PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenon Nachrüsten und Klappschlüssel


Sebian
27.01.2003, 15:01
Hallo,

Ich habe im Internet einen Xenon Nachrüstsatz von Audi erworben. Er funktioniert tadellos jedoch lassen sich die Leuchtmittel (Xenon Lampen) nicht in die vorhandenen Reflektoren (H1) der Ellipsoid Scheinwerfer einbauen, weil die Aufnahmen vom Querschnitt zu klein sind.
Frage: die Reflektoren im Scheinwerfer sind Geschraubt (Torx)
kann man diese austauschen gegen welche mit einer Aufnahme für Xenon Leuchtmittel?
Wenn Ja weiss jemand eine Bezugsadresse??

Weiterhin habe ich noch so einen alten Monsterschlüssel der sich nicht klappen lässt, gibt es Nachrüstbare Klappschlüssel und wenn ja wo.

Technische Fahrzeug Daten:

Audi A8
BJ. 95
Scheinwerfer: Ellipsoid H1
Schlüsselsystem: Infrarot Remote und (Nachgerüstet) Funk 433Mhz


für eine Antwort oder Hilfe danke ich euch in Vorraus

Gruß Sebian

Babsi
27.01.2003, 16:06
Hallo,
es gibt keinen Xenonnachrüstsatz von Audi. Denn Du darfst keine Xenonlampen in die Originalscheinwerfer einsetzen. Außerdem brauchst Du dann eine Scheinwerferreinigungsanlage und automatische LWR.
Cu Babsi

Sebian
27.01.2003, 16:14
@ Babsi,

ist nicht direkt ein Nachrüstsatz, vielmehr ein Steuergerät mit Trafo und Leutchtmittel für beide Seiten (org Audi A8).

Der Meister bei der Dekra sagte das geht klar und es wäre kein Problem, da ja nur das Leuchtmittel heller wird.

Das mit auto LWR kann ich ja noch nachvollziehen aber Reinigungsanlage??? wozu soll die notwendig sein bei Xenon?
zum kühlen? :)

danke trotzdem
Gruß Sebian

Jack
27.01.2003, 16:19
Der A8 Bj 95 hatte bei werkseitiger Bestellung von Xenon weder LWR noch Scheinwerferreinugungsanlage. Bei diesem Modell also nicht nötig. Allerdings sind die Xenon-Scheinwerfer schon ganz anders aufgebaut als die normalen. Wird also nicht einfach werden.


Bye

Jack
27.01.2003, 16:21
Das mit auto LWR kann ich ja noch nachvollziehen aber Reinigungsanlage??? wozu soll die notwendig sein bei Xenon?

Xenon ist doch eh ein kaltes Licht...da brauchst nix kühlen.
Das ist nur weil verschmutzte Streuscheiben zur Blendung des Gegenverkehr führen kann.


Bye

Sebian
27.01.2003, 16:24
@ Jack

das habe ich auch so gelesen, der unterschied zum Xenon liegt
vielmehr in der Aufnahme des Scheinwerfers für die Steuergeräte.
Diese lassen sich allerdings seperat im Motorraum befestigen.

Einzig und allein der Reflektor (Trichter) macht mir zu schaffen...

wenns mir zu blöd wird nehm ich nee Säge ;)

Gruß Sebian

Jack
27.01.2003, 18:46
wenns mir zu blöd wird nehm ich nee Säge
Wenns daneben geht wirds teuer...Original Xenon-Scheinwerfer für einen 95er A8 kostet ca. 1.100 € :D

Einzig und allein der Reflektor (Trichter) macht mir zu schaffen...
Du meinst die Linse oder?


Bye

Niemals Servo
27.01.2003, 20:04
Original geschrieben von Sebian
[B
Der Meister bei der Dekra sagte das geht klar und es wäre kein Problem, da ja nur das Leuchtmittel heller wird.
[/B]
Wenn er dir das schriftlich gibt, solltest du die Adresse dieser Dekraprüfstätte bei Ebay zum verkauf anbieten.
Da das Nachrüsten immer noch nicht erlaubt ist, wäre das sicher heiß begehrt.

Du musst übrigens nur den Sitz der H1 Lampe ein bisschen auffräsen, das passt dann (mechanisch, nicht optisch) schon. IdR passt auch der Bügel. Ist trotzdwem nicht erlaubt.

Hier der Link zum KBA (http://www.kba.de/Stabsstelle/Presseservice/Pressemitteilungen/pressemitteilungen2002/pm_33_2002.htm)

Voljä
27.01.2003, 23:50
Original geschrieben von Sebian
@ Babsi,

ist nicht direkt ein Nachrüstsatz, vielmehr ein Steuergerät mit Trafo und Leutchtmittel für beide Seiten (org Audi A8).

Der Meister bei der Dekra sagte das geht klar und es wäre kein Problem, da ja nur das Leuchtmittel heller wird.

Das mit auto LWR kann ich ja noch nachvollziehen aber Reinigungsanlage??? wozu soll die notwendig sein bei Xenon?
zum kühlen? :)

danke trotzdem
Gruß Sebian

Auch wenn der original 95er A8 mit Xenon weder LWR noch SWR hatte, so sind selbige bei der heutigen Nachrüstung von Fahrzeugen dennoch zu installieren........

Jack
28.01.2003, 16:17
Muss ja keiner wissen, das Xenon nachgerüstet wurde. :D :D :D


Bye

Babsi
28.01.2003, 17:05
Das Thema hatten wir schon stimmts Voljä?
Cu Babsi

Voljä
28.01.2003, 19:04
Original geschrieben von Babsi
Das Thema hatten wir schon stimmts Voljä?
Cu Babsi

Jo, zu genüge! ;)

beatbert
29.01.2003, 20:37
Dennoch macht es immer Spaß, mit den Uneinsichtigen zu diskutieren:D

Sebian
30.01.2003, 09:30
Hallo und vielen Dank für die vielen Antworten, Tips und Meinungen zu meinem Thema...

Leider ist der Klappschlüssel bei der Strahlung des Xenon total übersehen worden ;)

aber ich denke mal ich werd mir einfach maln paar neue Scheinwerfer zulegen und Scheibenwasseranlage nachrüsten...


Als Anmerkung für unsere "Golfklasse" Fahrer:

Leider íst in Deutschland alles sehr engstirnig in Bezug auf TÜV
und diverse Modifikationen an KFZ´s. (Damit will ich nicht sagen das der TÜV nutzlos wäre, da ich es selber sehr zu schätzen weiss das mein Vordermann auf der Autobahn keine Ölwerfer,Minedropper oder andere Sauereinen in seinem BMW... eingebaut hat ;) ).

<Anekdote>
Aber wenn ich an meine Käfer und Audi80 Zeit denke (90er),
was ich da alles tiefer und heller und schneller verbaut habe und wie oft die "Jungs" mich angehalten haben wegen belanglose Sachen...
</Anekdote>
Aber ich denke nicht das es Probleme gibt wenn ich einen A6 aufwärts mit Modifikationen ausstatte die es im anderen Modell eh gibt.
Während ein Auto was gern zum "basteln" genommen wird (Golf,Astra,3er) sicherlich Dauergast bei den Herren in Grün ist.

Gruß Sebian

beetle24
30.01.2003, 11:13
Original geschrieben von Sebian
....Leider íst in Deutschland alles sehr engstirnig in Bezug auf TÜV und diverse Modifikationen an KFZ´s. (Damit will ich nicht sagen das der TÜV nutzlos wäre, da ich es selber sehr zu schätzen weiss das mein Vordermann auf der Autobahn keine Ölwerfer,Minedropper oder andere Sauereinen in seinem BMW... eingebaut hat ;) ).

Das verstehe ich nicht - eineseits beklagst Du die Deiner Ansicht nach "Engstirnigkeit" - andererseits weisst Du es zu schätzen, dass durch den TÜV der vor Dir fahrende BMW - wie Du schreibst - keine Sauereien eingebaut hat.

Ist doch klar, die am eigenen Fahrzeug eingebauten Sauereien zählen nie - egal ob selbst gebastelte Xenonlampen , Breitreifen, die 3 cm an der Seite herausschauen , abenteuerliche Aero-Anbauteile , rote Standlichtbirnenfür vorne oder 200PS an einem 100PS-Fahrwerk.

Böser... böser... TÜV??

Ich denke nein ;)

Gruß

Sebian
30.01.2003, 13:55
@ Beetle Manfred

Manfred?! 6 setzen!

Basteleien an sich finde ich nicht legitim im Sinne der technischen Überwachung, deswegen auch nicht die eigenen.
Wenn ich an meinen Krad ein Windschild einbaue, das Schwarz getönt ist und der TÜV Meister sagt mir: "Das geht aber nicht, da kann man ja gar nichts durch sehen" und ich darauf antworte, wie sollte ich als 2 meter Mensch durch diese Scheibe sehen? wenn ich auf dem KRaD sitze und mein Bauchnabel auf Höhe der Scheibenkante ist????

Sowas und noch andere solcher Geschichten verstossen gegen meine Logik sorry

Weiterhin geht mal sowas bei dem einen TÜV durch und bei dem anderen nicht???

Also da mach ich bei lapidaren Dingen nicht lang rum und nehm die Strafe dann gern in Kauf wenn der Onkel mich mit meinem schwarzen Windschild erwischt...
Und mal noch was, ich denke mal wenn die was finden wollen, dann finden die es...

Also Beetle Manfred, Ohren Hoch
Gruß Seb:confused:

beetle24
30.01.2003, 17:46
@Seb..

Danke für Dein Lob... ;)

Eine 2 wäre mir lieber gewesen - aber unter den Top 100 auf 6 zu landen... immerhin ;) ;)

Was ich sagen will - die anerkannten Regeln der Technik als Engstirnigkeit aufzufassen, wird in der Regel nur von den Uneinsichtigen oder technisch nicht hinreichend informierten Leuten verstanden - oder von jenen, denen das Glück einer Abnahme nicht beschieden war und nun innerlich grollen ;).

Um auf Dein Xenonproblem zurückzukommen - es ist eine gute Regelung, technische Umbauten nur von qualifizierten Leuten und nach qualifizierten Verfahren durchführen zu lassen. Als Indiez für eine erfolgreiche Qualifikation dienen nun mal "Persilscheine", die ohne Frage bei einem Hersteller zu recht angesiedelt sind.

Es mag im Endergebnis handwerklich keine Unterschied festzustellen sein zwischen einer Xenonleuchteinheit ab Werk oder einem von nachträglich modifiziertem Halogeneinheit - nun mit Xenon bestückt.

Aber wie will man das belegen ???

Das ging nur mit einer Einzelabnahme - keiner Anbauabnahme -sondern einem aufwendigen, teurem Einzeltest.

Selbst, wenn man glaubt alles richtig gemacht zu haben, wíe will der "Laie" prüfen, ob die umgebaute Leuchte nicht blendet ??

Versuchfahrten sind wohl kein taugliches Mittel - und nun setzt ein ernstzunehmender Punkt ein: Der fiktive Brennpunkt ist (wie man bei www.technik.beetle24.de nachlesen kann ) bei einem Xenonbrenner anders gelagert - schon allein weil der Sockel nicht kompatibel ist.
Daher kann ich durchaus verstehen, dass solche Umbauten nicht zugelassen sind.

Lies doch bitte auch mal hier: http://www.kba.de/Stabsstelle/Presseservice/Pressemitteilungen/pressemitteilungen2002/pm_33_2002.htm

Dennoch viel Erfolg

und schöne Grüsse