PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlecht sitzende Schalter/klemmender Warnblinkschalter: Abhilfe


mantis
24.05.2003, 16:14
Hallo, liebe Golffahrer,
da ich schon öfter von diesen Problemen gehört habe und auch selbst betroffen war, veröffentliche ich hier meine Tipps zur Beseitigung dieser Mängel aus einem anderen Diskussionsthema dieses Forums, um vielleicht manchem betroffenen Leidensgenossen, der diese Ratschläge noch nicht kennt, Hilfestellung zu geben:
Original geschrieben von boschinger
Was Positives !?

Der Golf meiner Mutter 1,6'er mit Automatik 2,5 Monate jung, bis auf einen nicht so 100 % passenden Drehschalter für die Fahrersitzheizung, Top.

Man merkt sehr gut die technischen Weiterentwicklungen die in 4,5 Jahren am Golf stattgefunden haben. Sie hatte schon mal den 1,6'er mit der Automatik.
Leiser, Automatik schaltet sanfter und viele Detailverbesserungen.

Der A 6 Avant in meiner Garage auch Top

Der A 4 davor auch ein sehr guter Wagen
--------------------------------------------------------------------------------



Lieber "boschinger",
dass der linke Sitzheizungsschalter nicht richtig (vermutlich bündig?) sitzt, hängt mit dem Kabelverlauf hinter dem entsprechenden Stecker zusammen! Entweder ist der kleine Kabelbaum zu weit in Richtung Stecker isoliert oder die Krümmung des Kabelbaum-Abzweiges zum Stecker ist zu gering/schwach. Beide Momente bewirken einen zu hohen Druck/eine zu große Vorspannug in Richtung des Steckers/Schalters. Die seitlichen Halteklammern des Steckers sind in diesem Falle nicht in der Lage, den Schalter in seiner korrekten, bündigen Form eingerastet zu halten. Abhilfe: Ausströmergehäuse um den Schalter herum mit Klebeband (Tesakrepp) abkleben, Schalter vorsichtig mit breitem Spatel (z. B. wie zum Öffnen der kleinen Klappe links unten an vielen Waschmaschinen oft in Haushalten vorhanden) aus seinem Sitz lösen, vorziehen und Kabelbaum unmittelbar hinter dem Stecker stark krümmen, anschließend Stecker wieder einrasten, was nun viel leichter - "wie von selbst" - gehen sollte, da der Kabelbaum "sich jetzt fügt". Vielleicht hast du ja Lust, den Schalter perfekt einzupassen!? Viel Erfolg!
MfG
mantis


__________________

Hallo, Walter4,
ich musste bisher an meinen beiden nagelneuen Golf 4 in diesem Bereich "nacharbeiten" (lassen), in einem Fall sogar neues Ausströmergehäuse mit Lüftungsgittern, da einerseits der untere Rand des Gehäuses beim Montieren der Stecker/Schalter im Werk offenbar nicht durch Abkleben geschüzt und durch die vor dem Einrasten heraushängenden Stecker dadurch zerkratzt worden ist, andererseits die Lüftungsgitter an deren Unterkante jeweils eine "hasenschartenartige" Verformung zeigten, zudem in keiner Drehstellung richtig fixiert werden konnten, also demnach gar nicht so fehlerhaft hätten montiert werden dürfen!

Zu meinen Tipps bezüglich nicht richtig sitzender Schalter am mittleren Ausströmergehäuse wäre noch einzufügen, dass die zu geringe Biegsamkeit/Elastizität/das zu geringe Nachgeben der kleinen Kabelbäume unmittelbar hinter den Steckern infolge zu weiter (schwarzer) Isolierung in Richtung der Stecker oder zu geringer manueller Krümmung der Kabel vor dem Einrasten der Stecker auch für das nicht seltene Auftreten "klemmender" Warnblinkschalter verantwortlich ist, da der verkantete Sitz des Schalters ein zu geringes Spaltmaß an der Oberkante des Schalters zur Folge hat, wodurch dieser beim Betätigen/Hineindrücken mit der Oberkante innen gegen eine Wandung des Ausströmergehäuses kommt/schabt und somit verklemmt. Abhilfe wie oben beschrieben, falls dabei Abdeckblende (des Schaltes) abgehebelt wird, ohne dass sich der Schalter aus seinem Sitz löst, kann letzterer an einem inneren "Steg" mit schmaler Flachzange herausgezogen werden, anschließend Blende wieder aufclipsen!
Mit besten Grüßen
mantis


__________________