PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto aufgebrochen


Zodiac
12.03.2003, 05:23
Hallo,

heute nacht hats mich erwischt. Mein Auto wurde dirket vor meiner Haustüre aufgebrochen.
Die Seitenscheibe ist eingeschlagen und das Radio (JVC SH 77) wurde einfach rausgerissen. Die Alublenden sind dabei natürlich auch beschädigt worden. So ein Mist

Jetzt zu meiner Frage:
Ich habe natürlich die abnehmbare Frontblende nicht abgenommen.
Wie verhält sich in so einem Fall wohl die Versicherung ? Mein Auto stand dirket vor dem Haus (in dem ich wohne) auf meinem Stellplatz (keine Garage).
Das Auto ist Vollkasko (mit 332 EUR Selbstbeteiligung) einschl. Teilkasko (mit 153 EUR Selbstbeteiligung) versichert.

Vielleicht ist jemandem schon ähnliches passiert. Würde mich sehr über Infos bzw. Erfahrungen freuen !

mfg
zodiac

Naranja
12.03.2003, 23:45
Mir wurde ja Ende Januar mein Golf hier in England auf einem Supermarktparkplatz aufgebrochen. Ergebnis war etwas Kleingeld als Beute und eine neue Fahrertür für mich, da das Schloss komplett im Ars... war. Kosten für die neue Tür: 1260 €, die anstandslos von der Versicherung bezahlt wurden ohne viele Fragen.
Denke mal, das müsste bei dir doch auch so sein. Brauchst denen ja nicht unbedingt auf die Nase binden, dass das Bedienteil drauf war, wenn's denn überhaupt einen Unterschied macht. Denke mal, es kommt dabei auf die Versicherungsgesellschaft an.

Tina
13.03.2003, 05:21
Hi Zodiac, es macht bei der Versicherung sehr wohl einen Unterschied, ob das Bedienteil dran war oder nicht!
Hatte mal so einen Fall im Bekanntenkreis!

Also sag lieber nicht, dass Du es vergessen hattest abzunehmen!!

Gruß, Tina

MK155
13.03.2003, 05:38
Original geschrieben von Tina
Hi Zodiac, es macht bei der Versicherung sehr wohl einen Unterschied, ob das Bedienteil dran war oder nicht!
Hatte mal so einen Fall im Bekanntenkreis!

Also sag lieber nicht, dass Du es vergessen hattest abzunehmen!!

Gruß, Tina

Ich würde da auch keine schlafenden Hunde wecken. Hin zur Versicherung, Schaden melden, und zwar den am Fahrzeug und natürlich auch die geklauten Gegenstände.

Ich glaube allerdings nicht, dass es einen Unterschied macht, ob da ein abnehmbares Bedienteil dran ist oder nicht. das ist letztendlich nur zur eigenen Sicherheit. Wenn es versicherungsleistungsrelevant (Meine Fresse - was ein tolles Wort - ich bin guuuut heute morgen :D :D :D ) wäre, dann müsste es sich im Vorfeld ja auch beitragmindernd auswirken. Tut es aber nicht.

wave
13.03.2003, 07:41
Hallo Zodiac, Du hast doch bestimmt die Versicherungsbedingungen (das sogenannte Kleingedruckte) von Deiner Versicherung bei Vertragsabschluss ausgehändigt bekommen, da würde ich mal hineinsehen.
Wenn die Versicherungsbedingungen nicht vorliegen, kann man sie häufig von der Homepage der Versicherungsgesellschaft herunterladen.
MfG wave

Zodiac
13.03.2003, 14:51
Hallo,

ich danke Euch. Ich werde dann auf jeden Fall berichten wie es abgelaufen ist.

Im Moment hab ich nen Leihwagen bekommen.

mfg
zodiac

Tina
13.03.2003, 16:05
Original geschrieben von MK155
Ich würde da auch keine schlafenden Hunde wecken. Hin zur Versicherung, Schaden melden, und zwar den am Fahrzeug und natürlich auch die geklauten Gegenstände.

Ich glaube allerdings nicht, dass es einen Unterschied macht, ob da ein abnehmbares Bedienteil dran ist oder nicht. das ist letztendlich nur zur eigenen Sicherheit. Wenn es versicherungsleistungsrelevant (Meine Fresse - was ein tolles Wort - ich bin guuuut heute morgen :D :D :D ) wäre, dann müsste es sich im Vorfeld ja auch beitragmindernd auswirken. Tut es aber nicht.


Ich kann nur schreiben, wie es meinem Bekannten damals ergangen ist....und da hat sich die Versicherung völlig unkulant verhalten, als das mit dem Bedienteil rauskam....

Ich selber musste bei meiner Versicherung auch nichts dazu angeben, aber vielleicht hat sich diesbezüglich ja auch mittlerweile was geändert....
der Vorfall liegt schon ein paar Jährchen zurück!!

Gruß, Tina