PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenkradflattern beim Bremsen und anderes (Golf und A2)


Don Martin
06.05.2003, 08:54
Sowohl bei unserem Golf Variant (05/01, 66kw TDI, 35 tkm) als auch bei unserem A2 (10/01, 55kw, 14 tkm) tritt seit einiger Zeit das bekannte Lenkradflattern beim Bremsen auf. Beim Golf wurden daraufhin die Bremsscheiben getauscht, nun geht das Rubbeln und Flattern schon wieder los (ca. 3000 km nach dem Wechsel der Scheiben). Irgendjemand hatte im alten Forum mal was von Radlagerwechsel geschrieben. Meine Werkstatt weiß nicht wirklich weiter. Dazu kommt, dass bei beiden Autos immer noch eine kleine Restunwucht beim Fahren spürbar war und ist(trotz Feinwuchten), meist zwischen 100 - 130 km/h. Kann auch dies mit dem Radlager bzw. der Radnabe zusammen hängen?

Don Martin

gwg
06.05.2003, 09:07
Original geschrieben von Don Martin
Sowohl bei unserem Golf Variant (05/01, 66kw TDI, 35 tkm) als auch bei unserem A2 (10/01, 55kw, 14 tkm) tritt seit einiger Zeit das bekannte Lenkradflattern beim Bremsen auf. Beim Golf wurden daraufhin die Bremsscheiben getauscht, nun geht das Rubbeln und Flattern schon wieder los (ca. 3000 km nach dem Wechsel der Scheiben). Irgendjemand hatte im alten Forum mal was von Radlagerwechsel geschrieben. Meine Werkstatt weiß nicht wirklich weiter. Dazu kommt, dass bei beiden Autos immer noch eine kleine Restunwucht beim Fahren spürbar war und ist(trotz Feinwuchten), meist zwischen 100 - 130 km/h. Kann auch dies mit dem Radlager bzw. der Radnabe zusammen hängen?

Don Martin

Hallo,
ich hatte vor Jahren bei einem NSU 1200TT mal den Effekt, daß beim Feinwuchten des Vorderrades am Auto der Befestigungspunkt des Wuchtgewichtes sehr "verwaschen" angezeigt wurde. Kurz danach hatte ich einen Radlagerschaden, der sich beim Wuchten schon ankündigte!
Ich bin nicht sicher, ob man heute noch Räder im montierten Zustand am Auto auswuchtet!
Haben Deine Bremsscheiben einen "ordentlichen" Rostkranz ausen, oder sind sie verzogen?
MfG
Günther

Voljä
06.05.2003, 09:10
Original geschrieben von gwg

Ich bin nicht sicher, ob man heute noch Räder im montierten Zustand am Auto auswuchtet!


Doch, dieses Verfahren gibt es auch heute noch. Zum Beispiel bei der Montage von Distanzscheiben wird dies teilweise empfohlen..... :)

Niknak
06.05.2003, 13:32
Hi,

hast du schon die Laufflächen aller Reifen überprüft? Ich hatte mal einen kleinen Blockierbremser hinten links, der sich durch dröhnen bei ca 120, und rabbeln bei etwa 60 beim Bremsen bemerkbar machte. Eine Bekannte hat sich zwei Räder durch -Aussage des Reifenspezialisten- permanentes Auf_dem_Gehweg_Parken ruiniert (Golf3 mit Standard175er auf Stahl).

Don Martin
06.05.2003, 14:54
Die Reifen sind in Ordnung, laufen gleichmäßig ab.
Das Problem mit dem Flattern tritt beim Golf bei den Winterreifen stärker auf, sie sind auf Stahlfelgen montiert. Dimensionen sowohl bei Sommer- als auch Winterreifen 205/55 R 16.
Rein optisch sind die Scheiben beim Audi in Ordnung, die beim Golf wurden wie gesagt vor 3000 km getauscht.
Beim Golf kam das flattern erstmals bei 18tkm, der Audi fing bereits nach 11tkm damit an.