PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Climatronic - Wartung - Reinigung ?


MG1
03.05.2003, 09:54
Hallo,
das Thema "Climatronic" wurde zwar schon behandelt, trotzdem würde mich aber interessieren, ob schon jemand die "Klimaanlagendesinfektion" oder "Service" bei ATU (Auto-Teile-Unger) durchgeführt hat. Diese wird im "Mai-Highlight" Heftchen für 39 € angeboten (siehe Bild).
Gleichzeitig noch ein Klimaanlagen-Servie (77 €) und ein Klima-Anlagen-Reiniger (15,50 € von Liqui Moly).
Nehme mal an, die "Reinigung" sollte durchgeführt werden, wenn die Anlage unangenehm riecht.
Wie sieht es mit dem Service aus?
VW verwies mich an den Händler; dieser meinte die Anlage sei Wartungsfrei.
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen !
Golf IV 1,6 16 V - Climatronic.

Gruß
MG1

Niemals Servo
03.05.2003, 10:28
Original geschrieben von MG1

VW verwies mich an den Händler; dieser meinte die Anlage sei Wartungsfrei.
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen !
Golf IV 1,6 16 V - Climatronic.


Wenn alles funtioniert und nichts gammelt, was soll dann gewartet werden?

MG1
03.05.2003, 10:32
Hallo,
z.B. kann das Kältemittel langsam entweichen (durch Dichtungen etc.) und die Kühlleistung nachlassen.
Müßte dann nachgefüllt werden.

Gruß
MG1

Niemals Servo
03.05.2003, 11:35
Original geschrieben von MG1
Hallo,
z.B. kann das Kältemittel langsam entweichen (durch Dichtungen etc.) und die Kühlleistung nachlassen.
Müßte dann nachgefüllt werden.


Wenn die Kälteleistung nicht mehr da ist, zählt das bei mir unter funktioniert nicht mehr.
Dann ist auch nichts dagegen einzuwenden das KM zu wechseln.
Sicher ist es nicht ganz einfach langsam schwindende Leistung herauszufinden, mit einem Thermometer oder besser einem Vergleichsfahrzeug sollte es zu schaffen sein. Manche merken das auch so.
Wenn was sinnvoll ist, dann meist ein neuer Aktivkohlefilter, der wird allerdings schon bei der normalen Inspektion gewechselt.

Ob zum Verdampferreinigen 250ml Spray ausreichen weiß ich auch nicht, erscheint mir etwas wenig. Ein Literpreis von über 60€ für einen Desinfektionsreiniger ist nicht von schlechten Eltern.

Martin R
03.05.2003, 11:48
Eine Klimawartung halte ich für absolut überflüssig.

Was soll denn (ausser dem Wechsel des Innenraumfilters) gemacht werden?

Solange die Anlage funktioniert wird sie auch nicht besser wenn man daran "rumrepariert".

Eine Desinfektion braucht man eigentlich auch nur, wenn es schon "riecht".

golf4
03.05.2003, 12:34
die climatronic ab und zu wie in der bedienungsanleitung beschrieben volle pulle laufen lassen, pollenfilter alle 30000 km wechseln, und nach 110000 km und fünf jahren bisher keine probleme gehabt.
erst wenn was nicht funktioniert, finde ich sollte an der climatronic was gemacht werden.

gwg
03.05.2003, 12:43
Original geschrieben von golf4
die climatronic ab und zu wie in der bedienungsanleitung beschrieben volle pulle laufen lassen, pollenfilter alle 30000 km wechseln, und nach 110000 km und fünf jahren bisher keine probleme gehabt.
erst wenn was nicht funktioniert, finde ich sollte an der climatronic was gemacht werden.

Hallo,
volle Zustimmung meinerseits!!
MfG
Günther

Martin R
03.05.2003, 12:44
Noch was vergessen:

Macht den Kondensator von Zeit zu Zeit mal sauber, damit er nicht "vergammelt".

Walter4
03.05.2003, 15:28
...sich immer neue Geschäftsfelder zu erschliessen ist unerschöpflich. Und die Masche ist immmer dieselbe: An das schlechte Gewissen der Autofahrer appellieren und katastrophale Folgen ankündigen bei Unwilligkeit. Ein Klimaservice für € 79! Ich lach mich kaputt! Wie schon richtig bemerkt, macht man dann was an der KA, wenn sie nicht funktioniert wie sie soll. Ansonsten gilt die Bedienungsanleitung: Wartungsfrei. Meine Climatronic ist wartungsfrei seit Oktober '96 und 217 TKm -und arbeitet perfekt. Als sie einmal nicht ging, war's ein Kontaktfehler.
Wenn eine KA einmal nicht gehen sollte, genügt meist einfaches Nachfüllen -ohne Service-Klimbim. (Richtig, MG1!) Der Kompressor schaltet ja automatisch ab, wenn zu wenig drin ist. Was ein Wechsel der Kühlflüssigkeit bewirken soll (analog zum Ölwechsel, oder was?), konnte mir noch keiner vernünftig erklären. Aber gelegentlich hört man dann ein trotziges "...aber es schadet ja auch nicht." :rolleyes: :rolleyes: :D
MfG Walter

Martin R
03.05.2003, 16:02
Original geschrieben von Walter4
Was ein Wechsel der Kühlflüssigkeit bewirken soll (analog zum Ölwechsel, oder was?), konnte mir noch keiner vernünftig erklären. Aber gelegentlich hört man dann ein trotziges "...aber es schadet ja auch nicht." :rolleyes: :rolleyes: :D
MfG Walter

Einen vernünftigen Grund wird dir auch keiner sagen können, weil es keinen gibt!!

Kältemittelwechsel ist ungefähr so sinnvoll wie das regelmässige Wechseln des Scheibenwaschwassers.
(Wechseln - nicht auffäüllen!!)

Ausserdem wird beim Wechseln das alte Mittel abgesaugt, gereinigt und dir wieder eingefüllt. Du zahlst also - in den meisten Werkstätten - für dein eigenes Mittel, dass schon drin war.

Gut, es kommt etwas frisches Öl mit rein - was aber eigentlich auch nicht unbedingt erforderlich ist.

Walter4
05.05.2003, 09:04
...zur Geschäftsausweitung für Werkstätten. Wie wär's damit:

1. Abschmierdienst für Anlasser. Ausbau, Sichtinspektion, Reinigung, Abschmieren, Einbau. Sagen wir € 200 oder so.
2. Dito für Generator, einschließlich Wechsel der Kohlestifte. € 300
3. Getriebeinspektion. Ausbau, Zerlegen, Reinigen, Zahnflankenpolitur, Öl einfüllen, Einbauen. €800
4. Differentialinspektion, wie oben, € 600.
Als Paket mit vier schönen Stempelchen im Heft zum Sonderpreis von € 2.000 !

Warum sind die noch nicht drauf gekommen? :D :D
MfG Walter;)

Andreas TDI96kw
02.06.2003, 05:40
bei mir hab ich nach anderthalb jahren nach ez. nur noch schwache kühlleistung der climatronic bemerkt. ich hab sie in der werkstatt neu befüllen lassen. es hatten ca. 25 % gefehlt

Alois
02.06.2003, 06:47
Kältemittel diffundiert nun mal durch Schläuche und die lassen sich wegen der nötigen Flexibilität auch nicht vermeiden. Also kann ein "Wechsel" des Kältemittels nach ein paar Jahren durchaus sinnvoll sein. Den Verdampfer ohne Grund zu desinfizieren ist natürlich unnötig.

Andreas TDI96kw
02.06.2003, 06:49
das ist schon klar...aber nach anderthalb jahren...sorry..schwache leistung

felix
02.06.2003, 13:46
Meine Climatronic roch nach dem Winter auch etwas streng.
Ich hab den Innenraumfilter ausgebaut, die Klimaanlage und das Gebläse auf höchster Stufe laufen lassen (bei laufendem Motor) und etwa ´ne halbe Flasche Sagrotan aus der Pumpflasche in den Kasten gesprüht. Der (gar nicht unangenehme) Sagrotangeruch verflog nach ca. 3 Tagen und nun müffelt nichts mehr.
Das Kältemittel evakuieren und neu befüllen kostet übrigens bei VW 38€ +Mwst. falls es nötig sein sollte. Beim Boschdienst auf der anderen Straßenseite 79€.

Andreas TDI96kw
02.06.2003, 15:09
ich hab fürs neu befüllen 42 euro gezahlt. als trostplaster bekam ich noch eine gratis-autowäsche

Alois
02.06.2003, 15:15
Noch mal zu Kältemittel wechseln. Entscheidend ist dabei, ob vom Hersteller die Füllmenge (in Gramm) oder der Fülldruck angegeben wird. Wenn die Füllmenge angegeben ist, kommt man wohl um das Absaugen/Neufüllen nicht herum, da man ja nicht weiß, wie viel Gramm noch drin sind. Wenn allerdings einfach der Druck angegeben ist, kann man sich das Absaugen natürlich sparen.

Weiß jemand, wie das bei VW/Audi angegeben ist (also Füllmenge oder Fülldruck)?
Von stationären Geräten weiß ich, daß das unterschiedlich angegeben wird (abhängig auch von der Art des Kältemittels).

a3_tdi_pd
02.06.2003, 19:04
Original geschrieben von felix
Meine Climatronic roch nach dem Winter auch etwas streng.
Ich hab den Innenraumfilter ausgebaut, die Klimaanlage und das Gebläse auf höchster Stufe laufen lassen (bei laufendem Motor) und etwa ´ne halbe Flasche Sagrotan aus der Pumpflasche in den Kasten gesprüht. Der (gar nicht unangenehme) Sagrotangeruch verflog nach ca. 3 Tagen und nun müffelt nichts mehr.
Das Kältemittel evakuieren und neu befüllen kostet übrigens bei VW 38€ +Mwst. falls es nötig sein sollte. Beim Boschdienst auf der anderen Straßenseite 79€.

Sorry fuer die dummen Fragen: Was ist Sagrotan und wo sprueht man das hin?

Gruss,
dg.

Martin R
02.06.2003, 19:53
Original geschrieben von Alois
Weiß jemand, wie das bei VW/Audi angegeben ist (also Füllmenge oder Fülldruck)?



Hab bis jetzt (alle Marken durch) immer nur Angaben über die FüllMENGE gesehen.

Tina
02.06.2003, 20:16
Original geschrieben von a3_tdi_pd
Sorry fuer die dummen Fragen: Was ist Sagrotan und wo sprueht man das hin?

Gruss,
dg.

Sagrotan Spray ist ein Desinfektionsmittel, wirkt gegen Bakterien, Pilze und viele Viren. Es ist recht gut materialverträglich und hat einen frischen Duft.
;)

Und kommt mir jetzt nicht mit "Frauen müssen das ja wissen...":D


Tina

felix
02.06.2003, 20:24
Original geschrieben von a3_tdi_pd
Sorry fuer die dummen Fragen: Was ist Sagrotan und wo sprueht man das hin?

Gruss,
dg.

In Ergänzung zu Tina:
Du sprühst es in den Ansaugkasten der Lüftung, nachdem du den Filter abgenommen hast.

@Alois
bei meinem Golf sind 750 Gramm angegeben.

Alois
03.06.2003, 09:18
@Martin R
@felix
Vielen Dank, daß ihr mal Licht ins Dunkel bringt. Dann ist eben der Tausch des Kältemittels nötig, wenn nicht mehr genug vorhanden ist. Und ein Nachfüllen geht dann ja nicht, da die Restmenge unbekannt ist. Also hinkt der Vergleich mit dem Wechsel des Scheibenwaschwassers doch etwas arg.

Martin R
03.06.2003, 20:24
Original geschrieben von Alois
@Martin R
@felix
Vielen Dank, daß ihr mal Licht ins Dunkel bringt. Dann ist eben der Tausch des Kältemittels nötig, wenn nicht mehr genug vorhanden ist. Und ein Nachfüllen geht dann ja nicht, da die Restmenge unbekannt ist. Also hinkt der Vergleich mit dem Wechsel des Scheibenwaschwassers doch etwas arg.


Also das Kältemittel wird eigentlich nicht gewechselt.

Es wird abegaugt und dann wird die richtige Menge wieder eingefüllt.

Also bekommst du dein altes Mittel wieder plus die Differenz.

Und genau hier musst du bei den meisten Werkstätten aufpassen.
Beispiel:
noch im Fahrzeug: 700g
Sollwert: 1000g
Differenz 300g
Jetzt kassieren einige Werkstätten aber nicht die Differenz (was ja ergänzt wurde und somit von denen "geliefert") sondern den Sollwert.
Somit bezahlst du für dein eigenes Kältemittel wieder!!
Sprecht also beim nächsten Wechsel mal die Werkstatt darauf an, denn irgendwie ist das ja schon fast ein "kleiner Betrug". (hat aber eigentlich hiermit nichts zu tun - nur mal so am Rande)