PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 98,9 Cent für nen Liter Diesel


klamni
07.03.2003, 13:13
bei uns an der Tanke wollen die 98,9 Cent für nen Liter Diesel! Rekord! Langsam macht auch Treckerfahren kein Spaß mehr!

Die ganze Nation sollte mal einen Tag nicht tanken, da bekommt der Hans weiche Knie!

wave
07.03.2003, 13:27
Freue Dich doch, dass Du einen sparsamen Diesel fährst und keinen Benziner. Mit Biodiesel kannst Du deine Spritkosten noch einmal verringern.
Merke: Je höher der Spritpreis um so mehr sparst du absolut gesehen mit einem Diesel gegenüber einen Benziner.
MfG wave

Turbofan
07.03.2003, 13:33
Original geschrieben von klamni
bei uns an der Tanke wollen die 98,9 Cent für nen Liter Diesel! Rekord! Langsam macht auch Treckerfahren kein Spaß mehr!


Außerdem hat mich gewundert, dass der Preis für Super bei 113,9 geblieben ist, während der für Diesel auf 98,9 erhöht wurde. Somit ist die Differenz von 15 Cents als Minimumrekord einzustufen (zumindestens für die letzten Jahre).

klamni
07.03.2003, 14:26
Original geschrieben von wave
Freue Dich doch, dass Du einen sparsamen Diesel fährst und keinen Benziner. Mit Biodiesel kannst Du deine Spritkosten noch einmal verringern.
Merke: Je höher der Spritpreis um so mehr sparst du absolut gesehen mit einem Diesel gegenüber einen Benziner.
MfG wave
So gesehen ja, aber es bleibt am monatsende auch weniger über.Die Regierung wird es noch soweit treiben, bis der Diesel unrentabel wird. Damit schneiden sie sich jedoch ins eigene Fleisch, da dann weniger Kfz Steuer über uns Dieselfahrer reinkommt.
Gerd hat solche Probleme nicht, im Handschuhfach liegt ne Tankkarte.

Niemals Servo
07.03.2003, 15:13
Original geschrieben von TranceRulez
Was mich nur wundert ist, dass die Differenz zwischen Diesel/Normalbenzin weiter und weiter bröckelt. Was soll sowas?


Wenn die Nachfrage steigt warum nicht?
Zur Erinnerung: in der Schweiz kostet Diesel mehr als Benzin. (Zumindest war das so, als ich das letzte mal dort war).

Naranja
07.03.2003, 15:54
Original geschrieben von Niemals Servo
Wenn die Nachfrage steigt warum nicht?
Zur Erinnerung: in der Schweiz kostet Diesel mehr als Benzin. (Zumindest war das so, als ich das letzte mal dort war).

In England ist Diesel auch teurer als Normalbenzin, aber immer noch billiger als super. Eine Tankfüllung kostet mich hier auch ca. 57€, was nicht unbedingt wenig ist für Diesel!

Niemals Servo
07.03.2003, 16:09
Original geschrieben von Naranja
In England ist Diesel auch teurer als Normalbenzin, aber immer noch billiger als super.

Wobei in CH Benzin = Super ist.

A4 Avant V6 TDI
07.03.2003, 17:08
Hi,

schon Wahnsinnspreise. Gut dem, der in der Nähe von Österreich oder anderen billigen Ländern wohnt.

Als ich heut von der Arbeit zurückgefahren bin, kostete der Liter Diesel auf der Autobahn 0,999 €/l (Stadt 0,989 €/l) und Super 1,139 €/l (Stadt 1,149 €/l). Na dann sind wohl morgen oder spätestens nächste Woche die 1 € überschritten.

Gruß
A4 Avant V6 TDI

MouseWare
07.03.2003, 20:23
Ich leide wirklich mit Euch :cool:

In Luxemburg war mal ganz früher das Dieselfahren auch erheblich günstiger, aber nachdem sich dann immer mehr Leute einen Diesel kauften, wurde der Preis für Diesel unproportional gesteigert. Nun sind es dort nur noch 11 Cent Unterschied zum Benzin. Aber ich hab ja keinen Trecker, also ist mir das relativ egal :)

Gruß
Markus

gwg
07.03.2003, 20:28
Original geschrieben von klamni
bei uns an der Tanke wollen die 98,9 Cent für nen Liter Diesel! Rekord! Langsam macht auch Treckerfahren kein Spaß mehr!

Die ganze Nation sollte mal einen Tag nicht tanken, da bekommt der Hans weiche Knie!

Hallo,
ich habe gestern Abend vollgetankt; 74,9 cent für Biodiesel!!
MfG
Günther

Mike_Golf_IV
07.03.2003, 20:32
Das mit dem Biodiesel ist doch der größste Beschiß überhaupt.

1. Sollte man im Hinterkopf behalten, das BOSCH, der Hersteller unserer Einspritzpumpen, ausdrücklich sagt: Biodiesel zerstört die Pumpen. Ich glaube nicht, das man das Geld vorher einsparen kann.

2. Biodiesel unterliegt nicht der Mineralölsteuer. Es wird nicht im Mittleren Osten gefördert. Warum, frage ich mich, ist der Preis von Biodiesel trotzdem seit Jahren konstant 10 Cent (oder gar weniger) unter dem normalen Dieselpreis?

Ich verrats Euch: Abzocke. Die sind noch geldgeiler als die Mineralölkonzerne. Und das mache ich nicht mit.

finearts
07.03.2003, 22:14
Also ganz ehrlich, hab mir jetzt meinen neuen bestellt.

Und was soll ich sagen, ich werde von Diesel wieder auf
Benziner umsteigen.

Hab heute ein paar Stunden mit hin- und herrechnen verbracht und was soll ich sagen, ich mache "nur" minimal minus im Monat und das kann ich verkraften.

Konkret habe ich mir den neuen A3 1.6 Benziner vorgenommen und mit meinem jetzigen 1.9 TDI Polo verglichen.

O.k. beim Tanken zahle ich pro Monat knapp 35 Euro drauf, spare dabei aber extrem bei der Versicherung. Fast 30 Euro. Dafür habe ich aber ein größeres, und in der Technik brandaktuelles Autochen, was dazu auch noch, meiner Meinung nach, besser aussieht als der Polo.

Und wenn das mit den Benzinpreisen so weitergeht, dann spart man beim Diesel garnix mehr. Denn in der letzten Zeit konnte ich bei uns beobachten, dass der Diesel mal um 3 Cent und das Benzin nur um 2 Cent erhöht wurde. Aber gesenkt wurden beide gleich. So kommt der Diesek Stück für Stück an das Benzin heran und man spart keinen cent mehr, im Gegenteil, durch die höhere Versicherung legt man sogar noch was drauf.

Naja, ich hoffe mal, dass der Liefertermin von Mitte/Ende Mai eingehalten werden kann.

Nach einer ausgiebigen Fahrt werde ich dann darüber berichten.

Gruß,

Finearts

MouseWare
08.03.2003, 08:15
Wenn Du als Vergleichsfahrzeug für den Benziner immer einen S3 heranziehst dürfte Deine Aussage stimmen, aber schon die wenigsten werden einen A3 1.6 mit 10 Litern im Durchschnitt bewegen.

Ich habe irgendwann ja auch mal gerechnet...150 Diesel-PS wären selbst bei 30.000 km/a für mich (für meine Versicherungseinstufung / Region / Treibstoffpreise) deutlich teuerer gekommen als 150-Benzin-PS, und das jeweils mit Turbo-Motoren, also entsprechendem "Fahrspaß". Nur der Diesel wäre halt lauter und rappeliger gewesen :)

Also: Mit Diesel kann man unter Umständen sparen, ab wann das der Fall ist, kann man aber niemals verallgemeinern. Und je mehr die Differenz zwischen Diesel- und Benzin-Preis schrumpft, um so mehr muß man eigentlich auch fahren, um überhaupt noch eine Ersparnis zu erhalten.

Gruß
Markus

Walter4
08.03.2003, 09:22
Original geschrieben von klamni
...die Regierung treiben, bis der Diesel unrentabel wird. Damit schneiden sie sich jedoch ins eigene Fleisch, da dann weniger Kfz Steuer über uns Dieselfahrer reinkommt...
[/B]

Du glaubst doch nicht, daß das die Ideologie der grünen Öko-Fuzzis im Geringsten berührt, oder? :mad:
MfG Walter

Walter4
08.03.2003, 09:40
Original geschrieben von Mike_Golf_IV
Das mit dem Biodiesel ist doch der größste Beschiß überhaupt.

1. Sollte man im Hinterkopf behalten, das BOSCH, der Hersteller unserer Einspritzpumpen, ausdrücklich sagt: Biodiesel zerstört die Pumpen. Ich glaube nicht, das man das Geld vorher einsparen kann.
....
2

Na ja, ganz so ist das nicht, was Bosch so absondert zum Thema:
Was wirklich gesagt wird, ist, daß BOSCH mit dem Thema möglicher Gewährleistungs-Ansprüche vorsichtshalber (so sind sie nunmal, die sparsamen Schwaben) nichts am Hut haben will und somit alle möglichen (und unwahrscheinlichen) negativen Folgen durch RME aufzählt. um sich da rauswinden zu können.
Gleichzeitig, im nächsten Absatz (Schreiben liegt als E-Mail Antwort vor) sagen sie allerdings, daß sämtliche Aggregate, die sie an Automarken mit RME-Freigabe liefern (VW, Audi, SEAT, Skoda serienmäßig, BMW und DB als Extra) im Werk für den RME-Betrieb eingerichtet werden(!). Wie man sich so selber auskurven und dem Hauptkunden VW illoyal gegenüber sein kann, bleibt ein (peinliches) Bosch-Geheimnis!
BOSCH sagt also keineswegs, daß RME die Pumpen zerstört. Wie sollten sie auch? Per Explosion oder was? Per Reibung -mit einem um den Faktor 10 bessern Schmiereffekt als Mineraldiesel und ohne jeglichen Schwefelanteil, durch Auflösung der Dichtungen, die alle aus Fluorkautschuk und damit RME-geeignet sind, durch Verstopfung -wovon?
Alles Blödsinn.
Nun warte ich. daß sich meine Pumpe nach 210 TKm RME mit einer gewaltigen Explosion verabschiedet...:D :D
MfG Walter

Jack
08.03.2003, 09:53
So ist es richtig...und ich tanke Super für 89,4 Cent der Liter. :D :D :D


Bye

Walter4
08.03.2003, 10:01
Original geschrieben von Jack
So ist es richtig...und ich tanke Super für 89,4 Cent der Liter. :D :D :D


Bye
Bestimmt in Österreich, Steuerflüchtling, grauslicher! :D :D
MfG Walter

finearts
08.03.2003, 11:50
Hi,

welche Rechnung ich gemacht habe...

Ich bin erstmal nach den Werksangaben gegangen und zwar nach den maximum werten für den Stadtverbrauch, dass sind ja die höchsten. Dass die vom den Realwerten abweichen ist mir schon klar, aber das machen die beim A3 mit 1.6er Motor genauso wie beim Polo mit 1.9er TDI.

Aber auch, wenn ich nen "alten" 1.9er TDI Audi A3 Motor nehme
komme ich auf dasselbe Ergebnis, bzw. noch weiter in den Benziner Bereich, da der A3 ja schwerer ist und etwas mehr verbraucht als der Polo, nämlich, dass sich der Diesel, obwohl ich wohl bei 20 TKM pro Jahr liege, nicht wesentlich pro Monat spart.

Die Anmerkung mit den S3-Fahrzeugen ist wirklich nicht der richtige Vergleich. Denn wie ich gesehen hatte, haben die Motoren bei den beiden Fahrzeugen ja die doppelte und sogar mahr als die dreifache Motorleistung gehabt, PLUS Quattro, dass die Autos extrem Verbrauchen und da ein Diesel immer Spart, das ist mir schon klar.;)

Und Spaß machte der 1.6er auch, jeder definiert Spaß halt anders :)

Gruß,

Finearts

klamni
08.03.2003, 12:43
Wenn mal einer aus Luxemburg auf der Durchreise in den Harz ist, bitte bei mir melden. Nehme soviel Diesel ab, wie ihr mitbringen könnt.

gwg
08.03.2003, 12:58
Original geschrieben von Mike_Golf_IV
Das mit dem Biodiesel ist doch der größste Beschiß überhaupt.

1. Sollte man im Hinterkopf behalten, das BOSCH, der Hersteller unserer Einspritzpumpen, ausdrücklich sagt: Biodiesel zerstört die Pumpen. Ich glaube nicht, das man das Geld vorher einsparen kann.

2. Biodiesel unterliegt nicht der Mineralölsteuer. Es wird nicht im Mittleren Osten gefördert. Warum, frage ich mich, ist der Preis von Biodiesel trotzdem seit Jahren konstant 10 Cent (oder gar weniger) unter dem normalen Dieselpreis?

Ich verrats Euch: Abzocke. Die sind noch geldgeiler als die Mineralölkonzerne. Und das mache ich nicht mit.

Hallo,
Diesel kostet z.Zt. 98 cent, Biodiesel kostete mich am Donnerstag 74,9 cent!!!!!!!!
Frag doch mal, was Diesel ohne Mineralölsteuer kosten würde!!
Und ich habe in Bezug zu meinen PD-Einspritzpumpen keinerlei Geschäftsbeziehung zu Bosch, ich muß mich an VW halten. Ansonsten kann man ja leicht alle Tankquittungen aufhenen.
Der Biodiesel bei Globus z. B. kommt aus der gleichen Quelle und ist ok. Meine Stammtankstelle bezieht bei Campa und ist auch ok.
Im Winter gab es bei - 15 grad keinerlei Startprobleme.
Ärgerlich ist halt nur, daß VW die Vorglühzeit bei den neueren PD-Motoren durch die etwas geringere Verdichtung zu knapp ausgelegt hat, es aber nicht zugibt!!!!!!!!!
Die Zündtemperatur bei Biodiesel ist halt höher als bei Diesel.
Startqualm kann ich absolut verhindern, wenn ich 2 mal vorglühe!!!!
Leider klappt das halt bei ca. 10 grad nicht mehr, da gar nicht vorgeglüht wird!!!!!
Diesen Fehler gibt VW aber nicht zu!!!!!!!!
MfG
Günther

Cyberdriver
08.03.2003, 13:00
Hi,

nicht nur, dass der Transport von Kraftstoff fürdiese Zwecke verboten ist, sondern auch unter feuerwehrtechnischen Aspekten eine drohende Katastrophe und somit sträflicher (tödlicher) Leichtsinn.

Wegen dieser paar Cent das eigene und das Leben anderer zu riskieren wäre schlichtweg DUMM! (Sorry, das ist nicht beleidigend oder persönlich gemeint!)

Bitte erst mal darüber nachdenken..........

Avus
08.03.2003, 13:08
Original geschrieben von Cyberdriver
Hi,

nicht nur, dass der Transport von Kraftstoff fürdiese Zwecke verboten ist, sondern auch unter feuerwehrtechnischen Aspekten eine drohende Katastrophe und somit sträflicher (tödlicher) Leichtsinn.

Wegen dieser paar Cent das eigene und das Leben anderer zu riskieren wäre schlichtweg DUMM! (Sorry, das ist nicht beleidigend oder persönlich gemeint!)

Bitte erst mal darüber nachdenken..........
Ich glaube klamnis Thread war nicht ganz ernst gemeint ;)

Cyberdriver
08.03.2003, 13:15
Hi,

ich hoffe es, aber ich komme öfters an Grenztankstellen vorbei und sehe, in welch abenteuerlichen Behältern die deutschen Autofahrer Kraftstoff "bunkern".

Deswegen sagte ich ja ausdrücklich, es ist nicht persönlich gemeint, sondern ein gutgemeinter Rat eines "Fachmanns".

tortenheber
08.03.2003, 13:38
Leute,ich kann Euch nur sagen,heftige Bauchschmerzen!
Ich hab'nämlich beschlossen bis auf weiteres auf Spazierfahrten zu verzichten,und das fällt mir irre schwer,nicht unbedingt mit dem Heizölbrenner aber der MX-5 lockt doch ziemlich:(
Hoffentlich zieht Dabbeljuh seine Truppen wieder ab,und zwar möglichst bald:mad:

klamni
08.03.2003, 14:42
Die sollen das Zeug auch nicht in Cola Flaschen oder Milchtüten mitbringen. Son 10 Liter Kanister wäre ja schon ne dolle Sache!
Meine Kiste hat jetzt 142.000 Km runter- mit der 2. Einspritzpumpe. ich scheue mich davor, Biodiesel zu tanken.
Und wenn ich nur einmal den Tank ordentlich voll mache?
P.S.: woran die erste Pumpe kaputt ging, kann mir bis heute keiner sagen. Hatte vorher viel Biodiesel getankt. Ging komplett mit Leihwagen auf Kulanz. Deshalb hab ich bisschen Angst, war nicht billig für VW.

Cyberdriver
08.03.2003, 14:47
Hi,

fahrt mal auf der Autobahn und man denkt nicht, dass der Sprit so teuer ist. Alle treten das Pedal bis zum Anschlag durch, als koste der Sprit noch wie vor Jahren!

Mit reduziertem Speed wäre die größte Ersparnis schon realisiert!

:D :D :D

Polo TDI 2002
08.03.2003, 17:35
Original geschrieben von tortenheber
Hoffentlich zieht Dabbeljuh seine Truppen wieder ab,und zwar möglichst bald:mad:

Glaubst du wirklich, dass die Preise nach dem Krieg oder ohne Krieg wieder sinken ? Denen fällt doch immer wieder ein neuer Grund ein (dann ist es halt Nordkorea oder Venezuela, oder weil Juliett gewonnen hat ;))

So schauts leider aus...

PS: Zu den illegalen Sprittransporten: Als ich letztes mal in A tankte, macht der neben mir den Kofferaum seines Passat Variant auf, und füllt seelenruhig erstmal 6 20 Liter-Bundeswehr-Kanister mit Super auf ! Die Fahrer der mind. 6 Autos hinter ihm in der Schlange ham geschaut...:p

Jack
08.03.2003, 17:39
Original geschrieben von Walter4
Bestimmt in Österreich, Steuerflüchtling, grauslicher! :D :D
MfG Walter
:D :D :D :D :D


Bye

klamni
08.03.2003, 22:50
Bestimmt für die Motorsäge und den Rasenmäher

Jack
09.03.2003, 00:50
Klar doch...ins Auto kommt nur teuer versteuerter Kraftstoff aus Deutschland. :D :D


Bye

ffuchser2
09.03.2003, 10:05
endlich mal einer der rechnen kann.

Du sparst immer was mit einem Diesel

Der ist echt kurz, es gibt aber kürzere Witze.

deBORA
09.03.2003, 21:09
An einer Dorftanke, die von der Raiffeisen-Genossenschaft betrieben wird, kostet bei uns Biodiesel z.Zt. 0,799 €uro, während an allen Tankstellen (Aral, usw..) Diesel 0,989 €uro kostet.

Preisunterschied also ca. 20 %.

Gruß

deBORA

Walter4
13.03.2003, 08:54
...zum Thema Spritpreise heute (Umland Siegburg):

Biodiesel: 76,9 cts/l
MinDiesel: 94,9

Da sage mal einer was gegen eine Vergleichsrechnung!
MfG Walter ;)

Ludger Rosen
13.03.2003, 12:04
pro höherer SPRITPREIS ;) :D

gwg
13.03.2003, 12:28
Original geschrieben von Walter4
...zum Thema Spritpreise heute (Umland Siegburg):

Biodiesel: 76,9 cts/l
MinDiesel: 94,9

Da sage mal einer was gegen eine Vergleichsrechnung!
MfG Walter ;)

Hallo,
Biodieselpreis 74,9 Cent!
Diesel 97,9 Cent!

MfG
Günther

Rolling Thunder
13.03.2003, 12:42
Bei uns ist der Biodiesel (egal von welcher Tanke) IMMER exakt 10Cent billiger als Diesel...

Aber ich fahr eh super (in jeder Hinsicht)

GolfTDI4motion
13.03.2003, 15:14
Hi,

es ist schon erstaunlich. Plötzlich wird Diesel teurere und Benzin allgemein wird günstiger, aber seht selbst....

Tschüss

gwg
13.03.2003, 15:16
Original geschrieben von TranceRulez
Hamburg:

Biodiesel immer 10 -12 Cent günstiger als Diesel :mad:

Hallo,
die "Biodiesel-Bauern" nehmen halt was sie kriegen können.:D :p :D :p :D
MfG
Günther

A4 Avant V6 TDI
13.03.2003, 16:26
Original geschrieben von GolfTDI4motion
Hi,

es ist schon erstaunlich. Plötzlich wird Diesel teurere und Benzin allgemein wird günstiger, aber seht selbst....

Tschüss

Hi,

also bei uns in der Region (Ulm) ist in den letzten 2 Tagen der Sprit billiger geworden:

vor 2-3 Tagen:

Diesel: 0,979 €
Super: 1,119 €

heute vor etwa 1,5 Std:

Diesel: 0,929 € (-0,05 €)
Super: 1,109 € (-0,01 €)

Somit hat sich Diesel gegenüber dem Super wieder einen größeren Abstand (0,04 €) verschafft!

Gruß
A4 Avant V6 TDI

Ludger Rosen
13.03.2003, 17:41
Gerade beim Spazierengehen:


Diesel 99,9
Benzin 1.10,9 (oder auch Super 1.12,9)

Tja, Herr BP will wohl kassieren ;)

2002A4TDI130
13.03.2003, 19:13
Hier liegt ein Irrtum vor.
Die derzeitige Preisrunde(n) gehen auf das Verhalten der Mineralölkonzerne zurück.
Dies kann man daran erkennen, dass die Differenz zwischen Diesel und Benzin/Super schrumpft.

Niemals Servo
13.03.2003, 19:45
Original geschrieben von 2002A4TDI130
Dies kann man daran erkennen, dass die Differenz zwischen Diesel und Benzin/Super schrumpft.

Daraus könnte man auch erkennen, dass der Heizöl/Dieselbedarf relativ zum Benzin gestiegen ist.

gwg
13.03.2003, 19:48
Original geschrieben von Niemals Servo
Daraus könnte man auch erkennen, dass der Heizöl/Dieselbedarf relativ zum Benzin gestiegen ist.

Hallo,
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis!!!!!
MfG
Günther

Niemals Servo
13.03.2003, 20:13
Original geschrieben von gwg
Hallo,
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis!!!!!
MfG
Günther

Sag ich doch. :D

finearts
13.03.2003, 22:45
Hab vorhin auch nen Schock bekommen.

Bei uns in der VW-Stadt kostet Diesel jetzt 0,994 und Normal Benzin 1,114, sind also nur noch 12 cent Differenz.

Und wieder müsste ich meine Fahrleistung erhöhen, damit ich mit dem Diesel wesentlich mehr spare als mit nem Benziner.

Wie ich schon in meinem ersten Post hier zu dem Thema sagte...

Bald lohnt sich ein Diesel garnicht mehr, sondern man zahlt sogar noch drauf!


Für mich steht auf jeden Fall fest... der nächste Wagen (A3) wird wieder ein Benziner.

Gruß,

Finearts

Tina
14.03.2003, 05:19
Gestern nachmittag in Dortmund kostete Diesel 95,9 Cent....dann mal schnell getankt......


abends dann der "Schock": 90,9 Cent!!!!!!!

Boah....man hätte es wissen müssen!!!:rolleyes:

gwg
14.03.2003, 08:36
Original geschrieben von TranceRulez
ich werd mal bei ABT nachfragen, ob ich trotz des Tunings auch Biodiesel fahren darf... :)

Hallo,
warum sollte das nicht möglich sein??
MfG
Günther

MK155
14.03.2003, 10:30
Original geschrieben von klamni
...

Die ganze Nation sollte mal einen Tag nicht tanken, da bekommt der Hans weiche Knie!

... macht bloss keiner, die meisten beschränken sich auf's schimpfen. Das ist einfacher.

Einfach mal den Eimer einen Tag stehen lassen.

Stell Dir mal vor ganz Auto Deutschland fährt am Sonntag nicht:
sagen wir mal 10 Mio Autos wären unterwegs. Jeder würde 50 km fahren. Und der Durchschnittsverbrauch wären 8 Liter/100km.
Das entspräche einer Sprit-Nicht-Vergeudung von 40.000.000 Litern. Steuern von rund 0,75 €/Liter würde einen Steuerausfall von rund 30.000.000 € bedeuten. Das ganze am zwei Sonntagen im Monat mal 12 Monate würde einen Steuerausfall (nur Mineralölsteuer von 720.000.000 € ergeben.

... aber auch dann wenn alle mitmachen. Die meisten jammern aber nur und treten kräftig weiter auf den Pinsel ... schade eigentlich, denn wir haben's in der Hand ... wir müssen nur mitmachen ...

MK155
14.03.2003, 11:24
Original geschrieben von TranceRulez
die werden locker weiter erhöhen, bis der letzte Sportwagenfahrer seinen Wagen verkauft und keine Wettrennen auf der Autobahn mehr stattfinden.

Anscheinend ist die Schmerzgrenze ja noch lang nicht erreicht? Kommt mir zumindest so vor.

Mich stört es überhaupt nicht, wenn jemand seinen Sprit mit Gewalt verjubelt. Ich find es zwar nicht angemessen, aber letzten Endes jedes Menschen eigenstes Bier.

Was mich nur nervt sind z. B. Gespräche an der Tanke über die viel zu hohen Spritpreise und man fährt dann anschliessend weiter mit dem rechten Fuss in der Ölwanne über die BAB.

Im Übrigen stimme ich Dir zu: Die Leidensgrenze liegt speziell bei uns Deutschen, die wir doch Weltmeister im Jammern sind, sehr hoch.

wave
14.03.2003, 12:28
Original geschrieben von MK155
... macht bloss keiner, die meisten beschränken sich auf's schimpfen. Das ist einfacher.

Einfach mal den Eimer einen Tag stehen lassen.

Stell Dir mal vor ganz Auto Deutschland fährt am Sonntag nicht:
sagen wir mal 10 Mio Autos wären unterwegs. Jeder würde 50 km fahren. Und der Durchschnittsverbrauch wären 8 Liter/100km.
Das entspräche einer Sprit-Nicht-Vergeudung von 40.000.000 Litern. Steuern von rund 0,75 €/Liter würde einen Steuerausfall von rund 30.000.000 € bedeuten. Das ganze am zwei Sonntagen im Monat mal 12 Monate würde einen Steuerausfall (nur Mineralölsteuer von 720.000.000 € ergeben.

... aber auch dann wenn alle mitmachen. Die meisten jammern aber nur und treten kräftig weiter auf den Pinsel ... schade eigentlich, denn wir haben's in der Hand ... wir müssen nur mitmachen ...

Bloss nicht, dann würden andere Steuern erhöht gegen die ich mich noch weiger wehren könnte.
So trifft es mich mit TDI-Motor und Biodiesel nicht so stark.
MfG wave

MK155
14.03.2003, 12:34
Original geschrieben von wave
Bloss nicht, dann würden andere Steuern erhöht gegen die ich mich noch weiger wehren könnte.
....
MfG wave

Konsumverzicht ist logischerweise nicht das beste Mittel die Wirtschaft anzukurbeln ... auf der anderen Seite aber ist einfach so weitermachen auch keine Lösung.

Die Autofahrer, und nur die Autofahrer können dem Staat klarmachen, dass es so nicht funktioniert. Wenn der ADAC oder sonst so ein scheinheiliger Automobilverband hinsteht und mit dem Zeigefinger böse wedelt "Du, du, du ... das darfst du aber nicht ... das ist nämlich viiiiel zu teuer" , dann interessiert da in aller Regel keine Sau.