PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Navi+ und errechnete Ankunftszeit


pstoehr
24.02.2003, 09:24
Hallo *,

für die Berechnung der Ankunftszeit verwendet das Navi+ sicherlich irgendwelche intern gespeicherten Geschwindigkeiten. Kann man diese Werte irgendwie anpassen?
Ich fahre zum Beispiel viel Autobahn im Bereich von Großstädten, da ist die Geschwindigkeit oft begrenzt und das Navi verrechnet sich teilweise grob. Genauso bei Landstraßen, hier bin ich deutlich flotter unterwegs als das Navi+ es zu Beginn der Fahrt vermutet.
Gerade für Fahrten im "schnellst möglich" Modus wäre so eine Anpassung der Geschwindigkeiten doch sinnvoll.

Kann mir da vielleicht jemand einen Tipp geben?

Viele Grüße
Peter

A6-Fahrer
24.02.2003, 10:00
Original geschrieben von pstoehr
Ich fahre zum Beispiel viel Autobahn im Bereich von Großstädten, da ist die Geschwindigkeit oft begrenzt und das Navi verrechnet sich teilweise grob. Genauso bei Landstraßen, hier bin ich deutlich flotter unterwegs als das Navi+ es zu Beginn der Fahrt vermutet.
"Verrechnet" sich das Navi bei Dir immer? Wenn ja, sollte eine Anpassung erfolgen, wenn nein, dann sind die Strecken eben Ausnahmen.

Bei unserem Navi+ paßt die errechnete Ankunftszeit fast immer sehr gut. Ich habe bis jetzt nur einen "Ausreißer" entdeckt. Da wird ein ca. 80km langes Stück Landstraße, das seit wenigen Jahren nun gut ausgebaut ist mit 20 Minuten längerer Fahrzeit berechnet, als dann wirklich notwendig ist.

Gruß

pstoehr
24.02.2003, 11:54
Hi,

also er verschätzt sich fast immer, auf Autobahnen bin ich zu langsam und auf Landstraßen zu schnell ...
Kann man da selber was machen oder muss da "der Freundliche" ran.

Viele Grüße
Peter

Rolling Thunder
24.02.2003, 12:21
Genaue Zahlen hab ich nicht, sondern nur Erfahrungswerte:
Das Navi rechnet ca. mit folgenden km/h-Werten:

Autobahn: 120km/h
Bundesstraße: 80km/h
Landstraße: 60km/h
Nebenstrecke: 50: km/h
Innerorts: 30km/h
Stau: 5km/h

Ändern lassen sich diese Werte meines Wissens nach nicht.
Vllt. weiß aber das Navi-Forum mehr darüber.

A6-Fahrer
24.02.2003, 13:13
Original geschrieben von Rolling Thunder
Ändern lassen sich diese Werte meines Wissens nach nicht.
Er paßt es doch aber an, so zumindest meine Erfahrung. D.h. ist man eine hinreichende Strecke gefahren, so rechnet er mit dem bis dahin gefahrenen Schnitt den Rest hoch.

Gruß

gwg
24.02.2003, 13:19
Original geschrieben von A6-Fahrer
Er paßt es doch aber an, so zumindest meine Erfahrung. D.h. ist man eine hinreichende Strecke gefahren, so rechnet er mit dem bis dahin gefahrenen Schnitt den Rest hoch.

Gruß

Hallo,
nach meiner Erfahrung wird die Fahrstrecke in entsprechende Teilstrecken zerlegt, die mit einer jeweiligen Durchschnittsgeschwindigkeit gekennzeichnet sind.
Die "erwartete" Ankunftszeit wird berechnet angezeigt und während der Fahrt jeweils korrigiert. Die Fahrzeit stimmt bei mir, solange kein Stau vorkommt, bei einer Fahrstrecke z. B. Darmstadt-Nürnberg auf 2-3 min. genau.
MfG
Günther

Rolling Thunder
24.02.2003, 14:58
Ich stimme gwg da zu.

Man merkt die Fehler dieser Rechnung bei Ampeln oder ähnlichen Hindernissen. Die bisher zurückgelegte Strecke (und auch Durchschnittsgeschwindigkeit) wird nicht berücksichtigt, da das Navi immer vom derzeitigem Standort ausgeht und die zurückgelegte Strecke "vergißt".

Turbofan
24.02.2003, 15:25
Viele PC-Routenprogramme bieten ja die Möglichkeit, für verschiedene Profile die Geschwindigkeiten einzelner Straßentypen zu definieren. Dies wäre sicherlich bei einem Navi auch machbar. Die Autohersteller haben wohl aber aufgrund der "Benutzerfreudlichkeit" darauf verzichtet. Viele Fahrer wäen damit ein wenig überfordert.
Trotzdem wäre solcheine Funktion in einem nicht direkt zugänglichen Menü sinnvoll. So können erfahrene Benutzer "rumfummeln" und die Geschwindigkeiten ihrem eigenen Profil anpassen.

Allerdings kann ich mich über die "Ungenauigkeit" der voraussichtlichen Ankuftszeit bzw. Reisezeit nicht beklagen.
Es heißt ja auch voraussichtlich und nicht die genaue Zeit. Ein paar Minuten Schwankungen sind doch zu akzeptieren, mehr habe ich nicht bemerkt. Selbst wenn man länger an der Ampel steht, wird dies oft durch den niedrigeren Geschwindigkeitswert (z.B. Innerorts) berücksichtigt!
Außerdem man kann im Leben nicht alles vorhersehen bzw. planen!!

pstoehr
25.02.2003, 11:57
Hi,

danke für die Antworten, aber mein Problem ist damit leider nicht so ganz gelöst.
Ich gehe mal davon aus, dass das Navi+ diese Geschwindigkeiten auch für die Planung der "schnellsten" Route verwendet. Und da "jagt" es mich oft über Autobahnen anstelle die Landstraße in Betracht zu ziehen, obwohl ich persönlich deutlich schneller auf den Landstraßen unterwegs bin als das Navi+ es glaubt.

Schade, dass man da keine Einstellmöglichkeiten hat
Peter

gwg
25.02.2003, 12:01
Original geschrieben von pstoehr
Hi,

also er verschätzt sich fast immer, auf Autobahnen bin ich zu langsam und auf Landstraßen zu schnell ...
Kann man da selber was machen oder muss da "der Freundliche" ran.

Viele Grüße
Peter

Hallo,
vielleicht mal den Fahrstiel überprüfen?
MfG
Günther