PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinderwagen - nur welchen???


URBI
04.02.2003, 13:28
Servus @all,

erwarten im Sommer Nachwuchs. Somit müssen wir neben unserem G4 TDI und der Suzuki SV 650 S noch was zum Schieben (ohne Motor natürlich) anschaffen.
Bin also auf der Suche nach einem Kinderwagen!!!
Welche Vorteile/Nachteile hat einer mit drei Rädern gegenüber einem Vierrädrigem?
Vielleicht gibts ja im Forum auch Familienväter mit entsprechenden Kenntnissen?

P.S.: Bevorzuge natürlich einen drehmomentstarken Kinderwagen mit Antritt im unterern Drehzahlbereich!!!

:p

Danke für die Beiträge - Gruß URBI

Turbofan
04.02.2003, 13:47
Wir haben einen Vierrädrigen von Teutonia. Sehr stabil und robust, rollt sehr leicht, allerdings ist die Karre sehr schwer (20kg) und wuchtig! Der Golfkofferraum würde vom Kinderwagen komplett in Anspruch genommen werden.
Wir, besser gesagt meine Frau hat aus Stabilitätsgründen und aus optischen Gesichtspunkten für den Vierrädrigen entschieden. Daher kann ich nichts zum Dreirädrigen sagen.
Nur als Tip: vor dem Kauf auf jeden Fall einmal Testweise in den Kofferraum eurer Fahrzeuge laden, damit es kein böses Erwachen gibt. Ich war bei dem Teutonia sehr froh, einen Passat Variant zu fahren! So ist nicht der gesamte Kofferraum durch den Kinderwagen blockiert. Und das Gewicht ist nicht unwichtig, falls die Ehefrau mal das Ding alleine in den Wagen wuchten muß.

gwg
04.02.2003, 13:55
Original geschrieben von Turbofan
Wir haben einen Vierrädrigen von Teutonia. Sehr stabil und robust, rollt sehr leicht, allerdings ist die Karre sehr schwer (20kg) und wuchtig! Der Golfkofferraum würde vom Kinderwagen komplett in Anspruch genommen werden.
Wir, besser gesagt meine Frau hat aus Stabilitätsgründen und aus optischen Gesichtspunkten für den Vierrädrigen entschieden. Daher kann ich nichts zum Dreirädrigen sagen.
Nur als Tip: vor dem Kauf auf jeden Fall einmal Testweise in den Kofferraum eurer Fahrzeuge laden, damit es kein böses Erwachen gibt. Ich war bei dem Teutonia sehr froh, einen Passat Variant zu fahren! So ist nicht der gesamte Kofferraum durch den Kinderwagen blockiert. Und das Gewicht ist nicht unwichtig, falls die Ehefrau mal das Ding alleine in den Wagen wuchten muß.

Hallo,
ich denke, daß die Dreirädrigen auch stabil sind. Je größer die Räder, umso leichter laufen sie dann auch auf etwas schlechteren Wegen.
MfG
Günther

Turbofan
04.02.2003, 14:03
Original geschrieben von gwg
Hallo,
ich denke, daß die Dreirädrigen auch stabil sind. Je größer die Räder, umso leichter laufen sie dann auch auf etwas schlechteren Wegen.
MfG
Günther
Mit stabil war auch nicht nur die Gestellstabilität sondern auch die Fahrstabilität gemeint. Also z.B. auch eine geringere Kippgefahr.
Die Dreirädrigen sind sicherlich wendiger. Aber dies ist eine reine Vermutung, da ich keinen Dreirädrigen bis jetzt geschoben habe.

Rolling Thunder
04.02.2003, 15:09
Unter www.eltern.de wirst Du sicher noch mehr Infos bekommen. Da haben auch ein tolles und aktives Forum...

TTom
04.02.2003, 15:44
Hallo URBI,

kann mich Turbofan nur anschließen den Kofferraum-Check zu machen. Ich bin fast umgefallen, als ich den 1. Kinderwagen in unseren Golf III verladen wollte, da passte sonst nichts mehr rein. Nichtsdestotrotz haben wir das Modell (irgend ein gebrauchter Klassiker von Pellegro) gekauft, da es für die ersten 6 - 9 Monate völlig ausreichte.
Wir hatten von Anfang an vor die Kinderwagenzeit auf 2 Modelle aufzuteilen. Am Anfang ein gebrauchter Klassiker und später einen neuen Jogger. Beim Jogger waren mir neben den sportlichen Kriterien die Packmaße wichtig, da ich nicht vorhatte mir einen neuen PKW zuzulegen. Meine Wahl viel dann auf den Jog´n Fold Alu Plus (http://www.sportteam.com), welcher in div. Laufzeitschriften als Sieger im Preis-/Leistungsverhältnis aufgeführt wurde und von den Packmaßen ins Auto passte. Mittlerweile kann ich auf 2 Jahre Erfahrung mit diesem Modell zurückblicken und kann nur sagen: Glück gehabt, weil ich damals wirklich keine Ahnung von der Materie hatte -wir waren die ersten Eltern in unserem Freundeskreis-. Das Modell ist in 5 Sek. im Auto verladen, kompl. Zerlegung dauert ca. 20 Sek., wiegt nur 7 kg und ist wunderbar leichtgängig. Allerdings macht der etwas lange Radstand beim Einkaufen die Nutzung etwas unübersichtlich, aber nach dem 10. Auffahrunfall ;) kamen auch wir damit zurecht. Gegenüber anderen Joggern von Freunden ist vor allem die Leichtgängigkeit ein riesen Vorteil. Egal ob beim Bergwandern, im 10 cm hohen Neuschnee oder in den Dünen am Meer, überall kamen wir problemlos durch und ohne ins Schwitzen zu geraten! Alles in allem würde ich das Modell wieder holen, oder vielleicht doch den orig. 16" oder 20" Baby-Jogger, welcher damals wegen dem zu großen Packmaß nicht in Frage kam, aber nun in unserem Variant passen würde. Ja, es wurde später dann doch noch ein neues Fzg. gekauft, da die Kleinen im Sommer in Ihren Sitzen wie in einem Brutkasten sitzen und unserer altes Fzg. keine Klimaanlage besitzt. Außerdem müssen jetzt auch noch Dreirad, Roller, Laufrad oder Schlitten transportiert werden, da ist ein kombi doch von Vorteil.

Dann mal viel Spaß bei Deiner Entscheidungsfindung,

Gruß Tom


PS: Noch ein kleiner Linktip (http://www.rund-ums-baby.de/), wir haben in den ersten Tagen unseres Elterndasein hier viele nützliche Infos bezogen.

TTom
11.02.2003, 17:49
Hallo URBI,

habe eben folgendes Angebot (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=rz35001&artbez=Midway+Pacific+Baby+Trolly&k_id=02&h_kat=Alles+f%FCr+Kinder) bei Globetrotter gefunden. Du kannst es Dir bei Onlinebestellung ohne Versandkosten schicken lassen und bei nicht gefallen portofrei zurücksenden. Vielleicht taugt das Modell ja etwas?

Gruß Tom

toenzi
11.02.2003, 19:05
Hallo URBI,

es sollte auf jedenfalls einer sein der, wie meine Vorredner geschrieben haben der in den Kofferraum passt, leicht sollte er auch sein "das schwächere Geschlecht hat schon mit uns genug zu tragen :D .
Er sollte auch eine Schale haben die sich gesamt mit Untergestell in den Kofferraum zwängen lässt, sodass man nicht den ganzen Kinderwagen auseinander schrauben muss um in hereinzubekommen. Die ersten vier Monate in einer Schale danach in den Wintersack und abdafür.

Meiner Meinung: Vier Räder, Harte Schale.

Wir haben noch einen von Teutonia, gut erhalten bei Interesse einfach Mailen !!

ME
12.02.2003, 20:19
Wir haben unsere 2 Zöglinge in einen Teutonia Kinderwagen chauffiert. Der passt sogar in den Polo 6N2.
Insgesamt entsetzt hat mich bei allen Kinderwagen die Qualität, bei unserem Rocky III hat sich schon 2 mal die Federung verabschiedet, weil 2 sehr dünn ausgelegte Plastikhalter weggebrochen sind.
Von Joggern halte ich nicht sehr viel. Die Biester haben einen solch guten geradeauslauf, das das Handling in Geschäften sehr zu Wünschen übrig läßt, dafür glänzen sie aber auf der Bahn mit gutem Geradeauslauf. ;)
Das PAckmaß der Jogger ist in vielen Fällen sehr groß, der meist sehr lange RAdstand läßt sich dann nicht wegdiskutieren, quer passsen sie nicht in den Golf, d.h. Rücksitzbank umklappen.

Rest im nächsten Thread

ME
12.02.2003, 20:23
Ein weiterer Nachteil von Joggern ist die Möglichkeit der "Kiddy-Board" -Montage, welche dann aber erst beim Zweiten Kind durchschlägt! Viele Jogger lassen sich dann überhaupt nicht mehr zusammenklappen.
Verzichten würde ich auf Luftbereifung, die hat bei so manchem Kollegen von uns schon zu vorzeiteigen Abrrüchen der Spaziergänge geführt, wenn den Reifen die Puste ausgeht.
Den dehmomentstarken Tuetonia TDI habe ich auch noch nicht entdeckt, aber einens soll helfen! ...

Trainieren, Trainieren , Train......!
:D

TTom
13.02.2003, 15:12
Original geschrieben von ME
...Von Joggern halte ich nicht sehr viel. Die Biester haben einen solch guten geradeauslauf, das das Handling in Geschäften sehr zu Wünschen übrig läßt, dafür glänzen sie aber auf der Bahn mit gutem Geradeauslauf. ;) ...
:confused: Du meinst sicherlich unhandlich aufgrund des Radstandes, oder?
Original geschrieben von ME
...Das PAckmaß der Jogger ist in vielen Fällen sehr groß, der meist sehr lange RAdstand läßt sich dann nicht wegdiskutieren, quer passsen sie nicht in den Golf, d.h. Rücksitzbank umklappen...

Blödsinn!!! Unserer passt problemlos quer ins Fzg. Zusammengeklappt: Länge 85 cm, Breite ??? (unter 50 cm), Höhe 8 cm!
Original geschrieben von ME
...Ein weiterer Nachteil von Joggern ist die Möglichkeit der "Kiddy-Board" -Montage, welche dann aber erst beim Zweiten Kind durchschlägt! Viele Jogger lassen sich dann überhaupt nicht mehr zusammenklappen...
Blödsinn!!! Die Aussage kann man ebenfalls nicht verallgemeinern, da es von Modell zu Modell unterschiedlich ist.
Original geschrieben von ME
...Verzichten würde ich auf Luftbereifung, die hat bei so manchem Kollegen von uns schon zu vorzeiteigen Abrrüchen der Spaziergänge geführt, wenn den Reifen die Puste ausgeht...
:confused: Ist mir noch nie passiert, und das ohne spezielle Schutzmaßnahmen aus dem Fahrradzubehör (Laufleistung ca. 1.200 bis 1.500 km/Jahr).

Speedy Gonzales
13.02.2003, 16:32
Hi !

Als meine Tochter noch auf den Kinderwagen angewiesen war, habe ich einen Kombi gefahren. Da war's halt egal, denn da paßte der Kinderwagen fast ohne zusammenklappen rein.
Allerdings kann ich mir vorstellen, daß einige Kindewagen nicht mal zusammengeklappt in den Golf passen :-((
Ab und zu habe ich es schon bereut, nicht wieder einen Kombi gekauft zu haben.



Grüße
Boris