PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenwahl für Santa Monica


Jürgen
18.03.2003, 09:10
Moin Moin,
in meinem Fahrzeugschein ist bei einer Reifengröße von 225/45/17 einem maximale Reifenbreite von 218 mm eingetragen,somit kann man auf den Santa Monicas nur Dunlop SP 9090 fahren, die SP 9000 und alle anderen 225er sind breiter und daher nicht geeignet, was hat das mit den 218 mm für einen Sinn, Danke für Eure Antworten, Jürgen

PD-TDI
18.03.2003, 09:24
Hi,

du hast doch in deinem Bordbuch einen EInlagezettel drin (oder es steht mittlerweile schon im Buch). Auf dem stehen die verschiedenen Reifen, die mit der originalen Radreifenkombination 17" zulässig sind.

Der Dunlop SPort9090 ist aber eigentlich der bestet von den eingetragenen Rädern.

Roger
18.03.2003, 09:43
Hallo,

Sinn der Breitenbegrenzung wird der Freigang der Räder "unter allen Betriebsbedingungen" sein. Deshalb hat VW ja auch ein Lenkgetriebe mit begrenztem Hub verbaut. 218 mm finde ich persönlich auch ein bisschen mickrig. Mein früherer Golf III GTI mit 205/50 R15 auf 6,5x15 hatte sogar real breitere Reifen. Da bezahlt man die 225er für nix !

Am Beispiel des Fulda Carat Extremo habe ich das hier mal in Tabellenform gepostet: http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?s=&threadid=2566&highlight=Extremo

Der 225/45 R17 ist auf 7" genau 225 mm breit, während der gleiche Reifen in 205/50 R15 auf 6,5" schon 237 mm breit ist !!!

Wenn man bedenkt, dass man Felgen aus dem Zubehör problemlos in 8x18 eingetragen bekommt und keinerlei Einschränkungen bei der Reifenwahl hat, kommt mir die Begrenzung auf 218 mm noch dämlicher vor.

Mit Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers kannst Du aber auch andere 225/45 R17 fahren. Du musst die Bescheinigung nur immer mitführen.

Jack
18.03.2003, 17:29
Du kannst auch noch Conti Sport Contact und Pirelli P6000 fahren. ;)
Die werden zumindest auch ab Werk montiert.

Ich werde mir den Goodyear Eagle F1 draufschrauben. :)


Bye