PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrraddachträger von Thule


markus78
17.06.2008, 12:06
Hallo zusammen,
ich überlege mir einen Fahrradträger für meinen Golf zuzulegen. Fahren in zwei Wochen in Urlaub und nehmen die Bikes mit. Der Proride von Thule war 2004 Testsieger bei Stiftung Warentest. Kostet komplett knapp 300 Euro...
Hat da jemand bereits Erfahrungen gesammelt und könnte die mir mitteilen ;). Hält der Name was er verspricht. Muss man irgenwie alle 100km anhalten und den Sitz kontrollieren? Gibt's eine Geschwindigkeitsbeschränkung (der ADAC empfiehlt nicht über 100km/h, stellen 130 ein Problem dar?)?
Vielen Dank für die Info's,
Gruß markus

Rolling Thunder
17.06.2008, 13:05
Es tellt sich die Frage, wie weit ihr fahren wollt. Da die Fahrräder auf dem Dach doch einen deutlichen Mehrverbrauch verursachen und auch der Dachträger einiges kostet, kommt man ggf. mit Leihfahrrädern vor Ort besser weg. Man muss eben nur mal recherchieren, wo man ordentliche Räder und nicht die typischen "Leihschleifer" bekommt.

Niemals Servo
17.06.2008, 13:30
Muss man irgenwie alle 100km anhalten und den Sitz kontrollieren? Gibt's eine Geschwindigkeitsbeschränkung (der ADAC empfiehlt nicht über 100km/h, stellen 130 ein Problem dar?)?


Vor allem wird es nervig laut wenn man schneller fährt. Da kommt man schon mal etwas gerädert an.

Niemals Servo
17.06.2008, 13:43
Man muss eben nur mal recherchieren, wo man ordentliche Räder und nicht die typischen "Leihschleifer" bekommt.

Was auch einiges an (Urlaubs-)Zeit verbrauchen kann.
Ich zumindest hab keine Lust mehr am Urlaubsort Bremsen und Schaltungen halbwegs vernünftig einzustellen weil die Vermieter lieber vorm Laden rumlungern statt sich ihrer Räder zu bemächtigen.
Von prinzipiell untauglichen Rädern mal ganz zu schweigen. Ich hatte mal in den Dolomiten ein Leih-MTB, das lief problemlos - wenn es mal nicht bergauf oder bergab ging...

markus78
17.06.2008, 14:26
--> südtirol
ach, den mehrverbrauch kann man, denke ich, vernachlässigen, denn 7liter mit träger und 120km/h oder 7liter ohne träger und 180km/h...das wird sich nicht viel tun ;-)
die anschaffungskosten, okay, die sind schon kräftig, aber dafür hat man was vernünftiges (hoff ich zumindest) und das wird sich bestimmt lohnen. gerade für wochenendtouren ist das ne super sache. das zerlegen und in den kofferraum legen hat mit einem bike schon die nerven strapaziert. jetzt auch noch mit zwei...nein danke.
leihbikes fallen auch weg...ich fahr doch nicht mit irgendwelchen...pah...:eek::D
habe jetzt noch ein wenig recherchiert und mich entschieden. der proride wird's werden!
gruß markus

Mike_Golf_IV
17.06.2008, 19:59
Ich habe seit JAhren einen Thule Dachträger und bin 100% zufrieden. Da braucht man nichts nachziehen, oder so.

130 km/h fahre ich max. mit Rädern auf dem Dach, der Geräuschpegel stört mich dabei nicht.

Der Verbrauch ist dabei aber so hoch wie sonst bei Vollgasfahrt.

Bei 14 Tage Leihdauer für 2 gute Räder zahlt man locker 200 EUR - die Kosten für den Dachträger halt man also schnell wieder drin. Und geliehene Räder sind doch nie so gut wie die eigenen.

Rolling Thunder
17.06.2008, 20:03
Andere Überlegung: sofern nicht vorhanden eine AHK nachrüsten und dann nen Träger für die AHK kaufen. Damit stehen die Räder nicht im Wind und sind dazu noch stabiler angebracht. Wir haben seit Jahren einen TwinnyLoad-Träger für die AHK.

bora0815
17.06.2008, 20:08
Ich habe seit JAhren einen Thule Dachträger und bin 100% zufrieden. Da braucht man nichts nachziehen, oder so.

Dto. Ich kontrolliere trotzdem mal bei 'ner Pause den Sitz, aber bisher hat sich noch nichts gelockert.

130 km/h fahre ich max. mit Rädern auf dem Dach, der Geräuschpegel stört mich dabei nicht.

Na ja, etwas mehr verträgt der Träger schon, aber ich denke 130 km/h sind eine vernünftige Geschwindigkeit und die Geräusche stören wirklich nicht.

Bei 14 Tage Leihdauer für 2 gute Räder zahlt man locker 200 EUR - die Kosten für den Dachträger halt man also schnell wieder drin. Und geliehene Räder sind doch nie so gut wie die eigenen.

Das stimmt. Meine Schwiegereltern vertreten aber auch die Meinung, auf unser Auto kommt Dachträger :eek:. -> Selber Schuld, wenn sie den örtlichen Verleihern das Geld in den Rachen werfen.

bora0815
17.06.2008, 20:09
Andere Überlegung: sofern nicht vorhanden eine AHK nachrüsten und dann nen Träger für die AHK kaufen. Damit stehen die Räder nicht im Wind und sind dazu noch stabiler angebracht. Wir haben seit Jahren einen TwinnyLoad-Träger für die AHK.

Dafür extra 'ne AHK nachrüsten :eek:

--> 800,00 EUR bis 1000,00 EUR

Das wäre es mir nicht wert.

Bei der Anschaffung eines "neuen" Fahrzeugs, o.k.!

Rolling Thunder
17.06.2008, 20:31
Dafür extra 'ne AHK nachrüsten :eek:

--> 800,00 EUR bis 1000,00 EUR

Das wäre es mir nicht wert.

Bei der Anschaffung eines "neuen" Fahrzeugs, o.k.!

Bei www.kupplung.de gibts die abnehmbare AHK für ca 260€ inkl. E-Satz.
Einbau ist beim 4er Golf ja noch nicht so aufwändig, da er noch keine Rückleuchten per CAN-Bus hat. Eine starre AHK mit 7-poligen e-Satz würde es sogar schon für 120€ geben.

bora0815
18.06.2008, 21:24
Bei www.kupplung.de gibts die abnehmbare AHK für ca 260€ inkl. E-Satz.
Einbau ist beim 4er Golf ja noch nicht so aufwändig, da er noch keine Rückleuchten per CAN-Bus hat. Eine starre AHK mit 7-poligen e-Satz würde es sogar schon für 120€ geben.

Und was kostet der Einbau? :eek:

Rolling Thunder
18.06.2008, 21:30
Und was kostet der Einbau? :eek:

Bei etwas handwerklichem Geschick und einer helfenden zweiten Person (um z.B. den hinteren Stoßfänger abzunehmen): 2h Arbeit :D

markus78
24.06.2008, 12:39
so, thule-träger befestigt...aber dazu hätte ich noch eine frage:
das trägersystem wird ja nur durch diese eine metalllöse gehalten, die durch hochdrehen mit der bolzenschraube, welche aus dem dach unter der dichtung rausguckt verkantet wird. und das hält...? wird mit 4nm angezogen. wie feste ist das? ich hab's von hand mal gut angezogen...aber nach zu feste, kommt ja bekanntlich zu locker. oder hält das auch mehr nm aus? man kann da ja keinen drehmomentschlüssel ansetzen, von daher wurde es nur von hand mit schmackes angezogen.
thanx

Mike_Golf_IV
24.06.2008, 16:36
Bei meinem Dachträger war ein spezieller Schraubenschlüssel bei mit einer sehr einfachen Drehmomentanzeige. Habe das auch erst beim 2. Hinsehen gerafft. Ansonsten: 4 Nm sind nicht wirklich viel. Das ist eher Handfest als mit Schmackes angezogen.

Ich kann mit vorstellen das man mit zuviel Kraft die Stehbolzen abscheren kann.

(P.S.: Es gibt auch Drehmomentschlüssel für geringe Momente!)

markus78
25.06.2008, 15:30
Bei meinem Dachträger war ein spezieller Schraubenschlüssel bei mit einer sehr einfachen Drehmomentanzeige. Habe das auch erst beim 2. Hinsehen gerafft. Ansonsten: 4 Nm sind nicht wirklich viel. Das ist eher Handfest als mit Schmackes angezogen.

Ich kann mit vorstellen das man mit zuviel Kraft die Stehbolzen abscheren kann.

(P.S.: Es gibt auch Drehmomentschlüssel für geringe Momente!)

wenn der auch von thule war, müßte der doch bei mir eigentlich auch dabei gewesen sein...wie sah der denn aus? war der vielleicht in dem system integriert?

gwg
26.06.2008, 16:45
Andere Überlegung: sofern nicht vorhanden eine AHK nachrüsten und dann nen Träger für die AHK kaufen. Damit stehen die Räder nicht im Wind und sind dazu noch stabiler angebracht. Wir haben seit Jahren einen TwinnyLoad-Träger für die AHK.

Hallo,
bei meinem A4 kosten 2 Räder auf der Hängerkupplung bei Tempo 120 ca 1,3 Liter Diesel mehr.
Gruß Günther

Rolling Thunder
26.06.2008, 18:57
Hallo,
bei meinem A4 kosten 2 Räder auf der Hängerkupplung bei Tempo 120 ca 1,3 Liter Diesel mehr.
Gruß Günther

Ich konnte bisher keinen nennenswerten Mehrverbrauch feststellen, wenn ich 2 oder 3 Räder auf unserem Träger hatte. Ggf.sind die Vans (Sharan, T5, Caddy, Touran) da besser für geeignet. 1,3l Mehrverbrauch hab ich nicht mal mit vollem Anhänger am Haken.

gwg
26.06.2008, 23:17
Ich konnte bisher keinen nennenswerten Mehrverbrauch feststellen, wenn ich 2 oder 3 Räder auf unserem Träger hatte. Ggf.sind die Vans (Sharan, T5, Caddy, Touran) da besser für geeignet. 1,3l Mehrverbrauch hab ich nicht mal mit vollem Anhänger am Haken.

Hallo,
bei meinem Volvo betrug der Mehrverbrauch mit voller Hängerlast gut 25 %
und das dann nur bei einer Geschwindigkeit von gut 80 km/h!
Bei den Van`s dürfte der Mehrverbrauch geringer sein,
da der Hänger ja praktisch im "Windschatten" gezogen wird!
Daher ist der Verbrauch von Vornherein halt dauerhaft deutlich höher; ob das ein "Vorteil" ist?
Gruß Günther

markus78
13.07.2008, 12:33
Hallo zusammen,
so, sind wieder gesund und munter aus dem urlaub zurück gekommen. begleitet wurden wir von dem thule proride. danke für eure ratschläge und hier noch mein resumée:
montage: sehr einfach, nachdem man die ikea-mäßige anleitung studiert hat.
fahrt: überhaupt kein problem. es ist zwar etwas wackelig, aber das liegt wohl daran, dass das rad lediglich durch einen arm gehalten wird, statt wie bei anderen trägern gesehen durch zwei. ist aber nicht weiter schlimm, hält dennoch bombenfest.
verbrauch: konnte keine nennenswerte steigerung feststellen (was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich sonst nie 120 auf der ab fahre ;-) )
also vielleicht 0,5 bis 1 liter. aber das kann man, denke ich, gut verkraften.
also, uneingeschränkt empfehlenswert!
gruß markus

gwg
13.07.2008, 13:45
Hallo,
gut ist es halt, wenn man das Fahrrad mit einem Gummi-Strick verspannt, dass es nicht Wackeln kann, damit auf Dauer nichts scheuern kann.
Gruß Günther