PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurzzeitkennzeichen


Meinereiner
05.06.2003, 12:46
Hallo !!!

Es geht um folgendes, meine Eltern wollen übers Pfingstwochenende Die Verwandschaft in Süddeutschland besuchen.
Das sie zu 4 Personen und einem Kind fahren wollen, wird der Platz inkl. Gepäck in Ihrem Golf knapp.
Nun hat der VW-Händler ihnen Angeboten einen Sharan mitzunehmen mit einem Kurzzeitkennzeichen.
Meine Frage stellt sich nun ist es ratsam das Angebot anzunehmen, das ja die Nutzung der Kennzeichen nur für Überführungsfahrten, bzw. Probefahrten gedacht ist.


Bin mal auf eure Antworten gespannt.

golf4
05.06.2003, 12:51
was soll das den kosten , viell . wäre ein Leihwagen ja günstiger ?

Meinereiner
05.06.2003, 12:57
Der Händler will dafür nix berechnen, meine Eltern sind dort schon Jahre lang Kunde.

golf4
05.06.2003, 13:04
Dann ist das ja ein gutes Angebot, ich weis jetzt allerdings nicht ob bei einem Kurzkennzeichen eine Vollkasko möglich ist.
Beim Leihwagen schon. Wenn mal was passiert, kann das natürlich teuer werden.
Wg. Überführen, dann bringen deine Eltern den Sharan halt nach Süddeutschland, apropo Pfingsten , da steht man mehr auf der BAB als das man fährt.

Meinereiner
05.06.2003, 13:06
Das habe ich auch schon meinen Eltern gesagt mit dem Stau, Mit der Überführungsfahrt ist ne gute Idee, und das Gepäck im Fahrzeug kann man ja wahrscheinlich mit ner Übernachtung nach der langen Fahrt begründen.

tortenheber
05.06.2003, 19:40
Mit dem Kurzzeitkennzeichen darf man 5 Tage fahren
wie man will,also nix mit Überführungsfahrten oder so.
Das rote Kennzeichen darf nur für
Überführungs-und Probefahrten genutzt werden;)
Wie das mit der Kasko beim KZK aussieht weiss ich aber
leider nicht.
Die Haftpflichtversicherung zahlt man übrigens pauschal,
mein letztes KZK hab' ich bei der Helvetia versichern
lassen,50€ hat's gekostet,bei der Zulassungsstelle oder
besser gesagt beim Schildermacher sollte das 70€ kosten.

PaVaTip
05.06.2003, 20:12
Ein Sharan als Familien-Reisefahrzeug braucht doch eine ausführliche Probefahrt incl. Autobahn etc., somit kein Problem.
Eine VK-Versicherung ist zwar möglich, aber nicht billig (ist logisch, sonst könnte man sich SF-unschädlich von seinem unverkäuflichem GW trennen:D :D :D )
Ich würde den Händler einfach mal nach dem Preis fragen (im Internet finde ich so schnell weder beim VVD noch bei meinem Versicherer die Preise :confused: ).
Der Preis richtet sich aber nach der regulären VK-Einstufung des Fahrzeugs.

A6-Fahrer
05.06.2003, 20:18
Original geschrieben von tortenheber
Mit dem Kurzzeitkennzeichen darf man 5 Tage fahren
wie man will,also nix mit Überführungsfahrten oder so.
Nicht ganz korrekt. Wenn Du "innerhalb Deutschlands" dazufügst stimmt es. In's Ausland darf man mit dem Kurzzeitkennzeichen nämlich nicht.

Gruß

tortenheber
05.06.2003, 21:14
Original geschrieben von A6-Fahrer
Nicht ganz korrekt. Wenn Du "innerhalb Deutschlands" dazufügst stimmt es. In's Ausland darf man mit dem Kurzzeitkennzeichen nämlich nicht.

Gruß

Jo,weiss ich,da das aber nicht die Frage war und die Tour
nach Süddeutschland gehen soll wäre das in diesem
Falle unerheblich,gelle?;)

A6-Fahrer
05.06.2003, 22:47
Original geschrieben von tortenheber
Jo,weiss ich,da das aber nicht die Frage war und die Tour
nach Süddeutschland gehen soll wäre das in diesem
Falle unerheblich,gelle?;)
Ja klar, aber der Vollständigkeit halber wollte ich es noch erwähnen. Süddeutschland verleitet nämlich schnell zu einem Ausflug in die Alpenländer ;)

Gruß

wave
06.06.2003, 07:08
Die Kurzzeitkennzeichen muss man extra prägen lassen und kann sie nach ein paar Tagen Gebrauch wegwerfen.
MfG wave