PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto im Ausland kaputt gegangen, was nun?


Esta
07.11.2012, 08:45
Hallo Zusammen,
mein Auto hatte das Problem, dass es nicht mehr angesprungen ist. Ich habe die Zündkerzen sauber gemacht, die Sicherungen gecheckt, dann ging es auch eine Zeit lang wieder, aber ist nach ein paar Tagen wieder nicht angesprungen.

Dann kam hinzu, dass ich nicht, auch im fünften Gang nicht, über 100km/h beschleunigen konnte.
In der Werkstatt, wo aber auch kein Englisch gesprochen wurde, musste ich den dann reparieren lassen.
Jetzt bin ich wenigstens beim ADAC und damit auch im Ausland sicher.
Das war echt nicht schön, sich im Urlaub um ein kaputtes Auto, Dolmetscher und Mitfahrgelegenheiten zu kümmern, anstatt am Strand zu liegen.
Wir hatten uns ein Haus übers Internet ([Link entfernt by RT]) gebucht und sind da mit dem Auto hingefahren.
Ich glaub nächstes Mal fliege ich lieber wieder, oder sprech mich dafür aus. Der Wagen ist vielleicht auch schon zu alt für solche Tripps?!

Peewee
22.11.2012, 09:46
Ja, ich hab eine Versicherung beim ADAC, da ist das alles irgendwie kein Problem. Mir ist mal das Katalysator kaputt gegangen kurz hinter der dänischen Grenze und die haben mich und das Auto abgeholt, einen Ersatzwagen gegeben und nachm Urlaub hab ich den Wagen wiederbekommen. Also quasi zurückgetauscht. Lief reibungslos.

lordkevin
13.12.2012, 09:40
Danke für die nette Post ...