PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlagschrauber mit Akku oder ohne Akku?


FlorenceCabrera
07.12.2010, 15:15
Ich bin aktuell dabei meine Werkstatt einzurichten, in der ich an meinen Autos rumschrauben möchte, ich habe soweit alles gekauft, bisher fehlt mir aber noch ein Schlagschrauber und ich überlege zur Zeit ob ich mir einen Akku Schlagschrauber oder einen herkömmlichen Schlagschrauber hole. Der Makita BTW 251 RFE, siehe http://www.amazon.de/Makita-BTW-Li-ion-Akku-Schlagschrauber/dp/B000N5Y7LK und http://www.akkuschlagschrauber.org/makita-btw-251-rfe, jedoch bin ich mir nicht sicher ob ein Schlagschrauber mit Akku wirklich genug Power hat. Hat jemand schon den direkten Vergleich gehabt und kann mir sagen, ob dort ein großer Unterschied ist und kennt jemand den Akku Schlagschrauber von Makita und kann ihn empfehlen? Grüße, FlorenceCabrera

gwg
07.12.2010, 17:14
Hallo,
muss man einen Schlagschrauber haben?
Gruss Günther

CR-V6
07.12.2010, 18:15
An meine Fahrzeuge kommt kein Schlagschrauber ran. Alles schön mit Hand, Gefühl und Drehmoment.

ffuchser2
07.12.2010, 18:58
Akkuschrauber mit selbst gebautem LiPo Akku 6s 5000mAh und damit schraube ich die Bolzen rein und raus, allerdings löse ich diese natürlich mit einem Radschlüssel und ziehe sie mit einem Drehmomentschlüssel an.

Linx
07.12.2010, 18:59
Ich habe einen No-Name-Akkuschlagschrauber (im Preissegment 20-50 €), und bei diesem muss man die Radbolzenschrauben erst per Hand/Radkreuz lockern, bevor man den Schlagschrauber ansetzen kann. Das wird vermutlich beim Schlagschrauber von Makita nicht der Fall sein (bei einem 10-20 mal höheren Preis). Bei festgerosteten Radschrauben wirst du aber vermutlich auch damit nicht weit kommen.

Florian_MA
08.12.2010, 06:00
Der erste Beitrag hier im Forum und gleich zwei Links zu ein- und demselben Produkt, schön versteckt als scheinbare Fragestellung. Nervig ...

Aber wo wir schon dabei sind, hier ein kurzer Erfahrungsbericht: Vor ein paar Wochen habe ich mir im Bauhaus für ca. 40 Euro einen 12-Volt-Schlagschrauber gekauft. Bei 12-Volt-Geräten bin ich ja immer besonders kritisch, aber ich habe es mal riskiert und wollte das Gerät ggf. zurückgeben.

Ich muss sagen, es funktioniert wunderbar. Anschluss über den Zigarettenanzünder, ausreichend langes Kabel und vor allem allem ausreichend Kraft um die Radschrauben wirklich schnell zu lösen. Die Schrauben müssen nicht erst gelockert werden, wenn das Rad noch auf dem Boden steht, sondern können direkt in aufgebocktem Zustand gelöst werden. Es gibt auch keine unangenehmen Rückschläge vom Gerät in die Hand.

Zum Anziehen kann man per Knopfdruck das Drehmoment einstellen und auf dem Display ablesen. An der Genauigkeit habe ich allerdings leichte Zweifel. Testhalber habe ich mal 100 Nm eingestellt (statt 120 Nm) und die Radschrauben damit angezogen. Von Hand (mit dem Bordwerkzeug) gingen sie m.E. schwerer zu lösen als es bei diesem Drehmoment hätte sein dürfen.

Insgesamt geht das Lösen und Anziehen mit diesem Billig-Gerät wirklich schnell und einfach. Zum endgültigen Anziehen ersetzt es aber wohl einen Drehmomentschlüssel nicht - was allerdings auch für Profi-Geräte gilt.

Gruß, Florian_MA