PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrradtransport


fred.neu
10.02.2003, 17:14
Hallo, bei unserem Passat haben wir einen Fahrradheckträger, der eigentlich prima ist. Meine Frage: Wenn wir in etwa 1 Jahr einen neuen Wagen kaufen, hätten wir das Fahrrad (meistens nur eines) gern im Inneren des Wagen (Heck mit umgelegten Rücksitzen). Bei welchem Typ (evt. Golf Kombi oder Touran) würde das Fahrrad da hineinpassen - ohne Demontage des Vorderreifens). Danke für Hinweise.

FloriV6 TDI
10.02.2003, 17:27
nun, ich brachte in den Golf ein Moutainbike bei umgelegten Sitzen rein. Dauerte zwar, aber funktionierte.
Bezogen jetz auf die Limousine.

Dank Schnellspanner und VBrakes od. Scheibenbremsen ist aber auch dass entfernen des Vorderrades kein Problem mehr und sogar für "Frau" zu schaffen.... :cool:

Niemals Servo
10.02.2003, 17:52
So ein Transportsystem ohne Vorderraddemontage habe ich mal in einem Galaxy (also Sharangröße) gesehen. Dort passte das so gerade noch, da dürfte es beim Touran sehr(!) knapp werden.

Hans
11.02.2003, 07:23
@fred.neu
Kann Dir nur die Audi 80 Limo (B4) mit umlegbarer Rücksitzbank empfehlen. Da gehen zwei MB´s mit abmontierten Vorderrädern rein. Sitzen kann im Fond dann allerdings keiner mehr.

Aber mal ganz ohne Spaß: Ein PKW wird nie ernstlich in der Lage sein, ein Fahrrad ohne größere Probleme zu transportieren.

PS: 80er mit zwei Rädern funzt tatsächlich!

Hotzel
11.02.2003, 08:16
Guten morgen,
also in meinen Golf IV Variant bringe ich bei umgelegter Rückbank ein großes Damenrad komplett ohne irgendwelche Demontage rein. Die Lösung würde also auf alle Fälle funktionieren.
Viele Grüße ciao,
Hotzel.

Hans
11.02.2003, 09:51
Tschuldigung, aber das möchte ich sehen....
:eek: :confused:

6N2-Fan
11.02.2003, 09:52
Also meine Eltern laden in ihre lange A-klasse immer 2 normale 28er Fahrräder aufrecht stehend hinten rein (nach Ausbau einer Hälfte der Sitze (2er-teil)) ohne irgendetwas abzubauen. So kann hinten sogar noch einer sitzen. Dank der vielen Verankerungspunkte im Boden kann mann alles ordentlich mit Spanngurten festzurren. Ich denke das sollte der Touran aufgrund seiner Höhe und Länge (A-klasse lang ist "nur" 3,77m Touran 4,39m) auch hinbekommen.

Turbofan
11.02.2003, 10:12
Original geschrieben von fred.neu
Hallo, bei unserem Passat haben wir einen Fahrradheckträger, der eigentlich prima ist. Meine Frage: Wenn wir in etwa 1 Jahr einen neuen Wagen kaufen, hätten wir das Fahrrad (meistens nur eines) gern im Inneren des Wagen (Heck mit umgelegten Rücksitzen). Bei welchem Typ (evt. Golf Kombi oder Touran) würde das Fahrrad da hineinpassen - ohne Demontage des Vorderreifens). Danke für Hinweise.
Die Frage ist wohl ein wenig pauschal!
Um welchen Fahrradtyp handelt es sich?
Wie lang ist das Fahrrad? Bzw. wie lang muß die Ladefläche min. sein?
Der Golf Variant bietet bei umgeklappter Rückbank eine Ladefläche mit einer Länge von ca. 1,6 m, der Passat und der Touran noch mal ca. 10 cm mehr.
Aber ob das reicht, hängt vom Fahrrad ab, also Rädergröße, Rahmengröße, Sattellänge. z.B. mein Fahrrad Rahmengröße 64 mit 28er Räfer und recht weit ausgezogenem Sattel würde ich ohne irgendwas abzubauen bei bestem Willen nicht in den Passat Variant bekommen. Aber dank Schnellspanner lassen sich Hinter- u. Vorderrad sowie Sattel recht schnell lösen, so daß der Drahtesel auch in einen Polo reinpassen würde.

A4 Avant
11.02.2003, 10:46
Original geschrieben von Hans
Tschuldigung, aber das möchte ich sehen....
:eek: :confused:


Doch, da muss ich Hotzel recht geben. Ich habe in meinem alten Golf III Variant auch öfter ein 28er Damenrad ohne Demontage des Vorderrads transportiert. Leider habe ich kein Photo davon, aber es geht wirklich. Man muss nur das Fahrrad bei umgelegter Rückbank mit dem Vorderrad nach vorne auf die Ladefläche legen und dann kurz bevor man an die Vordersitze stößt den Lenker um 90 Grad drehen, so dass das Vorderrad nach oben zeigt. Der Abstand zwischen Ladefläche und Dach ist dafür groß genug und das Fahrrad passt so genau auf die Ladefläche. Nur für Gepäch ist dann nicht mehr viel Platz.

Gruß

A4 Avant

TDIQUATTRO
11.02.2003, 11:27
Hallo zusammen,
Ich weiss dass meine Variante nur mit Demontage geht. Aber möchte sie dennoch vorstellen.

Fahrzeug A4 Avant
Rücksitzbank kompl. abgeklappt.
Zwei MTB, Vorderräder und Sattelstütze entfernt.
Spezialhalter aus Cr-NiStahl in den Verschlussmechanismus der Sitzlehnen einrasten.

Beide Bikes stehend im Innenraum absolut fest montiert an der Federgabel.

Es verbleibt genügend Platz für Reisegepäck von zwei Personen und die Bikes sind Diebstahl geschützt im Innenraum und ebeso entstehen keine Windgräusche bei der Fahrt.

Gruss fc

ZYLORIC
26.04.2003, 13:23
Für den Touran wird bald eine elegante Lösung angeboten (siehe Bild).

ZYLORIC
26.04.2003, 13:24
... und hier gleich noch ein pic:

Speedy
26.04.2003, 16:24
Original geschrieben von ZYLORIC
Für den Touran wird bald eine elegante Lösung angeboten (siehe Bild).

Die Lösung im Touran ist gut, wenn man die Fahrräder über eine längere Distanz sicher transportieren will.
Wenn man aber mal kurz mit den Räder irgendwo hin möchte, ist diese Lösung meiner Meinung nach zu um ständlich (Vorderräder ausbauen, Gabeln und Räder verschrauben).

Die schnellste und sicherste Methode, Fahrräder zu verstauen ist ein Kupplungsträger, was allerdings halt nur dann interessant ist, wenn man sowieso eine AHK braucht.

Gruß