PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Füllpolitur: Pro/Contra !?!


Slidestar
17.03.2003, 10:29
Hi @ All,

Habe beschlossen, nun doch selbst Hand an meinen 4er zu legen.

Wie beschrieben, handelt es sich um einen 99er Black-Magic,
dessen Lack im Laufe der Zeit an der einen oder anderen Stelle die bekannten (und verhaßten) Riefen aufweist.

Würde mir bei Petzoldt's demzufolge LG + die Füllpolitur bestellen.

Ist diese Kombi ratsam, da Politur ja immer ne Portion Schleifmittel beinhaltet?

Mein Schwarzer wurde vor 3 Wochen an 2 Stellen mit sog. "Spot" teillackiert (Fahrertür+hinterer Stoßfänger).
Sollte ich diese Parts bei der Politur + Versiegelung auslassen?

Die Arbeiten würde ich aufgrund fehlender Maschinen per Hand ausführen.

Benutzt ihr spezielle Tücher? (Hatte mal welche von ATU)

Gibt es noch irgendwelche Tips?

Bin für alles dankbar.

MfG.Hi @ All,

A2TDI
17.03.2003, 10:47
Original geschrieben von Slidestar

Mein Schwarzer wurde vor 3 Wochen an 2 Stellen mit sog. "Spot" teillackiert (Fahrertür+hinterer Stoßfänger).
Sollte ich diese Parts bei der Politur + Versiegelung auslassen?

Die Arbeiten würde ich aufgrund fehlender Maschinen per Hand ausführen.

MfG.Hi @ All,

Nach so kurzer Zeit sollte man den frischen Lack noch nicht versiegeln. Ich würde Dir raten mit dem ganzen Auto noch mind. nen Monat zu warten. Dann Fahrertür und Stoßfänger nicht mit Füllpolitur behandeln und LG aufs ganze Auto auftragen.

Außerdem ist es ratsam eine Maschine zu kaufen, da Du per Hand den Druck nicht so konstant halten kannst. Kostet zwischen 25 und 50€. Meine erste war ein 25€ Modell und nach 2 Behandlungen nicht mehr zu gebrauchen. Außerdem war sie laut und vibrierte stark. Nun hab ich ein 40€ Modell und bin sehr zufrieden damit.

Gruß
Thomas