PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leistung der Clima


RW178
09.05.2003, 15:15
Hallo!
Sagt mal hat die Drehzahl des Motors einen Einfluss auf die Leistung der Klimaanlage?
Ich fahre einen Polo 9N 1,4TDI mit Climatic und da wollt ich nur mal wissen ob die Klimaanlage bei höheren Drehzahlen besser kühlt als zum Beispiel im Leerlauf oder 1500U/min.

Niemals Servo
09.05.2003, 16:00
Original geschrieben von RW178
Hallo!
Sagt mal hat die Drehzahl des Motors einen Einfluss auf die Leistung der Klimaanlage?
Ich fahre einen Polo 9N 1,4TDI mit Climatic und da wollt ich nur mal wissen ob die Klimaanlage bei höheren Drehzahlen besser kühlt als zum Beispiel im Leerlauf oder 1500U/min.

Ja und zwar deutlich. Das macht sich aber nur bemerkbar wenn die Regelung volle Leistung fordert, da der Kompressor einen variablen Hubraum hat und diesen sonst bei erhöhter Drehzahl verringert.

Martin R
09.05.2003, 19:53
Merkt man auf alle Fälle.

Je höher die Drehzal umso höher der Druck der Klima!!

RW178
10.05.2003, 09:42
Ach so,na dann werde ich das fahren im 4ten Gang bei 50 wieder schnell aufgeben! :cool:
Dann würde doch dann heissen dass Autos mit Automatik die bei 60 im 5ten Gang rollen die Leistung der Klimaanlage gar nicht optimal ist?!
Gut zu wissen dass etwas mehr Drehzahl wirken tut.
Danke schön!
:D

A6-Fahrer
10.05.2003, 11:29
Original geschrieben von RW178
Ach so,na dann werde ich das fahren im 4ten Gang bei 50 wieder schnell aufgeben! :cool:
Dann würde doch dann heissen dass Autos mit Automatik die bei 60 im 5ten Gang rollen die Leistung der Klimaanlage gar nicht optimal ist?!
Na das ist aber jetzt der falsche Schluß! Die Klimaanlage kühlt nämlich auch bei Leerlaufdrehzahl genügend.

Gruß

beetle24
10.05.2003, 17:13
Original geschrieben von Martin R
Je höher die Drehzal umso höher der Druck der Klima!!

Nein... bitte nicht schon wieder :D

Die Kompressorleistung ist nicht abhängig von der Motordrehzahl sondern vom Kältebedarf - das wäre schlimm: Kälte gäbe es nur nahe Topspeed und im Stau müsste man schwitzen.

Der Kompressor beim neuen Polo mit externer Regelung ist so ausgelegt, dass er bereits bei ca. 1800 1/min eine für Europa ausreichende Leistung entwickeln kann, wenn sie gefordert wird.

Bei Leerlaufdrehzahl ist die Leistung nur unwesentlich geringer, weshalb sie im Stau auch im Hochsommer ausreicht.

Die Leistungsregelung des Kompressors geschieht über ein externes Regelventil, welches die Neigung der Taumelscheiben so verstellt, dass die 6 Hubkolben verschieden grosse Hübe ausführen.

Liegt kein Kältebedarf vor, regelt der Kompressor auf ca. konstant 2% Fördervolumen, d.h. abhängig von der Drehzahl des Motors werden die Hubkolben so gesteuert, dass dieser Wert konstant bleibt .

Da beim Polo der Kompressor keine Kupplung hat - also immer aktiv ist - würden sonst aus den 2% bei Leerlaufdrehzahl bis zu 10% bei n max werden.

Im praktischen Betrieb regelt die Klimasteuerung immer nach Kältebedarf und auf einen Temperaturbereich nach dem Verdampfer im Bereich von 0 bis 10 Grad. Auch hier wird klar, dass mit zunehmender Motordrehzahl der Kolbenhub reduziert werden muss, damit die Leistung konstant bleibt.

Nocheinmal: Die Kälteleistung wird bereits im Kompressor bedarfsgerecht geregelt. Es ist nicht so, dass der Kompressor volle Pulle schafft und irgendwo im Kältekreis in unnötige "Kälte" ungenutzt ins Freie verpufft.


Schöne Grüsse

Martin R
10.05.2003, 17:22
Original geschrieben von Martin R
Je höher die Drehzal umso höher der Druck der Klima!!

Original geschrieben von beetle24
Nein... bitte nicht schon wieder :D



Will jetzt dieses Thema nicht wieder unnötig aufwärmen.

Aber:
Wenn ich mein Klimagerät anschliesse, den Motor starte und die Klimaanlage einschlte habe ich einen gewissen Druck.

Erhöht man nun die Motordrehzahl steigt auch der Druck an.

Sehe ich doch immer wieder in der Arbeit!!

:confused: :confused: :confused:

Martin R
10.05.2003, 17:24
Original geschrieben von beetle24
Da beim Polo der Kompressor keine Kupplung hat - also immer aktiv ist - würden sonst aus den 2% bei Leerlaufdrehzahl bis zu 10% bei n max werden.



Wie ist es denn, wenn die Anlage komplett leer ist?

Dann wird ja der immer (leicht) mitlaufende Kompressor nicht geschmiert?

RW178
10.05.2003, 17:43
An Beatle24:
Danke,hatte deine Links bis vorhin noch gar nicht gesehen! ;)
Jetzt habe ich sie aber gelesen und du hast das tip top erklärt!
:cool:

Niemals Servo
10.05.2003, 17:44
Original geschrieben von beetle24
Nein... bitte nicht schon wieder :D


Oh, doch.

Und die maximale Leistung des Kompressors ist bei hoher Drehzahl immer noch deutlich höher als bei niedriger Drehzahl.

RW178
10.05.2003, 17:44
Entschuldigung, Beetle24 nicht Beatle24! :D
Sorry!

beetle24
10.05.2003, 18:28
Original geschrieben von Niemals Servo
Oh, doch.

Und die maximale Leistung des Kompressors ist bei hoher Drehzahl immer noch deutlich höher als bei niedriger Drehzahl.

Niemals Servo...

was sind schon hohe und was sind schon niedrige Drehzahlen ;).

Krümmel zählen bitte ohne mich.

Es ist der Eindruck entstanden , dass die Motordrehzahl einen erheblichen Einfluß auf die Leistung der Klimaanlage eines Polo 9N hat - ja sogar so, dass man meinte, der Motor müsste auf Drehzahl gehalten werden, weil sonst keine ausreichende Kühlung da wäre.

Da bin ich anderer Ansicht, weil es Konstruktionsziel ist, gewisse vom Motor angetriebene Komponten Drehzahl unabhägig zu gestalten.

Dazu zählt neben Öldruck und Bordnetzspannung auch die Kompressorleistung. Würde das nicht so sein, müsste auf Grund der linearen Abhängigkeit von Drehzahl und Fördervolumen einer Kolbenpumpe, letztere bei 6000 1/min eine um das 7-8fach höheres Volumen leisten als im Leerlauf, was natürlich technisch gesehen unbrauchbar wäre.
Daher wird der Klimakompressor so ausgelegt, dass er bereits bei knapp unter 2000 1/min seine Systemleistung und damit die gewünschte Klimawirkung erreicht wird.

Dass bei kleiner werdener Drehzahl die Leistung etwas absinkt, weil der Kompressor dieses nicht mehr ausregeln kann ist klar und messbar .

Der Umkehrschluss ist aber falsch, dass eine Verdreifachung der Drehzahl z.B. bei Vmax die Kompressorleistung in annähernd gleichem Maße steigen lässt.

Das ist definitiv nicht der Fall und war oberstes Konstruktionziel. Die Fördermenge wird mit steigender Drezahl kontinuierlich reduziert mit dem Ziel minimalen Energieverbrauches.

Für diese Kompressorseitige Regelung wurde beim Polo sehr viel Aufwand getrieben.

Für mich ist das Thema geschlossen ;)

Gruß

Niemals Servo
10.05.2003, 19:17
Original geschrieben von beetle24
Niemals Servo...

Es ist der Eindruck entstanden , dass die Motordrehzahl einen erheblichen Einfluß auf die Leistung der Klimaanlage eines Polo 9N hat - ja sogar so, dass man meinte, der Motor müsste auf Drehzahl gehalten werden, weil sonst keine ausreichende Kühlung da wäre.



Ich bin da unschuldig, ich hab das von vornherein eingeschränkt.


Der Umkehrschluss ist aber falsch, dass eine Verdreifachung der Drehzahl z.B. bei Vmax die Kompressorleistung in annähernd gleichem Maße steigen lässt.

Die Kennlinien von regelbaren Kompressoren (die reinen Kompressoren!) die ich bislang gesehen hab, sind da nicht sooo weit von entfernt. Natürlich müsste die Regelung das überhaupt abrufen wollen.


Für mich ist das Thema geschlossen

Jep. Die Zeiten wo man beim Beschleunigen kalte Füße bekam sind vorbei.

A6-Fahrer
10.05.2003, 23:15
Der 1.4TDI leistet bei 1000/min knapp 15kW. Da sind doch locker 5kW (was sie vermutlich bei weitem nicht haben wird) für die Klimaanlage drin.

Gruß

beetle24
11.05.2003, 11:18
Original geschrieben von Niemals Servo
Ich bin da unschuldig, ich hab das von vornherein eingeschränkt.

Richtig ;) Geht halt manchmal ein wenig durcheinander. Bei einer zitierten Antwort kommt schnell ein Statement dazu.

Alle haben sicher dazu beigetragen, dass wir nun wissen, dass uns zwar beim Beschleunigen der Angstschweiss ausbrechen kann - wir aber niemals aus technsichen Gründen kalte Füsse bekommen werden :D

Gruß an Alle