PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3 Tage in Berlin, was besichtigen?


Rennwolf
26.07.2008, 18:07
Ich bin mitte nächster Woche für ganze drei Tage in Berlin und wollte mal anfragen ob Ihr mir sagen könnt was man dort alles besichtigt und unternommen haben sollte. Gibt es neben den bekannten verdächtigten Sehenswürdigkeiten Tipps die man besucht haben sollte? Und wo gibts die beste Currywurst? :p

anyuser
26.07.2008, 18:14
Hi, bin zwar kein Berliner aber mein Onkel hat mal rübergemacht (weil er nicht zum Bund wollte damals) & den gehn wir alle Jubeljahre mal besuchen:

auf jeden Fall mal eine Spree Bootsfahrt machen! Schon schön & spannend wie knapp die Boote unter den Brücken drunterfahren/passen....

Ansonsten die üblich Verdächtigen:

-KaDeWe
-Potsdamer Platz
-Häckischen Märkte
-Berliner Zoo (damals war Knut da :D )
-Reichstag
-SonyCenter
-Brandenburger Tor
-KuDamm

undundund....kenn ja auch nicht alles :rolleyes:
vielleicht meldet sich aber hier noch eine(r)....

ansonsten: schönen Urlaub
wir wollen eventuell auch Ende August wieder dahin....

gruß
stefan

Niemals Servo
26.07.2008, 21:02
Sehenswerte Museen gibt dort zu viele um sie hier aufzuführen, Schloss Charlottenburg wäre für den Adelsfan was und wer an schönen Städten Gefallen findet der ignoriert Berlin und fährt nach Potsdam.

fbretzel
26.07.2008, 21:17
Und wo gibts die beste Currywurst? :p

Na, da gibt's nur eine: Konopke, Ecke Schönhauser Allee/Kastanienallee, direkt unter den U-Bahn Hochgleisen...

Tob
27.07.2008, 10:28
Das Meilenwerk :)

http://www.meilenwerk.de/meilenwerk_berlin_fakten.htm

Gruß

Tobias

Rennwolf
27.07.2008, 21:14
Super, schon mal vielen Dank Leute!
Hat jemand evtl. noch Tipps wo man gut und (studentischen Geldbeuteln entsprechend) günstig essen gehen kann?

AudiMax
27.07.2008, 21:54
Die Glaskuppel im Reichstag, und zwar abends, wenn die Warteschlangen mit den Touristenbussen wieder weg sind. Am besten bei guter Sicht und Sonnenuntergang. Geöffnet bis 24 Uhr, letzter Einlass 22 Uhr, die Öffnungszeiten sollte man auf jeden Fall nuzten.
Falls du sowieso eine Karte für den ÖPNV kaufst, die Buslinie 100 (Bahnhof Zoo - Alexanderplatz) nehmen, klappert alle wichtigen Sehenswürdigkeiten im Regierungsviertel und Mitte ab.

ffuchser2
28.07.2008, 08:25
spielt ganz klar in Prenzelberg, dutzende Kneipen preiswert und schmackhaft in jeder Essensrichtung gibt es dort und junge!!! Leute, In Deinem doch eher jungen? Alter kannst DU den Rentnertreff am K`damm vergessen. Autos gibts im Verkehrsmuseum besser in Szene gesetzt aber im oben angeführten Meilenwerk zu sehen. Bei der Hitze hält man es eigentlich nur auf dem Wasser aus.
Friedrichstrasse ist zur Hälfte uninteressant (LAFAYETTE teuer und schlecht aber interessant, zu viele Banken) aber Audi, VW und auch OPEL Ausstellungen zu sehen,

Potsdam ist die klar schönere aber sicher auch deutl. teurere Stadt.
Berlin hat viele Gesichter

Biggi_Bardot
03.07.2013, 09:17
Mein Sohn studiert in Berlin gerade. Immer wenn wir ihn besuchen essen wir eine Currywurst bei Curry36. In Kreuzberg ist das, Nähe U-Bahn Mehringdamm. Aber ich habe gehört, dass die jetzt auch einen zweiten Standort in Berlin (bald oder schon) haben. Soll wohl die beste Currywurst sein. Und man steht auch gerne mal Schlange !! :rolleyes:

Aber Berlin ist wirklich so facettenreich, dass man überall mit Essen (auch gut und günstig) verführt wird. Bei unseren Besuchen haben wir jedenfalls nie selber den Kochlöffel geschwungen. Wenn man französisch gerne mag, dann gibt es irgendwie in Mitte nicht sehr weit weg von der Friedrichstraße ein kleines urfranzösisches Restaurant, ganz unscheinbar und robust gemütlich. Da kostet das Menu (da einem noch vom Besitzer selbst vorgetragen wird) nur 7 Euro. Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Unschlagbarer Preis und man kann zwischen drei verschiedenen Menus wählen (darunter Fisch, Fleisch, vegetarisch). Natürlich gibts Baguette dazu und Wein. Wenn das jemanden interessieren sollte, kann ich gerne mal die genaue Adresse ausfindig machen. Wir hatten das damals als Geheimtipp aus unserem Reiseführer :)

Checkpoint Charly ist sehenswert und sollte nicht fehlen auf der Touritour. Wahrscheinlich auch mal das Berliner Nachtleben (das würde zumindest mein Sohn jetz sagen) :D

JohnBobo
14.08.2013, 10:12
Ich würd mir alles um den Reichstag anschaun.
Und in das Museum gehen, wo sie ein Teilstück der Mauer ausstellen.
Vielleicht noch im Fernsehturm was essen gehen, da oben war früher mal so ein Restaurant, was sich gedreht hat. Das war ganz cool, als ich das letzte Mal dort war. Ist aber auch schon locker 7 Jahre her.

Claudia_87
25.09.2014, 15:49
Mein Sohn studiert in Berlin gerade. Immer wenn wir ihn besuchen essen wir eine Currywurst bei Curry36. In Kreuzberg ist das, Nähe U-Bahn Mehringdamm.

Nicht nur Currywurst. In direkter Näher gibt es noch einen Gemüsedöner, der es bereits mehrmals in Zeitungsberichten geschafft hat. Keine Ahnung, ob das einfach nur am Standort liegt, aber beide Buden (also Burry und der Gemüsedöner) haben IMMMER eine Riesenschlage vor dem Imbiss.

Der Gemüsedöner ist auf alle Fälle auch zu empfehlen. :D

Johnny92
18.02.2016, 12:50
Ich schaue mir in einer Stadt immer zuerst das an, was man vom Hörensagen kennt, und dann versuche ich, mir Dinge anzuschauen, die keine Besuchermagnete sind, um ein bisschen mehr vom wirklichen Leben vor Ort mitzubekommen.