PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pechvogel


tony_offset
14.05.2003, 18:07
Hallo Leute!

Ich bin wieder aus dem Kroatienurlaub zurück und hab leider ziemlich großes Pech gehabt..

Bin nachts in ein Schlagloch geraten. Dabei hats mir BEIDE Felgen auf der Beifahrerseite kaputtgehauen. Beide haben auf der Innenseite am Felgenhorn eine Delle (dort, wo das Horn normalerweise rund verläuft, ist an jeder Felge eine etwa 3-4 cm lange "Beule".

Zuerst hab ich gemerkt, daß sich der Wagen ungewöhnlich stark schüttelt, wenn man etwas schneller fährt. Mit den allerschlimmsten Befürchtungen bin ich dann den nächsten Reifenhändler besucht und alle meine Vorahnungen hatten sich bestätigt. Reifen OK, aber beide Felgen im A... :(

Daraufhin haben wir die beiden kaputten Räder auf die Hinterachse montiert und ich hab das Auto erstmal nicht mehr bewegt. Nach Dutzenden von Telefonaten hab ich dann zwei neue Felgen aus Österreich besorgen können. Nach der Montage läuft der Bora wieder 1a. Die schrotten Felgen hab ich gleich da gelassen, praktischerweise hat mir der Reifendienst auf eine der beiden intakten Felgen beim Fixieren auf der Wuchtmaschine auf jeden der fünf Felgenarme eine kleine Macke fabriziert :mad: .

Jetzt überlege ich, auf 16-Zöller zurückzurüsten. Die 205/55 R16 haben ja ohnehin eine dickere Flanke und sind von daher weniger schlaglochempfindlich als die 17er. Außerdem fährt sich der Wagen damit komfortabler.

Wenn also jemand 4 originale VW-Bora 16-Zoll Felge zu verkaufen hat (bitte ohne Reifen!), soll er mich privat anschreiben. Danke! Felgen sollten ohne Bordsteinschäden und möglichst ohne eingravierten Bremsstaub sein ;)

Viele Grüße,
Tony

double.x
15.05.2003, 16:37
bei 3-4 zentimeter langen beulen hätte man eventuell die felgen reparieren lassen können. da gibt es über ganz deutschland kompetente firmen. hätte dich dann vielleicht nur 50 euro pro felge gekostet.
natürlich nur, wenn kein riss im alu ist...

tony_offset
15.05.2003, 20:45
Es ist kein Riß sichtbar. Was aber bleibt, ist das mulmige Gefühl mit reparierten, sicherheitsrelevanten Teilen herumzufahren..

Und dann war da noch das Problem mit dem Transport. Der Wagen war so vollgepackt, es war leider kein Platz für die Felgen da. Die Felgen sind aber nicht weggeschmissen, ich habe jederzeit Zugriff. Sind halt nur in Kroatien :)

Gruß,
Tony

Hans
16.05.2003, 07:38
Auf welcher Strecke hast Du den das Schlagloch getroffen? Ich fahr im August auch nach Kroatien - hast Du evtl. Tips für mich?
Gruß Hans

A6-Fahrer
16.05.2003, 08:35
Original geschrieben von Hans
Auf welcher Strecke hast Du den das Schlagloch getroffen? Ich fahr im August auch nach Kroatien - hast Du evtl. Tips für mich?
Soviel Papier kriegst Du gar nicht in's Auto um alle Schlaglöcher Kroatiens zu erfassen :D

Gruß

Ludger Rosen
16.05.2003, 09:22
Da hilft nur
LaptopNAVI mit kompetentem Beifahrer :rolleyes: ;)

tony_offset
16.05.2003, 09:25
@Hans:

Das war keine Autobahn oder Landstraße, vielmehr eine Verbindungsstraße zwischen zwei Dörfern im Bereich Zagreb. Aber dorthin verirrt sich niemand zufällig. Ironischerweise haben die ein paar Tage später die Löcher sowieso geflickt :o

@A6-Fahrer:

Da kannst Du statt "Kroatien" auch "Deutschland" einsetzen. Das war ein Loch wie ich es hierzulande auch x-Mal hätte treffen können :D

Hat denn niemand vier Bora-Alus in 16Zoll zu verkaufen :D ?

Gruß,
Tony

Rolling Thunder
16.05.2003, 09:45
Original geschrieben von A6-Fahrer
Soviel Papier kriegst Du gar nicht in's Auto um alle Schlaglöcher Kroatiens zu erfassen :D

Gruß

Die Schlaglöcher auf Deutschen Straßen würden wohl den Umfang des großen Brockhaus sprengen... Ist doch nur noch alles Flickwerk...