müsste man ja erst einmal das Getriebe selbst kaufen, dann noch ein Kupplungspedal einbauen und vielleicht noch andere diverse Sachen ändern lassen.

Weiß da jemand bescheid? Oder hat dies schon mal jemand gemacht?

Hintergrund:
Ich habe gerade von einem Arbeitskollegen erfahren, dass er nach nun 130.000 km (A6 Avant 2,5 TDI, 120 KW, BJ 2002) bereits 3 Reparaturen an seiner Multitronic hatte (25.000 km, 90.000 km, 105.000 km). Und jetzt hat er anscheinend schon wieder welche (Cyberdriver lässt grüßen;) ). Da bin ich ja mit meiner MT bisher noch gut dabei.

Jetzt überlegt er sich, ob er einen neuen A6 mit Handschalter kaufen soll oder ob man das Getriebe umbauen kann. Vor allem hat er erst bei 122.000 km den Zahnriemen usw. wechseln lassen und ist bis auf die MT-Probleme sehr zufrieden mit seinem Auto. Auch würde ein neuer A6 2.7 TDI mit vergleichbarer Ausstattung über 30.000 € Aufpreis kosten.

Der Braune
02.03.2006, 17:28
Unmögich ist es nicht. Die Karosse müßte ja die selbe sein. Ausser dem Getriebe müßte natürlich die komplette Schaltung umgebaut werden, nicht nur ein Kupplungspedal nach-, sondern auch das Bremspedal umgerüstet werden, also das komplette Pedalwerk. Antriebswellchen sind auch nicht identisch sein.
Allerdings ist das ganze zu komplex um alles vorherzusagen, was alles neu muß, da bei manchen Fzg bei vielen Teilen unterschiede zwischen MT und AT gemacht wird und bei anderen wieder nicht.
Von den Kosten her aber nicht sinnvoll aus meiner Sicht und daher eher ein griff zu einem NW oder GW. ;)

MfG Der Braune

A4 Avant V6 TDI
02.03.2006, 18:13
Das ein solcher Umbau (Handschalter/Automatik) nicht sinnvoll ist, dachte ich mir schon;) . Hat mich jetzt nur mal interessiert, ob es umständlich oder gleich fast unmöglich (Kosten/Nutzen) ist.
Auch würde man doch sicherlich einen Wertverlust durch den Handschalter haben. Eine Automatik in dieser Fahrzeugklasse verkauft sich doch sicherlich etwas besser.

Aber der Umbau von der Multi- zur Tiptronic dürfte dann doch etwas einfacher und günstiger sein, oder?
Oder wäre es bei diesem Sachverhalt auch möglich, falls das Getriebe komplett getauscht werden müsste, die nun ganz neue MT vom 2.7 TDI einzubauen? (Natürlich nur, wenn man keine Garantie bzw. Kulanz mehr hat.)

PS: Deshalb würde ich selbst auch gleich über ein anderes Auto nachdenken. Oder zumindest über die neueste Generation (bis 380 oder 400 Nm) der MT. Da sollte doch bei 310 Nm vom Motor nicht mehr viel passieren.

Der Braune
02.03.2006, 22:46
der Umbau von MT zu TT wird auch sehr kostspielig werden denke ich. Würde in beiden fällen eher einen Fzg wechsel vorziehen. Der Kosten Nutzen Vergliech würde in meinen bei beiden Vergleichen negativ ausfallen und demnach: Daumen runter für den Umbau.

MfG Der Braune

A4 Avant V6 TDI
03.03.2006, 05:42
Danke dir.
Ich werde es meinem Arbeitskollegen mitteilen, dass er den Umbau vergessen soll.
Entweder soll er eine neue MT einbauen lassen oder sich gleich einen neuen/anderen zulegen. Denn er hat mir gesagt, dass er von den MT-Reparaturen die "Schnauze" voll hat und bekommt anscheinend keine Kulanz mehr.

asz_pete
03.03.2006, 22:05
Was man auch nicht vergessen sollte: Wenn es die "gewünschte" Motor-Getriebe-Kombi nie in dem betreffenden Modell gab, ist das ganze praktisch nicht zulassungsfähig, weil in diesem Fall die Abgasnorm für den armen Beamten nicht ermittelbar ist...

Außer, man hat viel Geld für ein Einzelgutachten :D ...

A4 Avant V6 TDI
04.03.2006, 06:11
Was man auch nicht vergessen sollte: Wenn es die "gewünschte" Motor-Getriebe-Kombi nie in dem betreffenden Modell gab, ist das ganze praktisch nicht zulassungsfähig, weil in diesem Fall die Abgasnorm für den armen Beamten nicht ermittelbar ist...

Außer, man hat viel Geld für ein Einzelgutachten :D ...

Das ist richtig!

Aber in diesem Fall wäre es ja ein 2,5 TDI mit 163 PS (BJ 2002), 310 Nm und Handschaltung. Diesen gab es auf jedenfall so ab Werk ;) .

gwg
04.03.2006, 11:22
Das ist richtig!

Aber in diesem Fall wäre es ja ein 2,5 TDI mit 163 PS (BJ 2002), 310 Nm und Handschaltung. Diesen gab es auf jedenfall so ab Werk ;) .


Hallo,
die Frage ist aber immer noch, ob der Motor exakt identisch ist (Motorsoftware im Steuergerät)!
MfG
Günther

Der Braune
04.03.2006, 13:14
Hallo,
die Frage ist aber immer noch, ob der Motor exakt identisch ist (Motorsoftware im Steuergerät)!
MfG
Günther
Zumindest muß das MSG von aussen erfahren, das es jetzt mit einem Handschalter liiert ist und somit die alte Bindung mit der MT gelöst wurde. ;)
Das ABS SG ist meine ich auch auf die Getriebevariante festgelegt, genauso wie das Kombiinstrument. Sozusagen alle SG aus dem Antriebsstrang müßten ggf. umgelernt werden.
Aber die entstehenden kosten werden sich selbst bei eigeninitiative denke ich nie rechnen.

MfG Der Braune