PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lampen im Golf IV: eine Katastrophe


tehr
17.10.2002, 12:19
Kennt Ihr eine zuverlässige Möglichkeit, zu verhindern, dass die Lampen ständig durchbrennen ?

Mindestens einmal im Jahr müssen meien Abblendlichtbirnen und die Rückleuchten gewechselt werden, weil sie durchgebrannt sind.

Beim ersten Lampenwechsel dachte ich noch, dass wäre alles kein Problem, aber ein Blick unter die Motorhaube schockierte mich dann, dass ich den Freundlichen bat, das Abblendlicht zu wechseln.

Hinten links ist es auch katastrophal, wenn man DSP hat. Scheinbar hat bei VW niemand nachgedacht, als über die Platzierung der Leuchten diskutiert wurde.

Das Problem wäre nicht so schlimm, wenn man die Lampen länger hielten, aber der Verschleiß ist wirklich extrem hoch.

Bei meinem Golf 2 musste ich in über fünf Jahren nie vorne Lampen auswechseln.

Hotzel
17.10.2002, 12:49
Bei meinem Wagen (Golf IV Variant) war auch nach ca. 3 Wochen das linke Abblendlicht defekt, lief aber auf Garantie und bis jetzt (ziemlich genau 1 Jahr) hat sich die Sache nicht wiederholt. Ich hoffe mal das es ein Ausrutscher war ;-)

Rolling Thunder
17.10.2002, 13:03
Tip für vorne: Xenon bestellen. Besseres Licht gibts gratis dazu... (bitte jetzt nicht schlagen!):D :D :D :D

tehr
17.10.2002, 13:21
@Hotzel:

Dann warte mal ab, es dürfte eigentlich nicht mehr lange dauern, bis die restlichen Lampen ihr Leben aushauchen...

Garantie hin oder her: Es ist einfach lästig wegen solcher Kleinigkeiten ständig die Werkstatt aufsuchen zu müssen, weil man die Lampen kaum noch selber wechseln kann.

@Rolling Thunder:

Vielen Dank für den Tip. Langfristig gesehen könnte Xenon sogar billiger sein als ständig 10 Euro auf den Tresen für neuen Lampen zu legen...

Tomir32
17.10.2002, 15:58
Hallo,

ich hatte noch nie probs mit durchgebrannten Lampen, bin wohl ein Glückspilz :D

Gruss,
Tomi

Grizzler
17.10.2002, 16:41
Ist ja witzig - dachte das war ne Spezialität von meinem Golf. Bei mir brannten alles 20TKM immer regelmäßig alle Lichter durch. Vor allem vorne macht das Wechseln so richtig Spaß - für mich ne glatte Fehlkonstruktion.

PD-TDI
17.10.2002, 17:27
Hi,

bei mir geht es jetzt auch los (33000km, EZ 02/01). Es fallen jetzt Stück für Stück alle Lampen aus. Bremslicht, Blinker , etc.
HAbe schon richtig Spass gefunden am Wechseln *gg*. Von den P21W muss ich morgen wieder was nachkaufen. Bin schon gespannt, wann die H7 vorne den Geist aufgeben. Wird bestimmt lustig, bei Climatr. und Winterpaket *gg*.

Niemals Servo
17.10.2002, 17:35
Lampen sind halt Verschleißteile.

Der Neue
17.10.2002, 17:39
Schöne Verschleißteile. Man Vater hat nen Mondeo, seit 50tKM ist noch keine Lampe durchgebrannt. Komisch, ich dachte auch Lampen sind verschleißteile, allerdings hält sogar meine Wohnzimmerlampe länger als die von meinem Nachbarn.

Martin R
17.10.2002, 18:08
Liegt vielleich auch daran, weil die Ladespannung minimal höher ist.

tehr
18.10.2002, 08:09
Auch wenn es Verschleißteile sind, etwas länger sollten sie schon halten. Es kann doch nicht angehen, dass ich fast nach jedem Tanken neue Lampen einsetzen muss.

Wenn die Lampen schon ständig kaputt gehen, sollte man zumindest dafür sorgen, dass sie schnell und unkompliziert zu wechseln sind.

dbhh
18.10.2002, 08:32
... das seine treuesten Kunden das "Hineinkonstruieren von Werkstattbesuchen" durchschaut haben und VW ein großes Image verloren hat: Zuverlässigkeit, Wartungsfreundlichkeit. Und da komme mir keiner mit "mehr Technik = mehr Reparaturen": grundlegende Funktionen (Licht) müssen auch ohne Spezialfunktionen beherrschbar sein. Allein schon, weil VW keinen Mobilitätsservice Europaweit bietet: der ehemalige Ostblock ist auch 13 Jahre nach dem Fall Neuland.

Und ich sehe mich schon: auf der Autobahn D1 zwischen Praha und Brno, nachts, im Regen, suche ich verzweifelt einen VW-Partner, der mit den Kotflügel abmontiert um an die Lampen ranzukommen. *lach*
Es passiert sicher nicht bei Sonne, in Hamburg, vorm VW-Partner.

P.S.: Hab mir vorgenommen zu üben - dann trifft es mich nicht
........ so unvorbereitet. ;-)

Gruß

Niemals Servo
18.10.2002, 09:12
Nicht meckern, ihr sollt ja auch Xenonlampen kaufen.
Mir ist seltsamerweise noch nie eine Scheinwerferlampe durchgebrannt. Vielleicht liegts am fehlenden Knüppelfahrwerk.

dbhh
18.10.2002, 09:16
Original geschrieben von Niemals Servo
Nicht meckern, ihr sollt ja auch Xenonlampen kaufen.
Mir ist seltsamerweise noch nie eine Scheinwerferlampe durchgebrannt. Vielleicht liegts am fehlenden Knüppelfahrwerk.

... und andere Lampen verwenden mit höherer Volt-Zahl. Die würden dann Stromschwankungen / -spitzen besser verkraften. WAS da dran ist, weiß ich aber nicht. Vielleicht weiß jemand anders, ob das nur ein Gerücht ist ... ?

BTW: Ein Freund von mir freut sich über die "Plus-20-Prozent"-Lampen in seinem Golf 3 (um mehr Licht zu haben). Aber wie Autobild schon schrieb: die Mehrleistung geht stark auf die Haltbarkeit - er ist auch immer am Wechseln.

Gruß

tehr
18.10.2002, 09:31
Original geschrieben von Niemals Servo
Nicht meckern, ihr sollt ja auch Xenonlampen kaufen.
Mir ist seltsamerweise noch nie eine Scheinwerferlampe durchgebrannt. Vielleicht liegts am fehlenden Knüppelfahrwerk.

Hast Du Xenon ? Die längere Haltbarkeit kostet aber auch einiges. Als ich meinen Golf Generation gekauft habe, wurde noch nicht in allen Modellen Xenon angeboten.

Ein Knüppelfahrwerk habe ich auch. Es handelt sich um das gute Serienfahrwerk.

Niemals Servo
18.10.2002, 10:46
Probiert doch mal die neuen light@day Funzeln von Osram. Vielleicht halten die tatsächlich länger.
Ich glaub zwar dass die Dinger einfach anders genannt wurden, aber ich bin auch sonst Pessimist.

Speedy Gonzales
18.10.2002, 12:07
Hi !

Ich habe in knappen 2 Jahren und 33TKm noch nicht eine einzige Lampe wechseln müssen. Und das, obwohl ich relativ häufig mit Licht fahre.
An dem Golf eines Bekannten habe ich allerdings den Lampenwechsel vorne mal üben können. Hatte null Probleme die "Birnen" auszuwechseln. Ich persönlich kann es nicht nachvollziehen, warum dafür manche in die Werkstatt fahren.

Wechselt mal an einem Vectra-B eine der Lampen vorne, dann wisst ihr was Platzmangel ist :-))



Grüße
Boris

tehr
18.10.2002, 14:58
Original geschrieben von Speedy Gonzales
Hi !

Ich habe in knappen 2 Jahren und 33TKm noch nicht eine einzige Lampe wechseln müssen. Und das, obwohl ich relativ häufig mit Licht fahre.
An dem Golf eines Bekannten habe ich allerdings den Lampenwechsel vorne mal üben können.

Bei mir sind nach rund 25 bis 30 TKM das Abblendlicht und die Rücklichter hinüber. Nach Auskunft aller Werkstätten ist das aber normal.

Die Leute beim Freundlichen werden zwar schneller beim Wechseln, Zeit für ein bis zwei Zigaretten gibt es aber immer noch.

Es ist halt fatal, wenn zwei Fehlkonstruktionen aufeinander treffen.

Polo2002
18.10.2002, 15:03
Bald kommt mein neuer Polo.
Ist der Wechsel der Lampen dort so schwierig wie beim Golf? Oder sollte VW gelernt haben?

Martin R
20.10.2002, 12:47
Original geschrieben von dbhh
... und andere Lampen verwenden mit höherer Volt-Zahl. Die würden dann Stromschwankungen / -spitzen besser verkraften. WAS da dran ist, weiß ich aber nicht. Vielleicht weiß jemand anders, ob das nur ein Gerücht ist ... ?


Stimmt, wenn du 24V Lampen einbaust. :D :D
Allerding siehst du damit fast nicht - ist höchstens ein gutes Standlicht.*gg*

Bei mir waren bis jetzt (fahre 9Jahre Auto) vielleicht insgesamt mal 5 Birnen kaputt.

Alois
21.10.2002, 13:40
Seit ich die H7 Longlife - Lampen (von VW) drin habe, gibt es keine Probleme mehr. Bisher (125 000 km): 1 Bremslampe defekt (natürlich auch gleich die 2.-te mitgewechselt). 2 Stück H7, aber eben seit Longlife keine Ausfälle mehr.

Golf TDI 85 kW
21.10.2002, 21:26
Marke Philips Blue Vision ist da nicht viel besser, einen Satz Abblendbirnen H7, €29.- in NL, sind nach zirka 28.000 KM gewechselt worden. Osram scheint bessere Birnen zu liefern, Probleme gibt es überwiegend bei Plastik-Scheinwerfern, Wärme kann da nicht weg, vor allem wenn mann im Stau steht. Besser sind hier Glass-Scheinwerfer. Der Golf IV ist mit beide Scheinwerfern ausgeliefert worden. Wie sind Eure Erfahrungen mit Osram H7 Birnen (Weiß oder Blaulicht)??


Johan

dbhh
22.10.2002, 16:06
Original geschrieben von Martin R
Stimmt, wenn du 24V Lampen einbaust. :D :D
Allerding siehst du damit fast nicht - ist höchstens ein gutes Standlicht.*gg*


*he he* gute Idee. Oder 380 V Drehstromlampen?! Müssten noch mehr bringen.

Gruß

Martin R
22.10.2002, 19:56
Original geschrieben von dbhh
*he he* gute Idee. Oder 380 V Drehstromlampen?! Müssten noch mehr bringen.

Gruß


Die halten dann bestimmt ewig.*g*

tehr
23.10.2002, 08:42
Original geschrieben von dbhh
*he he* gute Idee. Oder 380 V Drehstromlampen?! Müssten noch mehr bringen.

Gruß

Jetzt müsstest Du nur noch erklären, wie Drehstromlampen funktionieren und wie ich den im Auto erzeuge.

Martin R
23.10.2002, 18:20
Original geschrieben von tehr
Jetzt müsstest Du nur noch erklären, wie Drehstromlampen funktionieren und wie ich den im Auto erzeuge.

Einfach die Gleichrichterdioden aus der Lima ausbauen und überbrücken.*ggg*