PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Golf III: Waschdüse Heckwischer


u s
05.02.2003, 08:50
Bei unserem Golf III dreht sich bei der Betätigung des Heckwischers die Waschdüse mit.
Was kann ich dagegen tun?

u s

Hans
05.02.2003, 08:55
Kannst Du das Problem etwas genauer schildern? Wo sitzt die Düse beim 3er?

A6-Fahrer
05.02.2003, 09:52
Original geschrieben von Hans
Kannst Du das Problem etwas genauer schildern? Wo sitzt die Düse beim 3er?
Haben wir bei unserem Golf IV auch und habe auch schon von anderen die dieses Problem haben gehört.

Die Düse sitzt direkt auf der Welle, auf der auch der Wischerarm selbst befestigt ist.

Der Aufwand dürfte doch erheblich sein, da man vermutich den Wischerarm (zumindest halb) abbauen muß.

Ich habe mir jetzt so geholfen, daß ich die Düse so eingestellt habe, daß sie knapp am Wischer vorbei spritzt. Dadurch wird das Waschwasser gleichmäßig auf der eckscheibe verteilt und der Wischer wischt es dann recht gut weg.

Gruß

Hans
05.02.2003, 09:58
Original geschrieben von u s
Bei unserem Golf III dreht sich bei der Betätigung des Heckwischers die Waschdüse mit.
Was kann ich dagegen tun?

u s

@A6-Fahrer
Aber dann ist das "Mitdrehen" der Waschdüse im Grunde genommen ja gewollt. Sie verstellt sich dann halt.

Alois
05.02.2003, 10:00
Manchmal friert das "Spritzrohr" an der Scheibenwischerwelle an. Da hilft es oft, das Spritzrohr mit einer Zange wieder in die richtige Richtung zu drehen. Etwas Silikonspray kann erneutes Anfrieren verhindern. Dreht es sich wieder mit, hilft meist nur ein neuer Wischermotor.

Alois
05.02.2003, 10:02
@Hans,
nein das mitdrehen ist nicht gewollt. Die Düse soll senkrecht nach oben stehen und hier gegen die Scheibe sprühen.

A6-Fahrer
05.02.2003, 10:03
Original geschrieben von Hans
@A6-Fahrer
Aber dann ist das "Mitdrehen" der Waschdüse im Grunde genommen ja gewollt. Sie verstellt sich dann halt.
Neinnein, ich mach mir dieses Mitdrehen durch die von mir vorgenomme Einstellung nur zu Nutze.;) Habe eben aus der Not eine Tugend gemacht.
Ursprünglich ist die Düse fest mit Strahlrichtung senkrecht nach oben auf dei Heckscheibe. Als ich festgestellt habe, daß sich die Düse mitdreht hat sie jeweils die Hälfte der Scheibe benetzt und der Rest ging dann auf die Heckklappe.

Gruß

A6-Fahrer
05.02.2003, 10:05
Original geschrieben von Alois
Dreht es sich wieder mit, hilft meist nur ein neuer Wischermotor.
Ah siehst! Doch eine Riesenaktion bei der wieder 200€ (oder sogar mehr ???) draufgehen. :mad: :mad: :mad:

Gruß

Mampf
05.02.2003, 10:08
Original geschrieben von Alois
@Hans,
nein das mitdrehen ist nicht gewollt. Die Düse soll senkrecht nach oben stehen und hier gegen die Scheibe sprühen.

Hi,

also ich würde das schon wollen - beim Audi 100 (C4) Avant in meiner Familie ist die Düse auf einmal auch mit den Drehbewegungen mitgegangen und die Werkstatt hat - anstatt das Ding zu Tauschen - die Düse so eingestellt, daß sie immer ca 20° vor den Wischer spritzt - was soll ich sagen - die Reinigungsleistung ist jetzt um ein Vielfaches besser. :D :D

MfG,
Mampf

PS: Bei meinem Passat wirds vielleicht auch bald soweit sein - is offensichtlich eine VAG-Krankheit.

Alois
05.02.2003, 10:16
Nur spritzt die Düse, je nach Laufrichtung des Scheibenwischers vor oder nach dem Wischerblatt. Aber als Notreparatur sicher zu gebrauchen. Nur dabei wird wahrscheinlich irgendwann das System undicht und das Waschwasser läuft in den Motor, wo er dann die integrierte Intervallschaltung ruiniert.

Hans
05.02.2003, 10:23
aber um die Erkenntnis reicher, dass der kleinste Muckenfurz auch schon richtig Geld kosten kann.

Mein erster Gedanke wäre ja gewesen, einen Tropfen Sekundenkleber drauf, aber das geht ja hier nicht.

Alois
05.02.2003, 10:27
die 200 € waren wohl nur geschätzt. Ich habe einen anderen (niedrigeren) Preis im Hinterkopf

Mampf
05.02.2003, 10:42
Original geschrieben von Alois
Nur spritzt die Düse, je nach Laufrichtung des Scheibenwischers vor oder nach dem Wischerblatt. Aber als Notreparatur sicher zu gebrauchen. Nur dabei wird wahrscheinlich irgendwann das System undicht und das Waschwasser läuft in den Motor, wo er dann die integrierte Intervallschaltung ruiniert.

Also:
1. Der Wischer wischt nach dem Wischwaschen max 3x nach und
2. das Ganze funktioniert seit 2,5 Jahren besser als original.

MfG,
Mampf

Alois
05.02.2003, 11:24
Uupps,
wollte dir nicht auf die Füsse steigen. Nur über schlechte Erfahrungen berichten ...

Viele Grüsse
Alois

A6-Fahrer
05.02.2003, 11:31
Original geschrieben von Alois
Nur dabei wird wahrscheinlich irgendwann das System undicht und das Waschwasser läuft in den Motor, wo er dann die integrierte Intervallschaltung ruiniert.

die 200 € waren wohl nur geschätzt. Ich habe einen anderen (niedrigeren) Preis im Hinterkopf
Aber das ist ja dann auch egal, wenn der Motor getauscht werden muß, dann habe ich von einer funktionierenden integrierten Intervallschaltung ja auch nichts mehr. Die neue kommt ja sowieso mit.

Ja natürlich, aber diesmal so ganz aus der Hüfte geschossen ;)
Ich hatte an das neue Wischergestänge unseres Golf IV gedacht, mit Einbau waren das so um die 150€, da würde dann noch der Motor dazukommen und dann mal großzügig aufgerundet.

Kann gut sein, daß ich da jetzt weit daneben liege. Wollte nur ausdrücken, daß eigentlich eine Lapalie gleich wieder ungeahnte Folgen hat.

Gruß

Alois
05.02.2003, 11:43
@A6-Fahrer,
wohl nicht mein Tag heute ...
Ja, da hast du Recht, wenn der Motor gewechselt werden muß, hast du sowieso wieder eine fabrikneue Intervallplatine.
Bei dir geht es aber doch um einen Golf IV. Da hst du doch mit Kulanz recht gute Chancen zumindestens nicht auf den ganzen Kosten sitzen zu bleiben. Das würde ich erst mal probieren.
Der Fall, zu dem ich anfangs schrieb, war ja noch ein Golf III. Da ist Kulanz bestimmt nicht mehr drin.

Zur Reparatur: wenn man handwerklich geschickt ist, ist auch das möglich. Wenn das Spritzrohr in der Hohlwelle des Heckwischers abgerissen ist, kann man sich ein neues drehen.

Viele Grüsse
Alois

A6-Fahrer
05.02.2003, 12:00
Original geschrieben von Alois
@A6-Fahrer,
wohl nicht mein Tag heute ...
Ja, da hast du Recht, wenn der Motor gewechselt werden muß, hast du sowieso wieder eine fabrikneue Intervallplatine.
Bei dir geht es aber doch um einen Golf IV. Da hst du doch mit Kulanz recht gute Chancen zumindestens nicht auf den ganzen Kosten sitzen zu bleiben. Das würde ich erst mal probieren.
Kein Problem, kann ja mal passieren ;) ;)
Der Golf IV ist 02/99, also knapp 4 Jahre alt und zudem vor einem Jahr vom Schwiegervater aus Österreich übernommen, meinst Du wirklich, daß ich da noch Aussicht auf Kulanz habe? Wie gesagt das Wischergestänge vorne wurde vor einem halben Jahr erneuert, da wurd kein Wort bzgl. Kulanz verloren.

Gruß

Mampf
05.02.2003, 12:03
Original geschrieben von Alois
Uupps,
wollte dir nicht auf die Füsse steigen. Nur über schlechte Erfahrungen berichten ...

Viele Grüsse
Alois

Hi,

falls Du mich gemeint hast - den Eindruck hatte ich nicht und wenns so wär - meine Füße halten was aus ;) .

MfG,
Mampf

Alois
05.02.2003, 12:31
Noch mal eine Korrektur:
Beim Golf III sitzt die Intervallschaltung nicht im Heckwischer sondern nur beim Golf IV. Meine Warnung wegen eindringen von Wasser in den Wischermotor gilt ebenfalls nur für den Golf IV.

Zur Erklärung: in der hohlen Welle des Heckwischers sitzt ein Messingrohr, das feststeht. Hinten ist darin ein Plastikteil mit der Spritzdüse. Aussen um das feststehende Messingrohr dreht sich die Wischerwelle. Es kann passieren, daß das Kunststoffteil verdreht wird (nicht weiter schlimm, kann man mit einer Zange zurückdrehen). Schlimmer ist, wenn sich das Messingrohr mitdreht bzw. abreißt. Dann fließt fast immer das Spritzwasser in den Motor und zerstört auf Dauer die Intervallplatine.

benkivr6
05.02.2003, 14:26
jungs.ihr redet hier 20 beiträge an der frage vorbei.bei mgolf 3 ist ganz einfach ein banales plastikanschluusrohr mit integrierter spritzdüse vorhanden, die durch die wischerwelle geht.
da braucht kein motor oder sonstwas ausgetauscht werden, sondern lediglich die spritzdüse mit anschlussrohr für ca. 5 €.
das ganze liegt übrigens daran, dass das plastik in der welle festsitzt und sich somit festdreht.mehr nicht.und ich finde das persönlich sogar auch besser als original, da so das wasser wenigstens auf die ganze scheibe kommt:D

A6-Fahrer
05.02.2003, 14:33
Original geschrieben von benkivr6
bei mgolf 3 ist ganz einfach ein banales plastikanschluusrohr mit integrierter spritzdüse vorhanden, die durch die wischerwelle geht.
Und wie siehts beim Golf IV aus???

Gruß

Alois
05.02.2003, 14:38
@A6-Fahrer:
neuer Wischermotor ...
@benkivr6:
es wurde hier auch nach Golf IV gefragt, deshalb das Durcheinander ...

benkivr6
05.02.2003, 15:41
Original geschrieben von A6-Fahrer
Und wie siehts beim Golf IV aus???

Gruß
beim golf 4 ist es eine einheit.bis auf die düse an sich.aber wenn du mal an den anfang schaust hat us da garnicht nach gefragt:D

benkivr6
05.02.2003, 15:43
Original geschrieben von Alois
@A6-Fahrer:
neuer Wischermotor ...
@benkivr6:
es wurde hier auch nach Golf IV gefragt, deshalb das Durcheinander ...
korrekt.aber wenn ich nach go 3 frage interessieren mich andere möglichkeiten eigentlich garnicht, sondern nur das ,was ich gefragt habe.aber is ja auch eigentlich egal.is ja nett, wenn man gleich mehrere antworten und andere davon auch profitieren

ede
05.02.2003, 18:19
Original geschrieben von benkivr6
bei mgolf 3 ist ganz einfach ein banales plastikanschluusrohr mit integrierter spritzdüse vorhanden, die durch die wischerwelle geht.
da braucht kein motor oder sonstwas ausgetauscht werden, sondern lediglich die spritzdüse mit anschlussrohr für ca. 5 €.
D

Hallo,

ich hatte an meinem damaligen GOLF III GT genau das gleiche Problem und nach dem Austausch der Spritzdüse für damals man gerade ca. 6 DM war das Problem beseitigt.

Gruß
ede

A6-Fahrer
05.02.2003, 18:31
Original geschrieben von benkivr6
aber wenn du mal an den anfang schaust hat us da garnicht nach gefragt:D
Genau, aber wenn Du an den Anfang geschaut hättest, hättest Du auch gesehen, daß ich geschrieben habe, daß wir das Problem bei unserem Golf IV auch haben. Wenn Ihr in den Werkstätten doch immer nur das machen würdet, was wirklich nötig ist. ;)

Gruß

u s
05.02.2003, 19:33
Original geschrieben von benkivr6
beim golf 4 ist es eine einheit.bis auf die düse an sich.aber wenn du mal an den anfang schaust hat us da garnicht nach gefragt:D

@benkivr6: Irgendwie hast du ganz schön recht...:)


@all: Danke für die vielen Antworten. Ich werde wohl mal nach einer neuen Düse schauen.
Und falls ich irgendwann nocheinmal einen Golf IV mit Kurzheck fahren sollte (vielleicht als Zweitwagenersatz für den 3er, mein neuer wird zu 99% ein Touran), weiss ich, worauf ich achten muss;) .

u s

benkivr6
05.02.2003, 20:21
Original geschrieben von u s
@benkivr6: Irgendwie hast du ganz schön recht...:)


Und falls ich irgendwann nocheinmal einen Golf IV mit Kurzheck fahren sollte (vielleicht als Zweitwagenersatz für den 3er, mein neuer wird zu 99% ein Touran), weiss ich, worauf ich achten muss;) .

u s

hehehe.der variant is aber leider gleich:D :D

benkivr6
05.02.2003, 20:23
Original geschrieben von A6-Fahrer
Wenn Ihr in den Werkstätten doch immer nur das machen würdet, was wirklich nötig ist. ;)

Gruß


ich weiss ja nicht,in was für ne schrottbude du fährst. wir machen immer nur das, was der kunde wünscht.und nicht einen fazz mehr.
es sei denn es sind serviceleistungen wie zb wischwasser auffüllen.und das is dann auch für lau:D :D :D

u s
06.02.2003, 07:56
Original geschrieben von benkivr6
hehehe.der variant is aber leider gleich:D :D

..aber der ist mir als Zweitwagen zu gross:) !

u s