PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie wascht Ihr Euer Auto per Hand?


Voljä
04.02.2003, 13:39
Tja, das möchte ich demnächst mal probiern, die Waschanlage kommt eh nicht überall hin.

Was nehmt Ihr? Einen Schwamm?

Möchte meinen Lack natürlich nicht zerkratzen......:p

Hans
04.02.2003, 13:42
bekommt mein Oldie immer bei der Handwäsche.
Dazu viel warmes Wasser beim schamponieren und regelmäßig einen neuen Schwamm. Es empfiehlt sich ein Zweitschwamm für die besonders schmutzigen Stellen wie z. B. Felgen.

Ich halte eine gepflegte Handwäsche für wichtig, weil man da die Blessuren des Alltags findet (Steinschläge usw.).

;) Nicht umsonst sieht meiner mit fast 11 Jahren noch aus wie fast neu..:p

Alois
04.02.2003, 13:43
Natürlich Wasserschlauch und Waschbürste mit Naturborsten.

Voljä
04.02.2003, 13:46
Also Wasser, Shampoo (<-- welches????), Schwamm (<-- taugen die Autoschwämme aus dem Baumarkt?) und Waschbürste mit Naturborsten......(<-- kratzt das nicht??).... :confused:

wave
04.02.2003, 13:47
Meines Wissens darf man das Auto nur noch in Waschanlagen waschen (lassen), gibt es die auch für Handwäsche?
Ich selbst fahre höchstens 2x im Jahr in eine Waschstrasse, dabei wird der Wagen nie richtig sauber.
Ich meine die Waschstrasse schadet dem Lack mehr als sie nützt.
MfG wave

Hans
04.02.2003, 13:48
Man könnte fast meinen, dass Du noch nie ein Auto per Hand gewaschen hast....:confused: :eek:

Ist aber auch egal. Das mit dem Schampoo ist so eine Sache. Würd ich nur nehmen, wenn der Wagen danach gewachst wird. Nimm einfach einen weichen Schwamm, woher ist dann wirklich egal. Naturborsten???

Hans
04.02.2003, 13:50
Original geschrieben von wave
Meines Wissens darf man das Auto nur noch in Waschanlagen waschen (lassen), gibt es die auch für Handwäsche?
Ich selbst fahre höchstens 2x im Jahr in eine Waschstrasse, dabei wird der Wagen nie richtig sauber.
Ich meine die Waschstrasse schadet dem Lack mehr als sie nützt.
MfG wave

Schau mal mein Benutzerbild an ---> bisher hat mich kein Waschanlagenbesitzer damit reingelassen:D :D :D

Aber im ernst - Handwäsche auf dem Hof nur ohne Schampoo - ansonsten Waschkabine an der Tanke - also so ein Selbst ist der Mann Teil.
Waschanlage kommt nicht in Frage.

MouseWare
04.02.2003, 14:08
Für die ganz "normale" Wäsche fahre ich zu diesen Hochdruckreiniger-Stationen...spritze das Auto ab, nehme sogar das Waschwachs-Programm (jaja, jetzt schreien hier manche auf :D ) und fertig ist.

2 oder 3 mal im Jahr fahre ich mit nem Eimer dahin, fülle das Wasser mit dem Shampoo da rein, wische mit einem Schwamm (bei ATU gekauft oder so) übers Auto.....Waschwachs.....und wenn ich dann noch Lust habe wische ich es mit nem Leder trocken. Das langt, es funkelt danach wieder.

Aber da das Auto nach spätestens 12 Stunden wieder "schmutzig" ist, geht es mir eher immer nur darum, die Insekten oder im Winter das Salz runterzubekommen.

Wenns richtig glänzen soll....gibt es ein neues Auto :cool: :cool: :cool:

Gruß
Markus

Voljä
04.02.2003, 14:11
Original geschrieben von Hans
Man könnte fast meinen, dass Du noch nie ein Auto per Hand gewaschen hast....:confused: :eek:

Ist aber auch egal. Das mit dem Schampoo ist so eine Sache. Würd ich nur nehmen, wenn der Wagen danach gewachst wird. Nimm einfach einen weichen Schwamm, woher ist dann wirklich egal. Naturborsten???

Richtig! Hab ja auch erst sei 3 Monaten ein Auto... :D

Hans
04.02.2003, 14:47
Ohh sorry, das war mir nicht bewusst.
Die Tipps gehen trotzdem i. O.

Viel Spaß beim Waschen.

Gruß Hans

RickA1973
04.02.2003, 14:49
Ich nehme das hier

http://www.petzoldts.de/shop/product_info.php?products_id=52

ist super das Teil!!!

Alois
04.02.2003, 14:55
@Voljä
Naturborsten sind z.B. Haare vom Pferdeschweif also wesentlich weicher und lackschonender als Kunststoffborsten. Mit dem Schwamm würde ich ein Auto nie waschen, da wird doch Sand und Schmutz nicht durch das Wasser abtransportiert und wie kommt man mit dem Schwamm in Ritzen. Dann lieber Maschinenwäsche.

Hans
04.02.2003, 14:58
Original geschrieben von Alois
@Voljä
Naturborsten sind z.B. Pferdehaare (vom Schweiff) also wesentlich wicher und lackschonender als Kunststoffborsten. Mit dem Schwamm würde ich ein Auto nie waschen, da wird doch Sand und Schmutz nicht durch das Wasser abtransportiert und wie kommt man mit dem Schwamm in Ritzen. Dann lieber Maschinenwäsche.

ÖÖÖha - da kann ja sogar ich noch was lernen.;)
Ich hab in ca. 20 Jahren Autowäsche meine eigene Stragegie entwickelt und bin immer gut damit gefahren.

Alois
04.02.2003, 15:00
*LOL*
frisch gewaschen sieht dein Fahrzeug auf dem Bild aber nicht aus.
P.S. *rotwerd* du hast meinen Beitrag so früh zitiert, daß jetzt die Rechtschreibfehler verewigt sind ...

Hans
04.02.2003, 15:01
Original geschrieben von Alois
*LOL*
frisch gewaschen sieht dein Fahrzeug auf dem Bild aber nicht aus.

Das kannst mal sehen, was ein Baumarktschwamm alles anrichten kann.
Spaß herbei - das sind alles nur kleine, unbedeutende Steinschläge;) :p
Da muss ich demnächst mit dem Farbstift ran.

PS: Rechtschreibfehler erkenn ich sowieso nicht von da oben.

Voljä
04.02.2003, 15:06
Original geschrieben von Alois
@Voljä
Naturborsten sind z.B. Haare vom Pferdeschweif also wesentlich weicher und lackschonender als Kunststoffborsten. Mit dem Schwamm würde ich ein Auto nie waschen, da wird doch Sand und Schmutz nicht durch das Wasser abtransportiert und wie kommt man mit dem Schwamm in Ritzen. Dann lieber Maschinenwäsche.

Danke für die Info! :)

Voljä
04.02.2003, 15:07
Original geschrieben von Hans
Ohh sorry, das war mir nicht bewusst.
Die Tipps gehen trotzdem i. O.

Viel Spaß beim Waschen.

Gruß Hans

Kein Problem! :p

A6-Fahrer
04.02.2003, 15:59
Also ich spritze zuerst den gröbsten Dreck mit dem Hochdruckreiniger ab, dann schließe ich an den HDR eine rotierende (durch Wasserdruck) Bürste an. Das ganze mit Regenwasser aus der eigenen Zisterne und ohne Schampoo. Sollten sich dann immer noch hartnäckige Flecken gehalten haben (z.B. Teer oder Baumharz), dann mit einem Microfaserhandschuh nochmal nacharbeiten. Damit bekommt man ohne jegliche Reinigungsmittel das Auto tadellos sauber.

Gruß

Turbofan
04.02.2003, 16:08
Original geschrieben von wave
Ich selbst fahre höchstens 2x im Jahr in eine Waschstrasse, dabei wird der Wagen nie richtig sauber.
Ich meine die Waschstrasse schadet dem Lack mehr als sie nützt.
MfG wave

Ich fahre hier in Hamburg immer zu cleancar (www.cleancar.de). Abgesehen davon, daß es sehr preiswert ist, bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden: gründlich (im Rahmen der Möglichkeiten) aber trotzdem sehr schonend für den Lack dank Lappenwaschanlage (oder wie das heißen mag)! Wenn ich mich nicht ganz täusche, zahle ich 3,5 Euro inkl. Staubsagen ohne Zeitbeschränkung. Das ganze dauert i.d.R. keine 10 Minuten (inkl. Staubsaugen). Dafür stelle ich mich nicht hin und schrubbe mein Auto selber. Die paar Stellen, die in der Waschanlage nicht richtig sauber werden, fallen sowieso ein paar Meter nicht mehr auf, da man mal wieder durch eine Pfütze gefahren ist! :mad:

Tina
04.02.2003, 17:37
Original geschrieben von RickA1973
Ich nehme das hier

http://www.petzoldts.de/shop/product_info.php?products_id=52

ist super das Teil!!!


Die Artikel von Petzoldts sind klasse.

Wir nehmen die auch für die Autowäsche und -pflege!!!:)

Tina
04.02.2003, 17:39
Original geschrieben von MouseWare
Für die ganz "normale" Wäsche fahre ich zu diesen Hochdruckreiniger-Stationen...spritze das Auto ab, nehme sogar das Waschwachs-Programm (jaja, jetzt schreien hier manche auf :D ) und fertig ist.

2 oder 3 mal im Jahr fahre ich mit nem Eimer dahin, fülle das Wasser mit dem Shampoo da rein, wische mit einem Schwamm (bei ATU gekauft oder so) übers Auto.....Waschwachs.....und wenn ich dann noch Lust habe wische ich es mit nem Leder trocken. Das langt, es funkelt danach wieder.

Aber da das Auto nach spätestens 12 Stunden wieder "schmutzig" ist, geht es mir eher immer nur darum, die Insekten oder im Winter das Salz runterzubekommen.

Wenns richtig glänzen soll....gibt es ein neues Auto :cool: :cool: :cool:

Gruß
Markus

Grüß Dich, Markus!!!

Wo gibts die Finanzspritze???
Ich bräuchte nach dem Sauwetter dringend einen neuen Polo!!!:D :D

GolfTDI4motion
04.02.2003, 18:31
Original geschrieben von RickA1973
Ich nehme das hier

http://www.petzoldts.de/shop/produc...?products_id=52

ist super das Teil!!!



Hi,

das wird Dir Dein "Liebling" sicher danken, wenn Du ihn mit diesem Waschhandschuh wieder schön sauber machst. Petzolds weiß eben, was Autos wünschen...:D :D :D

Eine Warschbürste mit Naturborsten, Waschpatronen (Waschstäbchen) und permanentem Wasserdurchfluß halte ich dagegen für optimal. Somit wird gewährleistet, daß Verschmutzungen wie Steinchen, Sand etc. sofort aus den Borsten und vom Lack weggeschwemmt werden. Außerdem wird stets soviel Wasser und Schaum gefördert wie nötig. Für Ecken, Kanten und Felgen bleibt jedoch der Griff zum Schwamm obligatorisch.


Tschüss

Niemals Servo
04.02.2003, 18:47
Original geschrieben von GolfTDI4motion

Eine Warschbürste mit Naturborsten, Waschpatronen (Waschstäbchen) und permanentem Wasserdurchfluß halte ich dagegen für optimal.

Eine Waschbürste mit Rosshaar (und natürlich Schlauchanschluss) gibt es von Gardena, falls jemand danach sucht.
Das Waschen mit Schampoo an Plätzen ohne passende Abwasserbehandlung ist im Allgemeinen nicht erlaubt.

Tob
04.02.2003, 19:00
Hallo,

Maschinenwäsche oder Handwäsche?
Kommt drauf an, ob man die Kratzer gleichmäßig oder ungleichmäßig im Lack haben will :D

Auf manchen Schwammverpackungen steht darauf, dass der Schmutz nicht an der Oberfläche haften bleibt und somit nicht den Lack verkratzt. Glauben wir`s mal:rolleyes:

Ich habe mir eine neue Taktik ausgedacht und zwar fahren wir immer zu zweit in den CleanPark, einer führt die Hochdrucklanze :D der andere den Schwamm :cool:
Wenn ich den Schwamm (und einen weiteren für besonders verunreinigte Stelle benutze) immer schön ausspüle kann ich vielleicht die Kratzer minimieren.
Aber Vorsicht: Man wird bei dieser Methode verdammt naß :p

Gruß

Tobias

gwg
04.02.2003, 19:30
Original geschrieben von Niemals Servo
Eine Waschbürste mit Rosshaar (und natürlich Schlauchanschluss) gibt es von Gardena, falls jemand danach sucht.
Das Waschen mit Schampoo an Plätzen ohne passende Abwasserbehandlung ist im Allgemeinen nicht erlaubt.

Ich bin da etwas verwundert! Das Wasser von der Straße geht fast überall in die gleiche Kläranlage wie das Wasser meiner Waschmaschine. Warum darf man dann das Auto nicht auf der Straße waschen? Ich wasche es öfters im Sommer, meist bei Regenwetter, im Hof.
Das bisschen Waschmittel schadet dem Boden wirklich nicht!!
MfG
Günther

Niemals Servo
04.02.2003, 19:54
Original geschrieben von gwg
Ich bin da etwas verwundert! Das Wasser von der Straße geht fast überall in die gleiche Kläranlage wie das Wasser meiner Waschmaschine. Warum darf man dann das Auto nicht auf der Straße waschen? Ich wasche es öfters im Sommer, meist bei Regenwetter, im Hof.
Das bisschen Waschmittel schadet dem Boden wirklich nicht!!


Man will halt nicht mehr Schmutz (Öl) im Abwasser haben als nötig bzw. durch den Regen eh in Abwasser geht.
Daher ist das Waschen mit reinem Wasser in vielen Gemeinden nicht explizit verboten, wohl aber das einschampoonieren.

gwg
04.02.2003, 20:04
Original geschrieben von Niemals Servo
Man will halt nicht mehr Schmutz (Öl) im Abwasser haben als nötig bzw. durch den Regen eh in Abwasser geht.
Daher ist das Waschen mit reinem Wasser in vielen Gemeinden nicht explizit verboten, wohl aber das einschampoonieren.

Ok,
aber ist ne Waschmaschine mit Waschmittelwasser besser, als ein wenig Spülmittel im Waschwasser des Autos?
MfG
Günther

Ps.: der Dreck, der vom Auto abgewaschen wird stammt von der Straße!

Avus
04.02.2003, 20:24
Das ist in Deutschland nicht generell verboten. Das kann jede Gemeinde selbst festlegen. De facto ist es fast überall verboten.

Ich bin überzeugter Handwascher. In meiner Gegend habe ich noch keine Waschanlage gefunden die das Auto anständig sauber macht, dem Lack nicht übermäßig strapaziert und gleichzeitig auch noch angemessene Preise hat. Simple Grundwäsche mit Lappen gibt es ab 10 €uro aufwärts, ohne saugen! Nylon-Killer-Anlage gibt es auch erst ab 6,90 €uros.

Dann doch lieber "selbst ist der Mann!"

Niemals Servo
04.02.2003, 20:26
Original geschrieben von gwg

Ps.: der Dreck, der vom Auto abgewaschen wird stammt von der Straße!

Das Öl auch?

Niemals Servo
04.02.2003, 20:29
Original geschrieben von Avus
Das ist in Deutschland nicht generell verboten. Das kann jede Gemeinde selbst festlegen. De facto ist es fast überall verboten.


Meinst du nun mit oder ohne Schampoo?



und gleichzeitig auch noch angemessene Preise hat

Ich reinige wieder mit Hand, seit dem die einzig vernünftige Waschanlage den Teuro ausnutzte 15% draufzuschlagen.

gwg
04.02.2003, 20:33
Original geschrieben von Niemals Servo
Das Öl auch?

Auf der Karosserie meines Autos ist kaum Öl! Und wenn wird es durch das Shampoo sicher neutralisiert!!
MfG
Günther

PS: jedenfalls auch nicht mehr Öl als aus der Geschirrspülmaschiene kommt!!

Niemals Servo
04.02.2003, 21:28
Original geschrieben von gwg
Auf der Karosserie meines Autos ist kaum Öl!

Ja, deswegen ist ein Reinigungsmittel beim Autowaschen auch überflüssig. Und überflüssige Reinigungsmittel kann man problemlos verbieten.

Alois
05.02.2003, 12:11
@gwg,
Öl wird sicher nicht mit Reinigungsmitteln neutralisiert. Das sich AUF der Karosserie kaum Öl befindet ist klar.

Zitat einer Gemeinde:

"Das bei der Autowäsche entstehende Abwasser ist kein häusliches Abwasser und darf somit ohne Erlaubnis nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Lediglich das Wasser, das beim Abspülen der Fahrzeugoberfläche mit Niederschlagswasser oder klarem Leitungswasser ohne Zusatz entsteht, kann unbedeutend belastetem Niederschlagswasser gleichgesetzt werden"
(und damit, je nach Gemeinde in das Abwassersystem eingebracht werden. Das setzt natürlich vorraus, daß das Wasser in einen Gulli fließt, also nicht im Boden versickert).

gwg
05.02.2003, 12:48
Original geschrieben von Alois
@gwg,
Öl wird sicher nicht mit Reinigungsmitteln neutralisiert. Das sich AUF der Karosserie kaum Öl befindet ist klar.

Zitat einer Gemeinde:

"Das bei der Autowäsche entstehende Abwasser ist kein häusliches Abwasser und darf somit ohne Erlaubnis nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Lediglich das Wasser, das beim Abspülen der Fahrzeugoberfläche mit Niederschlagswasser oder klarem Leitungswasser ohne Zusatz entsteht, kann unbedeutend belastetem Niederschlagswasser gleichgesetzt werden"
(und damit, je nach Gemeinde in das Abwassersystem eingebracht werden. Das setzt natürlich vorraus, daß das Wasser in einen Gulli fließt, also nicht im Boden versickert).
Hallo,
die Gemeinden wollen mit dieser Vorschrift nur eine Handhabe, mit der sie erzwingen können, daß eine Tankstelle mit Autowaschgelegenheit ein Ölabscheider eingebaut wird.
Wenn ich einen 10 ltr. Eimer mit warmem Wasser und einen Spitzer Spülmittel nehme, das Auto damit einweiche und dann mit klarem Wasser abwasche, bringe ich weniger Störstoffe in die Kläranlage als die Spülmaschiene in einem Waschgang.
Das wollte ich damit nur sagen. Wenn ich es bei mir im Hof mache, läst sich das Gras und die Wildkräuter nicht davon erschrecken.
MfG
Günther

PS.: meist mache ich es bei Regenwetter und das Abspühlen geschieht wassersparend mit dem Hochdruckreiniger

wave
05.02.2003, 12:59
Völlig richtig Günther, hier wird mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Die waren Umweltverschmutzer lässt man ungeschoren weitermachen, z.B. bei der Erdölförderung in der Nordsee oder Schiffe, die ihre Tanks ausspülen bzw. ihr Altöl im Meer entsorgen.
MfG wave

Alois
05.02.2003, 13:00
*LOL*
Du könntest glatt als Walter4 durchgehen, so ähnlich sind euere Beiträge.
Ölabscheider bei Autowaschgelegenheiten an Tankstellen sind schon lange Vorschrift (wir hatten vor 40 Jahren eine Waschhalle, damals war das mit gutem Recht schon Vorschrift. Allerdings wurden damals Autos auf der Hebebühne auch von unten gewaschen).
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.

gwg
05.02.2003, 13:05
Original geschrieben von Alois
*LOL*
Du könntest glatt als Walter4 durchgehen, so ähnlich sind euere Beiträge.
Ölabscheider bei Autowaschgelegenheiten an Tankstellen sind schon lange Vorschrift (wir hatten vor 40 Jahren eine Waschhalle, damals war das mit gutem Recht schon Vorschrift. Allerdings wurden damals Autos auf der Hebebühne auch von unten gewaschen).
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.

Unfug,
in Deutschland ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist!!!!
Ich bezweifle ja nur, daß irgend ein Schaden entstehen kann, wenn ich ein Auto mit einem Spritzer Spühlmittel einweiche und dann mit Leitungswasser abspühle.
MfG
Günther

Alois
05.02.2003, 13:08
Stimmt ja auch. Aber ... wenn EIN Hund auf den Gehsteig macht, ist das auch nicht sooo schlimm. Wenns aber in einer Großstadt tausende sind, ist es doch was anderes. Wenn EINER seinen Kamin zur Sondermüllentsorgung nimmt, verkraftet das die Natur. Aber wenns Millionen machen ...
das war so mein Gedanke

A6-Fahrer
05.02.2003, 13:16
Original geschrieben von Alois
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.
Das Waschwasser vom Hof versickert doch normalerweise im Sickerschacht, so wie das Regenwasser eben auch. Oder ist das bei Euch anders?

Gruß

Alois
05.02.2003, 13:24
gwg sprach von Wildblumen und Gras. Daher ging ich davon aus, daß der besagt Hof nicht asphaltiert oder betoniert ist und das Wasser versickert. Da wäre eben das Autowaschen (ob mit oder ohne Spülmittel) verboten.
Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen, wollte nur auf die rechtliche Situation in EINER Gemeinde hinweisen, da immer wieder behauptet wird, es sei überall verboten, das Auto "auf der Strasse" zu waschen. Wenn das Wasser nicht versickern kann und der Kläranlage zugeführt wird, das Auto ohne Reinigungsmittel gewaschen wird, ist das ganze eben in DIESER Gemeinde erlaubt.
Bei einer Trennkanalisation wird das Autowaschen auf der Strasse sicher nicht erlaubt sein, bei einer Mischkanalisation unter Umständen (je nach Gemeinde).

joegolf
09.02.2003, 14:36
Hier ein kleiner ;) wissenschaftlicher Beitrag von AUDI-SPEED.COM zum Thema Autowaschen:

http://www.audi-speed.com/community/faq/faq_eintrag_show.asp?M_ID=0&S_ID=19&FAQ_ID=6&KAT_ID=6&Sort=&Anzeigen=-1&Referer=/community/faq/faq_kategorie_show.asp?M%5FID%3D0%26S%5FID%3D19%26 KAT%5FID%3D6%26Modell%3D0%26Anzeigen%3D%2D1%26Refe rer%3D%2Fcommunity%2Ffaq%2Fdefault%2Easp%3FS%255FI D%253D19%2526M%255FID%253D0

A4 Avant V6 TDI
10.02.2003, 16:30
Hi Völja,

ich wasche mein Auto schon immer nur per Hand. Und zwar mit einem Schwamm, einem Auto-/Fensterleder und 1 oder 2 10-Litereimer Warmwasser (Handwarm). Zum Reinigen verwende ich in der Regel einen kleinen Schuss Spülmittel (z. B. Palmolive, Pril, o. ä.). Danach wasche ich nochmal mit klarem Wasser drüber. Dann sieht er meist aus, wie frisch eingewachst.

Zum Reinigen der Reifen bzw. Felgen verwende ich immer einen 2. Schwamm, um evtl. Kratzern am Lack vorzubeugen. Das danach schmutzige Wasser im Eimer entsorge ich in der Regel entweder über die Kanalisation oder über die Toilette, um auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Nur im Winter bei Minustemperaturen, wenn viel Salz am Lack ist, gehe ich zur Waschanlage und wasch das Auto mit dem Hochdruckreiniger. In einer richtigen automatischen Waschanlage war ich bisher noch nie. Weil das wär mir auf die Dauer zu teuer und zu unsicher wegen evtl. Lackschäden.

Gruß
A4 Avant V6 TDI

Tob
10.02.2003, 19:15
Hallo,

"Felgenreiniger (Säurehaltiger Felgenreiniger (zB Aral Felgenreiniger) kann hier zum Frühjahrsputz ruhig mal verwendet werden...."

Ich habe "gelernt" auf der Verpackung soll "säurefrei" stehen?

Gruß

Tobias