PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuerbefreiung von Euro 4 Abgasnorm Autos


deBORA
23.04.2003, 16:26
Steuerbefreiung
Seit dem 01.07.1997 gelten folgende Regelungen:
Pkw, die mindestens die Schadstoffgrenzwerte für "Euro-3" und "Euro-4" auf der Grundlage des Richtlinienvorschlags der Komission vom 18. Juni 1996 - umgerechnet auf das Prüfverfahren Euro-2 - einhalten, erhalten eine befristete Steuerbefreiung bis zum 31. Dezember 2005, längstens bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Wert der Steuerbefreiung bei "Euro-3-Pkw" 250 DM (Benzin-Pkw) / 500 DM (Diesel-Pkw) und bei "Euro-4-Pkw" 600 DM (Benzin-Pkw) / 1.200 DM (Diesel-Pkw) erreicht.

Dies gilt bei "Euro-3-Pkw" nur bei erstmaliger Zulassung vor dem 1. Januar 2001 und bei "Euro-4-Pkw" vor dem 1. Januar 2005.

Die Steuerbefreiung für "Euro-3" tritt am 1. Juli 1997 in Kraft, für "Euro-4" erst, wenn die entsprechende Richtlinie von der EG beschlossen worden ist.

Pkw, deren Kohlendioxydemissionen

unabhängig vom Tag der erstmaligen Zulassung zum Verkehr 90 g/km ("3-l-Auto")
bei erstmaliger Zulassung zum Verkehr vor dem 1. Januar 2000 120 g/km ("5-l-Auto")
nicht übersteigen, erhalten eine befristete Steuerbefreiung bis zum 31. Dezember 2005, längstens bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Wert der Steuerbefreiung bei 3-l-Autos 1.000 DM und bei 5-l-Autos 500 DM erreicht.


Für "Euro-3-" und "Euro-4-Pkw" sowie für "3-Liter-Autos" ist nach Ablauf der befristeten Steuerbefreiungen je angefangene 100 cm³ Hubraum ein Steuersatz in Höhe von 10 DM bei Antrieb durch Ottomotor und von 27 DM bei Antrieb durch Dieselmotor anzuwenden. Ab 1. Januar 2004 erhöhen sich diese Steuersätze auf 13,20 DM (Otto) und 30,20 (Diesel).

PD-TDI
23.04.2003, 17:53
Hi,

ich glaube Autos über 2500ccm haben sind nicht von der Steuer befreit, obwohl sie D4 bzw EU4. Liege ich da richtig? HAbe es mal irgendwo gelesen.

D4 und Eu4 müssten doch dasselbe sein, oder?

BlackMagic
23.04.2003, 19:26
Original geschrieben von PD-TDI
D4 und Eu4 müssten doch dasselbe sein, oder?

Bei den Dieseln ja, die Grenzwerte der D4 entsprechen denen der EU4.

PD-TDI
23.04.2003, 19:37
Original geschrieben von BlackMagic
Bei den Dieseln ja, die Grenzwerte der D4 entsprechen denen der EU4.

Und beim Benziner?

BlackMagic
23.04.2003, 19:46
Original geschrieben von PD-TDI
Und beim Benziner?

Da bin ich mir nicht sicher, habe mich nur mal über den Diesel schlau gemacht. Ich denke, dass die Werte beim Benziner unterschiedlich sind, was ich so gehört habe, wollte mich da nicht festlegen, drum hab ich beim Diesel geschrieben.

AudiMax
23.04.2003, 20:38
Die Grenzwerte D3/EU3 und D4/EU4 sind (bzw. waren) jeweils gleich, aber der Testzyklus war lascher, vor allem was das Warmfahren vor Testbeginn betrifft, gilt für Benziner wie für Diesel.

Pkw, die mindestens die Schadstoffgrenzwerte für "Euro-3" und "Euro-4" auf der Grundlage des Richtlinienvorschlags der Komission vom 18. Juni 1996 - umgerechnet auf das Prüfverfahren Euro-2 -

Demnach würde ich sagen, daß der Testzyklus dem von EU2 entspricht.

D3 und D4 waren ja auch nur eine deutsche Erfindung, um die Einführung entsprechender Motoren durch befristete Steuerbefreiungen zu versüßen bzw. zu beschleunigen. Und da man sich in der EU nicht so schnell auf einen Testzyklus einigen konnte, wurden D3 und D4 ins Leben gerufen.

Babsi
24.04.2003, 13:27
Hallo,
also der W8 hat 4l Hubraum und war befreit.
Cu Babsi

Tomir32
26.04.2003, 09:49
Na dann habe ich ja nochmal Glück gehabt muß fast zwei Jahre keine Steurn zahlen! :cool:

deBORA
29.04.2003, 16:35
VW: "Keine neue Rußfilter-Strategie"
29.04.2003



Der Automobilhersteller VW sieht sich trotz zunehmender öffentlicher Kritik von Umweltschützern und Verkehrsclubs nicht gezwungen, seine Rußfilter-Strategie neu zu definieren. "Generell sind Überlegungen zum Filter-Einbau nicht neu", erläuterte Hartmuth Hoffmann, Mitarbeiter Konzernkommunikation, gegenüber AUTO SERVICE PRAXIS Online. "Wir versuchen aber, die Motoren so sauber zu bekommen, dass Rußfilter erst gar nicht eingesetzt werden müssen".

Zuvor berichtete SPIEGEL Online, in einer als "geheim" klassifizierten Vorlage für den VW-Chef Bernd Pischetsrieder hieße es "die Rußfilterstrategie muss vor dem Hintergrund einer eskalierenden emotionalen Diskussion neu diskutiert werden". Schwerpunkt der Neuausrichtung würde die mögliche Serienausstattung sämtlicher Dieselmodelle von VW und Audi mit den umweltfreundlichen Filtern sein. Diese Strategie würde allerdings nur dann greifen, wenn der Partikelfilter in sensiblen Märkten kaufentscheidend würde.

ADAC will generelle Abgassenkung

VW sieht sich zunehmend ausländischer Konkurrenz von z.B. Peugeot und Citroën ausgesetzt, die die neue Filtertechnik in einigen ihrer Modelle serienmäßig anbieten und entsprechend bewerben. "Unsere Euro-4-Strategie bietet den Kunden aber mehr, als die Strategie unserer Wettbewerber, die Euro-3-Norm zu erfüllen und Filter anzubieten", so Hoffmann weiter. Dennoch wolle auch sein Unternehmen "deutlich vor 2005" die Filter selbst für Euro-4-Fahrzeuge anbieten, "um das Umweltbewusstsein der Kunden zu erfüllen".

Auch nach Meinung des ADAC ist eine alleinige "Partikelfilter-Strategie" nicht zwingend erfolgreich: "Uns geht es vor allem um eine generelle Absenkung der Abgaswerte", sagte Andrea Gärtner, Diplom-Ingenieurin für Fahrzeugtechnik im ADAC-Technikzentrum Landsberg. Zudem senke der Filter tatsächlich nur den Ausstoß der Rußteilchen, "entscheidender ist aber die Einhaltung der Euro-4-Norm hinsichtlich des Ausstoßes von Kohlenwasserstoffen und Stickoxiden". (tc)





Copyright © 1999 - 2003 by AUTO SERVICE PRAXIS Online

BlackMagic
29.04.2003, 17:54
Original geschrieben von deBORA
VW: "Keine neue Rußfilter-Strategie"
29.04.2003



Der Automobilhersteller VW sieht sich trotz zunehmender öffentlicher Kritik von Umweltschützern und Verkehrsclubs nicht gezwungen, seine Rußfilter-Strategie neu zu definieren. "Generell sind Überlegungen zum Filter-Einbau nicht neu", erläuterte Hartmuth Hoffmann, Mitarbeiter Konzernkommunikation, gegenüber AUTO SERVICE PRAXIS Online. "Wir versuchen aber, die Motoren so sauber zu bekommen, dass Rußfilter erst gar nicht eingesetzt werden müssen".

Zuvor berichtete SPIEGEL Online, in einer als "geheim" klassifizierten Vorlage für den VW-Chef Bernd Pischetsrieder hieße es "die Rußfilterstrategie muss vor dem Hintergrund einer eskalierenden emotionalen Diskussion neu diskutiert werden". Schwerpunkt der Neuausrichtung würde die mögliche Serienausstattung sämtlicher Dieselmodelle von VW und Audi mit den umweltfreundlichen Filtern sein. Diese Strategie würde allerdings nur dann greifen, wenn der Partikelfilter in sensiblen Märkten kaufentscheidend würde.

ADAC will generelle Abgassenkung

VW sieht sich zunehmend ausländischer Konkurrenz von z.B. Peugeot und Citroën ausgesetzt, die die neue Filtertechnik in einigen ihrer Modelle serienmäßig anbieten und entsprechend bewerben. "Unsere Euro-4-Strategie bietet den Kunden aber mehr, als die Strategie unserer Wettbewerber, die Euro-3-Norm zu erfüllen und Filter anzubieten", so Hoffmann weiter. Dennoch wolle auch sein Unternehmen "deutlich vor 2005" die Filter selbst für Euro-4-Fahrzeuge anbieten, "um das Umweltbewusstsein der Kunden zu erfüllen".

Auch nach Meinung des ADAC ist eine alleinige "Partikelfilter-Strategie" nicht zwingend erfolgreich: "Uns geht es vor allem um eine generelle Absenkung der Abgaswerte", sagte Andrea Gärtner, Diplom-Ingenieurin für Fahrzeugtechnik im ADAC-Technikzentrum Landsberg. Zudem senke der Filter tatsächlich nur den Ausstoß der Rußteilchen, "entscheidender ist aber die Einhaltung der Euro-4-Norm hinsichtlich des Ausstoßes von Kohlenwasserstoffen und Stickoxiden". (tc)





Copyright © 1999 - 2003 by AUTO SERVICE PRAXIS Online

Hallo,

ich plane in etwa 05/06 den Kauf eines neuen TDI. Meine Frage nun:

Ich habe gehört, dass der Einsatz von Rußfiltern nicht ganz billig sein soll, dennoch halte ich es für wichtig auch schon einen TDI mit Rußfilter zu bekommen, sei es der Golf V oder der neue A3.

Wie wirkt sich das dann auf den Preis aus, steigen die Grundpreise für die TDI extrem, oder stellen sich VW/Audi vor, den Rußfilter nur als Sonderausstattung anzubieten?:confused:

schlumpfy
29.04.2003, 17:55
Servus,

eigentlich eine Schande für VW, den "Rußfilter" nicht serienmäßig anzubieten ...
So wird das wohl der Markt richten.



Gruß
Sy