PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lack-Kratzer


Niknak
14.04.2003, 20:06
Heut traf mich fast der Schlag :mad:

Aber seht selbst....

Hat jemand ne Idee ?

FloriV6 TDI
14.04.2003, 20:09
gedult und ne gute politur! :)

Niknak
14.04.2003, 20:16
ich fürchte fast, für ne Politur zu tief

bleib schon mit nem Fingernagel an den Kanten "hängen"

BlackMagic
14.04.2003, 21:45
Original geschrieben von Niknak
ich fürchte fast, für ne Politur zu tief

bleib schon mit nem Fingernagel an den Kanten "hängen"

Na, wenn das nicht der beinahe Zwillingsgolf ist, wo man den Mittelarm nicht auflegen kann...:D

Nö, mal im Ernst, eine neue Lackierung der Motorhaube rentiert sich wirklich nicht, irgendwelche Lackstifte oder Farbsprühdosen sind wohl auch nicht das Wahre, würde es wirklich erst mal mit Politur versuchen und dann weiter sehen...:rolleyes:

GolfTDIGTI
17.04.2003, 23:53
Original geschrieben von FloriV6 TDI
geduld und ne gute politur! :)

Ja, z.B. Farbpolitur von Sonax. Erst mit "Rot-weiss" polieren ABER VORSICHT! Nur ganz wenig und nur die betroffene Stelle behandeln und dann Farbpolitur (schwarz) von Sonax anwenden. Damit sollte es hinhauen.

Gruß! Matthias

P.S. Beide Mittel verwende ich selbst, kann ich nur empfehlen.

Tob
12.05.2003, 19:22
Hallo Niknak,

wird der Wagen in der Waschanlage oder von Hand gewaschen?

Gruß

Tobias

Roger
12.05.2003, 21:09
So ein Ärger, ich hasse sowas !

Wenn die Politur nix bringt (wonach es IMO aussieht), ein Fall für die Vollkasko :( .

Tob
13.05.2003, 10:00
Hallo,

wie ein Neidkratzer sieht das ganze aber auch nicht aus....?

Gruß

Tobias

Niknak
14.05.2003, 13:40
Ich war mit den blöden Kratzern bei einer hiesigen Lackiererei und die haben es problemlos in 15 Min hinbekommen:

1° mit 1200er Nassschleifpapier ausgeschliffen (manuell)
2° 3M Finesse-It Finish Paste (für maschinelles Aufpolieren von ausgeschliffenen Fehlstellen im Decklack)
3° Hochglanzpolitur ohne Etikett :( drauf und noch einmal drüber (manuell)

Hat mich 5 Europataler gekostet. Genial was!?
Mal abgesehen davon, dass jetzt die Motorhaube in der Mitte "geköpft" ist, sind jedenfalls alle Spuren beseitigt... super!

dank' euch auf jeden Fall für die Tips
Niknak

Roger
14.05.2003, 13:47
Gratuliere !

Was heißt "in der Mitte geköpft" ?

tony_offset
14.05.2003, 14:35
Das Anschleifen des Lackes mit 1500er (o.ä.) Naßschleifpapier bezeichnen Lackierer auch als "Köpfen".

Gruß,
Tony

Alois
14.05.2003, 14:39
Bei BMW werden z.B. Presse- oder Ausstellungsautos mit 2000 er- Schleifpapier und Naßschleifen ausstellungsreif gemacht. Also Klarlack mit 2000 er schleifen, dann wird das ganze poliert.

Tob
14.05.2003, 18:50
Hallo Alois,


Bei BMW werden z.B. Presse- oder Ausstellungsautos mit 2000 er- Schleifpapier und Naßschleifen ausstellungsreif gemacht.

Versteh ich jetzt nicht? Werden damit die vorhandenen Kratzer entfernt? Wie oft kann man diesen Vorgang wiederholen bis der ganze Lack abgetragen ist?

Gruß

Tobias

Alois
15.05.2003, 06:38
Kratzer sind normalerweise bei einem frisch lackiertem Auto nicht vorhanden. Hier geht es einfach darum, eine möglichst glatte und glänzende Oberfläche zu erzielen und evtl. Lackfehler unsichtbar zu machen. Der Vorgang wird natürlich nur einmal gemacht, wenn die Ausstellung bzw. die Pressevorstellung vorbei ist, hat das Auto seine Schuldigkeit getan.
Aber bereits die Rohkarosserie wird natürlich "schön gemacht", d.h. Schweißsppritzer abgeschliffen, Schweißnähte verschönert usw.
Wollte das nur erwähnen, da manche Leute meinen, die Presse bekommt (z.B. als Testwagen) ein Serienauto zur Verfügung gestellt.

Tob
15.05.2003, 09:50
Hallo Alois,

danke, jetzt hab ichs verstanden:) Kratzer sind normalerweise bei einem frisch lackiertem Auto nicht vorhanden.
Richtig, normalerweise. Habe schon einen Neuwagen (blau) gesehen, der bereits bei der Auslieferung Kratzer hatte. Naja, einmal mit dem Wagen in die Bürstenwaschanlage und das Problem hat sich erledigt
:p

Gruß

Tobias

Alois
15.05.2003, 10:32
Hallo Tobias,
Neuwagen sind in der Regel bereits einmal (im Werk) gewaschen und können natürlich dadurch bereits leichte Kratzer haben. Die Autos werden ja im Freien gelagert, so daß sich Verschmutzungen nicht vermeiden lassen. Ein Ausstellungs-(Presse-)Wagen wird die Halle vor der Auslieferung nicht verlassen und beim Transport gut eingepackt sein, so daß eine Wäsche nicht nötig ist. Der Lack ist also tatsächlich noch kratzerfrei und jungfräulich.

pergamoni
15.05.2003, 12:16
Original geschrieben von Niknak
Heut traf mich fast der Schlag :mad:

Aber seht selbst....

Hat jemand ne Idee ?

Hallo!

Wie wäre es bspw. mit einem spezialisierten Dienstleister. Die Firma war mal bei RTL&Co., kann persönlich aber nichts zu der Qualität der Arbeit sagen:

http://www.car-top.de/

GM

Tob
15.05.2003, 19:48
Hallo Alois,

diesbezüglich ganz Deiner Meinung. Und dann am besten mit dem Wagen in die Bürstenwaschanlage, damit die Kratzer schön gleichmäßig verlaufen... :D

Gruß

Tobias

Speedy
15.05.2003, 20:03
Original geschrieben von GolfTDIGTI
Ja, z.B. Farbpolitur von Sonax. Erst mit "Rot-weiss" polieren ABER VORSICHT! Nur ganz wenig und nur die betroffene Stelle behandeln und dann Farbpolitur (schwarz) von Sonax anwenden. Damit sollte es hinhauen.

Gruß! Matthias

P.S. Beide Mittel verwende ich selbst, kann ich nur empfehlen.

Mit Farbpolituren haut generell gar nichts hin.
Die Farbpolituren gleichen den "weißen" Kratzer ganz minimal der Farbe des Fahrzeugs an. Der Kratzer ist deshalb noch genauso vorhanden und nach 1 - 2-maliger Wäsche ist die Farbpolitur restlos weg.
Fazit: Farbpolitur kostet viel und taugt nix!

Gruß

Speedy
15.05.2003, 20:08
Original geschrieben von Tob
Hallo Alois,




Versteh ich jetzt nicht? Werden damit die vorhandenen Kratzer entfernt? Wie oft kann man diesen Vorgang wiederholen bis der ganze Lack abgetragen ist?

Gruß

Tobias

Bei Audi werden die Presse- und Ausstellungsfahrzeug per Hand lackiert, obwohl die Lackiererei in Neckarsulm im ganzen Konzern zu den besten zählt.
Eine Roboter-Lackierung hat i.d.R. keine glatte Oberfläche (leichte "Orangenhaut"), was eben bei Ausstellungsfahrzeugen nicht besonders gut aussieht.

Gruß