PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Climatronic im Passat


MouseWare
23.06.2003, 19:01
Hallo,

da läuft zwar bei der Umfrage schon ein ähmlicher Thread, aber der Übersicht wegen mache doch noch einen auf:

Folgendes Problem bei meinem Passat Variant:

Kurzfassung: Das Teil kühlt nicht richtig :( :( :(

Langfassung: Wenn ich ins Auto einsteige, pustet die CT richtig los und kühlt den Innenraum auf ca. 25° (laut Diagnoseanzeige an der CT) ab. Eingestellt habe ich eigentlich 20°C.

Im Laufe der Fahrt erhöht sich die Innenraumtemperatur dann aber konstant auf bis zu 29°C...definitiv zu viel zum entspannten fahren. Und dafür muß es nicht mal richtig heiß draußen sein, selbst bei Außentemperatur von 24° und leichter Bewölkung klettert der Wert immer so in die Höhe (mind. 27° / 28°).

Wenn ich dann auch Umluft schalte, kühlt sich der Innenraum sehr schnell wieder auf 25° ab, sobald ich dann die Umluft abschalte klettert der Wert wieder nach oben. (Dabei ist das doch der Job der CT!)

Dieser Effekt ist mir neu, im Golf Variant war dies nicht so, und der war sogar schwarz, also nach ein paar Stunden Parken in der Sonne "richtig heiß", der Passat ist silbern.

Irgendwie glaube ich, daß das an der Steuerung der CT liegt, denn sie kühlt das Auto ja korrekt ab, hält dann den Wert nicht und statt dann die Gebläsestärke zu erhöhen, pustet sie unmotiviert vor sich her...

Ist das jetzt "Stand der Passattechnik" :D oder sollte meine Werkstatt sich das auch mal anschauen (muß sowieso hin, beim Delta sind die Boxen hinten rechts tot :mad: )??? Wer hat ähnliche Erfahrungen...und vor allem, wenn das ein Kühlmittelverlust sein sollte, wäre das nach 1 Jahr normal? Mein Golf hat in 2 Jahren kein Auffüllen des Kältemittels gebraucht?

Gruß
Markus

gwg
23.06.2003, 19:04
Original geschrieben von MouseWare
Hallo,

da läuft zwar bei der Umfrage schon ein ähmlicher Thread, aber der Übersicht wegen mache doch noch einen auf:

Folgendes Problem bei meinem Passat Variant:

Kurzfassung: Das Teil kühlt nicht richtig :( :( :(

Langfassung: Wenn ich ins Auto einsteige, pustet die CT richtig los und kühlt den Innenraum auf ca. 25° (laut Diagnoseanzeige an der CT) ab. Eingestellt habe ich eigentlich 20°C.

Im Laufe der Fahrt erhöht sich die Innenraumtemperatur dann aber konstant auf bis zu 29°C...definitiv zu viel zum entspannten fahren. Und dafür muß es nicht mal richtig heiß draußen sein, selbst bei Außentemperatur von 24° und leichter Bewölkung klettert der Wert immer so in die Höhe (mind. 27° / 28°).

Wenn ich dann auch Umluft schalte, kühlt sich der Innenraum sehr schnell wieder auf 25° ab, sobald ich dann die Umluft abschalte klettert der Wert wieder nach oben.

Diesen Effekt ist mir neu, im Golf Variant war dies nicht so, und der war sogar schwarz, also nach ein paar Stunden Parken in der Sonne "richtig heiß", der Passat ist silbern.

Irgendwie glaube ich, daß das an der Steuerung der CT liegt, denn sie kühlt das Auto ja korrekt ab, hält dann den Wert nicht und statt dann die Gebläsestärke zu erhöhen, pustet sie unmotiviert vor sich her...

Ist das jetzt "Stand der Passattechnik" :D oder sollte meine Werkstatt sich das auch mal anschauen (muß sowieso hin, beim Delta sind die Boxen hinten links tot :mad: )??? Wer hat ähnliche Erfahrungen...und vor allem, wenn das ein Kühlmittelverlust sein sollte, wäre das nach 1 Jahr normal? Mein Golf hat in 2 Jahren kein Auffüllen des Kältemittels gebraucht?

Gruß
Markus

Hallo,
das ist wohl nicht korrekt!!!
Die Werkstatt sollte doch nach einem Jahr noch den Fehler kostenlos beseitigen!!!
MfG
Günther

SiPiYou
24.06.2003, 08:35
das klingt nach einem "defekten" sensor.
wenn du zuwenig kühlmittel drin hättest, dann würde die klima nicht kühlen können.

schau dir mal das bedienteil bei dir an, jeweils links und rechts sind 2 gitter, hinter dem linken gitter ist ein kleiner elektrolüfter mit einem sensor. ist das ding "sehr" eingestaubt ?
wenn ja, dann puste mal kräftig rein, falls das nix bringt, bau das bedienteil aus (mußt die blende abklipsen und die 4 torx-schrauben lösen, danach kannst du das ding nach vorne rausziehen)

bei den neueren modellen ist der lüfter hinten frei zugängig.

spitfire
24.06.2003, 13:16
Original geschrieben von SiPiYou
das klingt nach einem "defekten" sensor.
Seh ich auch so. Die Regelung macht ja Zicken, nicht die Kühlung.
Original geschrieben von SiPiYou
wenn du zuwenig kühlmittel drin hättest, dann würde die klima nicht kühlen können. Kühlen schon, aber nicht so gut: Der Kompressor müsste mehr arbeiten, bzw. es müsste mehr "halbkalte" Luft eingeblasen werden. Ich hab´s in einem anderen Thread schon geschrieben: Sogar wenn zwei Drittel des Kältemittels fehlen, kühlt´s noch irgendwie, aber halt nicht mehr richtig gut.

MouseWare
25.06.2003, 08:12
Ok, danke für die Hinweise, geht ja in die Richtung die ich vermutet habe. Der Sensor sieht allerdings nicht so sehr verstaubt aus, Auto ist ja auch erst ein Jahr.

Wobei sie gestern auf einer Fahrt dann mal "ordentlich" gearbeitet hatte...

Aber basteln kann ich selbst nichts daran, nur kann ich dann jetzt schon mit konkreten Hinweisen in die Werkstatt fahren und das beheben lassen..

Aber wenn ich was konkretes dann weiß, poste ich es hier, falls wer ein ähnliches Problem hat.

Gruß
Markus

MouseWare
11.07.2003, 20:34
Hallo,

zu dem beschriebenen Problem:

Meine Werkstatt hat das gesamte CT-Modul getauscht, weil auch die auf einen defekten Sensor hinter dem Gitter getippt haben.

Aber, es hat nix geholfen :( :mad: Heute war ich wieder bei molligen 30° im Auto unterwegs, bei eingestellten 20°. Auch wenn ich die Innenraumtemperatur auf die vom Handbuch empfohlenen 22° stelle, bleibt es angenehm warm bei 30° :rolleyes:

Allerdings scheint der Fehler sporadisch nicht aufzutreten, denn gestern hat das Teil doch tatsächlich einmal korrekt funktioniert.

Nun werde ich das Auto wieder zum Händler bringen, diesmal will er es behalten und die Sache untersuchen. Ich habe mit dem zuständigen Mitarbeiter schon darüber gesprochen, daß vielleicht einer der vielen anderen Sensoren falsche Werte liefert und so die korrekte Funktion verhindert. Denn nach wie vor ist es so, daß ich mit manuellem Eingriff die richtige Innenraumtemperatur eingeregelt bekomme.

Also, wer da noch einen Tipp hat, welcher Sensor es sein könnte...dann muß ich nicht so lange auf mein Autochen verzichten...denn diese (zumeist) Diesel-Leihwagen sind zwar kostenlos, aber nerven auf die Dauer meine empfindlichen Ohren :D ;)

Gruß
Markus