PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lackversiegelung


wacken
29.05.2007, 15:42
Da ich bald meinen neuen TT bekomme wolte ich den Lack versiegeln lassen.Habe ein Angebot vo einem Autoaufbereiter hier in der Gegend,die bieten mir eine Teflonversiegelung für 180 Euro an,ist das ein guter Preis?Und lohnt sich das?

golf4
29.05.2007, 16:11
Das Geld würde ich verwenden wenn ich das Auto wieder verkaufe , und dann den Lack aufbereiten lassen.
Wenn Du z.B. eine Reklamation wg. irgend welchen Lackfehlern machen willst, wird es nicht einfacher wg. der Teflonversiegelung. Da könnte ja Audi sagen, eben wg. der Teflonversiegelung :o

touran-holgi
12.06.2007, 14:35
Ich sag nur Liquid Glass :D

Gruss,

Holgi

wacken
12.06.2007, 14:36
Ich sag nur Liquid Glass :D

Gruss,

Holgi
Dat will ich nicht.:p

touran-holgi
12.06.2007, 14:56
Dat will ich nicht.:p

Rein interessehalber: Aus welchem Grund?

wacken
12.06.2007, 15:09
Weils das wohl,wie ich gehört habe,nicht ganz einfach ist und man viel falsch machen kann.

touran-holgi
12.06.2007, 15:44
(...) wie ich gehört habe (...)

Ja, man hört vieles ;) Was aber (wie in diesem Fall) nicht immer den Tatsachen entspricht.

Tatsache ist, dass LG (wenn man es, und das setze ich bei jedem Produkt voraus, entsprechend der mitgelieferten Anleitung verwendet) kinderleicht aufzutragen und auszupolieren ist.

Häufiger Anfängerfehler:

Es wird (entgegen der Anleitung) zu viel davon aufgetragen und/oder zu lange abgelüftet, und dann ist es in der Tat schwer auszupolieren. Das ist aber bei anderen Versiegelungen auch so.

Gruss,

Holgi

gwg
12.06.2007, 18:23
Ja, man hört vieles ;) Was aber (wie in diesem Fall) nicht immer den Tatsachen entspricht.

Tatsache ist, dass LG (wenn man es, und das setze ich bei jedem Produkt voraus, entsprechend der mitgelieferten Anleitung verwendet) kinderleicht aufzutragen und auszupolieren ist.

Häufiger Anfängerfehler:

Es wird (entgegen der Anleitung) zu viel davon aufgetragen und/oder zu lange abgelüftet, und dann ist es in der Tat schwer auszupolieren. Das ist aber bei anderen Versiegelungen auch so.

Gruss,

Holgi

Hallo,
diesen Fehler kann man schon bei normalem Lackmitteln machen!
Gruß Günther

touran-holgi
12.06.2007, 18:39
@Günni:

Sag ich doch. LG ist genau so einfach (oder schwer) wie andere Mittel zu verwenden. Man muss sich nur genau an die Anweisung halten, dann gibt es keine Probleme. Und das Ergebnis ist traumhaft, vor allem die Standzeit. Da kommt kein Sonax/Nigrin/A1 oder sonstwas ran.

Gruss,

Holgi

asz_pete
12.06.2007, 21:21
LG verwende ich auch. Ist einfach super.

Der Fairness halber sollte man aber noch erwähnen, dass das erste Mal schon 3 Schichten drauf sollten, was nicht jedermanns Sache ist (man braucht einen *ganzen* sonnigen Tag, weil 2h "Einbrennzeit" zwischen den Schichten liegen müssen - oder mehrere Tage und einen staubfreien Abstellplatz).

Die Standzeit ist - wie erwähnt - sehr lange (3 Monate und mehr). Ich wasche das Auto aber nur per Hand in der Waschbox.

Störend empfinde ich, dass das Wasser zwar sehr gut abperlt, aber kleine Tropfen auf dem Lack bleiben; d.h. es läuft nicht grossflächig ab. Ich hab' eben Paranoia vor Lackdefekten durch Sonne + Lupeneffekt. :o

Gruß
Pete

touran-holgi
12.06.2007, 21:30
Der Fairness halber sollte man aber noch erwähnen, dass das erste Mal schon 3 Schichten drauf sollten, was nicht jedermanns Sache ist

Muss nicht unbedingt sein (kommt aber vor allem bei schwarz sehr gut). Schon die erste Schicht ist sehr widerstandsfähig, so dass man die nächste auch zwei Wochen später (nach einer Wäsche) draufmachen kann.

Gruss,

Holgi

golfvv
13.06.2007, 17:09
Ich würde den Lack erstmal vernunftig aushärten lassen, vielleicht so 2-3 Monate. Schließlich hat ein Nauwagen noch genügend Schutz von der Aufbereitung vor der Auslieferung. Erst später würde ich zu einer Versiegelung (LG oder einem Wachs) greifen.

Als mein Wagen mal bei einem Lackierer war, um Vandalismusschäden zu beseitigen, wurde das gesamte Fahrzeug mit einem Wachs aus der Sprühdose behandelt. Das war phantastisch und hat auch einigermaßen lange gehalten, nur weiß ich nicht, um welches Produkt es sich handelte.