PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klappschlüsselkontakt


->paul<-
15.06.2003, 09:54
meines Erachtens sind die Öffnungs- + Schließungskontakte an meinem Klappschlüssel sehr leichtgängig.

Mir ist es schon des Öfteren passiert, dass ich beim Einstecken des Schlüssels den Öffnungskontakt wieder aktiviert habe + somit mein Fahrzeug unbeabsichtigt offen stand.

Wird der Druckpunkt mit der Zeit "empfindlicher"?

Gruß Paul

Tina
15.06.2003, 10:20
Hallo Paul!
Wie "alt" ist denn Dein Schlüssel?

Ich habe beim Polo die Probleme weniger, da ist der Klappschlüssel eher schwergängig, beim Golfschlüssel haben wir aber ähnliche Probleme.

Gerade wenn Du den Schlüssel in die Hosen- oder Jackentasche steckst, ist das schnell passiert.

Bin mal gespannt, ob sich das mit der Schwergängigkeit beim Poloschlüssel noch legt.

Grüße, Tina

->paul<-
15.06.2003, 10:35
Original geschrieben von Tina
Hallo Paul!
Wie "alt" ist denn Dein Schlüssel?

Ich habe beim Polo die Probleme weniger, da ist der Klappschlüssel eher schwergängig, beim Golfschlüssel haben wir aber ähnliche Probleme.

Gerade wenn Du den Schlüssel in die Hosen- oder Jackentasche steckst, ist das schnell passiert.

Bin mal gespannt, ob sich das mit der Schwergängigkeit beim Poloschlüssel noch legt.

Grüße, Tina

@ Tina

Bj 01/2002. Hast Recht, passiert mir häufig beim Einstecken (Sacco/Hosentasche).

Dir einen schönen Urlaub!!!

Gruß Paul

Tina
15.06.2003, 10:39
Original geschrieben von -&gt;paul&lt;-
@ Tina

Bj 01/2002. Hast Recht, passiert mir häufig beim Einstecke-n (Sacco/Hosentasche)


Unser Golfschlüssel ist sogar noch ein halbes Jahr älter.

Vielleicht hast Du ja auch noch andere Sachen in der Tasche, das irgendetwas draufdrückt.

Ich glaube, ich analysiere soeben Deinen Tascheninhalt...;) :D

Tina


Vielen Dank für die Wünsche!

Tomir32
15.06.2003, 10:46
Ist doch eigentlich egal, die ZV schliesst doch wieder nach ca. 45 sec. automatisch ab, falls man versehentlich nochmal geöffnet hat! Vorrausgesetzt die Türen wurden nicht geöffnet! Zu hart kann man den Druckpunkt der Tasten auch nicht wählen sonst bräuchte man eine Zange um die zu betätigen! ;)

->paul<-
15.06.2003, 10:49
Original geschrieben von Tina
Unser Golfschlüssel ist sogar noch ein halbes Jahr älter.

Vielleicht hast Du ja auch noch andere Sachen in der Tasche, das irgendetwas draufdrückt.

Ich glaube, ich analysiere soeben Deinen Tascheninhalt...;) :D

Tina


Vielen Dank für die Wünsche!

Geld habe ich sowieso keins - weitere Details erspare ich mir + Dir. Was soll denn Frank denken:D :D :D

Gruß Paul

BlackMagic
15.06.2003, 10:57
Mein Klappi ist aus 9/01 und hatte bisher keine Probleme...:)

spip
15.06.2003, 19:51
Das ist auch genau meine Sorge.

Deshalb werde ich mir (sobald ich dieses blöde Interface zum laufen bringe) die akustische Variante aktiviren, was auch jeder VW-Händler kann.

Ist leider hier zu Lande nicht mehr erlaubt, beruhigt aber ungemein zu hören falls man doch mal wieder aufgedrückt hat.

Gruß Spip

wave
16.06.2003, 08:29
Original geschrieben von -&gt;paul&lt;-
meines Erachtens sind die Öffnungs- + Schließungskontakte an meinem Klappschlüssel sehr leichtgängig.

Mir ist es schon des Öfteren passiert, dass ich beim Einstecken des Schlüssels den Öffnungskontakt wieder aktiviert habe + somit mein Fahrzeug unbeabsichtigt offen stand.

Wird der Druckpunkt mit der Zeit "empfindlicher"?

Gruß Paul

Das Problem habe ich auch, die Tasten müssten etwas versenkt sein, vielleicht ändert VW das beim Golf VI . ;)
MfG wave

BlackMagic
16.06.2003, 09:23
Original geschrieben von wave
Das Problem habe ich auch, die Tasten müssten etwas versenkt sein, vielleicht ändert VW das beim Golf VI . ;)
MfG wave

Wieso erst beim VI? :confused: :D :D Der Golf V wäre doch schon eine gute Möglichkeit dazu...;) :D :cool:

dbhh
16.06.2003, 13:41
Original geschrieben von -&gt;paul&lt;-

1)
meines Erachtens sind die Öffnungs- + Schließungskontakte an meinem Klappschlüssel sehr leichtgängig.
2)
Mir ist es schon des Öfteren passiert, dass ich beim Einstecken des Schlüssels den Öffnungskontakt wieder aktiviert habe + somit mein Fahrzeug unbeabsichtigt offen stand.
3)
Wird der Druckpunkt mit der Zeit "empfindlicher"?

Gruß Paul

zu 1)
Stimme dir zu, gerade im Vergleich zum "statischen" Vorgängerschlüssel. Dessen Tasten waren auch kleiner (und wie ich finde eindeutiger) geformt.

zu 2)
Kann auch ein Lied davon singen, gerade wenn man mal alle Hände voll hat beim Ausladen. War mir mit dem "statischen Schlüssel" früher nie passiert.

zu 3)
Hab ich auch machen lassen, auch aus dem Grund.

Gruß

fraho
16.06.2003, 18:00
Ich glaube die VW und Audi-FBs sind gleich, denn die Erfahrungen von Paul kann ich voll und ganz bestätigen (leider) :mad:
Dies ist mein drittes Auto mit einer Funk-Fernbedienung, aber das ist mir noch nie passiert: Am vierten oder fünften stolzen-Besitzertag. Der Schlüssel war in der Hosentasche und irgendwann piepte es draußen ganz fürchterlich auf der Straße. Beim dritten Mal bekam ich eine Ahnung und habe aus dem Fenster geschaut und mußte mein Auto mit total heruntergefahrenen Fenstern erblicken und Warnblinkern an (Alarmanlage). Uups, ich dachte gleich an Einbruch, Überfall und an was-weiß-ich.
Jeden zweiten Morgen entriegelt beim Türöffnen die Heckklappe weil ich mit meinen "dicken" Finger wieder zwei Knöpfe gedrückt habe bzw. beim Starten schließt/öffnet man die Türen.
Da bei meinem Hauptkunden viele Dienstfahrzeuge von Audi im Einsatz sind verstehe ich jetzt auch, daß täglich mehrere liegengebliebene Schlüssel gefunden werden.
Da sollte sich VW/Audi mal ein Beispiel an Mercedes nehmen. In drei Jahren Mercedes E-Klasse niemals dieses Problem gehabt (auch bei enger Jeans und Krimskram in der Tasche) :confused: