PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe neuer Golf - welcher Motor???


sax
16.10.2002, 14:56
Hallo @ all!!!

Ich will mir demnächst (Samstag) einen neuen Golf kaufen. Habe jetzt nen Golf IV TDI - aber nur 90PS!!
Welchen sollte ich nehmen?? 1,6l, 1,6l FSI oder 2,0l??? Habt Ihr Erfahrungen??? Wie ist der 2,0l Motor im Vergleich zum TDI mit 90PS???
Ausstattung entweder Highline oder Sport Edition.
:confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!!!!

Viele Grüße

sax

2.5er TDI
16.10.2002, 15:38
Hallo,

es ist schwierig, Dir einen Rat zu geben, da man beispielswiese
gar nicht weiss, wieviel KM Du jährlich fährtst etc.

Da Du aber geschrieben hast das Du gerade einen 90 PS TDI
fährst, gehe ich davon aus, dass sich ein Diesel bei Deiner jährlichen Fahrleistung lohnt. Dann würde ich Dir zum 100 PS TDI raten; geringer Verbrauch und EURO 4 Abgasnorm.

Die Ausstattung ist sicherlich immer eine Geschmacksfrage und darüber kann man sich hier unendlich lange auslassen...

:D

Mike_Golf_IV
16.10.2002, 15:49
Meine Empfehlung lautet auch 100 PS TDI - einen der kleinen Benziner kann man eh nicht guten Gewissens empfehlen.

BlackMagic
16.10.2002, 16:02
Benziner ist sehr schwierig beim Golf. Ich habe mich für den 100PS TDI entschieden und würde diese Entscheidung jederzeit wieder treffen. Also nur zum empfehlen.

Die Ausstattungsline ist wirklich eine Geschmacksfrage. Ich würde den Highline nehmen und dann 16 Zoll-Felgen drauf, weil die 17" des Sport Edition recht hart sind in Verbindung mit dem Sportfahrwerk.

Elch
16.10.2002, 16:03
Hallo sax!

Vielleicht hilft Dir dieser AMS Vergleichstest (http://www.auto.t-online.de/AU/DE/de/homepage.jhtml?navi_param=test_technik&news_newsart=autotests&area_navigation=vergleichstests&report=bericht_31&repId=/AU/DE/de/contentrepositories/DE_de_comparisonTestReportRepositoryXML/XML/ComparisonTest340.xml) für's erste weiter. Dort ist auch noch zu anderen Golf IV-Tests verlinkt.
Ich persönlich habe von einer 90'er TDI Highline Limo zum 100'er PD-TDI Variant gewechselt. Jetzt geht (trotz schwererem Variant) deutlich besser die Post ab. Der Wagen ist wirtschaftlich (D4) und im Vergleich zum in den Fahrleistungen konkurrierenden Benziner-Varianten nach meinen Maßstäben (Steuerbefreiung, Versicherungseinstufung, Wertverlust-Vergleich nach 3 Jahren etc.) ab 13.500 km rentabel.

2.5er TDI muß ich recht geben:
Die Ausstattung ist sicherlich immer eine Geschmacksfrage und darüber kann man sich hier unendlich lange auslassen...
Ich hab' mich für den Highline entschieden und den ein wenig aufgepeppt (Montreal II, Grüntönung Scheiben beim SE nicht möglich etc. Außerdem steh' ich nicht auf die Armaturen des SE - ist aber alles Geschmackssache und ein Rechenexempel)

Rolling Thunder
16.10.2002, 17:08
Ich würde auch zum Highline raten, da der SE nur ein aufgepeppter Trendline ist, der die völlig überteuerten und schmalen VW-17"-Räder hat. Dann lieber den Highline nehmen und mit dem Händler schicke Räder aus dem Zubehör (in z.B. 8x17) aushandeln.

Bei den Motoren:

als Benziner den V5 (der ist sehr günstig in der Versicherung und hat auch Bums), als Diesel den 100er oder 130er TDI.

Turbofan
16.10.2002, 17:52
Ich würde einen Highline mit dem 100 PS TDI nehmen.
Der erfüllt die D4 norm und hat somit eine Steuerbefreiung von umgerechnet 1200 DM. Die Versicherung ist für ein Diesel relativ preiswert. Der Verkaufswert ist besser als bei den Benzinern. Du fährst deutlich sparsamer und mit billigerem Diesel. Seit dem MJ 2003 ist die Lautstärke auch akzeptabel. Und der Durchzug ist um Welten besser. Die Benziner um die 100 PS bei VW sind nicht gerade das Gelbe vom Ei. Daher kann man da keine Empfehlung aussprechen!

PS: Bei TDI an die Sitzheizung denken!!

FloriV6 TDI
16.10.2002, 18:49
jup, Highline als 100 PS TDI.
Der ist steuerbefreit, ist sparsam und bietet doch einiges an Fahrspaß.... Lass die Finger von den "kleineren Benzinern", richtig zur Sache gehen eh erst V5/V6.... Naja, viel Spaß beim entscheiden ;-)

BlackMagic
16.10.2002, 19:01
Original geschrieben von Turbofan
Seit dem MJ 2003 ist die Lautstärke auch akzeptabel.

Also, ich habe ja noch den MJ 02 und bin mit der Lautstärke sehr zufrieden.

DiDi
16.10.2002, 19:22
Anmerkung an "Elch"

Der SE Variant hat aber die hinteren Seitenscheiben getönt.

Elch
16.10.2002, 19:40
@ DiDi

Getönte Schreiben hat standardmäßig jeder Golf IV !!!
Soweit ich weiß, hat der SE blaugetönte Scheiben, abweichend vom Einheitsgrün... Und nur beim Einheitsgrün ist es möglich (Stand MJ '02) die Seitenscheiben ab der B-Säule und die Heckscheibe mit einer 35%-igen Grüntönung zu bekommen (was übrigens ziemlich gut aussieht :D) Blau und nur hinten 35% grüngetönt säh ja auch reichlich Banane aus ;)
Das war's was ich meinte...

4MOTION
16.10.2002, 19:51
Um von einem TDI auf einen Benziner mit 105-115PS umzusteigen ist sicherlich zunächst einmal von der zu erwartenen Fahrleistung abhängig. Wobei ich da vielleicht so ab wesentlich mehr als 20000km/Jahr eher zum Diesel tendieren würde, darunter halte ich es eher für "schönfärberei" da beim Diesel insbesondere Versicherung, Steuer und Wartung recht viel kosten wenn man das Fahrzeug längere Zeit behält.

Zunächst ist der 90PS TDI sicherlich nicht der schlechteste TDI, jedenfalls nicht schlechter als der 100PS PD. Die 1,6er Benzinmotoren sind besonders in Verbindung mit dem SportEdition oder zum Vergleich mit den TDI´s doch schon etwas schwächlich. Wenn Benziner, dann würde ich (immer wieder) den 2,0 nehmen. Verbrauch & Versicherung ist nicht viel höher als beim 1,6 und er ist weniger anspruchsvoll beim Kraftstoff. Der FSI ist momentan noch wenig interessant.

Stimmt schon, der SportEdition hat ausser den Felgen (geschmackssache) nichts besonderes zu bieten.

GolfFSI
16.10.2002, 20:03
Also der Sport Editon hat außer den richtig schönen Felgen auch noch Alu-Dekor im Innenraum und eine GRA serienmäßig. Sportsitze mit gutem Seitenhalt gehören ebenso dazu wie die Chrom Ringe im Tacho. Also ich würde immer wieder den Sport Edition nehmen. Und auch wenn ich grade mit meinem Wagen in der Werkstatt stehe, einen FSI würde ich wieder kaufen. Der geht gut ab find ich. Im Sprint gegen einen 100er TDI PD sind beide gleich auf. (Möchte jetzt keine debatte über Diesel und Benzin anzug anfechten ;) )

PD-TDI
16.10.2002, 20:43
Hi,

also der Highline aht auch GRA serienmäßig. Die kleinen Benziner sind wirklich nicht so der Hit. Bin mit dem FSI einmal gefahren und sage bitte nie wieder.
Wenns unbedingt so ein kleiner Benziner sein muss, dann ist mit Abstand der "alte" 2.0l noch zu empfehlen. Sonst V5 oder 1,8T.

Mike_Golf_IV
16.10.2002, 21:28
Original geschrieben von GolfFSI
Also der Sport Editon hat außer den richtig schönen Felgen auch noch Alu-Dekor im Innenraum und eine GRA serienmäßig. Sportsitze mit gutem Seitenhalt gehören ebenso dazu wie die Chrom Ringe im Tacho.

Der Highline hat auch GRA und Sportsitze serienmäßig. Und bei den geilen 17'' des SE sollte man mal auf die Reifenpreise schauen. Also mir ist das Geld zu schade dafür. 16'' sind IMHO der beste Kompromiß aus Preis/Komfort/Sportlichkeit

GolfFSI
16.10.2002, 21:31
na gut wenn der Highline auch ne GRA hat. Das wusste ich nicht. Aber die sitze sind trotzdem besser. Mein Bruder hat nen Highline TDI und ich ne Sport Edition daher hab ich den direkten vergleich .
Mir gefällt auch das Cockpit viel besser als bei dem Highline. Schöne Alu Dekors. Gut jetzt wird der ein oder andere sagen, dass kann ich mir auch nachrüsten.

Mir gefällt die Sport Edition einfach richtig gut :)

Ludger Rosen
16.10.2002, 22:31
Wenns vom 90 PS TDI zum Benziner gehen soll ?

Vom Preis her und vom Motor 2 Liter.

Vom Verbrauch her 1.6 16 V

FSi :rolleyes:
Vielleicht im nächsten Jahr

TugrulV5
16.10.2002, 22:50
Also ich denke;

1.6 : Zu laut bei höhere drehzahlen,reicht nur für Stadtverkehr.

1.6FSi : 1.4 ähnliche Elastizitätswerte,nur damit man ca.0,8l./100km sparen kann...

2.0 : Leistung/Verbrauch verhältnis ist sehr schlecht.Subjektiv fühlt er sich sogar schlechter als 100PS TDi PD aber verbraucht fast so viel wie der V5.

1.8T : Das Beste 4-Zylindermotor die ich kenne.Aber leider soweit ich weiss teuer in Versicherungen.

V5: Ein echter Geheimtip.Sound,Kraft,Komfort alles in einem...

1.8T GTi : Ist ein sehr gutes Motor aber trotz 180PS fühlt sich subjektiv gesehen im oberen drehzahlbereich schwächer als der V5 mit 170PS.Vielleicht liegt es am stark abfallender Drehmoment Kurve ab 5500 U/min.

V6 :Ist eben 6-Zylinder....

SDI: Unnötig

TDi 100PS: Mehr als Ausreichend fürs Alltägliches betrieb.Auch auf der Autobahn hat er erstaunlich viel Bums für einen 100PS-motor..

TDi 130PS: Perfekte Leistung/Verbrauch verhältnis,aber die Kraftentfaltung ist für meine Geschmack unharmonisch..

TDi 150PS: Wenn ein Leistungsstarke Diesel,dann 150PS TDi.Er hat zumindest mehr Dampf bei hohem Drehzahlen als der 130PS obwohl beide bei mittleren Drehzahlen fast gleich Stark ziehen...


3.2 V6 240PS: leider könnte ich ihn noch nicht Probefahren:-(

GolfFSI
16.10.2002, 22:52
Wieso sind nur alle dem FSi gegenüber so kritisch :confused: . Den Motor gab es schon vor der Einführung in den GOLF/BORA ein Jahr lang im Lupo.

Turbofan
17.10.2002, 00:00
Original geschrieben von GolfFSI
Wieso sind nur alle dem FSi gegenüber so kritisch :confused: . Den Motor gab es schon vor der Einführung in den GOLF/BORA ein Jahr lang im Lupo.

Der FSi ist sicherlich kein schlechter Motor. Allerdings wenn man die TDIs oder ein 1,8T gefahren ist, kommt einem der FSI dermaßen lahm vor. Man würde meinen der hat deutlich weniger als 110 PS. Man muß ihn schön treten bzw. hochdrehen, um halbwegs vorwärts zu kommen. Und dabei geht der Sparvorteil der FSI-Technik flöten. Daher kommt der FSI für viele nicht in Frage, die mehr Durchzug gewohnt sind.
Für die, die eher gemütlich fahren wollen, ist der FSI sicherlich eine gut Wahl!

Ludger Rosen
17.10.2002, 07:45
Also beim 2 Liter hört die Vernunft dann auf.

Klar, der 1.8t ists fein und verbraucht bei normalem Einsatz uU sogar weniger, als der 2 Liter.

Aber Anschaffung und Kosten der Versicherung liegen deutlich höher, da muss man sich schon ein Limit setzen.

wave
17.10.2002, 08:08
Ich fahre den Golf4 Variant TDI/PD mit 74kw und kann diesen Motor sehr empfehlen. Er bietet m.E. das beste Spaß/Kostenverhältnis.
Er ist ca. 2 Jahre steuerbefreit, mein Durchschittsverbrauch beträgt 5,3l/100km, und die Motor-Leistung ist völlig ausreichend.
MfG wave

TTom
17.10.2002, 11:03
1,6 zu laut, vor allem auf der AB!
1,6 FSI interessant, aber leider ist der Technikvorsprung bzg. Verbrauchseinsparungen zu gering!
2,0 zu teuer, sei es Anschaffung oder Verbrauch.

Ich stand auch vor der Überlegung einen der o.g. Motoren zu wählen und habe mich dann für den 1,9 TDI-PD 74 kW entschieden. Die Probefahrten und die Wirtschaftlichkeit des Diesels (D4-Norm, Verbrauch) haben den Ausschlag gegeben und ich bin sehr zufrieden mit dem Motor.

Ausstattung ist Geschmackssache. Wichtig für den Diesel ist allerdings eine Sitzheizung, da die Abwärme des Motors geringer ist als bei den Benziner. Und das 4-Speichen-Serienlenkrad würde ich mir genauer ansehen, aber wie gesagt ist alles Geschmackssache.

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung,

Gruß Tom

Ludger Rosen
22.10.2002, 16:14
Nun, das 4-Speichen Lenkrad ist aber immer noch ne Nummer besser, als das fuckelige Standardlenkrad vom SEAT Leon :rolleyes:

Diesel ist relativ, wenn man immer nur Kurzstrecke fährt, hat man im Winter nicht wirklich Spass- bleibt zu kalt, da ist ne Standheizung besser, ist aber alles sehr teuer!

Ari
23.10.2002, 12:40
wenn Du Ihn Dir leisten kannst immer einen V6 2,8 pder jetzt ja 3,2 Liter.

Es geht nix über Hubraum. Ausser noch mehr Hubraum
Ari
:)

Der Neue
23.10.2002, 14:26
Miet Dir einfach die verschiedenen Versionen übers Wochenende.
Kommt immer noch billiger :)

tortenheber
23.10.2002, 23:08
Also meine Empfehlung,wie bei so vielen hier:TDI-74KW,was sonst?
Am besten mit Standheizung(wie bei mir;) )
Die Benziner könntet Ihr mir um den Bauch binden,wer keine Diesel mag,sollte zur Zeit einfach keinen VW kaufen,wenn wir mal bei den "Normalmotorisierungen" bleiben,ich finde das allerdings auch ein wenig traurig,es wird allerhöchste Zeit,dass sich bei VW Benzinerseitig mal etwas tut,bis zum 2,0 einschliesslich haben die Benziner alle irgendeinen Haken,ich trauere immer noch dem alten 1,6er SR nach,der war bei mir einfach klasse,aber ich glaube auch,dass VW eine enorme Serienstreuung hat,es gab wohl viele,bei denen dieser Motor nicht so sparsam und laufruhig war wie bei mir.

A4 Cabrio
24.10.2002, 10:54
Die "Normalmotorisierungen" sind einfach nur sch.... . Viel zu wenig Leistung bei viel zu hohem Verbrauch (besonders der 2Liter). Als Geheimtipp beiden Benzinern würde ich den V5 empfehlen (Vorteile siehe Tugruls Posting). Ansonsten den 100 oder 130PS TDI.


Byeee

A4 Cabrio

MK155
24.10.2002, 11:09
Original geschrieben von TugrulV5
Also ich denke;

1.6 : Zu laut bei höhere drehzahlen,reicht nur für Stadtverkehr.

1.6FSi : 1.4 ähnliche Elastizitätswerte,nur damit man ca.0,8l./100km sparen kann...

2.0 : Leistung/Verbrauch verhältnis ist sehr schlecht.Subjektiv fühlt er sich sogar schlechter als 100PS TDi PD aber verbraucht fast so viel wie der V5.

1.8T : Das Beste 4-Zylindermotor die ich kenne.Aber leider soweit ich weiss teuer in Versicherungen.

V5: Ein echter Geheimtip.Sound,Kraft,Komfort alles in einem...

1.8T GTi : Ist ein sehr gutes Motor aber trotz 180PS fühlt sich subjektiv gesehen im oberen drehzahlbereich schwächer als der V5 mit 170PS.Vielleicht liegt es am stark abfallender Drehmoment Kurve ab 5500 U/min.

V6 :Ist eben 6-Zylinder....

SDI: Unnötig

TDi 100PS: Mehr als Ausreichend fürs Alltägliches betrieb.Auch auf der Autobahn hat er erstaunlich viel Bums für einen 100PS-motor..

TDi 130PS: Perfekte Leistung/Verbrauch verhältnis,aber die Kraftentfaltung ist für meine Geschmack unharmonisch..

TDi 150PS: Wenn ein Leistungsstarke Diesel,dann 150PS TDi.Er hat zumindest mehr Dampf bei hohem Drehzahlen als der 130PS obwohl beide bei mittleren Drehzahlen fast gleich Stark ziehen...


3.2 V6 240PS: leider könnte ich ihn noch nicht Probefahren:-(

Hi Tugrul,

das würde ich zu fast 100% bestätigen. :)

Ausnahme: der 1.8T ist in Deutschland in der Teilkasko recht heftig teuer, aber in Haftpflicht und Vollkasko verhältnismässig günstig. Wie's bei Euch in der Schweiz aussieht weiss ich nicht.

go4variant
24.10.2002, 15:44
Der 2,0L-Motor wäre meine Wahl (allerdings in der erst kürzlich überarbeiteten version. Man muss aber wissen, dass er sich nun mal einiges an Benzin genehmigt. Der 100Ps TDI wäre eine Alternative, (stärker+verbrauchsärmer), aber eben halt ein Diesel (und einiges teurer im Unterhalt, Steuer + Versicherung +Wartung).
Das schlimmste Beispiel von verfehltem Motor ist die 1,6L 16v-Variante mit 105 Ps. Dieser Motor ist ein Krawallbruder. Das maximale Drehmoment von ca. 150Nm liegt ggü. dem Vorgänger erst bei 4500U/Min an. Beim Vorgänger mit 1,6L 8V und 100Ps lagen diese rund 150Nm bei 3800 U/MIn. Das war alles andere als berauschend, doch fuhr er sich weniger hektisch, war ruhiger und klang nicht so heiser.
Leider gibt es den schönen 1,8L mit 90Ps im VW-Regal nicht mehr. (ca. 145NM bei 2500U/Min., schöne Golf3-Zeiten). Nun gibt es halt nur noch die 2,0L Alternative (im bezahlbaren Bereich) für die aktuellen VW-Modelle....oder eben die Diesel. Noch höheres Drehmoment bei noch geringeren Drehzahlen.
Doch leider ist der Dieselsound allgegenwärtig (selbst die neuen TDIs), ein Benzinmotor-Sound ist mir halt lieber (Geschmackssache).
Benzinpreise+verschärfte Abgasgesetze+Kosten haben für den Tod der guten alten Motoren (1,4, 60Ps, 1,6 75Ps, 1,8 90Ps)gesorgt. Wie gut, das VW immer noch mit dem 2,0L und 115Ps dagegenhält (und dass bei EU4 !!!).
Der 1,8T gefällt mir auch sehr gut, aber mir sagt der mechanische Lader + dazugehörige Mimik (Druckdosen, Luftmassenmesser, etc.) nicht zu > zu anfällig (gilt auch für TDIs).
Der 75Ps Motor ist zwar ein ordentlicher Motor, aber er gehört nicht in einen schweren Golf. In einem Lupo, einem A2, vielleicht auch noch in einem karg ausgestattetem Polo ist er besser aufgehoben.
Und angeblich soll er sogar in dem sicherlich noch schwererem Golf5 die Basismotorisierung sein *einGraus*

Resüme: Entweder 2,0L beim Benziner oder 100Ps-TDI.
Darunter nicht gehen (1,4+1,6+FSI+SDI), daüber muss dass Konto gut gefüllt sein.

Gruss an alle,
Martin

ps.: wäre schön, wenn sich nicht nur in der Mode alles wiederholen tät (Rückkehr der guten alten 8V-Motoren???) *vergeblichhoff*.

Ludger Rosen
24.10.2002, 16:00
Der überarbeitete 2 Liter soll deutlich ruhiger laufen, als der alte.
Eine Chance auf einen "guten" 1,6 Liter hat man übrigens noch:

Den Audi 1,6 Liter mit var. SCH S R, hat 75kW/102PS und ihn gibt es im Golf min. seit 2001 mit Automatik.
;)
;)

go4variant
25.10.2002, 08:51
Aber eben nur in Verbindung mit der Automatik (im Golf4). Ein Ärgernis, der mal dazu geführt hat, dass ich zu den 75er gegriffen habe. 2 Monate später war der Fehler korrigiert (leider ein recht teurer Irrtum).
Der 105er kam für mich akustisch nicht in Frage, der 115er im Golf sowie der alte 1,6er im Audi sprengten meinen finanziellen Rahmen.
Umso ärgerlicher wenn ich so nebenbei mitbekomme, dass für den Beetle der alte 1,6er statt des neuen und schlechteren 1,6er weiter angeboten wird (und das mit Schaltgetriebe!).
Verstehe einer VWs Motoren- und Modellpolitik.
Gruss,
Martin

Ludger Rosen
27.10.2002, 11:56
dass für den Beetle der alte 1,6er statt des neuen und schlechteren 1,6er weiter angeboten wird (und das mit Schaltgetriebe!).

Also es ist nich t wirlich der alte 1,6 SR, der hatte 74 kW und nicht ganz die technischen Details, wie der neue 1,6 75kW.

Aber : Der 1.6 (NEU ;) ) mit 75kW fährt hervorragend in Octavia, A3, A4.......

Schade VW, aber da waren wohl 192 km/h wichtiger, als Drehmoment !