PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multitronic - Zieht im Rückwärtsgang gelegentlich nicht


sunit
15.05.2006, 21:35
Hallo,

ich habe einen A4 Avant 2.0 mit Multitronic, 65.000km, Motorblock Austausch bei 32.000km (4 Zyl. defekt), EZ 08/2002.

Ich hatte nun das Problem, dass ich nicht mehr aus einer Parklücke ausparken konnte, da der Rückwärtsgang nicht mehr funktionierte - d.h., er verhielt sich, als ob auf "N" geschaltet war (drehte leer).
Ein Ab- und Anschalten des Motors hat dann geholfen. Später auf der Autobahn habe ich gemerkt, dass die Anzeige (die vier Wahlhebelstellungen) geblinkt haben. Nach einem erneuten Ausschalten des Wagens hat den Fehler "behoben". Danach funktionierte der Wagen wieder ein paar Tage.
Jetzt ist es wieder passiert - nun auch mal im "D" bei etwa 30km/h - plötzlich Leerlauf - ich mußte stehenbleiben. Die Anzeige "D" hat nun geblinkt. Auto neu gestartet, wieder OK.

Was ist da los? Kennt jemand solche Probleme?

Wie soll ich mich verhalten?


Danke für Eure Hilfe.
sunit

A4 Avant V6 TDI
16.05.2006, 06:13
Hallo!

Wenn die Ganganzeige blinkt, liegt ein Defekt der MT vor.
Ich würde mal baldmöglichst in die Werkstatt fahren und den Fehlerspeicher auslesen lassen.

cbmobil
16.05.2006, 07:08
das hatte ich auch mal, A6 2,5TDI Bj03, allerdings nur wenn es kalt war. Hinterher kamen aber dann weitere Probleme mit der MT, wie hier auch im Forum beschrieben. Danach wurde Getiebe getauscht und es war in Ordnung.

Cyberdriver
16.05.2006, 07:17
das hatte ich auch mal, A6 2,5TDI Bj03, allerdings nur wenn es kalt war. Hinterher kamen aber dann weitere Probleme mit der MT, wie hier auch im Forum beschrieben. Danach wurde Getiebe getauscht und es war in Ordnung.


Kann ich nur bestätigen, die endlose Story ist hier ja nachzulesen....:mad: :mad:

sunit
16.05.2006, 12:02
So, ich war in der Werkstatt.

Fehlerspeicher ist ausgelesen - genau habe ich's nicht mitbekommen - nur dass der Fehler nicht weiter definiert ist?!?!

Ich warte heute auf die genaue Diagnose - werde sie dann hier posten.
Laut Service-Techniker soll wohl die Steuereinheit (O-Ton "Ein knapper Tausender") defekt sein.
Kulanz habe ich bei Audi beantragen lassen.

Mehr dazu in ein paar Stunden (Tagen).

Cyberdriver
16.05.2006, 13:11
So, ich war in der Werkstatt.

Fehlerspeicher ist ausgelesen - genau habe ich's nicht mitbekommen - nur dass der Fehler nicht weiter definiert ist?!?!

Ich warte heute auf die genaue Diagnose - werde sie dann hier posten.
Laut Service-Techniker soll wohl die Steuereinheit (O-Ton "Ein knapper Tausender") defekt sein.
Kulanz habe ich bei Audi beantragen lassen.

Mehr dazu in ein paar Stunden (Tagen).


Oh ja, das kenn ich nur zu gut......der Anfang vom Ende. Kann Dir nur raten, alles gut zu dokumentieren und auch die Auftragskopien gut aufzubewahren.

Hatte ich (leider) auch alles genauso mitgemacht. Bin mal gespannt, wie die KULANZ so aussehen wird; können die eigentlich direkt abrufen am System, diese Auskunft war schlichtweg Zeitvertröstung.

sunit
16.05.2006, 14:23
was meinst du mit "direkt abrufen"?
audi sollte doch kulant handeln - schließlich haben die bis herbst 2004 fehleranfällige multitronic-getriebe ausgeliefert.

ich welcher form wurde bei dir kulant gehandelt? welche argumentation hast du gegenüber audi angeführt?

danke für deinen erfahrungsaustausch!

sunit
17.05.2006, 09:58
Hier die Fehlerdiagnose:

02 - Getriebeelektronik
17090 P0706 035
Fahrstufensensor=>F125
unplausibles Signal
sporadisch

Wer weiß mehr dazu?
Danke.

Thomas K.
17.05.2006, 12:40
Hallo,

da ist zu 99% die Getriebeelektronik defekt.

Aber Kulanz denk ich kannst dir in die Haare schmieren bei dem Fahrzeugalter.

sunit
17.05.2006, 13:05
Danke für die Idee.

Ich habe mich auch mal im SSP 228 (Selbststudienprogramm "Multitronic") umgesehen. Dort wird auch davon gesprochen, dass durchaus Verschmutzung der Elektronik zu Aussetzern der Hall-Sensoren führen kann.

Sind diese 4 Hall-Sonsoren, die die Wahlhebeleinstellungen kontrollieren, direkt in der Steuerelektronik verbaut, oder am Wahlhebel selber?
Wenn nämlich die Sensoren keine korrekten Daten empfangen, dann können diese auch schwerlich Informationen an die Steuerelektronik weitergeben.

Resultat: Vielleicht arbeitet die Elektronik einwandfrei - nur die Signalgeber sind "defekt"?!

Habe gehört, daß ne komplette Steuereinheit an die 1.000 Euro kostet (incl. Einbau). Stimmt das?

Kuddel40
22.05.2006, 07:04
Bei meinem A 4 2,5 TDI Multironic blinkte die Ganganzeige ebenfalls auf, und die telefonisch befragte AUDIHILFE riet mir mein Fahrzeug abzustellen und zur nächsten Audiwerkstatt zu bringen. ( per Abschlepper)
Alles super, ich war mitten in Dänemark.
Erkenntnis der Werkstatt war ein kapitaler Getriebeschaden mit Metallabrieb im Oel.
Neu eingefülltes Oel war bei der Überprüfung ebenfalls mit Metallspäne versetzt.
Nun laufen meine Verhandlungen mit Audi. Das Auto ist 4,5 Jahre alt und hat 106000 Km gelaufen.
Wie ich jetzt feststellte und mir auch von meinen Werkstatt bestätigt wurde, ist bei der 60000 Km Inspektion VERGESSEN worden das Getriebeoel zu wechseln. Diese wurde bei der 90000 Km Inspektion nachgeholt. So wie es nun aussieht war es wohl ein wenig zu spät.

sunit
22.05.2006, 08:53
das hört sich ja nicht prickelnd an.

so, bei mir war's nun die schaltelektronik (getriebesteuergerät). der oben beschriebene fahrstufensensor f125 ist ein hallsensor, der die lage der wahlhebels registriert. genaueres gibt's dazu bei den sogennannten "SSP - Selbststudienprogramm", in diesem fall "SSP 228 - Multitronic (Konstruktion und Funktion)".
der austausch der gesammten elektronik kostet gute 1.200 euro. audi übernimmt 50% (kulanz) auf die teile(!) - macht ca. 840 euro für mich.

resultat: multitronik fährt sich geil - aber ich verkaufe den wagen in den nächsten monaten, da ich nicht auch noch einen getriebeschaden haben möchte.

danke an alle, die ihre gedanken zu diesem fall gemacht haben.

gruß, sunit :o