PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alu 18 Zoll auf A4??


Driver82
30.05.2003, 17:07
Hallo

Ich hab mir für meinen A4 (Bj. 97) Alufelgen gekauft. Es sind die Original Audi S4 Felgen vom neuen S4 in 18 Zoll. Reifengröße 235/40 R18. Felgenbreite 8.
Auto hat Original Sportfahrwerk von Audi.

Meine Frage:
Was sollte ich beachten, wenn ich zum TÜV gehe? Ich kenn schon ein paar Leute die sagen, dass da alles ohne Probleme klappt, aber ganz sicher bin ich mir da nicht.
Hat schon jemand Erfahrungen mit solchen Reifen, bzw. streifen die irgendwo an der Plastikverkleidung im Radkasten an?

Besten Dank schon für die Antworten!

Gruß

Driver82

beetle24
30.05.2003, 19:21
Tja...

... ist natürlich ein bischen..xxxxx.. NACH dem Kauf zu fragen :D

Ganz einfach: Schau in Deinen KFZ-Schein. Wenn dort Rad/Felgen in der identischen Grösse Deiner neue S-felgen incl. Angabe der Einpresstiefe bereits eingetragen sind, brauchst Du noch nicht mal zum TÜV.

Wenn nicht, kann es heikel werden. Der TÜV-Mensch KANN ein Teilegutachten verlangen, welches Du aber nicht bekommst, da Audi so etwas nur mit den nachgekauften Rädern herausrückt. Solltes Du nämlich die S-Felgen bei eBay oder anderswo ohne Gutachten gekauft haben, wirds brenzlig.

Sollte ein Teilegutachten erhältlich sein, MUSS die e1-Nummer Deines Autos im Teilegutachten explizit aufgeführt sein.

Das kann alles ohne Probleme ablaufen kann - ist möglich - wenn Du Glück hast.

Ich habe meine S-Lineflegen im TTR nicht eingetragen bekommen, da im Gutachten nur das Modell ab 2002 enthalten war - mein TTR war vom Modelljahr davor mit einer anderen e1-Nummer.

Der Händler hat die S-Felgen wieder zurückgenommen, da ich den Kauf mit "Abnahme" vereinbart hatte. Fahre jetzt die MM EVO5 in 18.

Viel Erfolg ;)

Jack
30.05.2003, 19:25
Original geschrieben von beetle24
Tja...

... ist natürlich ein bischen..xxxxx.. NACH dem Kauf zu fragen :D

Ganz einfach: Schau in Deinen KFZ-Schein. Wenn dort Rad/Felgen in der identischen Grösse Deiner neue S-felgen incl. Angabe der Einpresstiefe bereits eingetragen sind, brauchst Du noch nicht mal zum TÜV.

Wenn nicht, kann es heikel werden. Der TÜV-Mensch KANN ein Teilegutachten verlangen, welches Du aber nicht bekommst, da Audi so etwas nur mit den nachgekauften Rädern herausrückt. Solltes Du nämlich die S-Felgen bei eBay oder anderswo ohne Gutachten gekauft haben, wirds brenzlig.

Sollte ein Teilegutachten erhältlich sein, MUSS die e1-Nummer Deines Autos im Teilegutachten explizit aufgeführt sein.

Das kann alles ohne Probleme ablaufen kann - ist möglich - wenn Du Glück hast.

Ich habe meine S-Lineflegen im TTR nicht eingetragen bekommen, da im Gutachten nur das Modell ab 2002 enthalten war - mein TTR war vom Modelljahr davor mit einer anderen e1-Nummer.

Der Händler hat die S-Felgen wieder zurückgenommen, da ich den Kauf mit "Abnahme" vereinbart hatte. Fahre jetzt die MM EVO5 in 18.

Viel Erfolg ;)
Bei einem 97er A4 werden die eher nicht eingetragen sein, da es damals noch keine 17er und erst recht keine 18er ab Werk gab. ;)
17er glaube ich sind erst mit dem S4 (8D) gekommen.


Bye

beetle24
30.05.2003, 21:28
Original geschrieben von Jack
Bei einem 97er A4 werden die eher nicht eingetragen sein, da es damals noch keine 17er und erst recht keine 18er ab Werk gab. ;)

Wie gesagt Jack...
... wenn sie schon in seinem Schein aufgeführt sind, weil die als Sonderausstattungen ab Werk lieferbar waren (muss ja nicht das S-Design sein - Haupsache Breite und ET passen) müsste es klappen...
.. wenn nicht, dann :( :confused: :(

PS:
Morgen fahre ich zum Beetletreffen nach Kassel - werde mal alle vom GuteFahrt-Forum grüssen :D

Ciao

Driver82
31.05.2003, 15:14
Erstmal danke für die Antworten!

Im Kfz-Schein bzw. Brief stehen nur Felgen bis 16 Zoll. Um den TÜV komm ich also nicht herum.:(

Also Felgen sind von e-bay und ohne Gutachten.

Einpresstiefe passt. Ich hab mal beim TÜV angerufen und der hat gesagt, dass ich einfach die Felgen draufmachen soll und zu ihnen kommen soll. Der TÜV hätte so Listen, wo alle möglichen Größen drinn stehen und es wär laut TÜV kein Gutachten notwendig, da Original Audi-Felgen.

Dann hab ich mal beim Audi-Händler angerufen und der sagte mir, dass ich auch bei ihn mit montierten Reifen+Felgen vorbeikommen kann und der TÜV dann im Autohaus diese Felgen abnimmt. Falls notwendig würde das Autohaus auch ein Teilegutachten für den TÜV besorgen.


Weiß jemand zufällig, welche Kriterien der TÜV hat um Felgen einzutragen? Wieviel Abstand muss da zum z.B. Radkasten bei eingeschlagenen Lenkrad sein?
Kann man das vorher selbst mal prüfen, damit es dann beim TÜV keine Probleme gibt?

Am Freitag hab ich einen Termin beim TÜV, mal kucken, ob alles klappt;)

Gruß

Driver82

Jack
31.05.2003, 15:19
Original geschrieben von Driver82
Weiß jemand zufällig, welche Kriterien der TÜV hat um Felgen einzutragen? Wieviel Abstand muss da zum z.B. Radkasten bei eingeschlagenen Lenkrad sein?
Kann man das vorher selbst mal prüfen, damit es dann beim TÜV keine Probleme gibt?

Am Freitag hab ich einen Termin beim TÜV, mal kucken, ob alles klappt;)

Gruß

Driver82
Freigängigkeit zum Kotflügel und im Radhaus innen bei vollem Lenkeinschlag und eingefedertem Fahrwerk, Freigängigkeit zu den oberen Achslenker. ;)

Wenn du diagonal versetzt (vorne links & hinten rechts) jeweils einen Reifen unterlegst, kannste da schonmal schauen.


Bye

Driver82
01.06.2003, 11:25
Ok, danke! probier ich mal aus.
Ich hoff nur, dass mein Wagenheber das schafft:D

Gruß

Driver82

Driver82
04.06.2003, 21:15
Hallo,

ich hab mal die Reifen montiert. Beim Fahren streift nirgends was an aber:

Zum Radhaus und Kotflügel ist genügend Platz, auch bei eingefederten Fahrwerk und eingeschlagenem Lenkrad.

Allerdings ist es zum oberen Achslenker verdammt eng. Da hab ich wirklich Mühe mit meinen Finger reinzukommen. Was versteht der TÜV unter freigängig? Wieviel "Luft" muss da sein?

Was kann man machen, wenn das dem TÜV zu eng ist? Was kann ich da machen? Pech gehabt?? Vielleicht andere Reifen mit 225?

Hinten dürfte es auch keine Probleme geben.

Für Antworten wäre ich dankbar!

Gruß

Driver82

A6-Fahrer
04.06.2003, 22:27
Original geschrieben von Driver82
Allerdings ist es zum oberen Achslenker verdammt eng. Da hab ich wirklich Mühe mit meinen Finger reinzukommen. Was versteht der TÜV unter freigängig? Wieviel "Luft" muss da sein?
Wieviel Luft da genau sein muß weiß ich auch nicht, aber bei unserem A6 habe ich extra dünne Ketten (mit 9mm statt 15mm hohen Kettengliedern) genommen, damit ich die noch auf WR der Größe 205/55R16 auf eine 7J Felge bekomme. Da war auch schon kaum mehr Platz für einen Finger.

Für den Sommer hat unser A6 dann auch 235/40R18, allerdings auf einer 8,5J Felge, da ist noch weniger Platz zum Achslenker, insofern dürfte das bei Dir auch hinhauen.

Gruß

Driver82
05.06.2003, 19:06
Ok, danke!

War heute beim TÜV und alles hat ohne Probleme geklappt. Der wollte nichtmal ein Gutachten sehen :-) Nagut, ich hatte eben keines :-)
Es wurden dann einfach die Felgen- und Reifengröße und ET eingetragen.

Gruß

Driver82