PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multitronic macht Probleme


Hannes
17.03.2006, 19:34
Ich habe heute folgendes Problem an meiner Multitronic festgestellt:

Beim Anfahren, lässt sie die Kupplung nur wiederwillig schließen und dann fährt der Wagen ruckartig weg.

Dann ist beim nächsten mal folgendes Thema aufgetreten:
Im Display wurde ein Fehler angezeigt (Ganganzeige blinkt), und beim Wegfahren ruckelte der Wagen.

Ich habe nun den Wagen abgestellt und nach 30min angestartet und nun ist alles wieder normal.

Ist das ein typisches Problem der Eingangswelle, oder was glaubt ihr?

Ich muss morgen 300km fahren und bin ein wenig verunsichert ob ich das noch riskieren sollte. Kann ich dann ev. das Getriebe total zerstören?

MfG

Hannes

Cyberdriver
17.03.2006, 19:37
Das hört sich nur schlimm an; in Gänze dürfte es nicht kaputt gehen. Wenn Du die vielen Threads dazu liest wird Dir sehr schnell klar sein, dass die MT "hinüber" ist.

Viel Spaß beim Kulanzantrag und bei der Reparatur....meine war ja mehrfach defekt.:mad: :mad:

Hannes
17.03.2006, 19:39
Hattest du die gleichen Symptome? Was war bei dir alles defekt?

MfG

Hannes

Cyberdriver
17.03.2006, 19:43
Hattest du die gleichen Symptome? Was war bei dir alles defekt?




1. Eingangswelle
2. Schaltkasten
3. Gliederketten

und das alles nicht nur 1mal:mad: :mad:

Hannes
17.03.2006, 19:45
1. Eingangswelle
2. Schaltkasten
3. Gliederketten

und das alles nicht nur 1mal:mad: :mad:

Das klingt ja nicht berauschend.... und Audi zeigte sich da immer kulant? Oder musstest du etwas selber bezahlen?

MfG

Hannes

Hannes
18.03.2006, 11:12
So ich habe nun den Fehlerspeicher ausgelesen, einmal beim ÖAMTC und dann mit meinem Diagnose-Interface und VAG-COM.

Die Meldungen lt. ÖAMTC (konnte aber das Steuergerät nicht genau verifizieren):

42EE
4705
46E5
4709
alles unbekannte Fehler

Lt. VAG.COM:

18185 - Geber 2 für Hydraulikdruck (G194) unplausibles Signal P1777-35-10 sporadisch
18149 - P1741-35-10 sporadisch
18181 - P1773-35-10 sporadisch

Was bedeuten diese Fehler genau? Kann mir da bitte jemand helfen?

MfG

Hannes

Cyberdriver
18.03.2006, 14:23
Das klingt ja nicht berauschend.... und Audi zeigte sich da immer kulant? Oder musstest du etwas selber bezahlen?


Unkulant ist da noch geschmeichelt :mad: :mad: .

cbmobil
18.03.2006, 18:15
Hallo, das gleich hatte ich auch Audi A6 Bj10/03 2,5TDI. Da wurde das ganze Getriebe getauscht, war damals Garantie.

Hannes
25.03.2006, 12:25
So ich war nun beim Audi-Händler, aber leider hat der so gut wie keine Ahnung von dem Getriebe.

Die Fehlerauswertung ergab folgendes:

Kupplungsdruckadaption
Adaptionsgrenze erreicht
sporadisch

+ die beiden Fehler 18181 und 18185

Der Meister meinte, die Kupplung wäre kaputt, jedoch ist der Wagen ja wenn er mal angefahren ist ganz normal zu fahren, deshalb kann ich mir das nicht vorstellen. Ausserdem ist das Öl komplett sauber ohne jegliche Rückstände.

Was könnte nun der Grund für das Problem sein. Wäre ein Tausch der Eingangswelle ratsam. Wie verhält sich Audi bei solchen Kulanzfällen? Das Getriebe hat nun ca. 70.000km gefahren und ist 2,5 Jahre alt, also knapp ausserhalb der Garantie.

MfG

Hannes

Cyberdriver
25.03.2006, 14:17
Diese Reparaturen dürfen eh nur von Stützpunkthändlern durchgeführt werden; jeder Händler gibt aber per Onlinemeldung die Fehler ein und bekommt dafür eine Freigabe (oder auch nicht!).

Also scheint mir diese Werkstatt nicht sehr kompetent zu sein.

A4 Avant V6 TDI
25.03.2006, 17:09
Der Meister meinte, die Kupplung wäre kaputt, jedoch ist der Wagen ja wenn er mal angefahren ist ganz normal zu fahren, deshalb kann ich mir das nicht vorstellen. Ausserdem ist das Öl komplett sauber ohne jegliche Rückstände.

Korrigiert mich bitte, wenn es nicht so ist.
Aber soweit ich weiß, ist die Kupplung bei der Multitronic nur für das Anfahren zuständig. Nach dem Anfahren ändert sich ja nur das Übersetzungsverhältnis. Deshalb ja auch das bekannte Problem mit dem Ruckeln beim Anfahren.

Hannes
25.03.2006, 17:33
Aber das Ruckeln ist auch nur beim Vorwärtsanfahren, rückwärts funktioniert alles normal.

MfG

Hannes

Cyberdriver
25.03.2006, 17:37
Aber das Ruckeln ist auch nur beim Vorwärtsanfahren, rückwärts funktioniert alles normal.


Es sind die Gliederketten vermute ich mal; geh zum richtigen Stützpunkt dafür und trete gleich ziemlich fordernd auf, sonst wirst Du nur vertröset. Oder schalte gleich nen Anwalt ein wenn sie dir blöd kommen; ist die brutale Methode, hilft aber mehr.

Hannes
25.03.2006, 18:53
Ich werde am Montag mal bei Porsche Austria anrufen, ich brauche ja sowieso noch eine kompetente Werkstätte, die wo ich jetzt war hat gleich gesagt, dass sie keine Multitronic reparieren, aber ich habe micht nicht getraut weiter zu fahren.

MfG

Hannes

Golf93
09.04.2006, 13:08
Moin.

Mein Vadder überlegt nun sich nen Audi A4 1.8T mit der Multitronic anzuschaffen. Nachdem was ich hier und auch woanders gelesen und gehört habe stellt sich die Frage ob man nicht doch lieber ein Modell mit Tiptronic nehmen soll.

Was meint ihr?

Cyberdriver
09.04.2006, 14:15
Moin.

Mein Vadder überlegt nun sich nen Audi A4 1.8T mit der Multitronic anzuschaffen. Nachdem was ich hier und auch woanders gelesen und gehört habe stellt sich die Frage ob man nicht doch lieber ein Modell mit Tiptronic nehmen soll.

Was meint ihr?


Trotz grossem Ärger - es ist ein geniales Getriebe. Durch Versicherung abdecken, dann wird er viel Spaß haben...

Golf93
09.04.2006, 18:32
Trotz grossem Ärger - es ist ein geniales Getriebe. Durch Versicherung abdecken, dann wird er viel Spaß haben...

Durch Versicherung abdecken?:confused:

Cyberdriver
09.04.2006, 18:37
Durch Versicherung abdecken?:confused:


Ist doch ein Gebrauchtwagen, oder? Dann ist eine Anschlußgarantie zur Abdeckung möglicher Schäden sinnvoll.

Bei einem Neuwagen hast Du ja eh 2 Jahre Garantie und kannst auch da eine Anschlußversicherung abschließen.

Hannes
12.04.2006, 18:33
So jetzt ist endgültig Endstation. Habe einen Getriebeschaden und Audi möchte mir kein neues Getriebe zahlen, da ich das letzte Service nicht bei Audi gemacht habe. Allerdings wurde das Getriebeöl, wie im Wartungsplan vorgeschrieben, bei Audi bei 60.000km gewechselt.

Ich werde mich nun schriftlich an Audi wenden. Hat jemand einen Brief an Audi parat, der auch Erfolg hatte? Wäre über Anregungen sehr dankbar!

MfG

Hannes

Der Braune
12.04.2006, 20:05
...da ich das letzte Service nicht bei Audi gemacht habe. Allerdings wurde das Getriebeöl, wie im Wartungsplan vorgeschrieben, bei Audi bei 60.000km gewechselt...
Naja, wenigstens hast du es schon selber gesehen, oder zu hören bekommen.
Jeder Hersteller hat seine Richtlinien, die er sich setzt bei Kulanz und Gewährleistungsansprüchen.
Was Inspektionen bei nicht Vertragswerkstätten angeht, war eine Frau mittleren Alters, die meinte, das sie auch mit ihrer Shellinspektion die VW MobGarantie zu haben. Ich denke kaum, das du großen Erfolg haben wirst, aber versuchen kann man es sicherlich. Was du mit einer Art "Vordruck" erreichen willst weiß ich nicht, da jeder andere negativ Erfahrungen haben wird mit der MT und andere reparaturen und defekte, würde ich lieber aus deinem (nachvollziehbaren) Leben berichten und an Audi schreiben, sofern du möchtest.

MfG Der Braune

Hannes
12.04.2006, 22:56
Mir gehts hier darum, wie manche hier eine Kulanz erreicht haben. Habe ja schon öfters in div. Foren gelesen, dass ein Brief an Audi öfters Wunder bewirkt hat.

Aus meiner Sicht habe ich für das Getriebe das Service gemacht und deshalb hab ich auch Anspruch auf Kulanz, da die Kombination 2.5TDI und Multitronic ja nicht ganz ohne Probleme ist und Audi ja bereits von selber einiges am Getriebe geändert hat um es standfester zu machen.

MfG

Hannes

Der Braune
12.04.2006, 23:05
Naja. Kulanzanspruch hat man in gewisser weise gar nicht. Mal ein Beispiel: Fensterheber defekt beim Golf IV: Kulanz nur bei gefülltem Serviceheft.
Eingefrorene Motoren: Hier auch Kulanz wenn woanders gewartet, da man bei älteren fzg nicht erwarten kann, das immer zur Vertragswerkstatt gegangen wird.
Es war nicht erheblich, das für den Fensterheber eine Wartung durchgeführt wurde, was will man da auch groß warten??? Sondern das überhaupt die komplette Wartung gemacht wurde, ob das Bauteil direkt geprüft wird oder nicht spielt da keine allzugroße rolle in der Regel.
Versuchen kannst du es, was dabei rauskommt wirst du sehen. Aber rechtlichen Anspruch auf Kulanz gibt es nicht. Wäre mir zumindest neu.

MfG Der Braune

PS: Viel Erfolg. :) Meine ich ernst.

FrankS
13.04.2006, 00:48
Kulanz bedeutet freiwillige Leistung, nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung oder vertraglich vereinbarten zusätzlichen Garantieleistungen. Man hat also keinen rechtlichen Anspruch auf Kulanz, denn gäbe es einen solchen Anspruch, wäre es keine Kulanz mehr.

Es ist nun zwar schade aber nicht weiter verwunderlich, wenn Audi Kulanzanträge mal ganz pauschal ablehnt, wenn Inspektionen nicht beim Vertragshändler durchgeführt wurden, das ‚Recht’ dazu haben sie allemal.

Gruß,

Frank

Cyberdriver
14.04.2006, 03:28
Hi,

bin ja selbst Betroffener der MT Probleme. Ohne Inspektion von AUDI gibt es KEINE Kulanz. Und ich finde, das ist absolut okay. GEIZ IST GEIL Mentalität selbst an den Tag legen und von anderen das Gegenteil erwarten - geht halt mal nicht.