PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7x16 statt 6,5x16


klamni
29.03.2003, 15:48
Eins verstehe ich nicht: habe 6,5x16 eingetragen, sehe aber überall im Zubehör 7x16, mit der gleichen Reifengröße wie die 6,5x16.
Wenn ich jetzt 7x16 hole, muß ich wahrscheinlich zum TÜV eintragen lassen. Wo ist der Unterschied?

Marko
29.03.2003, 16:48
Na die Felgen sind ein halbes Zoll breiter! ;) Sorry, aber ich verstehe die Frage nicht so ganz.

Gruß
Marko

benkivr6
29.03.2003, 16:50
Original geschrieben von Marko
Na die Felgen sind ein halbes Zoll breiter! ;) Sorry, aber ich verstehe die Frage nicht so ganz.

Gruß
Marko
mehr fällt mir da getze auch nicht spontan zu ein:confused:

klamni
29.03.2003, 17:01
Hab von Felgen null Ahnung. Aber die 7x16 müßte ich dann schon eintragen lassen? Bei gleicher Reifengröße wie die 6,5x16?:confused:

ltkirk
29.03.2003, 17:06
Original geschrieben von klamni
Hab von Felgen null Ahnung. Aber die 7x16 müßte ich dann schon eintragen lassen? Bei gleicher Reifengröße wie die 6,5x16?:confused:

Wenn die Felge eine ABE hat und entsprechend der Auflagen zu Deinem Fahrzeug die Eintragung oder Anbauabnahme nicht erforderlich ist, kannst Du die Felgen so fahren und musst nur die ABE mitführen. Dies ist bei serienmäßiger Einpreßtiefe der Felge ( also etwa die gleiche ET wie die Serien 6,5er) nicht ganz unwahrscheinlich.

Grüße

ltkirk

GolfTDIGTI
29.03.2003, 20:03
Hallo!

Hab im Winter 7x15 Alus mit ABE und mußte die auch nicht eintragen lassen.

Gruß! Matthias

Marko
30.03.2003, 12:11
Richtig, es kommt nicht nur auf die Reifengröße an. Wenn die Felgengröße von den in den Papieren eingetragenen Größen abweicht, ist eine Eintragung erforderlich. Es sei denn, wie schon erwähnt, die Felgen besitzen eine ABE.

Wenn schon Nachrüstung, dann übrigens lieber gleich 7,5x16" (ich nehme an, es geht um einen Golf IV).

Gruß
Marko

Original geschrieben von klamni
Hab von Felgen null Ahnung. Aber die 7x16 müßte ich dann schon eintragen lassen? Bei gleicher Reifengröße wie die 6,5x16?:confused:

beetle24
30.03.2003, 20:44
Original geschrieben von Marko
Richtig, es kommt nicht nur auf die Reifengröße an. Wenn die Felgengröße von den in den Papieren eingetragenen Größen abweicht, ist eine Eintragung erforderlich. Es sei denn, wie schon erwähnt, die Felgen besitzen eine ABE.

Richtig ;)

Mit ABE aber nur, wenn in der ABE ganz explizit das genaue Auto-Modell aufgeführt ist. Ich kenne Kunden, die ihre für den Polo gekauften Felgen ( incl. ABE) auf das Folgefahrzeig (Lupo) übernommen haben - dann ist natürlich die ABE nicht mehr gültig - eigentlich selbstverständlich ;)

Nebenbei: Felgenumrüstung auf der Bais von ABEs sind meist nur für sehr defensive (geringe) Grössenänderungen / Abweichungen möglich.

Mit Sicherheit lassen sich alle deutlich von den sereinmässigen Radkombinationen abweichenden breiteren oder grösseren Felgen nur mit Teilegutachten und Anbaugutachten incl. anerkannter Augenscheinprüfung umrüsten.

Ich will damit sagen, daß man z.B. für den Golf in der Regel nicht darauf spekulieren kann, wirklich schicke 17" oder 18" Felgen mit ABE umrüsten zu können.

Gruß