PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie pflege ich mein Leder Lenkrad ??


Hasendatte
07.11.2006, 19:28
Da ich nicht immer die Hände waschen kann, bevor ich ins Auto steige, stellt sich die Frage : Wie pflege ich mein Leder Lenkrad richtig ??

Will noch lange Freude daran haben.

Rolling Thunder
07.11.2006, 19:43
Hol Dir ne Packung von diesen feuchten Reinigungstüchern. Besser die Hände grob sauber machen, als es zu versauen.

gwg
07.11.2006, 19:47
Hallo,
Leder benötigt "etwas" Fett; das sollte man von Lederschuhen her wissen.
MfG
Günther

Rolling Thunder
07.11.2006, 19:50
Dafür reicht aber das Fett der Haut locker aus. Habe noch nie ein Lederlenkrad gefettet... :rolleyes:

gwg
07.11.2006, 19:58
Dafür reicht aber das Fett der Haut locker aus. Habe noch nie ein Lederlenkrad gefettet... :rolleyes:


Hallo,
es soll "trockene" Haut und "fettige" geben!
Ich habe immer ein mal im Jahr etwas "Leder-Emulsion" aufgesprüht und gut was es.
Ansonsten geschieht in Deiner "Haltedauer" sicher nichts!
MfG
Günther

Rolling Thunder
07.11.2006, 20:06
Ich hatte auch schon Autos, die ich längere Zeit gefahren habe, z.B. meinen Golf III von anno 1992. Auch da: das Lederlenkrad ist gut ohne Pflege ausgekommen und sah nach 6 Jahren und 180tkm weder extrem speckig noch abgenutzt aus. PS: habe auch eher trockene Haut.

Kalli
08.11.2006, 08:09
...es soll "trockene" Haut und "fettige" geben!

Es kommt natürlich auch auf die individuelle Fahrweise bzw. auf die
Nerven des Fahrers an, wie oft es "feuchte Hämde" gibt :D ;)
Ich habe zur Pflege von LLR bisher immer lediglich Wasser mit ´nem Spritzer Spüli verwendet.

Tob
08.11.2006, 20:39
Es kommt natürlich auch auf die individuelle Fahrweise

Genau :) Je mehr man am Lenkradl dreht, desto schneller siehts speckig aus.

Gruß

Tobias

Tomir32
08.11.2006, 20:56
Ich würde das Lederlenkrad jedes halbe Jahr mal ordentlich pflegen.

1. Reinigen (Collonil Autoleder Reiniger) (http://www.collonil.net/de/produkte/car_care/detail.php?id=40140006000&cid=ac1b967e988ce8b6896b31e98ceb638d)
2. Pflegen (Lexol Lederpflege) (http://www.petzoldts.de/shop/product_info.php?cPath=1_6_93&products_id=63)

So sieht das Lenkrad auch noch nach Jahren wie neu aus und es bleibt auch schön weich und griffig.

Niemals Servo
09.11.2006, 08:44
Ich nehme einfach das gleiche Lederpflegezeug wie für die Ledersitzmöbel im Haus. Leather Master oä., die übliche Kombinnation aus Reiniger und Pflege. Zieht ruckzuck ein und es bleibt erstaunlich viel Dreck im Tuch.

wickie
03.02.2007, 15:47
Hallo,

also mein Lederlenkrad meines Golf IV Sport Edition war schon so komisch pickelig als ich den Wagen als Jahreswagen bekommen habe. Trotz Lederpflegemittel ist diese Stelle ( auf 10 Uhr) immer größer geworden. Inzwischen ist schon 1/4 des Lenkrads von der Oberfläche her aufgerieben. Es ist fast so, als ob sich die schwarze obere Lackschicht auflöst.

Was kann ich gegen diese hässliche graue Stelle tun? Kann man das irgendwie nachfärben ohne schwarze Hände zu haben :) oder hilft da nur das Lenkrad zum Sattler zu bringen und neu überziehen zu lassen?
Gibts orig. Lenkräder evtl. zum Austausch beim VW Händler?

Grüsse

touran-holgi
16.02.2007, 11:34
@wickie:

Schau mal hier (http://www.petzoldts.de/shop/shop.php?cPath=1_6) unter Lederreparatur und Ledertönung. Da gibt es Sachen, mit denen Du bestimmte Defekte beheben kannst. Oder halt zum Sattler gehen.

Gruss,

Holgi

Anfaenger3
06.03.2007, 17:19
Hi ! Wenn jemand auf dem Bau arbeitet oder ähnlich stark verschmutzte Hände zeitweilen am Lenkrad reibt, treibt selbiges den Abrieb stärker voran.
Genauso ist es auch nicht ratsam, Ringe wärend der Fahrt zu tragen.
Wenn das (Echte) Leder bereits unansehnlich ist, gibt es leider nicht mehr viele Möglichkeiten. Eine Reparatur kommt nicht in Frage, hält den Beanspruchungen nicht stand.
Also Neu.
Was allerdings bei noch recht gut erhaltenen Lenkrädern hilft, ist handelsübliche (natürlich in der richtigen Farbe) Schuhcreme !
Ja genau : Schuhcreme.
Und nein : wenn die eingezogen ist, färbt die auch nicht mehr ab !
Probiert mal aus, hauptsache es ist der richtige Farbton, dann kann man da nichts falsch machen, beste Pflege, zum günstigen Preis(natürlich vorher reinigen).Ist nach ca. 12 Stunden eingezogen.
Viel Erfolg http://autopflegeberatung.de

Driver85
17.03.2007, 18:50
Hallo Kollege! - Ich bin zwar noch nicht lange hier in dieser Runde, doch mein Tip zu Deiner Frage : was der Haut des Menschen wie der des Tieres und nichts anderes hast Du dort zu pflegen, guttut, - hey, immer an Rückfettung denken - dazu entweder ein gutes Waffenöl oder - und das meine ich aus eig. Erfahrung ohne joke! - Babyöl z. B. von Penaten nehmen; Du glaubst nicht, wie das bei hauchdünner Menge auf einem sauberen Spülischwämmchen ganz langsam einmassiert (übrigens auch für den gesamten Cockpitbereich!!!) reinigt super, konserviert und bringt danach einen unvorstellbar langen wie auch top-Glanz!! - Ein anderes Topmittel ist Melkfett, aber alles nur ganz leicht - NIE viel!!!! - Nicht immer nur die teuren Sachen kaufen - oft reicht es auch, ein wenig ökohaft zu agieren!! - Mach`s gut und viel Spaß im neuen Glanz - Driver85

A4-Driver
11.03.2008, 17:08
Hallo Forum!

Ich hab da aktuell ein Problem: Beim Aussteigen bin ich wohl irgendwie an meinem Lederlenkrad hängen geblieben und hab da jetzt so ne angekratzte, rauhe Stelle.

Meine Frage nun: wie krieg ich die wieder raus?? Kann man das irgendwie polieren oder mit nem superfeinen Sandpapier oder was?

Bin für alle Pflegetipps dankbar...

Grüße
A4-Driver

gwg
11.03.2008, 17:12
Hallo,
Fett, bzw. Hautöl ist immer gut!
Gruß Günther

Phaeton74
11.03.2008, 17:23
Hallo,
Fett, bzw. Hautöl ist immer gut!
Gruß Günther
... genau und nicht so sparsam mit dem Zeug. Denn das hilf wirklich, am Polo habe ich mal mit einem Schlüssel das Lenkrad versaut und es war nachher nix mehr zu sehen. :)

touran-holgi
11.03.2008, 17:25
Bei Petzoldts gibt es Lederfarbe, damit kann man Kratzer sehr gut retuschieren.
Weiter oben (http://forum.gute-fahrt.de/showpost.php?p=233891&postcount=12) hab ich auch einen Link dazu.
Gruss,

Holgi

Phaeton74
11.03.2008, 17:28
Bei Petzoldts gibt es Lederfarbe, damit kann man Kratzer sehr gut retuschieren.
Weiter oben (http://forum.gute-fahrt.de/showpost.php?p=233891&postcount=12) hab ich auch einen Link dazu.
Gruss,

Holgi
Der Link geht aber nicht mehr. :p

touran-holgi
11.03.2008, 17:49
Der Link geht aber nicht mehr. :p

...naja, aber sooo schwer ist es auch nicht zu finden:

http://www.petzoldts.info/Fahrzeugpflege/Lederpflege-c-1_6.html ;)

Gruss,

Holgi

Dirk_2904
12.03.2008, 16:40
Ansonsten geschieht in Deiner "Haltedauer" sicher nichts!

Mein Onkel hat bei seinem Benz W202 sein Lederlenkrad schon durch gegriffen. Ein Neues würde ~350€ kosten, was er nicht einsieht. Er hat sich aus Leder eine neue Ummantelung gebastelt und aufgeklebt. Der Unterschied ist kaum zu sehen ;)