PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unterschiedlicher Reifenverschleiß


A6-Fahrer
12.10.2002, 16:47
Hallo,

habe gerade festgestellt daß die Reifen an unserem A6 links an der Außenseite deutlich stärker abgefahren sind, als die Reifen rechst. Der vordere Reifen links ist zudem stärker abgefahren als der hintere.

Auf meinem Arbeitsweg benutze ich die AB. zwei von den Auf- bzw. Abfahrten haben langgezogene 180°-Kurven (rechtsrum), die mit max. 85km/h genommen werden können. Die beiden anderen sind langezogene Rechtskurven, die man mit max. 130km/h schafft.

Die Kurven nehme ich i.d.R. jeweils mit der max. möglichen Geschwindigkeit abzüglich 20-30km/h d.h. ca.60-65km/h bzw. 100-105km/h.

Habe Conti SportContact2 der Größe 235/40R18 drauf. Der Reifendruck ist 2.8bar. Achsgeometrie sollte ok sein.

Meine Fragen nun:

1. Habt Ihr auch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

2. Man soll Reifen ja nicht über kreuz tauschen (d.h. rechts vorne nach links hinten). Was spricht aber sicherheitstechnisch dagegen? Wer hat das schon gemacht?

Gruß

Turbofan
12.10.2002, 17:03
Original geschrieben von A6-Fahrer


....
2. Man soll Reifen ja nicht über kreuz tauschen (d.h. rechts vorne nach links hinten). Was spricht aber sicherheitstechnisch dagegen? Wer hat das schon gemacht?



Zu Deinem eigentlichen Problem kann ich nicht viel sagen, aber beim Tauschen über Kreuz ist zu beachten, ob es sich um richtungsgebundene Reifen handelt (sind sehr viele). Diese darf man nicht über kreuz tauschen, da die Rollrichtung geändert wird.

MK155
12.10.2002, 17:16
Original geschrieben von A6-Fahrer
Hallo,

habe gerade festgestellt daß die Reifen an unserem A6 links an der Außenseite deutlich stärker abgefahren sind, als die Reifen rechst. Der vordere Reifen links ist zudem stärker abgefahren als der hintere.

Auf meinem Arbeitsweg benutze ich die AB. zwei von den Auf- bzw. Abfahrten haben langgezogene 180°-Kurven (rechtsrum), die mit max. 85km/h genommen werden können. Die beiden anderen sind langezogene Rechtskurven, die man mit max. 130km/h schafft.

....

Gruß

Hi A6-Fahrer,

Rechtskurven bewirken zumeist, dass der Verschleiss an den linken Rädern stärker ist. Ausserdem bist Du wahrscheinlich die meiste Zeit alleine im Auto. Geschätzte 80 kg mehr Gewicht auf der rechten Seite. Zügige Kurvenfahrt verstärkt die Abnutzung zusätzlich der Aussenseite.

Dass der vordere Reifen zudem stärker abgefahren ist als der hintere ist daurch erklärbar, dass beim Frontantrieb nahezu alle Kräfte über die Vorderräder gehen, sowohl Beschleunigen (zu 100%) und Bremsen (zu geschätzt 80%). Auch der Quattro beschleunigt bei normaler Fahrweise zum allergrössten Teil über die Vorderräder.

Lass trotzdem mal Spur und Sturz vermessen. Ich gehe aber davon aus , dass die i.O. sind, denn ich kann anhand Deiner Beschreibung nicht aussergewöhnliches entdecken.

PD-TDI
12.10.2002, 17:29
Hi A6-Fahrer,

ist bei mir auch ähnlich. Die Straßen, die ich täglich fahre, haben fast nur Rechtskurven. zudem fahre ich fast immer alleine. Die linke Seie ist an der Flanke und im äußeren Bereich auch mehr abgenutzt, als die rechte Seite. Aber ich weiß von mir, dass ich prinzipiel Rechtskurven wesentlich schneller fahre, als Linksurven. Allderings habe ich den Michelin Pilot HX MXM drauf, der bekanntermaßen recht hart ist und sich nicht so stark abfährt, wie az.B. der Conti 2, der wie ich schon im BMW-Forum gelesen habe, schnell unten ist (guter Grip ist schon gut, aber der Abrieb sollte sich in Grenzen halten).

A6-Fahrer
12.10.2002, 19:36
Original geschrieben von Turbofan
...aber beim Tauschen über Kreuz ist zu beachten, ob es sich um richtungsgebundene Reifen handelt (sind sehr viele). Diese darf man nicht über kreuz tauschen, da die Rollrichtung geändert wird.

Das ist klar, die Conti SportContact2 sind nicht richtungsgebunden. Trotzdem Danke.

Sonst irgendetwas, was dagegen spricht? :confused:

Gruß

A6-Fahrer
12.10.2002, 19:45
Original geschrieben von MK155
Hi A6-Fahrer,

Rechtskurven bewirken zumeist, dass der Verschleiss an den linken Rädern stärker ist.


Das war für mich eigentlich auch die einzige Erklärung.


Ausserdem bist Du wahrscheinlich die meiste Zeit alleine im Auto. Geschätzte 80 kg mehr Gewicht auf der rechten Seite. Zügige Kurvenfahrt verstärkt die Abnutzung zusätzlich der Aussenseite.

Richtig, allerdings sind es etwas mehr, als die 80kg ;) Allerdings erklärt das nicht, daß der Verschleiß in der Reifenmitte und auf der Fahrzeuginnenseite dann praktisch identisch mit den rechten Rädern ist. Hmm vielleicht sollte ich doch noch etwas langsamer durhc die Kurven fahren (den Reifen zu Liebe). Kommt mir mit dem Auto eben immergans easy vor.


Lass trotzdem mal Spur und Sturz vermessen. Ich gehe aber davon aus , dass die i.O. sind, denn ich kann anhand Deiner Beschreibung nicht aussergewöhnliches entdecken.

Sollte ich vielleicht trotzdem mal machen lassen. Danke!

Gruß

A6-Fahrer
12.10.2002, 19:48
Original geschrieben von PD-TDI
ist bei mir auch ähnlich.

Da bin ich beruhigt, daß Du die gleiche Erfahrung gemacht hast.
Bitte nicht falsch verstehen ;) , mir wäre es auch lieber die Reifen hätten gleiche Abnutzung.

Gruß

PD-TDI
07.11.2002, 17:36
Hallo A6 FAhrer,

als ich heute meine WR aufgezogen habe, ist mir auch nocjmal aufgefallen, dass meine linken Reifen, insbesondere links vorn etwas mehr abgefahren war, als die rechte Seite. Zurückzuführen ist dies darauf, dass ich im Frühjahr noch auf WR in österreich auf PAßstraßen sehr flott unterwegs war und ich Rechtskurven schneller nehme, als Linkskurven.

Voljä
08.11.2002, 18:56
@ A6-Fahrer: Das Tauschen über Kreuz würde ich unterlassen, auch wenn die Reifen nicht laufrichtungsgebunden sind! Die Reifen "arbeiten sich nämlich in Drehrichtung ein" und verlieren bei Laufrichtungsänderung ihre guten Eigenschaften.

Hab ich jetzt schon mehrfach gelesen...... :rolleyes: