PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GRA für Passat TDI PD


passatTDI-PD
25.02.2003, 20:41
Hallo
ich möchte mir gern eine Geschwindigkeitsregelanlage nachrüsten. Findet man ja viel dazu auf den einschlägigen Seiten. Aber laut VW ist so etwas als original Nachrüstsatz für den PD nicht freigegeben. Da es nicht immer funktionieren soll und es auch schon Unfälle deswegen gegeben haben soll. Wer hat damit Erfahrungen?

FloriV6 TDI
26.02.2003, 06:58
nun, letzendlich kommt es auf dass Steuergerät deines Passats an. Wie siehts mit BJ/MKB aus?!?
Man kann testweise mit dem VAG-Tester die Funktion freischalten - ob es vom Steuergerät überhaupt möglich ist.

Der Kabelsatz ist relativ schnell angefertigt - z.T. gibt es auch Nachrüstsätze von VW - die kosten allerdings wieder... hihihi.
Fahr einfach mal zum freundlichen, erkundige Dich wg. dem Steuergerät, dann bist du dir mal im klaren ob es überhaupt mgl. ist.

Nun, Unfälle wg. der GRA kann ich mir nicht vorstellen.
Dann vereinzelt so hinterhof-möchte-gern-schrauber, die mit stellmotoren (bei seilzug) arbeiten... mit E-Gas kann dass "eigentlich" nicht passieren, da sämtliches über die Motronic läuft. Sprich, tippst du Kupplung oder Bremse auch nur leicht an - ist die GRA aus. Von daher würd ich mir keine Sorgen machen - erst recht nicht wenns gscheid gemacht worden ist.

bye

Rudi
26.02.2003, 08:33
Das mit den nicht originalen Nachrüstsätzen kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn Du bei VW die Nachrüstung in Auftrag gibst, bauen die original Teile ein. Daß VW behauptet, sie seien nicht für best. Fahrzeuge freigegeben, erkläre ich mir so, daß sie eben wollen, daß man die GRA beim Neuwagen mitbestellt.

Der GRA-Lenkstockhebel ist bei allen Modellen (egal ob Diesel oder Benziner) gleich.

Nach dem Einbau wird nur das Steuergerät für die GRA "freigeschaltet".

Die Grundvoraussetzung (E-Gas) für die GRA haben meines Wissens alle neueren VW´s.

Einen Unfall, der einzig allein auf die GRA zurückzuführen ist, kann ich mir nicht vorstellen. Da muß schon die Blödheit des Fahres mit dazukommen :-))

Fehlfunktionen kommen sogar bei "ab Werk" verbauten GRA´s vor. Meine hat schon öfters von selbst beschleunigt. Allerdings nur für Sekundenbruchteile. Auf Garantie wurde der Fehler behoben. Jetzt ist es weg.

Alois
26.02.2003, 08:44
Flori V6 TDI hat schon recht,
unbedingt erst freischalten lassen. Wenn das funktioniert GRA einbauen (lassen). Es soll eine Serie Motorsteuergeräte gegeben haben, wo die Freischaltung nicht funktionierte. Also würde ich kein Risiko eingehen und den Tipp von Flori V6 TDI beachten.

passatTDI-PD
26.02.2003, 19:23
Hallo,

das Problem ist, das es für den Pumpe-Düse TDI Bj. 03/2000 MKB ATJ keinen original Nachrüstsatz gibt. Für den normalen TDI ist das kein Problem. Meine Werksatt will die GRA nur einbauen, wenn ich Ihr unterschreibe, das Sie keine Verantwortung für den Einbau und evtl. weiteren Folgen übernimmt. Sie hatten gestern auch noch mit Ihrem Vertriebszentrum telefoniert, und die haben auch gesagt, dass die GRA nicht für den PD-TDI freigegeben ist, aus Gründen wie z.B. Funktion und Unfall. Erklären kann ich mir das auch nicht, weil die TDI damals auch schon werksseitig mit einer GRA zu bestellen waren.

lowjumber
04.03.2003, 12:20
Hallo,
der Schrott der hier in Bezug GRA PD gepostet wird zieht sich wieder wie Kaugummi.Wurde schon im alten Forum klargestellt.Für den Passat gibt es einen Nachrüstsatz,der billiger ist wie Einzelteile,mit Einbauanleitung.Wenn der Satz im ETKA beim Händler aufgerufen wird erscheint eine Memo.Nicht für PD.Einziger Grund sind Gewährleistungskosten.In dem besagten Zeitraum wurden Schalttafeleinsätze der Fa.Bosch eingebaut.Motorsteuergerät und Schalttafeleinsatz vertrugen sich nicht richtig.Im GRA-Betrieb kam es zu Ruckelerscheinungen.Es war lange Zeit kein Update verfügbar.Also rüstet man nach und es ruckelt,dürft ihr auf eure Kosten einen Schalttafeleinsatz einbauen.
Mfg.Lowjumber