PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Falsche Farbe


Herato
18.05.2003, 12:57
Hallo Zusammen,

ich suche um Rat bezüglich folgenden Sachverhaltes.
Vor kurzem hatte ich einen Auffahrunfall mit meinem 5 Jahre alten A6. Nachdem dieser an dem vorderen Stoßfänger und der neu eingesetzten Motorhaube lackiert wurde, musste ich leider feststellen, dass der Stoßfänger nun etwas dunkler als der Rest des Autos ist. Der Service- Mitarbeiter meinte nur, dass das in der Natur der Stoßfänger liege, dunkler auszufallen und alles seine Richtigkeit hätte. Ich hätte demnach keine Ansprüche.
Was kann ich nun tun, um doch eine einheitliche Lackierung zu erhalten ? Habe ich denn wirklich keine Ansprüche ? Kann mir vielleicht irgendjemand fachliche Auskunft geben, der vom Fach ist ?

Für die Ratschläge schon im Voraus herzlichen Dank.

mfg
Herato

BlackMagic
18.05.2003, 13:36
Hallo,

es kann natürlich auch sein, dass die Farbe deines 5 Jahre alten A6 schon etwas ausgebleicht ist oder schon etwas an Glanz verloren hat. Da fällt natürlich ein neu lackierter Stoßfänger schon auf.

Wäre mal interessant, wenn du uns ein Photo zeigen könntest, damit wir selbst sehe können, wieviel die Lackierung denn dunkler ist.

Tina
18.05.2003, 14:01
Welche Farbe hat denn das Auto?

Tina

A6-Fahrer
18.05.2003, 15:18
Original geschrieben von BlackMagic
es kann natürlich auch sein, dass die Farbe deines 5 Jahre alten A6 schon etwas ausgebleicht ist oder schon etwas an Glanz verloren hat. Da fällt natürlich ein neu lackierter Stoßfänger schon auf.
Richtig, nur Profilackierer können das auf jeden Fall ausgleichen.

Gruß

Jack
18.05.2003, 16:55
Original geschrieben von A6-Fahrer
Richtig, nur Profilackierer können das auf jeden Fall ausgleichen.

Gruß
Aber auch nur, wenn die dann beide Kotflügel beilackieren. ;)


Bye

A6-Fahrer
18.05.2003, 17:53
Original geschrieben von Jack
Aber auch nur, wenn die dann beide Kotflügel beilackieren. ;)

:confused: Profis mischen einfach die richtige Farbe an!

Gruß

Harry Goedhart
18.05.2003, 18:09
Original geschrieben von A6-Fahrer
:confused: Profis mischen einfach die richtige Farbe an!

Gruß

Stimmt! auch bei mir wurde die stoßfaenger lackiert, kein unterschied su sehen. :)

Jack
18.05.2003, 18:31
Original geschrieben von A6-Fahrer
:confused: Profis mischen einfach die richtige Farbe an!

Gruß
Das mag schon sein, aber ob die dann auch zu 100% passt ist fraglich.
Selbst Original Lack passt teilweise nicht zum Rest des Autos. ;)


Bye

Speedy
18.05.2003, 19:38
Original geschrieben von Jack
Das mag schon sein, aber ob die dann auch zu 100% passt ist fraglich.
Selbst Original Lack passt teilweise nicht zum Rest des Autos. ;)


Bye

Richtig.
Bei Neuwagen paßt die Farbe des Stoßfängers meistens nicht zum Rest des Fahrzeugs, weil diese schon lackiert vom Zulieferer kommen.
Beim A2 wird der (Kunstoff)Kotflügel ebenfalls schon fertig lackiert angeliefert - deshalb sieht man hier - je nach Farbton - ebenfalls Farbunterschiede.
Beim Stoßfänger würde mich das bis zu einem gewissen Grad nicht stören (im Gegensatz zu einer Türe beispielsweise).
Beim A6 (Typ C5) und bei den aktuellen A4 u. A3 sind Farbunterschiede besonders auffällig wegen der sog. "Nullfugen".

Gruß

Rudi
19.05.2003, 07:58
Ganz besonders "schlimm" ist der Farbunterschied bei Silbergraumetalliklack.

Hans
19.05.2003, 08:21
Ein Profi kann die Stoßstange so lackieren, dass man auch nach mehr als 5 Jahren (Alter des Lackes auf dem Fzg.) keinen Unterschied sieht! Ist aber eine Preisfrage

Tomir32
19.05.2003, 17:09
Original geschrieben von Hans
Ein Profi kann die Stoßstange so lackieren, dass man auch nach mehr als 5 Jahren (Alter des Lackes auf dem Fzg.) keinen Unterschied sieht! Ist aber eine Preisfrage

Warum sollte das eine Preisfrage sein? Ein guter Karosseriebau, bzw. eine gute Lackiererei kriegt das ohne Probleme zustande. Gewusst wie ist hier die Devise. Klar das der Farbton nicht 100% rekonstruierbar ist, aber zu 99% bestimmt! :D

Habe zum Glück einen sehr guten in der Nähe!!! :cool:

Herato
25.05.2003, 13:12
Danke, Danke, Danke für die zahlreichen Antworten.

Mein tornadoroter A6 hat nun leider einen dunkleren Stoßfänger. Gleichzeitig wurde auch die Motorhaube (Deckel) mitlackiert, der nicht ganz so doll in der Farbe abweicht wie die Stoßstange, also unmerklich. Audi selbst hat sich mit der Beschaffenheit der Stoßstange aus Kunststoff herausgeredet. Ein bekannter Lackierer meinte jedoch, wenn man den richtigen Untergrund vorlackiert, dürfte dieser Effekt nciht eintreten.

Ob der Rest meines Autos schon ausgeblichen ist kann ich nicht beurteilen, doch die Motorhaube weicht ja wie bereits erwähnt nicht so stark vom ursprünglichen Farbton ab.

Meine Frage ist nun, ob ich gegen die Lackiererei igrendwas in der Hand habe. Wie stark darf die Farbabweichung sein, dass es noch unter Erbringung der Leistungs seitens der Werkstatt fällt und ab wann ist es eine fehlerhafte Ausführung ? Wer kann darüber Auskunft geben ? Gibt es beim ADAC vielleicht entsprechende Sachverständige ? Ich muss halt sagen, dass es mich inzwischen doch stört, dass der Farbunterschied existiert.

Gruß an alle und nochmals recht herzlichen Dank

Andreas

mantis
25.05.2003, 19:14
Hallo, HERATO,
der "tornadorote" Lack ist eine Farbe, die durch Witterungseinflüsse sehr stark "auskreidet", da fallen neu lackierte Bauteile oder Flächen oft besonders auf, den Effekt kann man bei dieser Farbe häufig beobachten!
Gruß
mantis

Speedy
25.05.2003, 19:58
Original geschrieben von mantis
Hallo, HERATO,
der "tornadorote" Lack ist eine Farbe, die durch Witterungseinflüsse sehr stark "auskreidet", da fallen neu lackierte Bauteile oder Flächen oft besonders auf, den Effekt kann man bei dieser Farbe häufig beobachten!
Gruß
mantis

Die Aussage ist teilrichtig.
Bereits seit vielen Jahren ist auch der rote Lack (wie alle anderen Uni-Lacke auch) mit Klarlack überzogen. Der Lack bleicht - wie jeder andere Lack auch - nur noch sehr wenig aus.
Früher brachten die UV-Strahlen die obere Lackschicht der roten Lacke zum Absterben. Die abgestorbenen Lackpartikel wurden weiß, was den Lack bereits nach ein paar Jahren unansehbar machte.

Gruß